Suchen nach "Avocado"

Falafel-Grillkäse-Burger und Erdbeer-Avocado-Salat – die zweite Runde der “FÜR SIE”-Cooketition

von Mia | Küchenchaotin

Sommerzeit ist Grillzeit – das hat sich auch die “FÜR SIE” gedacht und die zweite Runde der Cooketition zur Grillrunde erklärt.
Nachdem im Frühjahr die erste Runde unter dem Motto “Frühling auf dem Teller” stand, wurde dieses Mal die Kohle zum Glühen gebracht.
Zusammen mit Julia von “Chestnut and Sage”, Nicole von “Live Life Deeply Now” und Anne von “Anne loves Food” habe ich mich also bemüht, ein möglichst tolles Rezept passend zur Grillsaison auf mein Tellerchen zu zaubern. Und ich sag euch was: Allein bei dem Gedanken an die tollen Grillideen, die ich Vorfeld gesammelt habe, läuft mir schon wieder das Wasser im Munde zusammen
Was dabei rausgekommen ist? Das stelle ich euch heute vor!

Falafel-Grillkäse-Burger und Erdbeer-Avocado-Salat - kuechenchaotin.de

Übrigens: Ich würde mich riesig darüber freuen, wenn ihr auf der Facebookseite der “FÜR SIE” für mich abstimmen würdet! :)

 

Falafel-Grillkäse-Burger

Falafel-Grillkäse-Burger und Erdbeer-Avocado-Salat - kuechenchaotin.de

Zutaten für vier Falafel-Grillkäse-Burger:

  • 1 Pkt. Falafel-Fertigmix
  • 1 rote Zwiebel
  • etwas getr. Koriander
  • 4 Burger-Brötchen
  • etwas Salsasoße
  • etwas Knoblauchsoße
  • 4 Scheiben Grillkäse (z.B. Halloumi)
  • 4 Salatblätter
  • 2 Tomaten
  • 1/2 Salatgurke

Außerdem: Toppits-Alufolie

Zubereitung:

1. Die Falafel nach Packungsanweisung anrühren und ziehen lassen. Eine Hälfte der Zwiebel in kleine Würfel, die andere Hälfte in Ringe schneiden. Die Würfel zusammen mit etwas getrocknetem Koriander unter die Masse mischen und vier Burger-Patties Formen.

2. Die Patties je nach Konsistenz auf einem Stück Toppits-Alufolie oder direkt auf dem Rost grillen, bis sie von beiden Seiten goldbraun sind. Zwischendurch ruhig öfters vorsichtig wenden. Auch den Käse entweder direkt auf dem Rost, oder auf einem Stück Toppits-Alufolie grillen. Währenddessen die Burger-Brötchen ggf. aufbacken (geht auch gut auf dem Grill!) und aufschneiden.

3. Auf die Innenseite der obere Brötchenhälfte etwas Salsasoße, auf die untere Hälfte etwas Knoblauchsoße geben.

4. Die Tomaten und die Gurke waschen und in Scheiben schneiden. Den Salat ebenfalls waschen und in so große Stücke teilen, dass sie genau in das Brötchen passen.

5. Nun auf der unteren Burger-Brötchen-Hälfte erst den Falafel, dann den Käse, je zwei Scheiben Tomate und Gurke, einige Zwiebelringe und ein Salatblatt schichten – Deckel auflegen, fertig!

 

Erdbeer-Avocado-Salat

Falafel-Grillkäse-Burger und Erdbeer-Avocado-Salat - kuechenchaotin.de

Zutaten für 4 Portionen Erdbeer-Avocado-Salat als Beilage

  • 500g Erdbeeren
  • 2 kleine Hass-Avocados
  • 125g gem. Wildsalat
  • 1 rote Chilischote
  • ½ Zitrone – davon der Saft
  • 1 EL weißer Balsamico
  • 1 EL Honig
  • evtl. etwas Pfeffer

Zubereitung

1. Die Erdbeeren waschen und vierteln. Die Avocado schälen, den Kern entfernen, in Scheiben schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln.

2. Den Salat waschen und zusammen mit den Erdbeeren und den Avocados in eine Schüssel geben.

3. Die Kerne der Chili entfernen und die Schote fein hacken. Zusammen mit dem Zitronensaft, dem Balsamico, dem Honig und evtl. etwas Pfeffer zu einem Dressing abschmecken.

4. Über den Salat geben und servieren. Fertig!

Mein Rezept und auch die leckeren Rezepte meiner drei Konkurrentinnen findet ihr übrigens auch auf der Seite der “FÜR SIE”.

Guten Appetit,
Mia

Avocado-Aufstrich – für eine echte Lieblingsstulle

von Mia | Küchenchaotin

Heute wird es mal wieder easypeasy und blitzschnell!

Dass ich Avocado liebe, ist kein Geheimnis. Wer sich meine Avocado-Rezepte ansieht, der merkt schnell, dass ich sie in allen möglichen Variationen mag.
Aber die “Butter des Urwalds” ist auch einfach herrlich vielseitig und dabei noch schön gesund. Sie ist reich an ungesättigten Fettsäuren und eine ganze Menge Vitamine.

Einer meiner Favoriten: Auf einer richtig schönen Stulle.
Immer nur Käse auf dem Brot ist doch voll langweilig! Deshalb habe ich vor einger Zeit Aufstriche für mich entdeckt. Und der Avocado-Aufstrich ist mit Abstand mein Liebling.
Das Rezept ist super einfach und die Zubereitung dauert nur knapp 5 Minuten, aber es schmeckt fantastisch!

Ich benutze übrigens am liebsten die Sorte “Hass”. Zum einen wird diese meistens reif verkauft, während die andere Sorte oft noch lang zu Hause nachreifen muss und zum anderen hat sie einfach noch ein bisschen mehr Geschmack, als die Sorte “Fuerte”.

Avocado-Aufstrich - kuechenchaotin.de

Avocado-Aufstrich

Rezept für 1 große Portion

1 (Hass-)Avocado
1/2 Zitrone
Pfeffer und Salz
nach Geschmack: 2 Schalotten

Avocado-Aufstrich - kuechenchaotin.de

(mehr…)

Tagliatelle mit Avocado-Basilikum-Pesto – Große Avocadoliebe!

von Mia | Küchenchaotin

Als fanatische Butterliebhaberin kann ich mich auch dem Charme der Avocado nicht entziehen. Buttrig-cremig, zart und leicht nussig schafft sie es einfach immer wieder, mich in ihren Bann zu ziehen.
Und weil sie so herrlich vielseitig einsetzbar ist, schafft sie es immer wieder, mich zu überraschen. So hat sie es schon als Dip, gebraten mit Ziegenkäse und Maracujadressing, als Brotaufstrich, im Sushi und im Salat auf meinen Teller geschafft und jedes Mal aufs neue mein Herz erobert.

Nur eines habe ich noch nicht ausprobiert: Avocado mit Pasta.
Dabei habe ich mir die Kombination immer so herrlich vorgestellt! Deswegen war der heutige Rezeptversuch auch mehr als fällig.

Und ich sag euch was: Wenn sich Avocado, Zitrone und Basilikum zusammentun um auf ein Date mit leckerer, heißer Pasta zu gehen, dann trifft Amors Pfeil. Und zwar mich. So gut!

Inspiration und Starthilfe für den Versuch ist dieses Rezep von Flowers on my Plate.

Tagliatelle mit Avocadopesto und Kirschtomaten - kuechenchaotin.de

Tagliatelle mit Avocado-Basilikum-Pesto

Rezept für 2 Portionen

250g Tagliatelle
1 Hass-Avocado
1 Handvoll Basilikumblätter
1 Bio-Zitrone
1 Knoblauchzehe
1 EL + etwas Olivenöl
Salz+Pfeffer
250g Kirschtomaten
evtl ein paar Sonnenblumenkerne

Tagliatelle mit Avocadopesto und Kirschtomaten

(mehr…)

Noch was aus der grünen Box: Avocado mit Ziegenkaese und Maracujadressing

von Mia | Küchenchaotin

Als bekennende Butterfetischistin gibt es ein Gewächs, an dem komme ich einfach nicht vorbei: die Avocado. Liebevoll auch “die Butter der Natur” getauft (und tatsächlich auch als Butterersatz auf dem Brot geeignet!) ist sie nicht nur im Sushi eine meiner Lieblinge.

Als ich im Buch Greenbox* ein Rezept für mit Ziegenkäse gefüllte Avocado fand, war von Anfang an klar, dass es früher oder später auf meinen Teller muss. Ziegenkäse und Avocado! Bei der Kombination kann ich einfach nicht widerstehen. Gestern war es so weit und ich bin begeistert! Ziemlich avocadolastig, Aber wer’s mag, der mag’s halt!
Ruckizucki fertig und so schön einfach! Und jetzt und hier abgewandelt für euch zum Nachmachen:

Avocado mit Ziegenkäse und Maracujadressing

Rezept (für 1 Avocado)
1 Hass-Avocado (nicht zu reif!)
2 EL Ziegenfrischkäse
Pfeffer und Salz
6 TL Maracujasaft
1 TL Olivenöl
etwas Olivenöl zum Braten

Die Avocado schälen und in der Mitte teilen. Den Kern entfernen. Den Ziegenkäse zerbröseln, mit etwas Pfeffer und Salz mischen und in die Mulden des Kerns füllen. Mit einem Messer die Oberfläche glattstreichen.
Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Avocados auf der befüllten Seite in die Pfanne legen und ca. 1 Minute braten lassen. Vorsichtig vom Pfannenboden lösen!
Den Maracujasaft mit dem Olivenöl zu einem Dressing vermengen und über die Avocadohäften geben.

Fertig! 

Wenn man die Avocados vorsichtig genug vom Pfannenboden löst, hat der Ziegenkäse eine tolle kleine Käsekruste gebildet. Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, hat es bei mir nur bei einer Hälfte funktioniert. Tierisch lecker! Aber auch die zweite Hälfte war köstlich.
Das fruchtige Dressing habe ich zuerst skeptisch beäugt, doch es passt wunderbar zur Avocado und dem Ziegenkäse. Wenn es mal schnell gehen muss oder ich noch ein besonderes Häppchen brauche, mache ich das auf jeden Fall wieder!

Guten Appetit,
Mia 

___
*=Affiliate-Link

Mein voller Ernst – Sommersalat mit Erdbeeren, Avocado und Balsamico

von Mia | Küchenchaotin

Heute gibt’s mal wieder etwas von der “Was? DIE Zutat mit DER kombiniert?”-Sparte.
Es gibt sie ja, diese verrückten Leute, die merkwürdige Zusammenstellungen “erfinden”, bei denen man nur denkt “echt jetzt!” und wenn man es probiert hat, geht einem ein “Tatsächlich! Genial!”-Lichtlein auf.
Irgendwann ist einer von denen auf die Idee gekommen, nicht nur Erdbeeren in einen Salat zu tun, sondern auch noch Balsamico drüberzuschütten. Seitdem schwirrt diese Kombination überall im Netz herum, denn sie ist tatsächlich ziemlich genial.

Lange habe ich mich nicht darangetraut, doch nach einigem Tüfteln und Probieren habe ich euch  nun etwas zu bieten, was mir selbst beim Bilder editieren das Wasser im Munde hat zusammenlaufen lässt!
Zusätzlicher Pluspunkt: Es ist ratzifatzi fertig!

Sommersalat mit Erdbeeren, Avocado und Balsamico

Rezept (für 4 Portionen)

100g Rucola
700g Erdbeeren
1 Avocado
Saft von 1/2 Zitrone
Balsamico
Ahornsirup
Pfeffer

Den Rucola und die Erdbeeren waschen. Die Stiele der Erdbeeren entfernen, die Avocado schälen und den Kern entfernen.
Die Erdbeeren halbieren (die großen vierteln) und die Avocado in Würfel schneiden. Die Würfel mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.

Den Rucola auf 4 Teller verteilen und die Erdbeeren und die Avocado dazugeben. Anschliessend erst etwas Balsamico, dann ungefähr genauso viel Ahornsirup über den Salat geben. Mit Pfeffer anschmecken und den Sommersalat genießen!

Fertig!

Was ich gelernt habe, seit ich diesen Blog führe: Eine Mahlzeit in der Säure (Balsamico), Süße (Erdbeeren und Sirup) und Gewürze (Pfeffer) in einem guten Verhältnis kombiniert sind, ist meistens ziemlich lecker. Auch wenn ich eigentlich nicht so die Salat-Tante bin, wird’s das hier jetzt öfter geben!

Guten Appetit,
Mia

1 2 3