Allgemein/ aus der Backstube/ Frühling/ Kleinigkeiten

Bärlauchschnecken mit Zitronen-Joghurt-Dip – volle Bärlauchpower voraus!

Bärlauchschnecken - www.kuechenchaotin.de

Wenn ich über den Wochenmarkt schlendere, kommen mir die besten Ideen. Dazu müsst ihr wissen: Viele Sachen, die ihr hier entdeckt, waren nie so wirklich durchgeplant. Meistens verführen mich ein paar Lebensmittel und zu Hause schaue ich dann spontan, was sich daraus zaubern lässt. Ein bisschen hiervon, ein bisschen davon – daraus entstehen oft wirklich tolle Sachen.

Natürlich funktioniert das Prinzip „Experiment“ nicht immer einwandfrei. Wer hier schon länger mitliest, der kann sich bestimmt daran erinnern, wie ich einen wahnsinnig tollen und teuren Mixer bei dem Versuch, eine Suppe zu retten, in 100 Scherben zerlegt habe und manchmal passiert es mir auch, dass ich so viel mit Gewürzen herumprobiere, dass vom Testesser der Chaosküche die Rückmeldung „Das kannst du nur noch retten, indem du es wegkippst und neu machst“ kommt. Aber das ist nicht schlimm. Dann gibt es nämlich einfach Nudeln mit Buttersauce und Pinienkernen, die macht mich nämlich genau so glücklich, wie manch ein drei Gänge Menü. Schlicht ist manchmal einfach unfassbar gut!

Butter ist sowieso eine kleine Obsession von mir. Ich weiss nicht, warum, aber alles, was schön buttrig ist, kann mich wahnsinnig glücklich machen. Je stressiger und anstrengender der Tag war, desto größer ist z.B. die Wahrscheinlichkeit, das Abends Pasta mit gebräunter Butter oder Milchreis mit ganz viel Butter, Zucker und Zimt auf meinem Tellerchen landet. Wenn es einfach ist und schnell geht und im besten Fall auch noch Butter enthält, finde ich das ziemlich gut

Eine meiner liebsten, buttrigen Süßigkeit sind Zimtschnecken (man sieht es nicht, aber die enthalten i.d.R. SEHR viel Butter), aber heute soll es für euch etwas Herzhaftes sein. Meine liebsten Zimtschnecken habe ich deshalb für euch zu Bärlauchschnecken gemacht. Gefüllt mit feinster Bärlauchbutter, die auch einfach so auf Brot unfassbar verführerisch schmeckt. Diese Schneckchen sind „Comfort Food“ vom Allerfeinsten!

Bärlauchschnecken - www.kuechenchaotin.de

Bärlauchschnecken mit Zitronen-Joghurt-Dip

Rezept für 10 Schneckchen

Für den Teig
350 g Mehl
1 Prise Salz
1 Packung Trockenhefe
120 ml Wasser
60 ml Vollmilch
45 g Butter
1 Ei (M)

Für die Füllung
90 Bärlauch
90 g weiche Butter
2 Prisen Salz

Für den Dip
200 g Sahnejoghurt
1/2 ungespritzte Zitrone (Saft und Schale)
etwas Honig
Salz und Pfeffer

Bärlauchschnecken - www.kuechenchaotin.de

Für den Teil Mehl, Salz und Hefe in einer großen Schüssel vermengen.
Wasser und Milch vermischen und zusammen mit der Butter erhitzen, bis die Butter vollständig aufgelöst ist.
Anschließend die Butter-Milch-Mischung zur Mehlmischung geben und zusammen mit dem Ei verkneten.
Den Teig mindestens 5 Minuten stark kneten, zu einer Kugel formen und abgedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.

Währenddessen für die Bärlauchbutter den Bärlauch grob kleinschneiden und zusammen mit der Butter und dem Salz in einer Küchenmaschine (oder mit einem Pürierstab) fein zerhäckseln, bis die Butter schön grün ist.

Bärlauchschnecken - www.kuechenchaotin.de

Den Hefeteig zu einem Rechteck ausrollen und mit der Bärlauchbutter bestreichen. Das Rechteck in 10 Streifen schneiden und diese zu Schnecken aufrollen. Die Schnecken leicht plattdrücken und erneut zugedeckt für mindestens 90 Minuten ruhen lassen.

Den Ofen auf 175°C vorheizen und die Schnecken für ca. 30 Minuten backen.

Währendessen den Dip vorbereiten: Hierfür einfach den Joghurt mit einem Schuss Zitronensaft und der fein abgeriebenen Schale einer halben Zitrone verrühren. Den Dip kräftig salzen und pfeffern und wenig Honig abschmecken. Uu den lauwarmen Bärlauchschnecken servieren.

Fertig!

Baerlauchschnecken-7

Guten Appetit,
Mia

Das könnte auch etwas für dich sein

5 Kommentare

  • Antworten
    Bea
    2. April 2015 at 13:05

    Vielen Dank für diese tolle Inspiration. Und weil ich noch Bärlauch daheim habe, kann ich den Feierabend nun fast nicht mehr erwarten – wird doch gleich ausprobiert. Hmmmm!!!

    Und apropo Butter! Ich ohne Butter, das wäre wie der April ohne Regen – geht nicht! Nach einem stressigen Tag, wenn ich so gar keine Lust mehr auf Kochen habe, geht auch ein frisches Brot mit Butter und ein bisschen Meersalz oder Schnittlauch…. Einfach gut!!!

    In diesem Sinn, butterig schöne Ostern 🙂
    Bea

  • Antworten
    Martina
    2. April 2015 at 15:12

    Sehr lecker!!! Ich bin soeben beim Zimtschnecken backen. 🙂
    Und da ich so viel Teig haben, werden sie womöglich teils auch noch mit Mohn und Nuss gefüllt. mmhh…
    Aber Deine Bärlauchschnecken stehen schon ganz oben auf der to do Liste, da ich noch vom letzten Jahr Bärlauchbutter eingefroren habe. Und ich möchte ja wieder viiiiiiel neues mit Bärlauch machen… lg

  • Antworten
    Sandra
    2. April 2015 at 20:22

    Hach das sieht so lecker aus 😀

  • Antworten
    Aaurea
    17. Juni 2016 at 02:58

    Es sieht echt gut aus aber ich schaffe sowas eh nicht 🙁

    • Antworten
      Mia | Küchenchaotin
      20. Juni 2016 at 11:39

      Klar schaffst du das! Keine Ahnst vor Hefeteig! Allerdings ist die Bärlauchsaison leider um und das Rezept muss abgewandelt werden. Oregano ist super!

    Hinterlasse eine Antwort

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen