Allgemein/ aus der Backstube/ kleine Geschenke/ Kleinigkeiten/ Nachspeisen

Beeren-Streusel-Dessert aus dem Glas – und eine große Zeitschriftenliebe!

An der „Lecker Bakery“ kann ich einfach nicht vorbeigehen, wenn eine neue Ausgabe im Zeitschriftenregal liegt. Sie ruft mich. Und ich kaufe sie. Und bin jedes Mal absolut begeistert.
Doch dann kommt die große Misere: So viele tolle Rezepte und so wenig Zeit! Ich spicke die Zeitschrift dann immer mit Masking-Tape-Fähnchen und wähle aus den Lieblingsrezepten nach und nach die aus, die mir am allerbesten gefallen und letztendlich dann auch auf den Tisch kommen.
Die Lecker Bakery ist außerdem eine der wenigen Zeitschriften, die ich als Inspirationsquelle wirklich aufbewahre.

Bei dem heutigen Rezept, da war es liebe auf den ersten Blick. Desserts aus dem Glas sind dieses Jahr ja sowieso ganz weit oben auf meiner Hitliste – genauso wie Streusel mein absoluter Evergreen sind. Wie könnte ich da Beeren und Streuseln mit Zimtsahne widerstehen? Ganz einfach: Gar nicht.

Ein bisschen Vanille habe ich noch unter den Streuselteig geschummelt – ein Träumchen!

  Beeren-Streusel-Dessert aus dem Glas - kuechenchaotin.de

Beeren-Streusel-Dessert aus dem Glas

Rezept aus der „Lecker Bakery“ für 10 Gläser á 150ml

Für den Streuselteig
100g Butter (Zimmertemperatur)
100g brauner Zucker
175g Mehl
1 Prise gemahlene Vanille
1 Messerspitze Backpulver
1 Prise Salz

Für die Zimtsahne
300g kalte Schlagsahne
1 EL Zucker
1 TL Zimt

außerdem:
300g rote Grütze

Beeren-Streusel-Dessert aus dem Glas - kuechenchaotin.de

Für den Streuselteig die Butter und den braunen Zucker schaumig rühren, bis die Masse weiß wird.
Mehl in eine separate Schüssel sieben, Backpulver, Vanille und Salz unterrühren und unter die Buttermasse kneten.
Die dabei entstehenden Streusel auf ein Backblech geben und mit den Fingern leicht verteilen.
Bei 200°C im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten backen und danach vollständig auskühlen lassen.

Die Sahne, den Zucker und den Zimt aufschlagen, bis sie steif ist.

Anschließend abwechselnd Streusel, rote Grütze und Zimtsahne ggf. mit Hilfe eines Spritzbeutels in 10 kleine Gläser schichten, bis alles aufgebraucht ist.

Fertig!

Beeren-Streusel-Dessert aus dem Glas - kuechenchaotin.de

Zuerst habe ich 10 Portionen für ganz schön viel gehalten, aber: die Gläschen sind super als Mitbringsel geeignet. Eins für den Liebsten, eins für die Kollegen, ganz viele für mich! So hat keins der Gläser den zweiten Tag überlebt.

Könnt ihr auch manchmal einfach nicht am Zeitschriftenregal vorbei? Wenn ja: Bei welcher Zeitschrift?

Guten Appetit,
Mia

Das könnte auch etwas für dich sein

9 Kommentare

  • Antworten
    Cathi Blume
    14. Juli 2013 at 11:53

    Ach herje- die sehen ja zuckersüß aus. Kein Wunder, dass ihnen niemand wiederstehen konnte. Könnte ich auch nicht 🙂
    Die Lecker Bakery liegt bei mir auch zu Haue (angezogen und so.), sowie die Lecker, die Deli, und die Neon. Die muss ich einfach immer haben 🙂
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

  • Antworten
    Julia
    14. Juli 2013 at 13:16

    The Simple Things, Living at Home, Lecker, Marie Claire Idées etc.

    Ich widme meinen Blog dem Thema Zeitschriften, weil ich süchtig bin.

    Schönen Sonntag noch, Mia.

    Liebe Grüsse Julia

  • Antworten
    Muffin
    15. Juli 2013 at 09:27

    Die Deli ist mittlerweile meine Lieblingszeitschrift. Aber wenn ich mir das hier so angucke, sollte ich der Versuchung, eine Lecker Bakery zu kaufen, vielleicht doch einfach mal nicht widerstehen … *sabber*

  • Antworten
    Fenta
    15. Juli 2013 at 11:06

    Oh ich kann dich da sehr gut verstehen,
    es schmeckt wundervoll, denn ich habe es zu Samstag zum Junggesellenabschied gemacht <3

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche.
    Fenta

  • Antworten
    Eva @FoodVegetarisch
    17. Juli 2013 at 11:30

    Neben der Deli ist es vor allem die Köstlich Vegetarisch, die ich jetzt sowohl wegen der Rezepte als auch der Fotos für mich entdeckt habe. Und die Slowly Veggie finde ich außerdem sehr klasse. Allein schon all die tollen Fotos 🙂

    LG Eva

  • Antworten
    Michi
    17. Juli 2013 at 15:15

    Boah..das sieht so lecker aus..hab ich irgendwie übersehen in der Bakery… 😀
    Ich ♥ Dessert im Glas…
    und schön zu lesen das es noch andere Koch/Back Zeitschriftenjunkies gibt…

  • Antworten
    Michael
    17. Juli 2013 at 19:22

    Immer wieder lecker so ein Kuchen aus dem Glas. Habe selber erst am Wochenende einen mit Johannisbeeren, Joghurt und Creme fraiche gemacht.

  • Antworten
    Chris Tina
    19. Juli 2013 at 13:36

    lustig, ich bleibe auch jedes mal an der lecker bakery hängen. hab den pull-apart-cake gebacken und der ist super geworden. falls du interesse hast, kannst du ihn dir bei mir anschauen 🙂

  • Antworten
    Tanja
    7. August 2013 at 16:59

    Die LECKER Bakery habe ich immer in anderen Blogs bewundert und mich geärgert, dass ich sie nie beim Zeitschriftenhänderler bekommen habe. Bis zu diesem Sommer. Da bin ich unverhoffter Weise auf einen hohen Stapel LECKER Bakerys bei Thalia gestoßen und wenige Minuten später habe ich voll Stolz mein erstes Exemplar nach Hause getragen. Bis jetzt habe ich aber nur den Aprikosenstreuselkuchen probiert. Der war aber super-sommerlich-lecker.
    Die Brownies will ich aber auch noch für meine schokosüchtige Freundin backen.
    Liebe Grüße
    Tanja

  • Hinterlasse eine Antwort

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen