Archiv von ‘Pasta und Risotto’ Kategorie

Große Veränderungen – große Freude! – und ein Lieblingsgericht

von Mia | Küchenchaotin

Manchmal, da muss sich im Leben einfach etwas verändern. Und manchmal muss man einen großen Schritt gehen! Bei mir war es diese Woche so weit, denn nach langer Überlegung stand eine ganz große Veränderung an.
Und von der will ich euch heute mit ganz viel Herzpumpern berichten!

Wenn ich nicht in meiner Küche stehe und meinem Namen als Küchenchaotin alle Ehre mache, bin ich als Fotografin unterwegs.
Fotografie – das war schon immer meine große Liebe! Nach zwei einschlägigen Ausbildungen im Portrait-Bereich habe ich die letzten Jahre festangestellt in meinem Beruf gearbeitet.

Foto 1Doch vor etwas mehr als einem halben Jahr ist bei mir ein Prozess gestartet. Denn auch, wenn ich mit den liebsten Kollegen der Welt gesegnet war: ich war nicht mehr so ganz glücklich da, wo ich war. Silvester gab es große Vorsätze (die seht ihr auf dem Zettelchen, das ich aus meinem Portmonee gefischt habe) und dann ging’s los: Ein halbes Jahr wurde überlegt, geplant und kalkuliert. Dann habe ich mir ein Herz gefasst und meinen Job gekündigt.

Foto 2Seit Anfang dieser Woche ist es endlich so weit: Ich bin jetzt selbstständig!
Schwerpunktmäßig beschäftige ich mich mit Hochzeits- und Portraitfotografie. Wollt ihr mal reinschauen? Ich würde mich so freuen! Hier geht’s lang zu meinen Hochzeits- und Portraitfotos in Norddeutschland.

Wenn ihr mögt (und ich würde ausflippen vor Freude!), könnt ihr auch hier bei Facebook reinschauen, immer auf dem neuesten Stand bleiben.


Und keine Sorge: In der Chaosküche ändert sich dadurch nichts! Hier bleibt alles wie es ist. Deswegen kommt jetzt auch noch ein Rezept – nämlich das für eines meiner momentanen absoluten Lieblingsgerichte!

Pasta mit getrockneten Tomaten, Feta und Salbei

Pasta mit getrockneten Tomaten, Feta und Salbei

Rezept für 2-3 hungrige Esser

300 g flache, kurze Pasta (z.B. Mafalda)
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
50 g getrocknete Tomaten
200g Feta
1/2 kleine Chilischote (die von der ganz fiesen Sorte!)
8 Salbeiblätter
etwas Öl
1-2 Kellen Gemüsebrühe
frisch gemahlener Pfeffer

Pasta mit getrockneten Tomaten, Feta und SalbeiDie Pasta nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser kochen.

Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und fein Würfeln. Die getrockneten Tomaten in Streifen schneiden, den Feta in Würfel. Die Chilischote ebenfalls in sehr feine (!) Streifen schneiden.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin glasig andünsten. Die Chili und die getrockneten Tomaten hinzugeben und mit anschwitzen.
Mit der Gemüsebrühe ablöschen und zum Schluss den Feta und die Salbeiblätter in der heissen Pfanne mitschwenken, bis der Feta cremig wird.

Die heisse Pasta in die Pfanne geben und alles gut vermengen. Auf zwei (große!) Teller aufteilen, mit etwas frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer bestreuen.

Fertig!

Pasta Salvia

Guten Appetit,
Mia

 

P.S.: ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr mein Herz pumpert und wie aufgeregt ich bin! Ich bin so gespannt auf eure Reaktion!

Mac’n'Cheese – ein Gastbeitrag für eatbakelove.com

von Mia | Küchenchaotin

Ich kann nicht fassen, dass ich euch das noch gar nicht gezeigt habe!
Die liebe Vanessa von eatbakelove.com hat einen Roadtrip durch die USA gemacht und gefragt, ob ich ihr blogtechnisch ein bisschen unter die Arme greifen würde. Natürlich! Passend zum Thema habe ich ihr mein liebstes Rezept für Mac’n'Cheese verraten.

macncheese

Erst im Nachhinein ist mir aufgefallen, wie passend das Rezept für den Gastbeitrag war: eatBAKElove – die Mac’n'Cheese werden im Ofen zubereitet – und Amerika – das Heimatland der Rezeptidee!

macncheese3

Übrigens: Wer Kalorien zählt, der sollte jetzt nicht weiterklicken. Man munkelt. allein das Lesen der Rezeptanleitung soll zur Gewichtszunahme führen können. Alle anderen finden das Rezept hier bei eatbakelove.com!

macncheese2Guten Appetit,
Mia

{Umzugshelfer} Bärlauchrisotto mit blanchierten süßen Möhrchen von Clara von Tastesheriff

von Mia | Küchenchaotin

Wir sind in der neuen Wohnung angekommen! Zwar haben wir noch kein Internet – und ihr könnt euch sicher vorstellen, was für ein Weltuntergang das für mich ist – und wir versinken noch in Kartons, aber wir haben das Schlimmste hinter uns!

Und auch meine Umzugshelfer-Beiträge machen heute eine Punktlandung, denn last but not least ist heute die liebe Claretti von Tastesheriff hier und tischt euch ein Risotto auf, für das ich heute sterben würde. Bärlauchrisotto! Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich Claretti nicht groß vorstellen muss, weil ihr sie schon kennt. Denn in der deutschen Lifestyle-Blogosphäre kommt man an ihr kaum vorbei!
Umso stolzer bin ich, dass sie mir heute und hier unter die Arme greift.

Und: ich bin dann mal auf zum Bärlauch-Dealer meines Vertrauens!


Während die liebe Mia noch im Umzugschaos steckt und sich die Augen reibt, weil siezwischenzeitlich abgeschieden von der Außenwelt war, hab ich ne Kleinigkeit für sie als Vertretung vorbereitet! Ich weiss ja, das sie Bärlauch liebt!! So gibt es ein leckeres Bärlauchrisotto mir blanchierten süßen Möhrchen! In der Kombination super lecker, denn die Möhre geben dem ganzen eine spannende Note…

Gastpost Kuechenchaotin tastesheriff Risotto mit Baerlauch 2

Für 4 Personen benötigt man:

fürs Risotto
300 g Risottoreis
1 klein geschnittene Schalotte
1 1/2 Liter Gemüsebrühe
40 g Butter
100 ml Weißwein
50 g kalte Butter
75 g frisch geriebener Parmesan

fürs Bärlauchpesto
1 Bund Bärlauch
ca. 200 ml Olivenöl (evtl etwas mehr)
75 g Pinienkerne
75 g geriebener Parmesan

für die blanchierten süßen Möhrchen
ca. 8 Möhren
100 g Zucker
50 g Butter
Salz und Pfeffer

Gastpost Kuechenchaotin tastesheriff Risotto mit Baerlauch 3

In einem Kochtopf 40 g Butter schmelzen! Die Scharlotte mit hineingeben und glasig werden lassen. Den Risottoreis hinzugeben und kurz anschmelzen. Mit dem Weißwein ablöschen und unter Rühren ca. 25 min kochen! Während der Kochzeit immer wieder etwas Gemüsebrühe hinzugeben, das der Reis immer saftig bleibt! Kurz vor Ende der Garzeit die Butter und den Parmesankäse hinzugeben.

In der Zwischenzeit Bärlauch, Olivenöl, Parmesan und Pinienkerne mit einem
Pürrierstab zu einem Pesto verarbeiten.
Die Möhren schälen und der länge nach vierteln. In einer Pfanne ca. 200 ml Wasser erhitzen und die Möhren blanchieren. Die Butter und den Zucker hinzugeben und die Möhren damit leicht an karamellisieren.

Auf eine tiefen Teller erst das Risotto anrichten, dann ca ein Esslöffel Bärlauchpesto
darauf verteilen und einige Möhren drauf legen!

Gastpost Kuechenchaotin tastesheriff Risotto mit Baerlauch

Lasst es Euch schmecken! Es ist mein liebstes Frühlingsgericht…

Liebste Grüße
Eure Claretti


Liebste Claretti, ich danke dir für diesen krönenden Abschluss meiner Umzugshelfer-Serie! I love Risotto, I love Bärlauch – I love you für dieses bezaubernde Rezept! Das wird ganz schnell noch nachgemacht, solang der Bärlauch frisch ist!

Falls ihr noch nicht da wart: Hier gehts zu Clarettis Blog.

Und ab nächster Woche, gibts dann auch wieder neue, frische Rezepte von mir!

Guten Appetit,
Mia

{Umzugshelfer} Erdnuss-Gemüse-Pasta mit Kokosmilch – von Stefanie von [schmeckt wohl.]

von Mia | Küchenchaotin

Darf ich vorstellen? Meine Umzugshelfer!
Statt um Möbelpacker habe ich mich um eine ganz andere Hilfe bemüht – ab sofort werden mir nämlich sonntags eine Hand voll meiner liebsten Blogs kulinarisch unter die Arme greifen.
Wer und was da kommt? Ihr dürft gespannt sein! Wir starten hier und jetzt!

“Schmeckt wohl.” Das hört sich so herrlich unprätentiös an. Doch es ist der “Deckname” eines ganz wundervollen Blogs! Stefanie schreibt auf ihrem Blog [schmeckt wohl.] über Food & Inspiration und präsentiert Rezepte, die bei mir voll ins Schwarze treffen. Linsen, Curry, kleine, selbstgemachte Geschenke aus der Küche, Oreo-Pralinen und Zimtschnecken am Stiel sind nur ein paar tolle Beispiele, für das, was einen auf diesem – übrigens noch recht frischen – Blog erwartet.

Ich freue mich riesig, dass Stefanie heute meine Umzugshelferin ist! Statt Möbel mit mir zu schleppen, hat sie sich für mich in die Küche gestellt und euch eine ganz besondere Leckerei aus der Kategorie “Soulfood” gezaubert. Aber lest selbst!


Für liebe Menschen packt man doch gern mal mit an, nicht wahr? Deshalb habe ich auch keine Sekunde gezögert, als mich die liebe Mia gefragt hat, ob ich für sie als Umzugshelfer tätig sein mag, während sie schwere Kartons von eine Wohnung in die nächste schleppt. Ganz im Gegenteil: Es war mir eine Ehre, denn ich bin schon lange regelmäßige Leserin ihres wundervollen Blogs.

Ich bin übrigens Stefanie und blogge eigentlich auf meinem Foodblog [schmeckt wohl.].

Bei Mias Umzugsaktion packe ich heute in Form von wunderbar soulfoodigen Pasta mit an, die sich in einer cremigen Kokos-Erdnuss-Soße wälzen und von ganz vielen verschiedenen Gemüsesorten Gesellschaft bekommen.

               {Umzugshelfer} Erdnuss-Gemüse-Pasta mit Kokosmilch - von Stefanie von  [schmeckt wohl.] (http://schmecktwohl.blogspot.com) - www.kuechenchaotin.de {Umzugshelfer} Erdnuss-Gemüse-Pasta mit Kokosmilch - von Stefanie von  [schmeckt wohl.] (http://schmecktwohl.blogspot.com) - www.kuechenchaotin.de

Wenn ihr die Kokosmilch für die Soße in den Topf gießt und dann die Erdnussbutter dazu gebt – ich sag euch, es duftet dann sowas von unglaublich lecker in eurer Küche, dass ihr ganz schnell alle Türen schließen solltet, sonst bleibt nix mehr für euch…

Das Rezept könnt ihr übrigens problemlos mit den Gemüseorten eurer Wahl abändern. Wer zum Beispiel keine Paprika mag oder verträgt, kann auch toll Möhrenscheibchen mit Zucchiniwürfeln kombinieren. Oder kleine Brokkoliröschen, die sich mit Zucchinis oder Möhren zu einer Soßen-Clique vereinen – lasst eurer Phantasie freien Lauf!

{Umzugshelfer} Erdnuss-Gemüse-Pasta mit Kokosmilch - von Stefanie von  [schmeckt wohl.] (http://schmecktwohl.blogspot.com) - www.kuechenchaotin.de

Nun zum Rezept: Erdnuss-Gemüse-Pasta mit Kokosmilch

Zutaten für 2 Portionen:

200g Penne
150 ml Kokosmilch
1 EL Erdnussbutter (crunchy)
Sesamöl
2 kleine Scheiben frischen Ingwer
1 gestrichenen TL grüne Currypaste
1 gestrichenen TL Salz
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Paprikaschoten nach Wahl
1 Zucchini
250g Blattspinat (aufgetaut)
2 EL Erdnüsse, geröstet
Kräuter nach Belieben

{Umzugshelfer} Erdnuss-Gemüse-Pasta mit Kokosmilch - von Stefanie von  [schmeckt wohl.] (http://schmecktwohl.blogspot.com) - www.kuechenchaotin.de

Zubereitung:

Blattspinat auftauen und abtropfen lassen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer abziehen und fein würfeln. Gemüse ebenfalls waschen und zerkleinern. Etwas Sesamöl in einer großen Pfanne erhitzen, Currypaste, Zwiebelwürfel, Ingwer und Knoblauch hinzugeben und anbraten. Gewürfeltes Gemüse und Blattspinat hinzugeben und kurz mit anbraten. Mit Kokosmilch ablöschen und 10 Min. bei kleiner Hitze und geschlossenem köcheln lassen.

{Umzugshelfer} Erdnuss-Gemüse-Pasta mit Kokosmilch - von Stefanie von  [schmeckt wohl.] (http://schmecktwohl.blogspot.com) - www.kuechenchaotin.de

Währenddessen die Pasta aufsetzen und nach Packungsanleitung zubereiten.

Die Erdnussbutter in das heiße Gemüse rühren und schmelzen lassen. Gut vermengen und mit Salz abschmecken. Die Pasta abtropfen lassen und mit dem Erdnuss-Kokos-Gemüse vermengen. Mit Erdnüssen garnieren und servieren.

{Umzugshelfer} Erdnuss-Gemüse-Pasta mit Kokosmilch - von Stefanie von  [schmeckt wohl.] (http://schmecktwohl.blogspot.com) - www.kuechenchaotin.de

Ich wünsche euch gutes Gelingen und vor allem guten Appetit bei diesem Seelenfutter-Essen!

Macht es euch schön!
Stefanie


Liebe Stefanie, ich danke dir für dieses wunderbare Gastspiel und deine Unterstützung!
Ich habe die Pasta übrigens schon ausprobiert – mit Broccoli statt Paprika – und war hellauf begeistert!

Guten Appetit,
Mia

1 2 3 9