Kulinarisches Kino auf der Couch – Hot-Chili-Cheese-Dip

von Mia | Küchenchaotin

Wir kennen sie alle: Traumpaare. Angelina und Brad, Miss Piggy und Kermit, Edward und Bella, Liebeskummer und Bridget Jones, Fußball und Bier oder Pommes und Mayo. Für mich gehört außerdem dazu: Nachos und scharfe,warme Käsesoße. Ihr wisst schon. Die aus dem Kino!
Längst haben mehrere große Firmen dieses Traumpaar für sich entdeckt und man kann beides auch im Supermarkt kaufen. Die Nachos sind dabei doch recht erschwinglich, doch die Cheese-Dip ist unverschämt teuer und einmal auf die Inhaltsliste geschaut, bekommt man schon Bauchschmerzen.

Doch nun komme ich und sage: Die geile (entschuldigt meine Wortwahl) Käsesoße aus dem Glas könnt ihr in nur 5 Minuten selber machen!  Sie schmeckt besser, ist günstiger und man weiss, was drin ist. Besser geht’s nicht!

HOT Chili-Cheese-Dip

Zutaten (für ein großes Dip-Schälchen)

250g Scheibletten-Käse (Cheddar!)
100ml Milch
50ml Sahne
1 rote Chilischote
1 Spritzer Zitronensaft
etwas Harissapulver

optional z.B.:
Paprikapulver
Essig
Muskat
Senf
… 

 

Den Scheibletten-Käse kleinschneiden und zusammen mit der Milch und der Sahne vorsichtig in einem Topf erhitzen. Der Käse soll nur schmelzen, nicht kochen!
Währenddessen die Chilischote fein hacken. Die Chilischote zusammen mit einem Spritzer Zitronensaft unterrühren. Außerdem das Harissapulver hinzufügen – Vorsicht! Das ist scharf!
Wer mag, kann etwas mit Paprikapulver, Senf oder Muskat herumprobieren. Mir schmeckt allerdings die Kombination Zitronensaft/Harissa am Besten. Der Zitronensaft kann problemlos durch einen Spritzer Essig ersetzt werden.

Fertig!

Kulinarisches Kino auf der Couch! Besser kann ein gemütlicher Abend zu Hause doch gar nicht werden. Und wenn man erstmal seine Traummischung gefunden hat, gibt es garantiert nie wieder die Soße aus dem Glas!

Übrigens: In einem Schraubglas abgefüllt kann der Dip mindestens eine Woche im Kühlschrank aufbewahrt und in der Mikrowelle wieder erwärmt werden. Länger als eine Woche hat er bei mir noch nicht überlebt!

Guten Appetit,
Mia

9 Kommentare an Kulinarisches Kino auf der Couch – Hot-Chili-Cheese-Dip

  1. mitohneGourmet
    13. September 2012 at 10:46 (2 Jahre ago)

    kchikchi, Käsedip <3

    Ich, mit meinen Intoleranzen/Allergien kann die Pampe aus dem Glas sowieso nicht essen…Hab "neulich" (schon wieder länger her…) mal mit Käsecreme von MinusL Käsedip für Nachos gemacht, der war in Null Komma Nix ratzeputz leergegessen!
    Hatte aber auch niemand bemerkt, dass es laktosefrei ist, krkrkr.

    Aber Deine Variante werde ich definitiv mal ausprobieren, muss nur mal eroieren, ob der Scheiblettenkäse "Allergikertauglich" ist :)

    Antworten
    • Mia
      13. September 2012 at 10:53 (2 Jahre ago)

      Scheibletten-Käse ist definitiv nicht das gesündeste Lebensmittel der Welt… Wäre natürlich auch einen Versuch mit “echtem” Käse wert, aber da hab ich noch keine Erfahrungen mit! Mit MinusL-Käsecreme ist natürlich auch ne coole Sache. Laktose und ich sind schliesslich auch keine Freunde ;)

      Antworten
  2. Sabinchen
    13. September 2012 at 11:39 (2 Jahre ago)

    Oh wow, das klingt seeehr lecker! Ich finde Nachos mit Hackfleisch (ok, das lassen wir bei dir weg) und Käse überbacken aus dem Ofen aber auch saumäßig gut! Mit Creme fraiche und Guacamole. Sabber.. Aber das ist dann ja schon ein ganzes Abendessen! ;)

    Liebste Grüße

    PS: Ganz tollen Blog hast du da! Ich komme jetzt öfter! :D

    Antworten
    • Mia
      13. September 2012 at 12:09 (2 Jahre ago)

      Oh ja, überbacken sind Nachos auch genial! TexMex at it’s best! Wenn ich backe, dann aber auch mit roten Bohnen drin. So lecker!

      Antworten
    • Mia
      13. September 2012 at 12:09 (2 Jahre ago)

      …und dankeschön :)

      Antworten
  3. TheCookiez
    13. September 2012 at 20:18 (2 Jahre ago)

    Wird am nächsten Filmeabend garantiert nachgemacht :)

    Antworten
  4. Tami
    22. September 2012 at 19:17 (2 Jahre ago)

    YUMMI! Die muss ich auf alle Fälle mal ausprobieren. Bei mir gibt’s zu Nachos IMMER Guacamole. Ich liebe das Zeug einfach, aber gerade im Winter bekommt man keine guten Avocados… da werd ich ab jetzt auf deinen Dip ausweichen. ;-)

    Antworten
  5. Steff
    30. September 2012 at 21:46 (2 Jahre ago)

    Sabber….. wenn ich jetzt dick werde, weiß ich wenigstens woran es liegt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar