Kleine Pavlovas mit NERGI® und Brombeeren {Reklame}

von Mia | Küchenchaotin

Ich bin eine Zauberin – ich kann aus den gesündesten Kleinigkeiten eine Kalorienbombe machen. Und den Beweis dafür trete ich heute mal wieder an!
Denn aus einer Hand voll Kiwibeeren habe ich eine riesengroße Schweinerei gemacht.
Kiwibeeren? Ja genau! Die Rede ist von den kleinen NERGI®-Beeren, die ihr vielleicht in den letzten Tagen schon im gut sortierten Supermarkt entdeckt habt. Die kleine Beerenfrucht sieht aus wie eine Kiwi und schmeckt wie eine Kiwi – ist aber (wie der Name ja auch sagt) eine Beere. Was sie dann anders macht, als eine sehr, sehr kleine Kiwi? Sie ist tatsächlich mit einem Haps im Mund, aber vor allem muss man sie nicht schälen. Eine Früchtchen für Faule. Also eins für mich!
Und ganz ehrlich: sie schmecken pur so gut, dass sie eigentlich nur von einem kleinen Zusammentreffen mit einer Meringue-Schale, ein bisschen Sahne und ein bisschen Schokolade getoppt werden können.

Pavlova mit Nergi

Kleine Pavlovas mit NERGI® und Brombeeren

Rezept für 4 kleine Pavlovas

2 Eiweiß (Größe M)
90 g Zucker
1 TL Speisestärke
1/2 TL Weißweinessig
einige Tropfen Vanilleexktrakt
150 g Sahne
1 Päckchen Vanillezucker
125 g NERGI®
125 g Brombeeren
50 g Zartbitterschokolade
2 TL Kokosöl

Pavlova mit Nergi - www.kuechenchaotin.de

Den Backofen auf 170° vorheizen.
Das Eiweiß sehr steif schlagen und den Zucker langsam einrieseln lassen. Die Masse weiter aufschlagen, bis sie anfängt zu glänzen. Nun die Speisestärke, den Weißweinessig und den Vanilleextrakt hinzugeben und unterrühren.
Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech 4 Kleckse der Meringue-Masse platzieren und in die Mitte mit einem Löffel eine Mulde für die Füllung drücken.
Die Pavlova-Schalen für ca. 50 Minuten backen, bis sie hohl klingen, wenn man darauf klopft. Sollten sie während des Backens zu dunkel werden, können sie einfach mit einem weiteren Bogen Backpapier abgedeckt werden.
Nun einen Löffel o.ä. in die Tür des Ofens klemmen und die Schalen darin komplett auskühlen lassen.

Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und die NERGI® halbieren.
Die Zartbitterschokolade zusammen mit dem Kokosöl in einem kleinen Topf schmelzen und gut verrühren.

Nun die ausgekühlten Pavlova-Schalen mit der Sahne bestreichen, mit den Beeren belegen und mit der Schokolade beträufeln.

Fertig!

Pavlova mit Nergi - www.kuechenchaotin.de

Mehr Infos über die kleinen süßen Kiwibeerchen findet ihr übrigens hier* und hier*.

Habt ihr die kleinen Kiwibeeren schon entdeckt? Und probiert?

Guten Appetit,
Mia

___
*=Partnerlink

Schreibe einen Kommentar