Ein Kürbis-Risotto „mit Liebe“ – und was das mit meinem grandiosen Start ins neue Jahr zu tun hat

von Mia | Küchenchaotin

Hallo 2014! Seid ihr gut „reingekommen“? Das neue Jahr ist noch relativ jung und ich finde, wir sollten über „gute Vorsätze“ sprechen.
Was steht bei euch auf dem Zettel?
Abnehmen? Spätestens im Sommer, wenn die leichten Genüsse locken, schmilzt ein Teil des Winterspecks von ganz allein.
Weniger Stress? Backen hilft bei der Stressbewältigung! Spätestens beim Vernaschen!
Mehr Zeit für die Familie? Großes Festmahl, alle an einem Tisch – perfekt!

Ihr merkt es schon, auf meinem steht nur ein Punkt: Mehr Spaß an der Freude mit ordentlicher Schlemmerei. Damit meine ich: Die Seele baumeln lassen. Dabei ab und an einen Gin Tonic in der einen Hand, ein Törtchen in der anderen.
Und ständig an Bord in der Chaosküche: Leckerchen mit den Namen Tartelette, Pasta und Risotto (und natürlich DER Liebste, aber das ist ja klar).
So stelle ich mir mein perfektes 2014 vor und ich werde alles daran setzen, es genau so umzusetzen.

Übrigens: Mein Jahr beginnt auch gleich fantastisch. Denn ich weiß, wo es „mich“ schon ganz bald zum Mitnehmen geben wird.
Im EDEKA-Markt eures Vertrauens. Ungefähr nordöstlichen von Kasse 3.
Gleich hinter der lieben Saskia rund um die Uhr und der grandiosen Zucker, Zimt und Liebe-Jeanny mache ich es mir auf einer hübschen (ca.) DinA4-Seite neben meinem liebsten rote Bete-Risotto ab dem 13.01.14 gemütlich. Mit Liebe!
Damit ihr nicht denkt, ich rede nur Stuss, hier der Beweis:

Edeka mit Liebe Kuerbisrisotto-7

Dass mein Blog in dieser Ausgabe der Mit Liebe mit Rezept vorgestellt wird, lässt meine Brust vor Stolz kilometerweit anschwellen, denn ich bin Fan. Die Zeitschrift (die übrigens kostenlos ist!) hält nämlich, was ihr Name verspricht. Tolle Rezepte, niedliche DIYs und viel interessanter Input. Sie ist unglaublich liebevoll (mit Liebe! Hihi!) gestaltet und lässt mein Fotografen-Herzchen hüpfen.

Edeka mit Liebe Kuerbisrisotto-6

Auch mit an Board: Rike von Lykkelig, in deren Kolumne verschmähte Schoko-Nikoläuse eine zweite Chance kriegen.

Edeka mit Liebe Kuerbisrisotto-5

Ich durfte schon in die Ausgabe hineinschnuppern und warne euch vor der absoluten Rezeptliebe-Alarmstufe rot!
Kürbisrisotto, Linsen-Kokos-Curry, Rosenkohl mit Datteln, Chocolate-Törtchen mit Earl Grey-Frosting und Orangen-Tartelettes mit süßer Creme Fraiche haben mich von den Socken gerissen und zum Nachkochen animiert.

Edeka mit Liebe Kuerbisrisotto-4

Und weil es so schön war, habe ich euch das Rezept für das Kürbisrisotto einfach direkt mitgebracht!

Edeka mit Liebe Kuerbisrisotto-3

Kürbis-Risotto

leicht adaptiert aus der „Mit Liebe

Rezept für 4 Portionen
4 Zweige Thymian
2 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
800g Hokkaido-Kürbis
ca. 1,2 l Gemüsebrühe
200 ml Weißwein
2 EL Olivenöl
275g Risotto-Reis (z.B. Arborio)
50g geriebener Parmesan
400g Cherry-Tomaten am Strauch
1/2 TL gemahlener Ingwer
1/4 TL gemahlener Zimt
3 EL Balsamico
Salz + Pfeffer zum Würzen

Edeka mit Liebe Kuerbisrisotto-8

Die Blätter des Thymian abzupfen und bereitstellen.
Den Knoblauch und die Zwiebeln abziehen und in feine Würfel schneiden.
Den Kürbis vierteln, die Kerne aushöhlen und das Fruchtfleisch in mundgerechte Würfel schneiden – die Schale des Hokkaido ist genießbar und darf dranbleiben!
In einem Topf die Gemüsebrühe erhitzen bis sie leicht zu köcheln beginnt. In einem weiteren großen Topf 1 EL Olivenöl erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Kürbis darin andünsten. Nun den Reis ebenfalls kurz anschwitzen lassen.
Das Risotto mit dem Weißwein ablöschen und anschließend eine Kelle der Brühe hinzugeben. Unter ständigem Rühren immer wieder Brühe hinzugeben, sobald die vorherige Kelle verdunstet ist.
Wenn der Risottoreis gar ist (das sollte ca. 25 Minuten dauern) den Parmesan und den Thymian unterziehen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer Pfanne das restliche Öl erhitzen. Die Tomaten anbraten, mit Ingwer und Zimt würzen und anschließend mit dem Balsamico ablöschen.

Die Tomaten zusammen mit dem Risotto servieren.

Fertig!

Edeka mit Liebe Kuerbisrisotto-2

Guten Appetit,
Mia

11 Kommentare an Ein Kürbis-Risotto „mit Liebe“ – und was das mit meinem grandiosen Start ins neue Jahr zu tun hat

  1. Jana
    7. Januar 2014 at 10:19 (4 Jahren ago)

    Du bist wirklich Zucker Mia. 🙂
    Hab ein tolles Jahr 2014 und schreib so toll weiter. Ich bin echt immer wieder begeistert.

    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Jana

    Antworten
  2. Sandra
    7. Januar 2014 at 14:08 (4 Jahren ago)

    Großartiger Blogpost liebe Mia. Ich bin echt begeistert! 🙂

    Liebe Grüße
    Sandra

    Antworten
  3. lou
    7. Januar 2014 at 16:55 (4 Jahren ago)

    lallaaaaaa lecker ist das!! für risotto bin ich ja immer zu haben.
    ich hoffe wir treffen uns auch dies jahr mal auf ein risotto und einen tonic 🙂
    und jetzt mal schnell rübber zum edeka gelaufen und das magazin abgreifen. die hab ich noch nicht !

    Antworten
  4. Rebecca
    7. Januar 2014 at 19:33 (4 Jahren ago)

    Bei Risotto werde ich sofort schwach. Egal ob es ein Champignon-Risotto oder Zitronen-Risotto ist. Aber dein Kürbis-Risotto klingt echt gut muss ich mal ausprobieren.
    Glückwunsch für deinen Beitrag im Edeka-Heftle

    Antworten
  5. monsieurmuffin
    7. Januar 2014 at 19:49 (4 Jahren ago)

    Liebe Mia,

    das klingt wirklich sehr lecker. Ich liebe Risotto, da mach ich mich gleich auf den Weg zum nächsten Edeka um diese tolle Ausgabe zu ergattern.

    Zuckersüße Grüße

    Jenni

    Antworten
  6. Helena
    9. Januar 2014 at 18:40 (4 Jahren ago)

    Das einzige was auf meiner ToDo Liste für das neue Jahr steht, ist mehr zu genießen. Sei es die freie Zeit die man hat, die leckeren Speisen, die man schlemmen kann und noch viele andere Sachen.

    Antworten
  7. Elena isst
    9. Januar 2014 at 19:22 (4 Jahren ago)

    Wow, das ist ja der Hammer. Kann verstehen, das Du Stolz wie Bolle bist und das absolut verdient! Sehr toll! Dann werd ich morgen mal ab zum Edeka düsen und mir noch ein Magazin sichern.
    Hab einen wundervollen Abend!
    Liebste Grüße,
    Elena

    Antworten
  8. Rebecca von Elfenkind
    10. Januar 2014 at 08:36 (4 Jahren ago)

    Liebes,
    oh wie schön ! ich bin auch ganz glücklich ,stolz und vieles mehr für dich! ich werde gelich heute mal vesuche das magazin zu bekommen(und das ist nicht so einfach in Berlin, aber fü dich wede ich suchen suchen suchen)
    fühl dich gedrückt,
    Rebecca

    Antworten
  9. fr.dots
    10. Januar 2014 at 17:06 (4 Jahren ago)

    Glückwunsch! So ein lecker aussehendes Risotto hat’s auch schwer verdient abgelichtet und gedruckt zu werden 😉

    Lieben Gruß Claudia

    Antworten
  10. seekind
    11. Oktober 2015 at 23:00 (2 Jahren ago)

    wann kommt der Thymian rein oder muss ich den nur zupfen und bereitstellen? 🙂
    danke!!!

    Antworten
    • Mia | Küchenchaotin
      22. Oktober 2015 at 12:50 (2 Jahren ago)

      Danke für den Hinweis! Der Thymian kommt am Schluss mit oder vor dem Parmesan in das Risotto! 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar