In der Weihnachtsbäckerei, gibt’s so manche – schnelle Nutellakekse!

von Mia | Küchenchaotin

Jede Jahreszeit hat ihre tollen Seiten – und im Winter sind das für mich: Schnee, Kekse, Lebkuchen, Stollen, Zimtsterne, Bratäpfel, Honigkuchen und so weiter und so fort. Ich LIEBE weihnachtliche winterliche Schleckereien und setze im Winter beinahe schon traditionsgemäß eine schöne Winterspeckschicht an. Aber das ist nicht weiter schlimm, denn: Der Bikini hat sowieso Pause und wer im Winter Speck hat, der muss nicht frieren.
Außerdem warten im Frühjahr schon eine ganze Menge leckere und vor allem leichtere Köstlichkeiten darauf, verpeist zu werden und der Winterspeck schmilzt zusammen mit dem Schnee gemächlich wieder weg.
Deshalb: Immer rauf auf die Hüften! Winter ist schließlich nur ein Viertel des Jahres.

Letztes Wochenende gab es endlich die ersten Kekse! Eigentlich war ich gerade dabei etwas ganz anderes zu backen und wollte die Wartezeit, während das Backwerk im Ofen schön aufgeht, sinnvoll überbrücken.
Ein kurzer Blick in die Vorratsschränke – es ist alles da! „Liebling, es gibt Nutellakekse!“

Das Rezept ist perfekt für solche Spontanaktionen, denn in der kurzen Zutatenliste reihen sich eigentlich nur Dinge aus dem Vorratsschrank aneinander.

Schnelle Nutellakekse

Zutaten (für ca. 20-25 Kekse)

300g Mehl
200g Butter (Zimmtertemperatur)
100g Zucker
etwas Nutella

Mehl, Butter und Zucker zu einem Teig verkneten und für ca. 1 Stunde zum Ruhen in den Kühlschrank legen.
Anschließend den Teig noch einmal kurz durchkneten und zu einer Rolle formen. Von dieser Rolle die einzelnen Kekse abschneiden, auf ein Backblech legen (die Kekse gehen nicht mehr stark in die Breite, deswegen können sie relativ eng beieinander liegen) eine kleine Delle in die Mitte drücken und bei 200°C für ca .15 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.
Auskühlen lassen und mit einem Teelöffel jeweils einen Klecks Nutella in die Delle der Kekse geben.

Fertig!

Freut euch schon mal auf weihnachtliche Reizüberflutung in den nächsten Wochen!
Was ist eure liebste Winterleckerei? Ohne was geht es nicht?

Guten Appetit,
Mia 

9 Kommentare an In der Weihnachtsbäckerei, gibt’s so manche – schnelle Nutellakekse!

  1. Verena
    18. November 2012 at 11:38 (5 Jahren ago)

    Das ist ja mal ein einfaches Rezept! 🙂
    Ich hab mich gestern an Baumkuchen-Konfekt gewagt. Leider ist das Ergebnis nicht sooooo toll geworden.
    Meine liebsten Weihnachtsplätzchen sind Zimtsterne, Vanillekipferl, Spekulatius, Spritzgebäck und solche Klassiker.

    Schönen Sonntag!

    Antworten
    • Mia
      18. November 2012 at 18:20 (5 Jahren ago)

      Genau deswegen mag ich so einfache Rezepte – weil sie einfach immer gelingen 😉
      Baumkuchenkonfekt hört sich allerdings höchst verlockend an!

      Antworten
  2. George
    18. November 2012 at 15:27 (5 Jahren ago)

    Very clever. Very simple. 1:0 für dich. 🙂

    Antworten
    • Mia
      18. November 2012 at 18:21 (5 Jahren ago)

      Und das von dir! Ich fühle mich geehrt! Schön, dass du hier bist!

      Antworten
  3. TheCookiez
    18. November 2012 at 17:34 (5 Jahren ago)

    Sieht sehr lecker aus. Und vorallem schnell.
    Das hätten wir gestern bei unserer Kücheneskapade gebraucht.

    Viele Grüße,
    Cédric

    Antworten
    • Mia
      18. November 2012 at 18:21 (5 Jahren ago)

      Jetzt habt ihr ja das Rezept 😉 Das geht ja meistens auch ohne einkaufen 🙂

      Antworten
  4. finfint.
    18. November 2012 at 21:20 (5 Jahren ago)

    Yummie, liebe Mia. Und die sehen auch noch so zauberhaft aus. Weihnachtlich ist für mich Apfelmilchreis mit Zimt. Sehr gut an verregneten Montagmorgenden.
    Liebe Grüße
    Barbara

    Antworten
    • Mia
      2. Dezember 2012 at 16:01 (5 Jahren ago)

      Danke deines Kommentars hatte ich keine Ruhe, bis ich mir heute Apfelmilchreis mit Zimt gemacht habe 😉
      Ich drück dich, meine Liebe!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar