BOLS Maracuja Flip – der Eierlikör und ich {enthält Werbung}

von Mia | Küchenchaotin

 

Fun Fact: Jahrelang habe ich Eierlikör gemieden wie der Teufel das Weihwasser. Um euch diesen Umstand zu erklären, muss ich allerdings ein bisschen ausholen.
In meiner Jugend habe ich ein mal in einer Apotheke in einem Dorf gejobbt. Neben dem Einräumen des Apothekerschranks durfte ich dort zum Beispiel Cremes und Salben anmischen. Aber die eigentliche Spezialität dieser Apotheke war etwas ganz anderes: ein hausgemachter Eierlikör.

Eierlikör selbst zu machen ist gar nicht so schwer und man benötigt nur eine Handvoll unterschiedlicher Zutaten. Allerdings handelte es sich hierbei natürlich um raue Mengen, wodurch meine Aufgabe bei der Eierlikörpoduktion vor allem aus einem bestand: Stundenlang Eier aufzuschlagen und zu trennen, weil lediglich das Eigelb im Likör landet. So saß ich also eines Arbeitsnachmittages da, schlug Eier im Akkord auf und rührte die Likör- Masse. Ich weiß gar nicht genau, warum, aber nach einer Weile konnte ich das kaum noch aushalten. Ich hatte es einfach über und konnte wochenlang keine Eier mehr essen. Und das mit dem Eierlikör – ich dachte, das Thema wär für dieses Leben durch!

Es hat über 5 Jahre gedauert, bis ich plötzlich einen Faible für Weihnachtslikör basierend auf einem Eierlikör-Rezept entwickelt habe. Dieser Likör hat mich quasi wieder mit dem Eierlikör versöhnt. Und ganz ehrlich: ein Eis mit Eierlikör kann ich heute nicht ablehnen.
Wie gut, dass das passiert ist! Ansonsten hätte ich nämlich die Flucht ergriffen, als BOLS Advocaat mich fragte, ob ich nicht ihren Sommerdrink mit Eierlikör probieren wollte: Den BOLS Maracuja Flip.

Maracuja-Flip - www.kuechenchaotin.de

Der BOLS Maracuja Flip ist nicht nur erfrischend und schmeckt ein bisschen nach dem berühmten Solero-Eis, sondern er ist auch schnell gemacht.
Wir sitzen jeden Abend – sofern das Wetter es zulässt – gemütlich auf dem Balkon und genießen des Ausklang des Tages. Genau hier passt der Maracuja Flip wie die Faust aufs Auge. Er ist ein angenehm süffiger Abendbegleiter, der nach einem heißen Tag gut tut.

Nur den Eierlikör, Maracujasaft und etwas Eis braucht es zum Sommerglück. Jetzt wo der Sommer noch mal richtig raus kommt, ist dieses Rezept genau das, was noch gefehlt hat. Er passt einfach zu sommerlichen Temperaturen, sei es bei einem Mädelsabend, oder bei einer kleinen Grillparty als besonderer Aperitif.

Das Rezept in Kurzform:

Maracuja-Flip - www.kuechenchaotin.de

BOLS Maracuja Flip

Zutaten für ein Glas

5 cl BOLS ADVOCAAT Eierlikör
8 cl Maracujasaft
(Crushed) Ice
Longdrinkglas oder kleine Milchfläschchen

Das Eis in ein Glas füllen und den Eierlikör und den Saft aufgießen. Ein mal umrühren – fertig!

Maracuja-Flip - www.kuechenchaotin.de

Wer nicht möchte, dass der Drink schnell verwässert, der kann auch wie ich ganze Eiswürfel nehmen.
Und noch zwei Tipps, die ich euch nach einem ausgiebigen und selbstlosen Test empfehlen kann:
Süßer und exotischer (für Schleckermäuler) wird der Drink, wenn man noch 2 EL Grenadine hinzufügt.
Ein bisschen herber (für die, die es nicht so süß mögen) wird es hingegen, wenn man noch 4 cl Cranberrysaft hinzugibt!

Maracuja-Flip - www.kuechenchaotin.de

Abends auf dem Balkon als kleiner Sundowner? Perfekt! Da verzichte ich auch gerne auf die Kugel Eis zu meinem Eierlikör!

Alles Liebe,
Mia

Blaubeer-Limetten-Limonade – a blueberry anniversary

von Mia | Küchenchaotin

Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon ein Jahr her, dass ich mit meinen Blueberrybloggers in Kanada war und mit ihnen wilde Blaubeerchen gepflückt habe?
Ich denke immer noch so gern an diese Zeit zurück – und das natürlich nicht nur, weil ich Blaubeerimpressionen mitgebracht habe, die nachhaltig mein Herzchen hüpfen lassen, sondern natürlich auch, weil ich die große Liebe mit nach Hause gebracht habe und das Ende der Blaubeerreise der Beginn des ganz großen Glücks war.

Zum Jahrestag von meinem Kochhelden und mir konnte ich es mir deshalb auch nicht nehmen lassen, zumindestens etwas klitzekleines mit Blaubeeren zu zaubern.
Da wir den Tag leider größtenteils auf der Autobahn verbracht haben, habe ich für Proviant gesorgt: Eine Blaubeerlimonade! Ich bin gerade nämlich total im „Limonaden Selbermachen“-Fieber und liebe es, dass man sie beim Selbermachen ganz an den eigenen Geschmack anpassen kann. Ich mag es nicht so süß, weshalb die meisten Sirup-Verschnitte, die es zu kaufen gibt, nichts für mich sind. Diese Limo hier ist mit uns in der Kühlbox auf Reisen gegangen.

Übrigens: Statt Eis habe ich ein paar gefrorene Blaubeeren in die Flasche geworfen. Die können einfach nach dem Trinken mitgegessen werden und weil sie nur auftauen, verwässern sie die Limo nicht weiter. Die Limo kann natürlich aber auch ganz klassisch mit Eiswürfeln kalt gehalten werden.

Blaubeer-Limetten-Limonade - www.kuechenchaotin.de

Wilde Blaubeer-Limetten-Limonade

Rezept für 1-2 Liter Limonade

150 Blaubeeren aus der Tiefkühltruhe
50 ml Wasser
5 EL Rohrzucker
Saft von 1 Limette
Saft von 1/2 kleiner Zitrone
Mineralwasser mit viel Kohlensäure

Blaubeer-Limetten-Limonade - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

Kichererbsen-Burger mit Tahini-Joghurt – feiern mit Freunden (und Strandgut Weinschorle) {enthält Werbung}

von Mia | Küchenchaotin

Sommer. 30°C. Die Sonne knallt, das Wasser glitzert. Neben meiner Picknickdecke: ein kleiner Kugelgrill. Ich glückselig. Am Strand. Mit lieben Menschen. Mein perfektes Sommerbild der letzten Jahre. Ein Bierchen zur Linken, ein Weinchen zur Rechten. Was ein Leben!
Der Strand ist inzwischen in viel zu weite Ferne gerückt, aber was geblieben ist, sind die lieben Menschen und die Liebe zum Grillen. Der Grill ist ein bisschen gewachsen und – wie sollte es auch anders sein, wenn man in einem Weinanbaugebiet wohnt – das Bier ist durch unterschiedlichste Sorten von Wein und Weinschorlen ausgetauscht worden. Und als das nächste Grillfest vor der Tür stand und „Strandgut“ fragte, ob ich ihre Weinschorlen testen und ein paar an meine Leser – also euch! – verlosen würde (dazu weiter unten!), habe ich nicht lange gezögert. Klar! Und die wurden dann beim nächsten Grillfest auf Herz und Nieren getestet.

Kichererbsen-Burger mit Tahini-Joghurt - www.kuechenchaotin.de

Weinschorle ist für mich ein echtes Sommergetränk. Neben klassischen Aperitifs ist kaum ein Drink im Sommer erfrischender (und schneller gemacht), als sie. Und gerade bei einem Grillfest, ist die Weinschorle ein optimaler Begleiter, denn sie passt sich den meisten Speisen wirklich gut an. Fleischfestischist? Passt. Nudelsalatqueen? Passt. Gemüseliebhaber? Passt. Weinschorle passt immer.
Die Strandgut Weinschorlen gibt es sogar schon komplett fertig in zwei Sorten: rosé und weiß. Ein mal für diejenigen, die es etwas kräftiger mögen (z.B. zu einem großen Stück Fleisch oder einem deftigen Burger) und ein mal für die, die es klassisch und unaufdringlich mögen. Ich gehöre zu zweiterer Gruppe und finde: Zu dem Burger, den ich euch heute kredenzen würde, passt so eine eiskalte Schorle ganz perfekt. Und weil ich es beim Grillen schnell und unkompliziert mag, baue ich mir mein Burgerpattie direkt in ein angegrilltes Brötchen ein.

Kichererbsen-Burger mit Tahini-Joghurt - www.kuechenchaotin.de

Kichererbsen-Burger mit Tahini-Joghurt

Zutaten für 2 Burger



1 Dose Kichererbsen (240 g Abtropfgewicht)
1/2 TL gemahlener Kümmel
1 TL gemahlener Koriander
1 Handvoll grob gehackte Petersilienblätter
1 Eigelb
etwas Erdnussöl
1 EL Semmelbrösel
1 Knoblauchzehe
2 EL griechischer Joghurt
4 TL Tahini-Paste
etwas Zitronensaft
1 große Tomate
6 Scheiben Gurke
2 Ciabatta-Brötchen

Kichererbsen-Burger mit Tahini-Joghurt - www.kuechenchaotin.de

Die Kichererbsen abtropfen lassen und ca. eine Stunde bei mäßiger Hitze in frischem Wasser köcheln lassen. Anschließend abtropfen und leicht abkühlen lassen.

Die Kichererbsen auf ein sauberes Handtuch geben, und darin ein bisschen „hin- und herwälzen“, damit die Häute sich lösen. Die Häute heraussammeln und die Kichererbsen in einen hohen Mixer geben.
Den Kümmel, den Koriander, die Petersilie und das Eigelb hinzugeben und alles kräftig durchpürieren. Sollte die Masse zu trocken sein, etwas Erdnussöl hinzugeben. Es sollte eine sehr dicke Paste entstehen. Dann die Semmelbrösel hinzugeben und unterkneten. Zwei Burgerpatties formen und ca. 10 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Tomate in Scheiben schneiden und mit den Gurkenscheiben bereitstellen.

Für die Zubereitung in der Pfanne: 
In einer Pfanne etwas Erdnussöl erhitzen und die Burgerpatties bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten, bis sie goldbraun sind.
Die Brötchen aufschneiden und kurz mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne geben.

Für die Zubereitung auf dem Grill:
Den Grill anheizen und die Burgerpatties über der Glut von beiden Seiten angrillen, bis sie goldbraun sind. Beim Wenden bitte besonders vorsichtig vorgehen!
Die Brötchen aufschneiden und mit der Schnittfläche zur Glut ebenfalls kurz angrillen.

Die Burgerpatties auf die untere Hälfte der Brötchen geben und mit dem Tahini-Joghurt bestreichen. Gurke und Tomate darauf verteilen und die obere Hälfte aufsetzen.

Fertig!

Kichererbsen-Burger mit Tahini-Joghurt - www.kuechenchaotin.de

Und damit ihr auch was von meinem Test habt: Ich verlose ein Testpaket mit jeweils einer Flasche Weiß- und einer Flasche Rosé-Weinschorle!

Kichererbsen-Burger mit Tahini-Joghurt - www.kuechenchaotin.de

Was ihr dafür tun müsst?

Hinterlasst hier bis zum 28.08.16, 23:59 Uhr einen Kommentar, in dem ihr mir in einem vollständigen Satz verratet, ob ihr die Strandgut Weinschorlen schon kanntet und zu welchem Anlass sie für euch passen würden!
Hinterlasst dabei bitte UNBEDINGT auch eure (korrekte) E-Mail-Adresse im passenden Feld, sonst erreiche ich euch nicht, wenn ihr gewonnen habt!
Der/die Gewinner/in wird per Zufallsgenerator ausgewählt.
Der Rechtsweg und eine Barauszahlung sind natürlich ausgeschlossen – versteht sich wie immer von selbst, nicht wahr?

Kichererbsen-Burger mit Tahini-Joghurt - www.kuechenchaotin.de

Guten Appetit,

Mia

Bunte Tomatentarte – Sommer-Fastfood

von Mia | Küchenchaotin

Wir sind unter die Tomatenbauern gegangen. Ok, das ist vielleicht ein bisschen übertrieben. Aber Fakt ist: Auf unserem Balkon steht eine mannshohe Tomatenpflanze und beschenkt uns mit ihren Kindern.
Ok, unsere Pflanze sieht vielleicht ein bisschen kahl aus und sie hat auch nur 9 Tomätchen hervorgebracht. Aber wir lieben sie und jede der Tomaten ist ein Geschenk für uns. Außerdem ist es unsere erste Pflanze – da wird ja wohl noch ein bisschen was schiefgehen dürfen, oder?

Schon als wir die Tomate bekommen haben und sie erst wenige Zentimeter hoch war, habe ich nur noch daran denken können, was ich mit den Unmengen an Tomaten (RÄUSPER) tun werde. Mein Hirn so: Tomatentarte! Tomatentarte!
Ich konnte an nichts anderes denken. Also musste es sie geben – so oder so!
Ja, ich gebe zu: Ich musste ein bisschen mit bunten Tomaten vom Markt aufstocken – aber eine kam von uns! Und diese Eine hat natürlich auch besonders gut geschmeckt.

bunte Tomatentarte

Bunte Tomatentarte

Rezept für 2-3 hungrige Esser

1 Packung Filo- oder Yufkateig
etwas Olivenöl
1 Becher Schmand
1 handvoll gemischte, gehackte Kräuter (z.B. Petersilie, Schnittlauch und Basilikum)
700 g bunte Tomaten aller Größen und Formen
7 Zweige Thymian
Salz und Pfeffer
Schale von 1/2 Zitrone

bunte Tomatentarte-3

(mehr …)

1 2 3 4 118