Eis essen mit meinen Lieblingsmännern: Ben & Jerrys! Und eine Verlosung!

von Mia | Küchenchaotin

Wer kennt sie nicht – die Szene aus Bridget Jones, in der sie deprimiert auf dem Sofa sitzt und den Abend mit ihren beiden “Lieblingsmännern” verbringt. Der eine heisst Ben und der andere Jerry. Und die beiden machen verdammt gutes Eis.
Ich bin manchmal auch eine kleine Bridget. Blöder Tag? Da hilft ein Becher Cookie Dough! Toller Tag? Das müssen wir mit einer Portion Fairly Nuts feiern! Langeweile? Oh, es ist noch Eis da…!

Ben und Jerrys Testessen

Umso mehr habe ich mich natürlich über eine Einladung von Ben & Jerrys zum “Testessen” der neuen Sorten gefreut!

Ben und Jerrys Testessen-4 Ben und Jerrys Testessen-2

In entspannter Atmosphäre gab es bildschönes, superleckeres Fingerfood (schon mal Rote Bete-Wraps in Blümchen-Optik gesehen? Knalleridee!!) und hörten uns von der lieben Hilke Krause von Ben & Jerrys ein paar Fakten und Anekdoten zum Unternehmen an.

Ben und Jerrys Testessen-5

Dass Ben & Jerry’s sich sehr um Umweltschutz bemüht und am liebsten nur Bio- und Fairtrade-Zutaten nutzt, war mir bereits bekannt, aber wusstet ihr z.B. dass das Eis nach dem Prinzip “mehr hilft mehr!” (größere Stücke, mehr Sahne, mehr Geschmack!) gemacht wird, weil einer der beiden Gründer nicht so richtig viel schmeckt? Damit das Geschmackserlebnis auch für ihn richtig toll ist, muss einfach ganz viel tolles hinein – was uns allen am Ende zu Gute kommt.

Ben und Jerrys Testessen-3

Und dann kamen sie endlich: Die neuen Sorten! Probieren durften wir “What-a-lotta-Chocolate” (Schokoladeneis mit Schokokeks-Stückchen und Schokokeks-Krümelkern) und “Speculoos? Specu-Love!” (Karamelleis mit Spekulatius-Stückchen und Spekulatius-Krümelkern).

Ben und Jerrys Testessen-6Ben und Jerrys Testessen-8
Und ich sage mal so: Die Spekulatius-Schweinerei wird ab sofort einen Stammplatz zwischen einem Becher Fairly Nuts und einem Becher Cookie Dough in meinem Eisfach bekommen!
Das Verrückte an den neuen Sorten: In der Mitte ist ein dicker Krümelkern, der sich ein mal von oben bis unten durch das Eis zieht. Dieser Krümelkern bleibt knusprig-krümelig! Wie auch immer die das machen – ich möchte mehr davon!

Goodiebag

Aber ich will euch hier jetzt nicht vorschwärmen und ihr geht dabei so ganz leer aus! Das Eis ist inzwischen im Handel angekommen, aber ich habe euch zusammen mit Ben & Jerry’s ein ganz tolles Goodiebag voller äußerst hübscher und nützlicher “Fanartikel”gepackt, dass ihr gewinnen könnt, um den Eisgenuss zu maximieren!

Ihr wollt einen der 3 Ben & Jerrys-Goodiebags abstauben? Das müsst ihr dafür tun:

  • Hinterlasst hier bis zum 01.03.15, 23:59 Uhr, einen Kommentar – in dem ihr mir eure liebste Sorte verratet und warum genau diese eurer Meinung nach die beste ist!
  • Hinterlasst bitte UNBEDINGT eure (korrekte) E-Mail-Adresse, sonst erreiche ich euch nicht, wenn ihr gewonnen habt!
  • Mit der Teilnahme erklärt ihr euch einverstanden, dass eure Adresse für den Versand des Gewinns an Ben & Jerrys bzw. die Agentur komm.passion weitergegeben wird
  • Die Gewinner werden per Los ausgewählt
  • Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen – versteht sich wie immer von selbst, nicht wahr?

Viel Glück!
Mia

Dieser Beitrag wird unterstützt durch Ben & Jerry’s. Auf die Berichterstattung wurde zu keinem Zeitpunkt Einfluss genommen.

 

Brokkoli-Chili-Suppe mit gerösteten Erdnüssen – Durchatmen dank “Bumms”

von Mia | Küchenchaotin

Ich liege flach. Seit exakt einer Woche. Ich will mich eigentlich nicht beschweren, denn ich bin sehr lange verschont geblieben, aber so langsam reicht es wirklich. Meine besten Freunde sind im Moment Mister Nasenspray und Miss Halstabletten und ich bin ernsthaft am überlegen,  bald eine Vermisstenanzeige für meinen Geschmackssinn aufzugegeben.
Kennt ihr das? Wenn man so richtig doll erkältet ist, dann schmeckt irgendwie alles gleich und vor allem: alles fad! Der Mensch braucht seinen Geruchssinn um so richtig gut schmecken zu können und wenn die Nase gerade mal Pause macht, dann ist nicht viel los mit Geschmackskirmes auf der Zunge.

Umso glücklicher bin ich, dass ich das Süppchen für mich entdeckt habe, dass ich euch heute mitgebracht habe.
Denn in meinem Kühlschrank lag ein einsamer, trauriger Brokkoli, der unbedingt verarbeitet werden musste. Zusammen mit etwas Chili, einem Zitrönchen und ein paar Erdnüssen ist daraus eine Suppe geworden, die ein mal alles richtig durchpustet, die Nase befreit und für mich endlich wieder für ein Geschmackserlebnis gesorgt hat.

Wer nicht ganz so viel “Bumms” braucht, der sollte die Kerne der Chilischote entfernen. Und falls ihr skeptisch wegen der Erdnüsse seid: Brokkoli und Erdnüsse sind ein echtes Dreamteam!
Diese Suppe ist nicht nur gesund – ich bilde mir ein, sie macht auch gesund!

Brokkoli-Chili-Suppe - www.kuechenchaotin.de

Brokkoli-Chili-Suppe mit gerösteten Erdnüssen

Rezept für 3-4 Portionen

1 Zwiebel
1 kleine Chilischote
1 Kopf Brokkoli
etwas Öl
1 Liter Gemüsebrühe
100 g Schmand
Salz und Pfeffer
50 ml Sahne
1 Zitrone
etwas glatte Petersilie
3-4 EL geröstete Erdnüsse

Brokkoli-Chili-Suppe - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

#pestostorm – Das Blog Event – Die Zusammenfassung!

von Mia | Küchenchaotin

10951486_815244118514943_895088037_n

Fast 100 Pesto-Rezepte? Ihr seid verrückt! Total verrückt! Und ihr seid dafür verantwortlich, dass ich mit vorwurfsvoll knurrendem (dabei eigentlich gut gefülltem) Magen alles gepinnt habe, was ihr in die Liste eingetragen habt. Bis mir die Finger bluteten!

Und es war ein Riesenspaß! Herzhaftes Pesto, süßes Pesto, veganes Pesto, Pesto mit Fleisch, mit Kräutern, mit Nüssen, mit Obst und Gemüse, saisonal, regional, Pestobrote, Pestodips, Pestowaffeln, Pestopizza ….ich war mir bewusst, wie vielfältig Pesto ist, aber dass SO eine enorme Vielfalt dabei herauskommt, das hätte ich nie gedacht!

Ihr hab bewiesen, wie schnell, einfach und an den individuellen Geschmack angepasst Pesto sein kann. Da gibt es doch eigentlich keine Ausrede, es nicht selbst zu machen, oder?

Alle Pestos (ich hab im Duden nach der Mehrzahl geguckt!) habe ich – wie versprochen auf einem Pinterest-Board zusammengefasst. Ihr findet es hier.

Bildschirmfoto 2015-02-16 um 12.01.39Viel Spaß beim Stöbern, neue Ideen entdecken, inspiriert werden, pinnen und Hunger kriegen! Und 1000 Dank, dass ihr so zahlreich mitgemacht habt – es war mir ein Fest!

Alles Liebe,
Mia

P.S.: Die 15 Gewinner der Nudelpakete von Birkel habe ich heute morgen aus den Rezepten in der Liste ausgelost und sie sind bereits per Mail benachrichtigt! Also fix das Postfach checken, wenn ihr es heute noch nicht getan habt und: Herzlichen Glückwunsch an die Glücklichen!
Und für alle anderen: Nicht traurig sein! Man munkelt, hier gäbe es ganz bald noch mal was richtig tolles zu gewinnen…!

Geröstete Kichererbsen – gesunder Knuspersnack

von Mia | Küchenchaotin

Wenn ich mit entscheiden muss, ob ich Abends auf dem Sofa süß oder salzig will, wird meine Entscheidung nahezu jedes Mal “Salzig! Knusprig!!” sein. Tagsüber liebe ich es süß – ein Cookie hier, ein Stückchen Kuchen da, ein Pralinchen hier und auch ein Stückchen Schokolade abzulehnen, liegt mir fern, aber Abends: Immer salzig! Und knackig!
Ich bin da auch sehr einfach zufriedenzustellen. Ein paar Cracker, vielleicht ein paar Chips, oder sogar Salzstangen können den salzig-knusprig-Hunger schnell stillen. Aber eins haben sie alle gemeinsam: Auf Dauer schlagen sie alle irgendwie auf die Linie.

Aber ihr kennt ja mein Motto: Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot. Mich geißeln und auf die Knabberei verzichten? Nein, ich möchte das nicht! Auf der Suche nach einer gesünderen Alternative bin ich ja vor einiger Zeit schon auf meine heissgeliebten Rote-Bete-Chips gestoßen. Der Nachteil ist jedoch: Sie brauchen sehr lange und die Ausbeute ist relativ gering.
Doch seit einigen Wochen ist mein Pinterest-Stream voll von “Roasted Chickpeas” – also gerösteten Kichererbsen. Die sollen knusprig und lecker sein und sich in den verschiedensten Geschmacksvariationen zubereiten lassen.

Ich dachte mir: Versuchen kann mans ja mal! Und bin inzwischen süchtig nach ihnen. Und deswegen muss ich sie euch unbedingt zeigen!

geröstete Kichererbsen - www.kuechenchaotin.de

Geröstete Kichererbsen

Rezept für 1 große Portion

230 g abgetropfte, gekochte Kichererbsen
1 EL Olivenöl
2 große Prisen Salz
1 TL Paprikapulver
(oder andere Gewürze nach Geschmack)

geröstete Kichererbsen - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

1 2 3 4 5 6 80