Mitternachtscookies aus “DAYlicious” – Ganzjahres-Kekse!

von Mia | Küchenchaotin

Kennt ihr das, wenn Leute automatisch Kekse backen mit Weihnachten verbinden?
Das Telefon klingelt. “Moment kurz! Ich muss schnell die Kekse aus dem Ofen holen!” – “Kekse? Aber es ist doch gar nicht Weihnachten!?”.

Das stimmt. Aber es gibt ja auch nicht nur weihnachtliche Kekse! Chocolate-Chip-Cookies. Erdnussbutterkekse. Die echt-nicht-hübschen-aber-berühmt-berüchtigten-weil-mega-fudgy-supergeilen-aber-zu-Hause-nie-so-gelingenden-Kekse, die es bei Subway gibt. Alles Beispiele für wunderbare Ganzjahres-Kekse.

Ein weiteres Beispiel aus dieser Reihe habe ich im zauberhaften Buch “DAYlicious: 1 Tag, 5 Blogs, 50 Rezepte, 1000 Ideen*“, gefunden, das mich schon vor ein paar Wochen per Post erreicht hat und das ich euch auch noch unbedingt vorstellen möchte.
Doch erst mal muss ich euch die Mitternachts-Cookies von der zauberhaften Dani von “Klitzeklein” zeigen, die neben Susanne von “la petite cuisine“, Jessica von “Törtchenzeit“, Lisa und Julia von “Liz&Jewels” und Rike von “Lykkelig” ein Kapitel zum Buch beigesteuert hat.

Die Kekse sind SO herrlich schokoladig, dass ich sie gleich an drei Abenden hintereinander backen musste und mein ganzes Umfeld mit meiner Schokokeks-Liebe angesteckt habe. So ein Rezept muss ich einfach mit euch teilen!
Eigentlich ergibt der Teig ca. 20 Kekse – bei mir werden es jedoch eher 17, weil der Teig für mindestens 3 Kekse nicht in den Ofen, sondern direkt in meinen Bauch wandert.

Mitternachtscookies aus DAYlicious - www.kuechenchaotin.de

Mitternachts-Cookies

aus “DAYlicious: 1 Tag, 5 Blogs, 50 Rezepte, 1000 Ideen*

Rezept für ca. 20 Kekse

70g Butter
140g brauner Zucker
150g gute Zartbitterschokolade (70%)
170g Mehl
30g Backkakao
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1/4 TL gemahlener Zimt
1 Ei

Mitternachtscookies aus DAYlicious - www.kuechenchaotin.de (mehr…)

Aus Liebe zum Kochen – eine Verlosung!

von Mia | Küchenchaotin

Ich habe heute leider kein Foto Rezept für euch.
Aber ich habe etwas, das mindestens genau so gut ist!

Gerade vor ein paar Tagen habe ich euch noch vom tollen Buch “Aus Liebe zum Kochen*” erzählt, da dachte sich der Postbote anscheinend “Wenn die das so gut fand, dann bring ich der einfach noch eins vorbei!”.
So, oder so ähnlich stelle ich mir das jedenfalls vor.

Wie auch immer. Auf meinem Nachtschrank (ja, ich lese Kochbücher zum Einschlafen), konkurrieren nun zwei Ausgaben des Buchs – und: er ist zu klein für beide ;)
Deswegen verlose ich einfach eins der beiden guten Stücke!

Niewerth_LiebeZumKochen(Foto: Callwey)

Was du tun musst, um dir die Chance auf eine Ausgabe von “Aus Liebe zum Kochen*” zu sichern? So bist du dabei:

  • Hinterlasse hier einfach einen Kommentar bis zum 01.02.03.14, 23:59 Uhr und verrate mir, welches Buch aus deinem Regal die beste Gesellschaft für dieses Prachtexemplar sein wird.
  • Hinterlasse bitte UNBEDINGT deine (korrekte) E-Mail-Adresse, sonst erreiche ich dich nicht!
  • Wie immer: wer zusätzlich das passenden Posting auf *Facebook* öffentlich (!) teilt, verdoppelt seine Gewinnchance.
  • Die Gewinner/innen werden per Zufallsgenerator ausgewählt und per Mail benachrichtigt.

Hier schnell noch das “Kleingedruckte”:

  • Mitmachen darf jeder ab 16
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
  • Auch der Rechtsweg ist natürlich – wie immer – ausgeschlossen.

Ich drück die Däumchen!
Mia

_____
Vielen Dank an den Callwey-Verlag für das Buch!
*=Affiliate-Link

Aus Liebe zum Kochen – eine Rezension und ein Zucchinirisotto

von Mia | Küchenchaotin

Es gibt Kochbücher. Und dann gibt es Autoren, die gehen über das Standard-Kochbuch-Prinzip hinaus und erschaffen etwas neues, etwas größeres. Ein tolles Beispiel hierfür ist gerade druckfrisch auf dem Markt gelandet: “Aus Liebe zum Kochen”* aus dem Callwey-Verlag von Yvonne Niewerth und Charlotte Schreiber geht über das 1-Rezept-nach-dem-anderen-Prinzip hinaus und wartet neben 75 Rezepten mit den Geschichten von 25 Foodies auf.

Aus Liebe zum Kochen - www.kuechenchaotin.de

Was so entsteht? Ein Buch, in dem man viel mehr, als nur die hübschen Rezeptfotos anschauen möchte. Man will es lesen und aufsaugen! Man will sehen, wie es in der Küche der bezaubernden Kathrin von photisserie aussieht, wissen, wie es ist, mit Stevan Paul von NutriCulinary zu kochen, erfahren, was Floor von Floorabella zum Kochen bewegte.
Die Autorinnen lassen den Leser teilhaben an ihrer Reise, die gefüllt ist von Leidenschaft und eben auch von Liebe zum Kochen.

Aus Liebe zum Kochen - www.kuechenchaotin.deAus Liebe zum Kochen - www.kuechenchaotin.de

Das Buch ist außerdem gefüllt mit wunderschönen Fotografien – wenig gestylt und wundervoll authentisch. Man bekommt das Gefühl, man kann es riechen, während Lisa von Pärlans Konfektyr kleine Mandelflan formt und möchte direkt mit dem Löffel in den Erdbeersalat von Pierre vom Prinzessinnengarten tauchen.

Aus Liebe zum Kochen - www.kuechenchaotin.de Aus Liebe zum Kochen - www.kuechenchaotin.de

Ich habe mir natürlich nicht nehmen lassen, eins der 75 Rezepte auszuprobieren. Ein Risotto. Wie sollte es auch anders sein. “Grüner Zucchinirisotto mit Basilikum” heisst das Rezept. Es ist im Original von Per & Malte von “Mobiler Küchenwagen” und ich habe es ein wenig abgewandelt. Da ich keinen frischen Basilikum im Haus hatte, habe ich etwas Basilikumöl genommen und die Mengenangaben etwas angepasst.

Aus Liebe zum Kochen - grünes Zucchini-Risotto- www.kuechenchaotin.de

Grüner Zucchinirisotto mit Basilikum

adaptiert von einem Rezept aus “Aus Liebe zum Kochen”*

Rezept für 4-5 Portionen

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
etwas Olivenöl
2 Zucchini
350g Risottoreis (z.B. Arborio)
1 Schuss Weißwein
ca. 1l heiße Gemüsebrühe
1 EL Basilikumöl
2 EL Butter
1 Handvoll geriebener Parmesan
Pfeffer zum Abschmecken
etwas Parmesan zum Garnieren

Aus Liebe zum Kochen - grünes Zucchini-Risotto- www.kuechenchaotin.de

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.
In eine große Pfanne mit hohem Rand das Olivenöl geben und beides darin andünsten.
Die Zucchini in Stücke schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben. Zum Schluss den Risottoreis hinzugeben und glasig andünsten.
Mit dem Weißwein ablöschen und nach und nach kellenweise die Gemüsebrühe hinzugeben, bis der Reis al dente ist. Dann das Basilikumöl, die Butter und den Parmesan unterrühren.
Mit etwas Pfeffer abschmecken und ein wenig Parmesan garniert anrichten.

Fertig!

Das Buch geht übrigens grad weg wie heiße Semmeln. Wenn ihr euch noch ein Exemplar sichern wollt, könnt ihr das z.B. hier tun:

Guten Appetit,
Mia

_________
Vielen Dank an den Callwey-Verlag, dass ich bereits vorab schon mal ins Buch luschern durfte!
*=Affiliate-Link

Schokoladenkuchen mit Erdnussbutterguss – Sonntagsliebe

von Mia | Küchenchaotin

Manchmal braucht es nicht viele Worte. Deswegen schreibe ich hier jetzt erst mal einfach nur: Schokoladenkuchen mit Erdnussbutterguss.
Scho-ko-la-den-ku-chen mit Erd-nuss-but-ter-guss! Lasst euch das mal auf der Zunge zergehen!

Allein die Vorstellung hat mich fast wahnsinnig gemacht. Schoko-Erdnussbutter ist sowieso eine meiner absoluten Lieblingskombinationen, aber das Ding hier toppt alles. Schokoladenkuchen mit Erdnussbutterguss. Ich bin total verknallt!

Nachdem die fixe Idee sich bei mir breitgemacht hatte, war nicht allzu viel Zeit zum experimentieren. Mein Schokoladenkuchen ist abgewandelt von diesem Rezept von Zucker Zimt und Liebe und die Idee, Erdnussbutter in den Guss zu schummeln, kommt aus einer langen Pinterest-Nacht.

Seid ihr bereit?

Schokoladenkuchen mit Erdnussbutterguss - www.kuechenchaotin.de

Schokoladenkuchen mit Erdnussbutterguss

Für den Kuchen
250g weiche Butter
130g Zucker
2TL Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier
300g Mehl
4TL Backpulver
5EL Backkakao
3EL Milch
+etwas Butter für die Form

Für den Guss
100g Puderzucker
1 EL Milch
2 “gehäufte” EL cremige Erdnussbutter

Schokoladenkuchen mit Erdnussbutterguss - www.kuechenchaotin.de

(mehr…)

Blogs that rock – Maja und ihr Blog “Moey’s Kitchen”

von Mia | Küchenchaotin

Es gibt eine handvoll Blogs, denen folge ich schon direkt, seit dem ich selbst mit dem Bloggen angefangen habe.
Nachdem ich euch ja schon ein paar vorgestellt und danach wieder mit der Kategorie pausiert habe, folgt heute mal wieder ein ganz besonderes Glanzstück: Moey’s Kitchen von der lieben Maja.

Nachdem ich sowieso schon großer Fan ihres Blogs war, hatte ich bei Blogst13 die Möglichkeit, Maja persönlich kennenzulernen und war ganz bezaubert von ihrer ruhigen, charmanten Art.

Bildschirmfoto 2014-02-14 um 12.40.06

Was ihr euch nicht entgehen lassen dürft:

Ich habe versucht, ein Lieblingsrezept für euch herauszusuchen, aber es fiel mir so schwer! Letztendlich habe ich mich zwar entschieden, kann euch aber die ganze Palette von A-Z nur ans Herz legen!
Es ist das Gianduja-Stracciatella-Eis, das seit 2012 auf meiner Nachmach-Liste ganz weit oben rangiert und nur darauf wartet, dass ich endlich stolze Besitzerin eines Eisfachs bin, damit ich es nachmachen kann. Diesen Sommer ist das fällig!
Und weil ich so lange geschwankt bin: Die rustikale Zucchini-Galette müsst ihr euch auch unbedingt angucken!! Zucchinilove!

So, worauf wartet ihr noch? Schnell rüber mit euch zu Maja!

http://www.moeyskitchen.com/

Alles Liebe,
Mia

1 2 3 4 5 6 49