Pizza zum Wein – die Juni-Kolumne für WeinPlaces

von Mia | Küchenchaotin

Pizza und Wein – das ist ein „schwieriges“ Thema. Traditionell isst man in Norditalien eigentlich keine Pizza zum Wein, sondern es wird Bier serviert und in Deutschland passiert es schnell, dass man Pauschal in der Rotweinfraktion landet, weil das in der Werbung schliesslich auch so ist.

Pizza und Wein - www.kuechenchaotin.de

Aber das ist für mich natürlich kein Grund, mich dieses Themas nicht anzunehmen. Denn: Pizza und Wein können so wunderbar miteinander harmonieren, wenn man ein paar Kleinigkeiten bei der Kombination bedenkt!

Pizza und Wein - www.kuechenchaotin.de

Was genau es zu bedenken gibt, ein paar konkrete Vorschläge zum Pairing und das Rezept für eine unverschämt leckere weiße Pizza mit feinstem grünen Spargel als Topping – das alles verrate ich euch in der Juni-Kolumne für WeinPlaces!
Wo ihr die findet? Na hier!

Pizza und Wein - www.kuechenchaotin.de

Viel Spaß beim schauen und guten Appetit!
Mia

 

Spargel-Käse-Aufstrich – eine Spargelstulle bitte!

von Mia | Küchenchaotin

Ende des Monats ist Schluss mit Spargelzeit – und ich bin jetzt schon ein bisschen traurig. Ich glaube, ich habe in keinem Jahr bisher so viel Spargel gegessen, wie in diesem! Im Risotto, als Salat, auf Pizza, als Suppe, mit Hollandaise, mit Butterbröseln und Ei, gebacken, gebraten, gekocht, gegrillt [….]! Die Liste könnte ich noch ganz ausgiebig weiterführen!

Und weil ich die gute Spargelsaison noch ein bisschen festhalten will, gibt’s hier ab sofort sogar noch Spargel aufs Brot. Und aufs Brötchen. Aufs Baguette. Und auf alles, das man irgendwie beschmieren kann! Denn ich habe einen Spargel-Käse-Aufstrich im Gepäck und ich werde nicht zögern, ihn in jeder möglichen Form zu nutzen!

Inspiriert wurde das Rezept übrigens durch dieses Rezept von der Brigitte. Ich habe nur ein bisschen nach meinem Geschmack abgewandelt.

Spargel-Käse-Aufstrich - www.kuechenchaotin.de

Spargel-Käse Aufstrich

Rezept für 4 Portionen

150 g grüner Spargel
1 kleine Lauchzwiebel
etwas Öl
50 g Brie
3 gehäufte EL Frischkäse (Doppelrahmstufe)
1 Zitrone (ungespritzt)
Salz + Pfeffer

Spargel-Käse-Aufstrich - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

Meet & Eat – du und ich hinterm Herd im Vapiano? {Verlosung}

von Mia | Küchenchaotin

Vapiano-11

Es ist schon eine ganze Weile her, da war ich mit ein paar anderen lieben Bloggern im Vapiano in Kiel. Aber nicht zum Essen – zum Kochen! Es war ein Samstagmorgen, an dem wir uns einfanden und mit einem bombastischen Frühstück und warmen Worten vom Betriebsleiter Marco Macke begrüßt wurden.

Vapiano-2Vapiano

Nach einer kurzen Stärkung ging es direkt über zum Wesentlichen: Dem Blick hinter die Kulissen! Für mich als großer Fan des Vapianos und seines Teams in Kiel, war es wirklich spannend, mal zu sehen, wie es fernab der Räume aussieht und abgeht, die man als Gast zu sehen bekommt.
Hättet ihr gedacht, dass an einem Tag bis zu 100 kg Pasta im Vapiano hergestellt werden? Diese werden anschließend in 180 g-Tüten verpackt und sind direkt bereit für den Einsatz. Außerdem werden jeden Tag Unmengen an frischen Zutaten zwischengelagert, vorbereitet und verbraucht und die Abläufe sind perfekt getaktet.

Vapiano-7Vapiano-3

Nachdem wir uns in die Original Vapiano-Kluft geworfen hatten, sollten den vielen Worten Taten folgen. Es ging ab hinter der Herd und wir durften alles mal aus der anderen Perspektive erleben. Nach Originalrezept kochten wir eine Handvoll der beliebtesten Rezepte der Kieler Vapiano-Kunden unter Originalbedingungen. Unter anderem dabei: Pasta Pomodore e Spinaci und die vegane Pasta Peperonata und eins meiner liebsten Gerichte überhaupt: meine heissgeliebte Pasta Salvia.

Vapiano-8Vapiano-5

An einer weiteren Station durften wir uns außerdem als Pizzabäcker versuchen und eine Pizza Bruschetta selbst backen. Ich gebe zu: Hätten wir nicht die unfassbar kompetente und vor allem liebe Unterstützung der tollen und wahnsinnig motivierten Mitarbeiter gehabt, hätte ich spätestens beim Pizzateig „ziehen“ ziemlich alt ausgesehen!

Vapiano-9Vapiano-10

Und nun denkt ihr euch bestimmt: Na super! Wie schön für dich, dass du so einen tollen Tag verbringen konntest.
Aber ich erzähle euch das nicht, um euch neidisch zu machen, sondern um euch einen Vorgeschmack zu geben, was wir vielleicht zusammen machen könnten!
Denn zusammen mit dem Vapiano verlose ich einen Platz für ein weiteres Event – an meiner Seite! Quasi ein Meet & Eat!

Vapiano-6

Hast du Lust, mit mir zusammen einen schönen, erlebnisreichen und vor allem sehr leckeren Vormittag mit Blick hinter die Kulissen und kulinarischen Ergüssen im Vapiano in Kiel zu verbringen? Das musst du tun:

  • Du musst am 13.06.2015 Zeit haben und am Morgen/Vormittag im Vapiano Kiel sein können – denn dann und dort findet das Event statt!
  • Hinterlasse hier bis zum 07.06.15, 23:59 Uhr,  einen Kommentar – und erzähle mir darin, warum du und ich das perfekte Kochduo wären!
  • Hinterlasse bitte UNBEDINGT deine (korrekte) E-Mail-Adresse, sonst erreiche ich dich nicht, wenn du gewinnst!
  • Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen – versteht sich wie immer von selbst, nicht wahr?
  • Der/die Gewinner/in wird per Los ausgewählt.

Ich freu mich auf dich!

Alles Liebe,
Mia

Das Event wurde und wird vom Vapiano ausgerichtet. Auf meine Berichterstattung wurde zu keinem Zeitpunkt Einfluss genommen!

 

 

 

Chili sin Carne – und Schluss mit dem Durchhängen!

von Mia | Küchenchaotin

Ich sage euch, wie es ist: Ich hänge gerade ein bisschen durch. In den ersten 2 1/2 Mai-Wochen war ich beruflich Wien. Ein bisschen zu viel und ein bisschen zu harte Arbeit, ein Postfach, das mir mit jedem Tag vorwurfsvoll eine höhere Zahl ungelesener (und damit auch unbeantworteter) Mails in roter Farbe entgegenschleudert, ein Haufen Papierkram, der bearbeitet werden muss und ingesamt eine Menge Arbeit, die liegengeblieben ist. Es war einfach alles ein bisschen zu viel, zu weit, zu hoch. Körperliche und nervliche Wehwehchen inklusive. Grütze im Kopf und Wackelpuddingkörper.

Und das hat bei mir eine Art Trotzreaktion hervorgerufen: Ich habe mich hängen lassen. Fast zwei süße Wochen lang habe ich nichts getan und dabei nicht mal ein schlechtes Gewissen gehabt. Kein Schritt, kein Klick, kein Handschlag, der nicht lebensnotwendig oder aus reinem Spaß an der Freude gemacht worden ist. Und wisst ihr was? Es hat SO gut getan!

Manchmal denkt man, wenn man jetzt nicht schnell wieder aufholt, dabei ist, etwas tut und weiter bei „mehr, weiter, höher“ mitmacht, dann bricht alles um einen zusammen, aber ich habe festgestellt, dass das nicht so ist. Die meisten Dinge können warten und tun das auch. Und wenn man erst mal wirklich wieder zu Kräften gekommen ist, ist es auch viel einfacher, zu sondieren, was wirklich wichtig ist und mit frischen Wind aufgearbeitet werden sollte. Da bin ich gerade dran und komme langsam wieder in Fahrt! Mit ganz viel neuer Kraft und einem herrlich freien Kopf.

Was in solchen Zeiten wirklich hlft? Futter für die Seele! Ich habe das gute alte Chili sin Carne wieder für micht entdeckt. Deftig, würzig, heiss – mehr braucht es manchmal nicht zum Glück! Ein Rezept habe ich euch heute mitgebracht.

Chili sind Carne - www.kuechenchaotin.de

Chili sin Carne

Rezept für 4 große Portionen

adaptiert aus Für mich: Rezepte und Verwöhnideen für Körper, Geist und Seele*

4 Knoblauchzehen
4 EL Kokosöl
1 große Zwiebel
1 große Karotte
1/2 TL Chilipulver
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
Salz und Pfeffer
2 EL Chipotle-Sauce
800 g geschälte Tomaten aus der Dose
150 g Linsen aus der Dose
400 g Kidneybohnen aus der Dose
400 g schwarze Bohnen aus der Dose
4 EL Tomatenmark

Außerdem nach Geschmack:
Creme Fraiche
frisch gehackte Kräuter

Chili sind Carne - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

1 4 5 6 7 8 90