Pancakes mit Schokoladencreme-Füllung – warum ich heute leider kein schönes Foto für euch habe

von Mia | Küchenchaotin

Stellt euch bitte folgendes vor: Es ist Sonntag, vor euch steht ein Teller voller „Nutella Stuffed Pancakes“ – mit Pancakes mit Schokoladencreme-Füllung und ihr seid gerade aufgestanden und habt einen Bären-Frühstückshunger.
Was tut ihr?
Ich verrate euch, was ihr auf jeden Fall nicht tut: Ihr macht ganz sicher kein anständiges Foto davon. Ihr macht kein Styling und keinen Aufbau. Ihr guckt auch nicht, wo die Schärfe liegt, denn ihr wollt eigentlich nur eins: ganz schnell ganz viel davon essen. Sofort.

Ich habe überlegt, die Pancakes einfach noch mal zu machen. Mit vollem Magen, an einem Wochentag. Aber dann dachte ich: Ich bin auch nur ein Mensch! Und deshalb werdet ihr sicher verstehen, dass ich heute leider kein super-schönes, durchgestyltes Foto für euch habe, sondern nur zwei kleine Schnappschüsse, die erahnen lassen:
1. das klingt und riecht und sieht so lecker aus, dass es fast verboten gehört!
2. das ist eine himmlische Schweinerei!

Die Nutella Stuffed Pancakes habe ich über Pinterest (pinterestsüchtig im Sinne der Anklage) entdeckt und eines schönen Sonntagmorgens spontan mit meinem eigenen Pancakes-Teig nachgebaut. Es ist ein bisschen „Frickelkram“, aber spätestens ab dem 3. Pancake hat man den Dreh einigermaßen raus. Optisch ist noch Luft nach oben, aber ich verrate euch: Geschmacklich ist das aller oberste Sahne.

Pancakes mit Schokoladencreme-Füllung - http://kuechenchaotin.de

Pancakes mit Schokladencreme-Füllung

Rezept für 2 hungrige Frühstücksesser (ca. 7 Pancakes)

14 EL Schokoladencreme
200 g Mehl
1 EL Zucker
1/2 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
250 ml Milch
2 Eier
3 EL geschmacksneutrales Öl
Butterschmalz zum Ausbacken

Ein Backblech oder Brett mit Alufolie auslegen. Mit einem Esslöffel jeweils 2 Löffel Schokoladencreme zu einem (nicht zu dünnen) Kreis auf der Folie verstreichen. Die Schokoladencreme-Kreise im Eisfach oder Gefrierschrank gut durchkühlen lassen, bis sie fest werden.

Die restlichen Zutaten zügig zu einem dickflüssigen Teig verrühren.

In einer Pfanne bei mittlerer Hitze wenig Butterschmalz auslassen. Einen großzügigen Klecks des Teiges in die Pfanne geben und kurz anbraten lassen, bis die Unterseite fest wird. Eine „Scheibe“ der Schokoladencreme auf den Teig legen und sofort mit einem weiteren Klecks des Pancake-Teiges bedecken. Sofort, aber sehr vorsichtig wenden und von beiden Seiten goldbraun ausbacken.

Der Teig reicht für 7 Pancakes. Mit Puderzucker bestreuen und sofort servieren.

Fertig!

Pancakes mit Schokoladencreme-Füllung - http://kuechenchaotin.de

Das Wenden der Pancakes ist eine echte Kunst. Ich lasse sie auf einen kleinen Pappteller gleiten, stülpe die Pfanne darüber und drehe alles zusammen um. Ein Pappteller ist hierfür besonders praktisch, weil er kein Gewicht hat und den Pancake deshalb nicht zerdrückt.

Die Schokoladencreme-„Scheiben“ hole ich übrigens direkt aus dem Eisfach – sie werden bei Zimmertemperatur zu schnell wieder weich, um sie neben dem Herd griffbereit liegen zu lassen.

Guten Appetit,
Mia

8 Kommentare an Pancakes mit Schokoladencreme-Füllung – warum ich heute leider kein schönes Foto für euch habe

  1. Tulpentag
    2. November 2015 at 16:38 (2 Jahren ago)

    Was für ein feines Rezept. Das sieht himmlich lecker aus! 🙂 Und soll ich dir was sagen? Die Fotos sehen trotzdem toll aus 😉 Yummy.
    Lieben Gruß,
    Jenny

    Antworten
  2. Elsa
    2. November 2015 at 22:33 (2 Jahren ago)

    Oh die machen was her!
    Das mit den Fotos kenn ich nur zu gut, aber ich finde, die sehen trotzdem total klasse aus. 🙂
    Ich hoffe, meine Aufschieberitis lässt trotzdem mal zu, dass ich mal ein solches Kunstwerk von frühmorgendlicher Kreativität … machen kann (tolles Deutsch, aber es ist spät) – ich denke, der Geschmack wird mich entlohnen 😉

    Einen schönen Abend noch!
    Elsa 🙂

    Antworten
  3. Marsha
    3. November 2015 at 11:19 (2 Jahren ago)

    Ach, das Rezept habe ich auch bei Pinterest gesehen. Ja, auch ich bekenne mich als Pinterestzumindestsehrzugewandte 🙂 Hab mich noch nicht getraut, das nachzumachen, sollte ich aber wohl mal. Yummy sag ich da nur.

    Antworten
    • Mia | Küchenchaotin
      3. November 2015 at 12:43 (2 Jahren ago)

      Das Rezept, dass ich hier verwendet habe ist allerdings nicht von Pinterest. Lediglich die Machart habe ich mir dort abgeguckt 🙂

      Antworten
      • Marsha
        3. November 2015 at 12:46 (2 Jahren ago)

        Right. Habe es etwas schief formuliert. Die Möglichkeit, derartige Pancakes zu machen, habe ich bei Pinterest gesehen 😀

        Antworten
  4. Carla
    3. November 2015 at 13:33 (2 Jahren ago)

    Ich bewundere ohnehin alle, die regelmäßig richtige Sets aufbauen zum Essen photographieren. Vermutlich bin ich dafür schlicht zu gierig 😉 Bei diesen Pancakes sehe ich aber auch erst recht keinerlei Grund sich zurückzuhalten! Danke für das tolle Rezept!
    Liebe Grüße
    Carla

    Antworten
  5. Janna
    5. November 2015 at 13:13 (2 Jahren ago)

    Aaaaahhh die hab ich auch gesehn bei Pinterest!!!! Ich will sie, jetzt, ob mit oder ohne Foto 😀

    Liebste Grüße
    Janna

    Antworten
  6. Tina
    15. November 2015 at 18:32 (2 Jahren ago)

    Yummie. Ich empfehle Backpapier statt Alufolie für die Nutella Rohlinge. Machte mir das Leben beim zweiten Pfannkuchen-Versuch erheblich leichter. Danke für die schöne Idee. 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar