Süßkartoffelpizzen vom Grill – heiße Süßkartoffelliebe

von Mia | Küchenchaotin

Wisst ihr was am Längsten gedauert hat, bei der Entwicklung dieses Gerichts? Die Namensfindung. Eine belegte Süßkartoffelscheibe kenne ich eigentlich als „Süßkartoffel-Toast“, aber das liegt daran, dass sie klassischerweise dann auch getoastet wird. Bruschetta? Aber Bruschetta sind knusprig, die Süßkartoffel wird beim Garen schön weich. Und irgendwie.. Nein. Bites? Die sollen ja eigentlich mit einem Haps im Mund sein und das ist die Leckerei auf meinem Teller nicht. Am Ehesten – wenn überhaupt – erinnert meine Variante mich an Pizza. Wenn auch ohne die Tomatensauce und den überbackenen Käse. Aber wenn überhaupt etwas, dann das.
„So soll es sein“, dachte ich mir und taufte mein Werk also „Süßkartoffelpizzen vom Grill“.

Diese belegten Süßkartoffelscheiben vom Grill habe ich euch heute in zwei Varianten mitgebracht: eine süß mit Ziegenkäse und Honig und eine und eine herzhaft-mediterran mit Feta, Tomaten und Oliven.

Süßkartoffelpizzen vom Grill - www.kuechenchaotin.de

Süßkartoffelpizzen vom Grill

Rezept für ca. 16 belegte Süßkartoffelscheiben

1 große Süßkartoffel
2 EL Öl
100 g Ziegenfrischkäse
1 Handvoll gehackte Walnüsse
Honig
100 g Feta, fein gewürfelt oder zerbröselt
6 Cherrytoamten, fein gewürfelt
4-5 in Kräutern eingelgte Oliven, kleingehackt
Salz + Pfeffer

Süßkartoffelpizzen vom Grill - www.kuechenchaotin.de

Die Süßkartoffel in 16 Scheiben schneiden, mit dem Öl bestreichen und auf dem heißen Grill nicht direkt über der Flamme ca. 5 Minuten mit geschlossenem Deckel garen. Dann die Scheiben wenden.

Für die Ziegenkäsenkäsevariante die Hälfte der Scheiben mit dem ZIegenfrischkäse bestreichen. Die Walnüsse darübergeben und vorsichtig mit Honig beträufeln.

Den Deckel wieder schließen und noch ein mal für 5-10 Minuten garen.

Die Süßkartoffelscheiben vorsichtig vom Grill nehmen. Die zweite Hälfte der Scheiben mit Tomaten, Feta und Oliven bestreuen und die Süßkartoffelpizzen sofort servieren.

Fertig!

Süßkartoffelpizzen vom Grill - www.kuechenchaotin.de

P.S.: Lernt aus meinen Fehlern! Die Süßkartoffelpizzen müssen sehr vorsichtig belegt werden, sonst raucht und qualmt es kräftig. Außerdem sollte der Grill sehr (!) heiß sein, damit der Käse ein wenig weich wird. Bei meinem zweiten Versuch habe ich die Zutaten übrigens alle sehr viel kleiner geschnitten – so blieben sie viel besser auf den Süßkartoffelscheiben liegen.

Guten Appetit,
Mia

2 Kommentare an Süßkartoffelpizzen vom Grill – heiße Süßkartoffelliebe

  1. die chrissy
    1. Juni 2017 at 11:28 (5 Monaten ago)

    Danke für die Inspiration! Ich wäre nie auf die Idee gekommen, Süßkartoffelscheiben auf den Grill zu legen. Ganz im Gegenteil! Eigentlich habe ich Süßkartoffeln immer nur im Backofen gemacht und wollte mich mal an Süßkartoffelbrei versuche. Jetzt müssen wir dringend grillen 🙂

    Antworten
  2. Frau Molischi
    1. Juni 2017 at 20:56 (5 Monaten ago)

    Ich hab Süsskartoffeln bis jetzt immer als „Pommes“ verwendet, also in Scheiben geschnitten und dann ab in den Backofen. Sind als Schnack oder Hauptmahlzeit genial.
    Dank dir werde ich bei der nächsten Grillaktion erstmal ein paar Süsskartoffeln auf den Grill werden!
    Die Bilder lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen 😀

    Antworten

Schreibe einen Kommentar