Getaggte Posts ‘5 Minuten’

Orangen-Ricotta-Aufstrich mit Granatapfelkernen – die Aufstrich-Woche Teil 4

von Mia | Küchenchaotin

Heute ist das große Finale der Aufstrich-Woche! Schön war es, oder?
Und für alle, die bei Finali auch immer ein lachendes und ein weinendes Auge haben, kann ich schon mal verraten: Ich plane da schon etwas neues!

Viele von euch haben ja vermutet, dass es hier und heute “Homemade Nutella” geben wird und ich gebe zu: eine meine ersten Überlegungen war das auch!
Da ich in meiner Aufstrich-Probierphase allerdings so viele schöne, leckere, gesunde Aufstriche ausprobiert habe, habe ich auch bei der süßen Variante versucht, eine Balance zwischen “süßer Schleckerei” und ein bisschen “gesunder Schleckerei” zu finden.

Dafür habe ich letztendlich Orangen mit Ricotta verkuppelt und ihnen zur Aufstrich-Hochzeit eine Handvoll Granatapfelkerne geschenkt. Sie haben sich übrigens sehr gefreut, denn wie sich herausstellt, passen Granatapfelkerne ganz wunderbar zu so einer Orangen-Ricotta-Liaison.

Orangen-Ricotta-Aufstrich - www.kuechenchaotin.de

Orangen-Ricotta-Aufstrich mit Granatapfelkernen

Rezept für ca. 6 Scheiben Brot

120g Ricotta
1 Bio-Orange
2 EL Honig
1 Granatapfel

Orangen-Ricotta-Aufstrich - www.kuechenchaotin.de

(mehr…)

Kürbiskern-Aufstrich – die Aufstrich-Woche Teil 3

von Mia | Küchenchaotin

Heute ist mein “grüner Liebling” dran und ich gebe zu: Für den Posten des Lieblings in grün gab es gleich zwei potentielle Anwärter.
Der eine, das ist die Avocado. Tatsächlich ist “Avocadostulle” einer meiner absoluten Lieblingsstullen! Aber: Mein liebster Avocado-Aufstrich ist bereits verbloggt und ihr findet ihn HIER.
Aus diesem Grund, ist der heutige Liebling ein anderer, als vermutet. Normalerweise kommt er eher im orangenen Kleidchen daher.
Die Rede ist vom Kürbis!

Ja ich weiss. Darauf konnte man jetzt nicht so einfach kommen! Doch Kürbiskernöl ist so herrlich tiefgrün und so eine Geschmacksbombe! Ich liebe es in/als Salatdressing. Nach dem Genuss solltet ihr jedoch einen Blick in den Spiegel werfen, um einen eventuell klingelnden Nachbarn nicht mit giftgrüner Schnute zu verstören. Fragt nicht, wie ich auf solche Tipps komme…

Doch zurück zum Thema: Vor ca. einem Jahr habe ich bei meiner Oma einen grandiosen Kürbiskern-Aufstrich probiert, der mir seitdem nicht mehr aus dem Kopf ging. Ich habe sie nie nach dem Rezept gefragt, aber ich wusste von ihr ungefähr, wie sie ihn gemacht hatte. Deshalb gibt es hier und heute meine eigene Version.

Kürbiskern-Aufstrich - www.kuechenchaotin.de

Kürbiskern-Aufstrich

Rezept für mindestens 6 Scheiben Brot

300g Frischkäse
4 EL Kürbiskerne
4 EL Kürbiskernöl
2 Knoblauchzehen
etwas Salz

Kürbiskern-Aufstrich - www.kuechenchaotin.de (mehr…)

Feta-Gurken-Aufstrich – die Aufstrich-Woche Teil 2

von Mia | Küchenchaotin

Als ich, auf der Suche nach dem perfekten Quartett für meine Aufstrichwoche war, landete irgendwanne in Stück Feta in meinem Einkaufswagen. Feta auf Brot? Natürlich geht das. Aber so pur ist es eher nicht so mein Ding.
Feta kommt in meiner Küche eigentlich eher selten zum Einsatz, obwohl ich ihn sehr gerne mag. Warm eher nicht so – aber kalt! Auf als Dip, eingelegt direkt aus dem Glas – da könnte ich mich reinlegen!

Da die “Gurkenstulle” (mit Frischkäse und Gurkenscheiben drauf) einer meiner absoluten Favoriten ist, habe ich sie einfach mit meinem Feta etwas abgewandelt und etwas “griechisiert”. Herausgekommen ist ein frischer Aufstrich, der, je “feiner” man ihn macht, sicherlich auch perfekt als Dip durchgeht.

Seid ihr bereit für das “weiße Schäfchen”?

Feta-Gurken-Aufstrich - www.kuechenchaotin.de

Feta-Gurken-Aufstrich

Rezept für mindestens 6 Scheiben Brot

250g Feta
4 EL Magerquark
1 Bio-Salatgurke
Salz und Pfeffer

Feta-Gurken-Aufstrich - www.kuechenchaotin.de

(mehr…)

Erdbeer-Eton-Mess – ein Gastbeitrag für “Kino in der Küche” von Miss Blueberrymuffin

von Mia | Küchenchaotin

Kennt ihr den Film “Der Gott des Gemetzels”?
Bis zu der tollen Aktion “Kino in der Küche” von Miss Blueberrymuffin, kannte ich ihn auch nicht wirklich.
Kurz zur Geschichte: Ein kleiner Junge schlägt einem anderen Jungen die Zähne aus und die Eltern treffen sich, um “die Sache aus der Welt zu schaffen”: Im Wohnzimmer einer Elternpartei eskaliert die Situation und es gibt ganz großes Drama. Sie versuchen noch, die Situation mit einem Cobbler zu retten, aber es hilft nichts.
Inszeniert ist das ganze von Polanski und in den Hauptrollen finden sich renommierte Darsteller – also eigentlich ein Film, den man sich durchaus angucken kann.

Erdbeer-Eton-Mess - kuechenchaotin.de

Warum ich euch das alles erzähle? Bei der Aktion “Kino in der Küche” geht es darum, passend zu einem Film ein Rezept zu finden und mein Film war eben “Der Gott des Gemetzels”. Was könnte zu dem außerordentlichen Chaos dieses Films besser passen, als ein Eton Mess?

Erdbeer-Eton-Mess - kuechenchaotin.de

Wenn Sahne, Erdbeeren und Baiser in einer Schüssel aufeinandertreffen, dann bedeutet das nämlich nicht nur eine ordentliche Sauerei in der Schüssel (ordentlich darf das Eton Mess nämlich NIEMALS sein!), sondern auch eine gehörige Portion Glück auf der Zunge.

Erdbeer-Eton-Mess - kuechenchaotin.de

Das Rezept findet ihr heute nicht hier bei mir, sondern bei Miss Blueberrymuffin. Klickt einfach hier, dann seid ihr direkt da!

Guten Appetit,
Mia

Rote Bete-Chips – ungewöhnliches Backwerk für die 4. Runde der “Für Sie” – Cooketition

von Mia | Küchenchaotin

Vor einiger Zeit landete das erste Mal ein Tütchen Rote-Bete-Chips in meinem Einkaufswagen. Irgendwie ja kurios, aber als Rote-Bete-Süchtling war ich zu allen Schandtaten bereit! Zu Hause kam dann die Ernüchterung. Nicht der Geschmack war es, der mich nach Luft schnappen liess (denn der war großartig!) sondern das Preis-Leistungs-Verhältnis. 3€ für eine Handvoll Chips waren für mich einfach zu viel.

“Das muss man doch auch selber machen können!”, schoss es mir durch den Kopf. Und siehe da: Man kann. Mit gar nicht so viel Aufwand, viel günstiger und mindestens genau so lecker.

Rote Bete-Chips - www.kuechenchaotin.de

Da das Thema der aktuellen “Für Sie-Cooketition-Runde” “Backen und Braten” ist, habe ich meine Rote Bete-Chips direkt ins Rennen geschickt. Wenn ihr möchtet, könnt ihr HIER für sie abstimmen!
Ich drücke in dieser Runde übrigens der lieben Nicole von livelifedeeply-now ganz besonders doll die Daumen, denn ich finde ihre Feigen-Newtons großartig! Außerdem hat sie als einzige noch keine Runde gewonnen – und allein deshalb gönne ich niemandem mehr den Gewinn (wenn sie möchte: eine KitchenAid!).

Ihr kennt die Cooketition noch nicht? Bei dieser Challenge treten vier Foodblogger (nämlich Julia von “Chestnut and Sage“, Nicole von “live life deeply – now“, Anne von “Anne loves Food” und ich) jeweils einmal pro Quartal zu einem bestimmten Thema mit leckeren Rezepten gegeneinander an.
Die letzten Runden standen unter den Mottos “Frühling auf dem Teller”, “Grilliziöse Leckereien” und “Fruchtiges Picknick” und dieses Mal geht es um alles rund um’s “Braten und Backen”.

Genug geschackt – jetzt kommt das Rezept!

Rote Bete-Chips - www.kuechenchaotin.de

Rote Bete Chips

Zutaten für ein Blech

1 große rote Bete
etwas Meersalz

 außerdem: Backpapier (z.B. von Toppits)

(mehr…)

1 2 3 6