Getaggte Posts ‘Butter’

Blaubeerkuchen mit Streuseln – supersaftig und supergut!

von Mia | Küchenchaotin

Manchmal muss es einfach ein Kuchen sein. Ein saftiger Kuchen mit ganz vielen Streuseln und den Lieblingsbeeren, der die Seele streichelt und den Magen auf angenehme Art und Weise füllt. Ein Kuchen wie eine Umarmung. Und das ist dieser hier!

Als ich den „Blueberry Crumble Coffee Cake“ auf Pinterest entdeckt habe (ja, ich bin süchtig!), war es direkt um mich geschehen. Er sah einfach so saftig und fluffig und fruchtig aus – und ich hatte gerade einen echt doofen Tag. Also habe ich kurzerhand meine Schuhe angezogen, bin losgelaufen und habe Blaubeeren gekauft. Alles andere hatte ich im Haus! Etwas mehr als 1 1/2 Stunden später stand vor mir dann ein (noch heißes) Stück vom süßen Glück und hat mir wirklich den Tag gerettet. So einfach kann es manchmal sein!

Lässt man dem Kuchen genügend Zeit um abzukühlen, entpuppt er sich übrigens als perfekter Sommerkuchen. Fruchtig-frisch und nicht zu schwer!

Das Originalrezept kommt von „Rock out without my wok out“ und ist nur minimal adaptiert.

Blaubeerkuchen mit Streuseln - www.kuechenchaotin.de

Blaubeerkuchen mit Streuseln

Rezept für 1 Kuchen

Für den Kuchen
250 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
1/2 Teelöffel Zimt
140 g Zucker
60 g Butter (Zimmertemperatur)
1 Ei (L)
1 Päckchen Vanillezucker
250 ml Buttermilch
300 g Blaubeeren

Für die Streusel
100 g brauner Zucker
60 g Mehl
3/4 Teelöffel Zimt
1/2 Teelöffel Muskat
55 g Butter (Zimmertemperatur)

Blaubeerkuchen mit Streuseln - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

Linguine mit Bohnen und Bröseln – ESSEN & TRINKEN {Verlosung/Reklame}

von Mia | Küchenchaotin

Linguine mit Bohnen und Bröseln - www.kuechenchaotin.de

Die „essen & trinken“ ist für mich das Urgestein der Foodzeitschriften, denn ich kann mich noch genau daran erinnern, dass immer die aktuellste Ausgabe zu Hause auf dem Stubentisch lag, als ich klein war.
Doch wie es bei so vielen Dingen ist – irgendwann ist sie ein bisschen in die Jahre geraten. Da draussen gibt es so viele Zeitschriften, die sich mit Essen beschäftigen und die Konkurrenz ist riesengroß!
Wohl auch deshalb haben sich die Herausgeber gedacht: Alles neu macht der Juli! Denn die „essen & trinken“ wurde komplett überarbeitet und hat (sowohl innerlich, als auch äußerlich) ein neues Gewand bekommen.

Linguine mit Bohnen und Bröseln - www.kuechenchaotin.de

Ich durfte exklusiv schon mal vorab einen Blick hineinwerfen und finde, die „Modernisierung“ ist gelungen! Die Rezeptstrecken wirken frisch, modern und natürlich, es gibt neue Rubriken, die sich unter anderem mit schnellen Rezepten, die leicht nachzumachen sind, beschäftigen, die Infos rund ums Essen sind viel kompakter verpackt als vorher und vor allem und für mich am wichtigsten: gefühlt sind viel mehr Rezepte drin.

Linguine mit Bohnen und Bröseln - www.kuechenchaotin.de

Hinten im Heft findet sich eine praktische Rezeptübersicht, die in „mit Fleisch“, „mit Fisch“, „vegetarisch“ und „süß“ aufgeteilt. Und genau dort habe ich auch ein Rezept gefunden, dass es mir direkt angetan hat: Die Linguine mit Bohnen und Bröseln. Das Rezept darf ich euch sogar verraten!

Linguine mit Bohnen und Bröseln - www.kuechenchaotin.de

Linguine mit Bohnen und Bröseln

Rezept für 4 Portionen
(aus der „essen & trinken“)

für die Sauce und die Pasta
200 g grüne Bohnen (frisch)
200 g dicke Bohnenkerne (TK)
250 g weiße Bohnen (Konserver)
25 g Butter
30 g Mehl
350 ml Milch
400 ml Gemüsebrühe (heiß)
2 Lorbeerblätter
3 Stiele Bohnenkraut
Pfeffer + Salz
Muskat
1-2 TL abgeriebene Zitronenschale
1-2 EL Zitronensaft
400 g Linguine

für die Brösel
2 Stiele Bohnenkraut
20 g Butter
30 g Semmelbrösel
Salz + Pfeffer

Linguine mit Bohnen und Bröseln - www.kuechenchaotin.de

Die dicken Bohnenkerne auftauen und abspülen. Die grünen Bohnen putzen, in mundgerechte Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser ca. 7 Minuten kochen. Anschließend abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Die weißen Bohnen ebenfalls abtropfen und abspülen.

Die Butter in einem Topf zerlassen und das Mehl einrühren. Kurz anschwitzen lassen und die Brühe und die Milch unter ständigem Rühren dazugeben.
Die Lorbeerblätter und das Bohnenkraut hinzugeben und die Sauce ca. 15 Minuten unter gelegentlichem Rühren kochen lassen.
Nun die Kräuter entfernen und die Sauce mit Salz, Pfeffer, Muskalt, Zitronenschale und Zitronensaft abschmecken. Die Bohnen hinzugeben und die Sauce noch ein mal aufkochen lassen.

Für die Brösel die Blättchen von zwei Stielen Bohnenkraut abzupfen und fein hacken. Die Butter in einem Topf schmelzen und die Brösel darin rösten, bis sie goldbraun sind. Das gehackte Bohnenkraut hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen, abtropfen lassen und unter die Sauce heben. Mit den Butterbröseln servieren.

Fertig!

Linguine mit Bohnen und Bröseln - www.kuechenchaotin.de

Damit ihr auch einen Blick in die neue „essen & trinken“ werfen könnt, habe ich heute etwas tolles im Gepäck! Zusammen mit dem Verlag verlose ich nämlich 2 Jahresabos!
Was ihr dafür tun müsst?

Hinterlasst hier bis zum 26.07.15, 23:59 Uhr,  einen Kommentar – in dem ihr mir in einem vollständigen Satz verratet, warum die „essen & trinken“ ein Jahr lang genau zu euch kommen sollte. Hinterlasst dabei bitte UNBEDINGT auch eure (korrekte) E-Mail-Adresse im passenden Feld, sonst erreiche ich euch nicht, wenn ihr gewonnen habt!
Der Rechtsweg und eine Barauszahlung sind natürlich ausgeschlossen – versteht sich wie immer von selbst, nicht wahr?
Der Gewinner wird wie immer per Los ermittelt und erklärt sich damit einverstanden, dass seine/ihre Adresse an den Sponsor zwecks Versand des Gewinns weitergeben wird.

(Wer kein Losglück hat, kann übrigens hier selbst abbonieren)

Guten Appetit,
Mia

Der Beitrag/die Verlosung wird unterstützt von der „essen & trinken“. Auf meinen Beitrag wurde zu keinem Zeitpunkt Einfluss genommen.

 

No Bake-Cheesecakes mit Aprikosen aus dem Glas – heute bleibt der Ofen aus!

von Mia | Küchenchaotin

Heute bleibt oder Ofen aus und es gibt trotzdem Kuchen. Nur keinen ganz gewöhnlichen: denn es gibt No Bake-Cheesecakes mit Aprikosen aus dem Glas! Gebacken wird hier nichts, lediglich ein bisschen Zeit zum Kühlen muss eingeplant werden.
Ursprünglich habe ich das Rezept für mein Buch „Mias süße Kleinigkeiten*“ gemacht – aber es ist und bleibt ein Dauerrenner in meiner Küche und ich muss es euch einfach auch noch hier zeigen! Es ist super schnell gemacht, doch das wird keiner merken, denn: es schmeckt einfach so himmlisch!

Und das Beste ist: Wenn es gerade draussen ein bisschen wärmer ist, ist es das perfekte Dessert. Die Aprikosen in Kombination mit der Frischkäsecreme sind herrlich erfrischend und die Kekskrümel sorgen für den nötigen Crunch. Es ist einfach eins meiner liebsten „schnell gemacht und schnell gelöffelt“-Rezepte und wenn die Inspiration gerade mal Pause macht aber das kleine Cheesecake-Hüngerchen kommt, gibt es genau das.

No Bake-Cheesecakes mit Aprikosen aus dem Glas - www.kuechenchaotin.de

No Bake-Cheesecakes mit Aprikosen aus dem Glas

Rezept für 2 große Gläser

300 g Frischkäse
40 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200 ml Sahne
60 g Haferkekse
3 EL Butter
4 Aprikosen

No Bake-Cheesecakes mit Aprikosen aus dem Glas - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

Bärlauchschnecken mit Zitronen-Joghurt-Dip – Lurpak Bloggerparade {Reklame}

von Mia | Küchenchaotin

Wenn ich über den Wochenmarkt schlendere, kommen mir die besten Ideen. Dazu müsst ihr wissen: Viele Sachen, die ihr hier entdeckt, waren nie so wirklich durchgeplant. Meistens verführen mich ein paar Lebensmittel und zu Hause schaue ich dann spontan, was sich daraus zaubern lässt. Ein bisschen hiervon, ein bisschen davon – daraus entstehen oft wirklich tolle Sachen.

Natürlich funktioniert das Prinzip „Experiment“ nicht immer einwandfrei. Wer hier schon länger mitliest, der kann sich bestimmt daran erinnern, wie ich einen wahnsinnig tollen und teuren Mixer bei dem Versuch, eine Suppe zu retten, in 100 Scherben zerlegt habe und manchmal passiert es mir auch, dass ich so viel mit Gewürzen herumprobiere, dass vom Testesser der Chaosküche die Rückmeldung „Das kannst du nur noch retten, indem du es wegkippst und neu machst“ kommt. Aber das ist nicht schlimm. Dann gibt es nämlich einfach Nudeln mit Buttersauce und Pinienkernen, die macht mich nämlich genau so glücklich, wie manch ein drei Gänge Menü. Schlicht ist manchmal einfach unfassbar gut!

Butter ist sowieso eine kleine Obsession von mir. Ich weiss nicht, warum, aber alles, was schön buttrig ist, kann mich wahnsinnig glücklich machen. Je stressiger und anstrengender der Tag war, desto größer ist z.B. die Wahrscheinlichkeit, das Abends Pasta mit gebräunter Butter oder Milchreis mit ganz viel Butter, Zucker und Zimt auf meinem Tellerchen landet. Wenn es einfach ist und schnell geht und im besten Fall auch noch Butter enthält, finde ich das ziemlich gut

Bärlauchschnecken - www.kuechenchaotin.de

Als Lurpak fragte, ob ich an ihrer Butterparade Blogparade teilnehmen würde, war diese Frage für mich deshalb eher rhetorisch.
Ein Lieblingsrezept mit Butter? Aber immer doch! Meine liebste, buttrige Süßigkeit sind Zimtschnecken (man sieht es nicht, aber die enthalten i.d.R. SEHR viel Butter), aber heute soll es für euch etwas Herzhaftes sein. Meine liebsten Zimtschnecken habe ich deshalb für euch zu Bärlauchschnecken gemacht. Gefüllt mit feinster Bärlauchbutter, die auch einfach so auf Brot unfassbar verführerisch schmeckt. Diese Schneckchen sind „Comfort Food“ vom Allerfeinsten!

Bärlauchschnecken - www.kuechenchaotin.de

Bärlauchschnecken mit Zitronen-Joghurt-Dip

Rezept für 10 Schneckchen

Für den Teig
350 g Mehl
1 Prise Salz
1 Packung Trockenhefe
120 ml Wasser
60 ml Vollmilch
45 g Butter
1 Ei (M)

Für die Füllung
90 Bärlauch
90 g weiche Butter
2 Prisen Salz

Für den Dip
200 g Sahnejoghurt
1/2 ungespritzte Zitrone (Saft und Schale)
etwas Honig
Salz und Pfeffer

Bärlauchschnecken - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

1 2 3 23