Getaggte Posts ‘Ei’

Kleine Schokogugel für zwei – Ich ess das eigentlich alles!

von Mia | Küchenchaotin

Als Blogger wird einem eine Frage ganz schön häufig gestellt: „Wer isst das eigentlich alles?“

Ich! Denn es ist so: Ich genieße jedes Wochenende meinen Kuchen. Manchmal darf ich dabei für viele Leute backen, doch relativ häufig backe ich bloss für zwei. Und manchmal, da backe ich sogar nur für mich und esse davon zwei Tage. Ein Leben ohne Kuchen ist möglich aber sinnlos.
Der Trick, nicht so viel wegzuwerfen ist so simpel, dass viele offensichtlich gar nicht darauf kommen: ich backe einfach kleine Portionen. Einen kleinen Kuchen statt eines Großen. Tartelettes satt einer großen Tarte. 4 Muffins statt 12. Oder – wie heute – 2 kleine Gugel statt eines Großen.

Meistens rechne ich das Rezept hoch, aber heute habe ich mich entschieden, es einfach bei einem kleinen Kuchenintermezzo für zwei zu belassen. Heute gibt es zwei kleine Gugel! Die sind super schokoladig und dank einer gescheiten Portion Saurer Sahne unfassbar saftig. Da wird jeder zum Schokoholiker!

  Kleine Schokogugel für zwei http://kuechenchaotin.de

Kleine Schokogugel für 2

Rezept für 2 Gugel mit ca. 11 cm Bodendurchmesser

Für die kleinen Gugel
1/2 Vanilleschote
115 g Butter
20 g Backkakao
120 g Zucker
1 Ei (L)
125 g Mehl
1 Prise Salz
1 TL Natron
60 g Saure Sahne
etwas Wasser

Für den Guss
60 g Schokolade
1 EL Honig
4 EL Sahne
2 TL Zucker

Kleine Schokogugel für zwei http://kuechenchaotin.de

(mehr …)

Fit & Healthy Friday – gesunde Bananen-Pancakes

von Mia | Küchenchaotin

Ich gebe zu: Ich bin eine kleine Naschkatze. Wenn ich nicht wüsste, dass es ungesund und unausgewogen ist, würde ich vermutlich an manchen Tagen 3x täglich Kuchen und Eis verdrücken. Aber es kann einfach nicht immer Kuchen sein. Zumindest nicht im klassischen Sinne!

Deshalb probiere ich sehr viel aus. Und dabei finde ich echte Perlen, aber manchmal greife ich auch ganz weit daneben. So wollte ich euch eigentlich hier und heute ein paar angeblich „superleckere“ Proteinmuffins vorstellen. Ohne Zucker und ohne Mehl und voller gesunder Sachen. Klingt zu gut um Wahr zu sein, oder? Ist es auch. Denn der Teig klang zwar eigentlich ganz lecker und das Rezept war schön einfach gehalten, aber: Die Muffins waren ungefähr das Unappetitlichste, das ich jemals aus meinem Ofen geholt habe.
Tapfer wollte ich wenigstens einen ganzen selbst essen – habe es aber nicht geschafft, egal, wie sehr ich versucht habe, mich zusammenzureissen. Das war wohl nix.

Um mein Verlangen nach (gesundem) Süßen trotzdem zu befriedigen, habe ich ein ganz altes Rezept wieder hervorgeholt: Bananen-Pancakes! Die brauchen nur 2 (gesunde) Zutaten, sind auch super einfach gemacht, kommen ohne Zucker und Mehl aus und sind garantiert trotzdem wirklich lecker. Versprochen!

Bananen-Pancakes - www.kuechenchaotin.de

Bananen-Pancakes

Rezept für 8 kleine Pancakes

1 sehr reife Banane
2 Eier
etwas Kokosöl

Dazu:
Ahornsirup
oder Nussbutter
oder Schokoladensauce
oder, oder, oder!

(mehr …)

#Burgertime bei YumTamTam – Burgern mit mir in Bild und Ton! {Reklame}

von Mia | Küchenchaotin

Was war ich aufgeregt, als ich vor zwei Wochen vor der Haustür von „Familie Tam“ in Berlin stand und klingelte. Denn in einer ganz bezaubernden Wohnung mit diesem Namen auf dem Klingelschild werden die Videos für den Youtube-Channel „YumTamTam“ gedreht!
Ich in Bild und Ton? Das war für mich eine große Sache. Kennt ihr das, wenn man seine Stimme auf Band hört und sein Gesicht beim Sprechen sieht und plötzlich ist das alles ganz komisch? Mir geht es immer so.
Außerdem: Kochen mit Publikum? Und dabei sprechen? Und das ganze wird „für immer“ festgehalten? Ich kann das zwar ganz gut verstecken, aber ich bin doch so schüchtern!
Ihr merkt: „Was war ich aufgeregt“ ist keine Untertreibung.
Aber ich war nicht nur ganz schön aufgeregt – ich war auch ziemlich neugierig! Schließlich kann man ja nicht alle Tage hinter die Kulissen eines professionellen YouTube-Channels gucken und schon gar nicht mitmischen!

Mit einem vegetarischen Bohnen-Burger-Rezept im Gepäck sollte ich gegen eine fleischige Kreation von Felix, einem der drei „Helden am Herd“ antreten. Und um es gleich vorweg zu nehmen: Das Team von YumTamTam, dem Channel von Edeka, hat mir die Aufregung ganz schnell genommen. Die Atmosphäre war locker, es gab keine Texte oder „Scripts“, die ich mir merken musste und Felix und ich durften einfach „machen“. An die zwei Kameramänner und das Mikro in meinem Ausschnitt hatte ich mich schnell gewöhnt und es war alles sehr entspannt.
Es gab ein paar Pannen – aber ich bin ja nun mal auch die Küchenchaotin! – und wir haben sehr viel gelacht. Und auch sehr viel gegessen!

Vegetarischer Bohnen-Burger - www.kuechenchaotin.de

Wollt ihr mal sehen, was bei meinem Ausflug in die YouTube-Welt herausgekommen ist? Hier ist das Video:

Die beiden Burger-Rezepte gibt es selbstverständlich auch online! Meinen (wirklich super leckeren!!!) Bohnenburger findet ihr hier und den verrückten Fleischburger von Felix hier.

Vegetarischer Bohnen-Burger - www.kuechenchaotin.de

Übrigens: Ich werde als nächstes einen Burger mit meinem Bohnenpatty und Felix Toppings probieren. Ich glaub, das wär die Wucht!
Und was würdet ihr favorisieren?

Guten Appetit,
Mia

Eiersalat mit Avocado – keine Mayonnaise benötigt!

von Mia | Küchenchaotin

Ich habe eine Eiersalat-Sperre. Ich weiss nicht warum, aber irgendwie konnte ich mich in meinem ganzen Leben noch nie mit klassischem Eiersalat anfreunden. Vielleicht liegt es daran, dass ich nicht der größte Fan von hart gekochten Eiern bin, vielleicht daran, dass ich keine Salate mit Mayonnaise mag. Vermutlich ist es die Kombination aus beidem!

Versteht mich nicht falsch: ich liebe Mayonnaise! Für eine Portion Pommes mit einem dicken Klacks Mayonnaise gehe ich über Leichen. Und ich habe immer alle Zutaten für meine Blitz-Mayonnaise zu Hause. Aber im Salat ist sie einfach nicht meins.
Deswegen halte ich mich von Eiersalt fern. Aber als ich bei Two Peas and a Pot einen Eiersalat ohne Ei – stattdessen mit Avocado – entdeckte, dachte ich mir: Ach komm, einen Versuch gibst du ihm noch!

Dass man Mayonnaise gut durch Avocado ersetzen kann, habe ich schon öfter gehört. Ist ja auch klar: Der Fettgehalt einer Avocado ist wohl kaum von einem anderen pflanzlichen Lebensmittel zu übertreffen. Eine reife Hass-Avocado ist wahnsinnig cremig, leicht nussig im Geschmack und passt meiner Meinung nach einfach zu allem. Warum also nicht auch zu Ei?

Bei meinem Eiersalat mit Avocado habe ich mich nicht an die Mengenangaben im Originalrezept gehalten – ich habe einfach die Zuaten zu vermengt, wie ich es gut fand. Herausgekommen ist eine interessante Mischung aus Guacamole und Eiersalat, die sogar mir schmeckt! Wenn ihr auch keine Eiersalat-Fans seid: Versucht es doch einfach mal! Den hier gibt’s bei mir auf jeden Fall noch mal!

Eiersalat mit Avocado - www.kuechenchaotin.de

Eiersalat mit Avocado

Rezept für 1 Portion

2 Eier
1 Hass-Avocado
2 EL griechischer Joghurt
1/2 TL Senf
etwas Limettensaft
Salz + Pfeffer

Eiersalat mit Avocado - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

1 2 3 13