Getaggte Posts ‘Ei’

Gebratener Reis mit Gemüse – schnelles, gesundes Mittagessen

von Mia | Küchenchaotin

Ich bin ein heimliches Gewohnheitstier. Ich mag Gewohnheiten, denn alles, was Gewohnheit ist, läuft quasi wie von selbst. An einem stressigen Tag muss man sich über all die Punkte, die schon fest im Kopf verankert sind, keine weiteren Gedanken machen.
Deswegen starte ich gern ungefähr zur gleichen Zeit meinen Tag, mache ungefähr zur gleichen Zeit Sport, erledige Gewisse Dinge – sofern es sich einrichten lässt – in regelmäßigen Abständen zur gleichen Zeit, ich trage meine Lieblingsklamotten und -Schuhe, bis sie mir buchstäblich vom Körper fallen und: Mittags, wenn es schnell gehen muss, mache ich mir gerne immer wieder das gleiche zu Essen.

Das klingt jetzt, als wäre ich ein wahnsinnig organisierter und disziplinierter Mensch, aber das bin ich nicht. Mein Tag hat zwar ein paar feste Ankerpunkte (die auch nicht immer so funktionieren, wie ich es gern hätte), aber der restliche Tag gestaltet sich immer sehr individuell. Kein Arbeitstag in meiner kleinen Welt sieht aus wie der andere. Meistens sogar nicht mal annähernd.
Gerade das „Gewohnheitsessen“ gibt mir dabei eine angenehme Gewissheit: Es geht schnell, weil ich darin routiniert bin, es versorgt mich mit allem, was ich brauche um gut über den Tag zu kommen, es schmeckt mir und ich muss mir darüber keine Gedanken machen.

Natürlich ist es nicht ein einziges Gericht, dass ich jeden Mittag esse (dafür esse ich ja viel zu gern) und ich bereite es auch nicht immer zu 100% auf die selbe Art und Weise zu. Ich habe mir eine Handvoll Gerichte ausgesucht, die schnell gehen, viel Gemüse enthalten und die ich saisonal und nach Geschmack abwandeln kann. Die meisten davon lassen sich sogar wunderbar mit dem machen, was einfach im Kühlschrank übrig geblieben ist.

Eins der Gerichte, die regelmäßig auf meinen Teller landen, ist gebratener Reis. Und damit meine ich nicht das komische, fettige FastFood vom Chinamann des Vertrauens, sondern eine frische, absolut unfettige, sehr schmackhafte und nahrhafte eigene Version.
Und weil es viel zu lange gedauert hat, dass ich endlich auch mal ein Foto davon gemacht habe, präsentiere ich euch heute umso glücklicher endlich das Rezept!

Gebratener Reis mit Gemüse - www.kuechenchaotin.de

Gebratener Reis mit Gemüse

Rezept für 2 Portionen

140 g Langkornreis (Basmati- oder Jasminreis)
1 Frühlingszwiebel
1/2 Chili
2 Handvoll Gemüse nach Wahl (z.B. Möhren, Zuckerschoten, Pilze und/oder Erbsen)
1 EL Kokosöl
1 TL Kurkumapulver
2 Prisen gemahlener Koriander
2 Eier (M)
Sojasauce
1 Limette

Gebratener Reis mit Gemüse - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

Ein Bauernfrühstück und eine Liebeserklärung an meine Heimat – mit MILRAM {Reklame}

von Mia | Küchenchaotin

Wenn ich an meine Heimat denke, dann denke ich an das „mein Meer“ – die Nord- und Ostsee. Ich denke an Deiche und steife Brisen. Daran, dass es eigentlich immer ein bisschen kälter und nasser ist als im Rest Deutschlands, aber dass das niemanden stört. Denn es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung. Ich denke daran, dass die Norddeutschen härter Grillen, an kreischende Möwen und das Tuten der Schiffe. Daran, dass man den ganzen Tag „Moin“ sagen kann, ohne, dass sich jemand wundert. Ich denke an den – für mich – schönsten Dialekt ganz Deutschlands.
Ich denke an die Schäfchen auf den Deichen, die wohl die glücklichsten Schäfchen der Welt sein müssen und daran, dass man die Kühe gefühlt über Kilometer hinweg das vielleicht grünste Gras aller Seiten kauen, weil das Land so platt ist und die Luft so klar. Ich denke an Salz in der Luft und Sand unter den Füßen. Ich denke daran, wie ich als Kind Rummelpott gelaufen bin und beim Ringreiten eine Medaille ergattern konnte.
Ihr merkt: Wenn ich an meine Heimat denke, dann kriege ich leuchtende Augen und mir wird warm ums Herz.

Vegetarisches Bauernfrühstück - www.kuechenchaotin.de

Die ersten 26 Jahre meines Lebens habe ich im Norden des Landes verbracht und bin stolz auf meine Heimat, mit der ich mich in jeder Hinsicht verbunden fühle. Auch kulinarisch.
Schon als Kind habe ich Rübenmus geliebt und bei der Zubereitung von Meelbüdeln geholfen.
Der Wintereinbruch riecht für mich nach Grünkohl (mit oder ohne Pinkel) und für eine gute rote Grütze tue ich fast alles. Im Spätsommer gab es schon immer traditionell mindestens ein mal „Birnen, Bohnen (und Speck)“ und Förtchen finde ich bis heute echt schnieke.

Meine Heimat Kiel - www.mirjahoechst.de

Als MILRAM mich fragte, ob ich nicht Lust hätte, ein Gericht mit ihren Käseoriginalen zu machen, war sofort klar: Hier muss was typisch Norddeutsches auf den Tisch! Denn MILRAM kommt, so wie ich, aus der „Heimat der Frische“ – dem Norden.
Ein paar Tage stand ich also vorm Kühlregal und suchte zwischen den vielen unterschiedlichen Käsesorten, die alle anders schmecken, nach dem passenden für die Leckerei und Kindheitserinnerung, die ich euch heute mitgebracht habe: ein (fast) klassisches, vegetarisches Bauernfrühstück.
Ein Käse, der gut schmelzen kann, musste es sein und nicht zu mild sollte er sein – denn im Norden isst man gern kräftig und deftig. Der Müritzer von MILRAM ist da perfekt geeignet, denn er schmilzt fast wie Butter und hat dabei einen angenehm würzigen Eigengeschmack. Wenn man ein bisschen von ihm zusammen mit dem Ei in die Pfanne gibt, zieht er herrliche Fäden.

Meine Heimat Kiel - www.mirjahoechst.de

Vegetarisches Bauernfrühstück

Rezept für 1 Portion

250 g festkochende Kartoffeln
1 kleine Zwiebel
2 Eier (L)
Pfeffer und Salz
1 Scheibe Müritzer von MILRAM
1 EL Butterschmalz
1 Gewürzgurke
etwas Schnittlauch
etwas Ketchup oder Tomatensalsa

vegetarisches Bauernfruehstueck-4

Die Kartoffeln mit Schale kochen bis sie gar sind, abkühlen lassen, pellen und in Scheiben schneiden.
Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
Die Eier mit Pfeffer und Salz verkleppern und den Käse in Streifen schneiden oder hacken.

In einer Pfanne den Butterschmalz auslassen und die Kartoffeln darin abraten, bis sie anfangen, goldgelb zu werden. Nun die Zwiebeln hinzugeben und alles für 2-4 Minuten weiterbraten.
Das Ei über die Kartoffeln geben und mit der Hälfte des Käses bestreuen.
Wenn das Ei beginnt zu stocken, das Bauernfrühstück auf der Hälfte vorsichtig umklappen und weiter garen, bis das Ei gar ist. Nun das Bauernfrühstück vorsichtig auf einen Teller gleiten lassen oder stürzen.

Die Gewürzgurke halbieren und gefächert aufschneiden und den Schnittlauch in feine Ringe schneiden. Das Bauernfrühstück zusammen mit Gewürzgurken, Schnittlauch, dem restlichen Käse und Ketchup oder Tomatensalsa servieren.

Fertig!

Vegetarisches Bauernfrühstück - www.kuechenchaotin.de

Übrigens: Das beste Bauernfrühstück wird aus Kartoffeln vom Vortag gemacht! Es lohnt sich also vorauszuplanen und sich dabei schon mal auf die nächste Mahlzeit zu freuen!

Meine Heimat Kiel - www.mirjahoechst.de

Was für Gerichte verbindet ihr mit dem Norden? Ich bin so gespannt!

Guten Appetit,
Mia

Pancakes mit Schokoladencreme-Füllung – warum ich heute leider kein schönes Foto für euch habe

von Mia | Küchenchaotin

Stellt euch bitte folgendes vor: Es ist Sonntag, vor euch steht ein Teller voller „Nutella Stuffed Pancakes“ – mit Pancakes mit Schokoladencreme-Füllung und ihr seid gerade aufgestanden und habt einen Bären-Frühstückshunger.
Was tut ihr?
Ich verrate euch, was ihr auf jeden Fall nicht tut: Ihr macht ganz sicher kein anständiges Foto davon. Ihr macht kein Styling und keinen Aufbau. Ihr guckt auch nicht, wo die Schärfe liegt, denn ihr wollt eigentlich nur eins: ganz schnell ganz viel davon essen. Sofort.

Ich habe überlegt, die Pancakes einfach noch mal zu machen. Mit vollem Magen, an einem Wochentag. Aber dann dachte ich: Ich bin auch nur ein Mensch! Und deshalb werdet ihr sicher verstehen, dass ich heute leider kein super-schönes, durchgestyltes Foto für euch habe, sondern nur zwei kleine Schnappschüsse, die erahnen lassen:
1. das klingt und riecht und sieht so lecker aus, dass es fast verboten gehört!
2. das ist eine himmlische Schweinerei!

Die Nutella Stuffed Pancakes habe ich über Pinterest (pinterestsüchtig im Sinne der Anklage) entdeckt und eines schönen Sonntagmorgens spontan mit meinem eigenen Pancakes-Teig nachgebaut. Es ist ein bisschen „Frickelkram“, aber spätestens ab dem 3. Pancake hat man den Dreh einigermaßen raus. Optisch ist noch Luft nach oben, aber ich verrate euch: Geschmacklich ist das aller oberste Sahne.

Pancakes mit Schokoladencreme-Füllung - http://kuechenchaotin.de

Pancakes mit Schokladencreme-Füllung

Rezept für 2 hungrige Frühstücksesser (ca. 7 Pancakes)

14 EL Schokoladencreme
200 g Mehl
1 EL Zucker
1/2 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
250 ml Milch
2 Eier
3 EL geschmacksneutrales Öl
Butterschmalz zum Ausbacken

(mehr …)

Knallgelbe Kürbis Crème brûlée zum Réserve Mouton Cadet – farbenfrohes Bordeaux {Reklame}

von Mia | Küchenchaotin

Gäbe es die Show „Familienduell“ noch, könnte ich mir folgende Szene gut vorstellen:

„Wir haben 100 Leute gefragt: Nennen sie etwas, das sie mit Bordeaux in Verbindung bringen!“

Die Top-Antwort ist eindeutig. „ROTWEIN!“ ruft der Kandidat, der in Windeseile den Buzzer gedrückt hat. Und vermutlich hat er gerade einen ganzen Haufen Punkte kassiert.

Kuerbis Creme Brulee - www.kuechenchaotin.de

Schwere und durchaus sehr teure Rotweine – das verbindet man mit „Bordeaux“. Und dabei tut man einem ziemlich großen Anbaugebiet in Frankreich wirklich unrecht, denn: Bordeaux kann so viel mehr als rot, schwer und teuer.
Rund 6.800 Winzer produzieren hier eine Vielfalt an unterschiedlichen Weinen in allen Farben, Preisklassen und mit einer herrlichen Geschmacksvielfalt. Und weil es höchste Zeit ist, das mal in voller Pracht zu zeigen, freue ich mich riesig, dass ich euch zusammen mit 3 anderen Bloggern in insgesamt 4 Gängen das farbenrohe Bordeaux ein mal Näher bringen darf.

Kuerbis Creme Brulee - www.kuechenchaotin.de

Ich bin übrigens in allerbester Gesellschaft. Denn das Dessert, dass ich euch heute mitgebracht habe, ist der Abschluß eines wunderbaren Menüs, dass sich aus den Beiträgen von Highfoodality, My Cooking Love Affair und Culinary Pixel ergibt. Jeder Gang erstrahlt in jeweils leuchtenden Farben zusammen mit und für einen Bordeaux-Wein.

Banner_Blogger_Dessert

Ich nehme mich heute des Desserts an und freue mich riesig darüber. Wer öfter hier vorbeischaut, der weiss: Ich habe etwas übrig für edelsüße Weine.
Der Réserve Mouton Cadet 2011 aus der Appelation Sauternes hat es mir besonders angetan – er ist ein schön lebendiger, fruchtiger Vertreter der süßen Bordeaux-Weine, duftet herrlich nach Honig und Karamell und ein bisschen nach Orange.
An seine Seite stelle ich das, was mir als erstes dazu einfiel (der erste ist manchmal der beste Gedanke!): Eine Kürbis Crème brûlée mit einem winzigen Hauch Ingwer und einer großzügigen Karamellkruste.

Kuerbis Creme Brulee - www.kuechenchaotin.de

Kürbis Crème brûlée

Rezept für 4 Portionen

1 sehr kleiner Hokkaido-Kürbis (ca. 400 g)
1 daumennagelgroßes Stück Ingwer
1/2 Vanilleschote
250 ml Sahne
50 g Zucker
1 Messerspitze Zimt
3 Eigelb
4 EL brauner Zucker

Kuerbis Creme Brulee - www.kuechenchaotin.de

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Den Hokkaidokürbis waschen, halbieren und die Kerne herauskratzen. Die Kürbishälften in Scheiben schneiden. Den Ingwer schälen und fein hacken.
Die Kürbisscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit dem Ingwer bestreuen. Alles zusammen (je nach Dicke der Scheiben) ca. 20 Minuten backen bis der Kürbis weich ist. Den Ingwer entfernen und mit einer Gabel das Fruchtfleisch von der Schale des Kürbis kratzen. Das so entstandene Kürbispüree beiseite stellen.

Die Ofentemperatur auf 150°C reduzieren.

Das Mark der Vanilleschote herauskratzen. Sahne, Zucker, Zimt und Vanillemark in eine Schüssel geben und das Kürbispürree hinzugeben. Die Masse durch ein feines Sieb streichen um Klumpen herauszufiltern.

Das Eigelb gut unter die glatte Kürbissahne rühren und die Masse auf 4 flache, ofenfeste Formen aufteilen.

Die kleinen Formen in eine große Auflaufform stellen. Wasser zum Kochen bringen und so weit in die große Auflaufform gießen, dass die Förmchen vom Wasserbad ummantelt sind.

Die Kürbis Crème brûlée für ca. 25 Minuten backen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Anschließend muss die Masse für mindestens 3 Stunden, besser aber über Nacht im Kühlschrank ziehen.

Direkt vor dem Servieren den braunen Zucker auf den Creme verteilen und mit einem Bunsenbrenner o.ä. gleichmäßig flambieren, sodass eine Karamellkruste entsteht.

Fertig!

Kuerbis Creme Brulee - www.kuechenchaotin.de

Guten Appetit,
Mia

 

1 2 3 14