Getaggte Posts ‘Himbeeren’

Spekulatius-Tiramisu – das perfekte Weihnachtsdessert

von Mia | Küchenchaotin

Ihr sucht noch ein passendes Dessert zu Weihnachten?
Folgendes habe ich im Angebot: Spekulatius trifft Mascarpone und Sahne, trifft Zimt und Orange, trifft Vanille und Himbeerchen.
Wenn euch jetzt genau so das Wasser im Munde zusammenläuft, wie mir, dann seid ihr bereit!

Mitgebracht habe ich euch heute nämlich ein herrliches Spekulatius-Tiramisu.
Ein ähnliches Rezept habe ich von meiner Freundin Paola von Pink Pixel Photography bekommen und nur leicht abgewandelt. Ich war schon letztes Jahr hellauf begeistert, denn diese kleine Weihnachtliche Leckerei ist ein echter Knaller!

Mein Tiramisu gibt es heute aus den Bügelglas. Das ist praktisch, sieht schickt aus und so kann man es problemlos überall mit hinnehmen und genießen. Oder verschenken! Kleine Auszeit gefällig? Läuft! Familie, Freunde und Kollegen werden euch dafür lieben.

Und ja, ich weiß: Das Spekulatius-Tiramisu ist eine echte Kalorienbombe. Aber: Weihnachten ist nur ein mal im Jahr und Winterspeck hält bei eisigen Temperaturen warm!

Spekulatius-Tiramisu - www.kuechenchaotin.de

Spekulatius-Tiramisu

200 g Gewürzspekulatius
250 g Sahne
250 g Mascarpone
50 g Puderzucker
1 TL Zimt
300 g gefrorene Himbeeren
1 Päckchen Vanillezucker
1 Saft + Schale von einer ungespritzten Orange
etwas Backkakao

Spekulatius-Tiramisu - www.kuechenchaotin.de

Die gefrorenen Himbeeren auftauen und mit dem Vanillezucker und der Schale der Orange vermischen.
Die Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen. Anschließend den Zimt und die Mascarpone zügig unterrühren, bis die Masse glatt ist.
Die Spekulatius-Stückchen in kleine Bügelgläser oder Gläser mit Schraubdeckel geben, bis der Boden gut bedeckt ist und die Kekse mit etwas Orangensaft beträufeln.
Nun geht es an’s Schichten: Zuerst kommt eine Schicht Zimtsahne ins Glas, darauf eine Schicht Himbeeren und darauf wieder eine Schicht Zimtsahne.
Mit etwas Kakaopulver und evtl. etwas Orangenschale garnieren und bis zum Servieren kaltstellen.

Fertig!

Spekulatius-Tiramisu - www.kuechenchaotin.de

Das Spekulatius-Tiramisu könnt ihr natürlich auch klassisch in einer größeren Form schichten und beim Servieren in Portionen aufteilen!

Für mich: Das perfekte Dessert zu Weihnachten! Und für euch? Was gibt es bei euch Süßes zum Weihnachtsfest?

Guten Appetit,
Mia

Fluffige Mini-Pancakes und selbstgerührter Fruchtjoghurt – ein nachhaltiger und zuckerfreier Start in den Tag

von Mia | Küchenchaotin

Nachhaltigkeit.
Wer sich mit Essen beschäftigt, der stößt irgendwann auf dieses kleine Wörtchen.
Aber was ist das denn? Nachhaltiges Essen?
Ob ein Nahrungsmittel nun nachhaltig ist oder nicht, das wirkt sich nicht direkt auf den Geschmack aus. Hierbei geht es um viel mehr: Umweltverträglichkeit, schonender Umgang und Schutz der natürlichen Ressourcen, Rücksichtnahme auf die länderspezifischen Sozialsituationen und viel mehr. Etwas, was uns eigentlich allen am Herzen liegen sollte.

Bevor das ganze hier jetzt allerdings zu einem sentimentalen Geplänkel oder einem Beitrag mit erhobenen Zeigefinger ausartet, widme ich mich dem, was man sich fragt, wenn man sich gerne nachhaltiger ernähren möchte: Wie komme ich denn an das nachhaltige Essen ran? Woran erkenne ich es?

EDEKA Fruehstueck-4

Ich habe mich auf die Reise zu einem der zwei einzigen EDEKAs in Kiel gemacht und ein paar der Lebensmittel in mein Körbchen geworfen, die den WWF-Panda tragen.
Das Ziel: Ein nachhaltiges Sonntagsfrühstück!
Das Ergebnis: (Kristall-)Zuckerfrei. Unverschämt fluffige Mini-Pancakes mit Ahornsirup und Joghurt mit frischem Fruchtpürree und Waldhonig.

EDEKA Fruehstueck

(unverschämt fluffige) Mini-Pancakes mit Ahornsirup

Rezept für 2 Personen

Produkte mit dem WWF-Panda
2-3 TL Saurrahmbutter
100g Weizenmehl
130 ml frische Vollmilch
Ahornsirup nach Geschmack

Außerdem:
3 Eier (L)
1 Prise Salz
1 TL Weinstein-Backpulver

EDEKA Fruehstueck-2

Das Mehl, die Milch und das Backpulver in einer großen Schüssel verrühren. Die Eier trennen und das Eigelb mit unter den Teig geben.
Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
In einer großen Pfanne etwas Butter auslassen und mit einer kleinen Kelle jeweils Teig für 4 kleine Pancakes geben. Sobald der Teig gestockt ist: wenden.

Die fertigen Pancakes auf einem Teller stapeln und mit Ahornsirup servieren.

Fertig!

________

Joghurt mit Fruchpürree und Waldhonig

Rezept für 2 Personen

Produkte mit dem WWF-Panda
500g Joghurt mild
Tropenhonig nach Geschmack

Außerdem:
300g Himbeeren oder anderes Obst (auch TK!)

EDEKA Fruehstueck-3

Das Obst in einen Mixer geben und fein pürieren (wenn ihr TK-Obst verwendet, solltet ihr es vorher auftauen lassen und das überschüssige Wasser abkippen).
Mit Honig abschmecken – es darf gern einen Tick süßer sein, weil der Joghurt später noch etwas Süße „schluckt“ – und erneut kräftig durchpürieren.

Den Joghurt auf zwei Schüsseln verteilen und das süße Fruchtpürree oberflächlich unterrühren.

Fertig!

 

Dazu gab es bei mir – wie ihr seht – noch ein Glas Apfelsaft.

Habt ihr euch schon mal mit diesem Thema beschäftigt? Und wenn ja: Was tut ihr für eine nachhaltige Ernährung?

Guten Appetit,
Mia

Mini Cheesecakes im Filoteig – zurück aus der Sommerpause

von Mia | Küchenchaotin

Habt ihr es gemerkt? Ich habe mich still und heimlich ein bisschen in eine kleine Sommerpause verzogen und meine Akkus wieder ordentlich aufgeladen.

Jetzt bin ich aber wieder da – voller Elan und mit ein bisschen mehr System und einer neuen Kategorie für euch!

Ab sofort sieht es folgendermaßen aus:
Dienstags gibt es in der Chaosküche eine herzhafte Leckerei!
Freitags gibt es einen Beitrag der Kategorie „Blogs that rock“ oder „Books that rock“ (dazu weiter unten mehr)!
Und Sonntags gibt es – wie gewohnt – das Sonntagssüß!
Und an den Tagen dazwischen? Da gibt es alles, was aus der Reihe fällt. Wir wollen es ja nicht übertreiben mit der Struktur 😉

„Blogs that rock“ – diese Kategorie kennt ihr schon.
Hier möchte ich euch meine eigenen Lieblingsblogs zeigen und ein bisschen Liebe hinausstreuen. Ein paar Einträge aus dieser Kategorie könnt ihr hier finden!
Die Kategorie „Books that rock“ ist neu und es geht nächsten Dienstag gleich mit ihr los!
Denn mein Kochbuchregal platzt inzwischen aus allen nähten und ich will euch ein paar meiner absoluten Favoriten zeigen und die Neuzugänge direkt etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Mini Cheesecakes im Filoteig - kuechenchaotin.de

Und weil man mit seinen Vorhaben am besten gleich beginnt, gibt es jetzt natürlich noch ein tolles süß! Denn neben dem Beeren-Streusel-Dessert aus dem Glas hab ich mich auch in die Mini-Cheesecakes im Filoteig aus der aktuellen Ausgabe der „Lecker Bakery“ verliebt.
Ich bin ja bekanntermaßen der Ansicht „in klein ist eh alles viel toller/süßer“ und hier ist mal wieder der Beweis!
Ich habe das Rezept übrigens minimal abgewandelt und ein bisschen Vanille reingeschummelt.

Mini-Cheesecakes im Filoteig aus der Lecker-Bakery

Rezept für ca. 20 Mini-Cheesecakes

700g Doppelrahmfrischkäse
80g Zucker
2 Eier + 1 Eigelb
etwas gemahlene Vanille (alternativ: Vanillezucker)
etwas Butter
1 Rolle Filoteig aus dem Kühlregal
rote Konfitüre (z.B. Himbeere)

Mini Cheesecakes im Filoteig - kuechenchaotin.de

(mehr …)

Zitronen-Tartelettes mit Himbeeren und Mascarpone – Liebe im Tarteletteförmchen

von Mia | Küchenchaotin

Einige Freunde, Bekannte und Kollegen, die meinen Blog kennen, sind neidisch auf meinen Liebsten. Die Vermutung liegt ja auch nahe: Was ich hier poste, das darf er essen. Er wird also wahrscheinlich regelmäßig mit leckeren Kreationen versorgt.
Was ihr nicht wisst: Der Gute kriegt in den meisten Fällen sehr wenig gar nichts ab!

Das liegt übrigens nicht mal daran, dass er mein größter Kritiker ist, denn seine Kritik nehme ich am liebsten an. Und noch weniger daran, dass er eine ausgesprochen fleischfressende Pflanze ist, während Gemüse mein Fleisch ist.
Es ist einfach so, dass er einfach meistens das Pech hat, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein, was meine „kulinarischen Ergüsse“ angeht.

Nichtsdestotrotz gibt es ganz hin und wieder auch mal etwas speziell für ihn. Zum Beispiel die Leckerei von heute: Zitronen-Tartelettes mit Himbeeren und Mascarpone. Denn er ist die Kirsche auf meinem Sahnehäubchen. Oder eben die Himbeere auf dem Mascarponeklecks.

Stiftung „Der-tollste-Kerl-der-Welt“-Test urteilt übrigens: Die sind supergeil! Und das soll schon was heißen!

Zitronen-Tartelettes mit Mascarpone und Himbeeren - kuechenchaotin.de

Zitronen-Tartelettes mit Himbeeren und Mascarpone

Rezept für 2-4 Tartelettes (nach Größe)

Für den Teig
150g Mehl
90g Butter
1 Ei
1 EL Zucker
1 Prise Salz

Für die Füllung
2 Eier
100g Zucker
100g Creme Double
Saft und Abrieb von 2 Zitronen

Für die Dekoration
200g Mascarpone
1 EL Puderzucker
100g Himbeeren

Zitronen-Tartelettes mit Mascarpone und Himbeeren - kuechenchaotin.de
(mehr …)

1 2 3 4 6