Getaggte Posts ‘Knoblauch’

Gelbes Kichererbsen-Curry mit Cashewkernen und Spinat – ein gelber Hauptgang mit Bionade {Reklame}

von Mia | Küchenchaotin

„Gelb genießen“ heisst die neueste Kampagne von Bionade, die passend zur neuen Sorte Zitrone-Bergamotte gestartet ist. Und zum Start dieser Kampagne, hat Bionade sich etwas ganz besonderes ausgedacht: 5 Blogger stellen ein 5-Gänge-Menü auf die Beine, das passend zur Limonade ganz in gelb gehalten ist.
In den letzten Wochen konntet ihr bei Magnoliaelectric schon einen Appetizer, bei Flowers on my Plate einen Salat und bei What Ina Loves eine Suppe ganz im gelben Kleidchen entdecken und heute bin ich dran. Denn ich habe den gelben Hauptgang im Gepäck – und der passt nicht nur farblich wie die Faust aufs Auge!

Gelbes Kichererbsen-Curry mit Cashewkernen und Spinat - www.kuechenchaotin.de

Ein Hauptgang in gelb – das war für ich überraschenderweise eine kleine Herausforderung, denn die Auswahl an Lebensmitteln ist durch die Farbvorgabe ganz schön beschränkt und am liebsten wollte ich dann auch noch etwas etwas kreieren, dass nicht nur gelb ist, sondern auch zu Zitronen-Bergamotte passt. Was dabei herausgekommen ist, macht mich ein bisschen Stolz, denn es erfüllt tatsächlich beide Punkte voll und ganz.
Ich tische euch ein Curry auf! Ein gelbes Curry – versteht sich von selbst. Mit gelben Kichererbsen und Cashewkernen und kleinen grünen Farbtupfern aus Spinat. Dazu eine Portion Reis und das perfekte Seelenfutter steht auf dem Tisch. Und weil das Curry so schön würzig und leicht scharf ist, passt die neue Bionade, die fruchtig, zitronig und erfrischend ist, perfekt dazu.

Gelbes Kichererbsen-Curry mit Cashewkernen und Spinat - www.kuechenchaotin.de

Gelbes Kichererbsen-Curry mit Cashewkernen und Spinat

Rezept für 2-3 Portionen

1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Frühlingszwiebeln
250 g Kichererbsen (Abtropfgewicht)
50 g Babyspinat
1 EL Kokosöl
2 EL gelbe Currypaste
400 ml Kokosmilch
2 Handvoll Cashewkerne
1/2 Limette
Salz
125 g Reis

Gelbes Kichererbsen-Curry mit Cashewkernen und Spinat - www.kuechenchaotin.de

Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und fein würfeln. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und die Kichererbsen gut abtropfen lassen. Den Babyspinat waschen.

Den Reis nach Packungsanweisung kochen und bereitstellen.

In einem Wok oder einer Pfanne das Kokosöl erhitzen und mit der Currypaste verrühren. Die Ziwebeln und die Knoblauchzehe hinzugeben und andünsten lassen. Mit der Kokosmilch ablöschen und die Frühlingszwiebel, die Kichererbsen und die Cashewkerne hinzugeben. Alles eine wenig einkochen lassen und zum Schluss den Spinat kurz mitdünsten. Mit Salz und etwas Limettensaft abschmecken und das Curry zusammen mit dem Reis servieren.

Fertig!

Gelbes Kichererbsen-Curry mit Cashewkernen und Spinat - www.kuechenchaotin.de

Jetzt mal Butter bei die Fische: Ein komplett gelber Hauptgang – was hättet ihr gemacht? Ich bin gespannt, wie eure Gedankengänge sind!

Guten Appetit,
Mia

Blitzschnelle afrikanische Erdnusssuppe – weil verrückt manchmal unfassbar gut ist

von Mia | Küchenchaotin

„Was machst du denn da Leckeres?“, fragt mich der Kerl.
„Eine afrikanische Erdnussuppe!“, antworte ich.
„Oh. Das hört sich doch nicht so lecker an…“, entgegnet er enttäuscht.
„Welcher Teil DAVON hört sich denn bitte nicht lecker an?“, frage ich nun – fast ein wenig entrüstet.
„Na afrikanisch. Mit Erdnuss. So als Suppe.“

Um es gleich vorweg zu nehmen: Er wollte nur eine ganz kleine Portion probieren und am Ende war er es, der den Topf fast leer gemacht hat. Denn manchmal ist es so: Was sich total weit weg von dem anhört, was wir normalerweise essen oder tun, das lässt uns schnell zu dem Schluss kommen, dass es nicht gut sein kann.
Es war schon bei der One Pot Pasta mit Erdnusssauce so und nun auch zum Beispiel bei dieser afrikanischen Erdnusssuppe. Die klingt ein bisschen verrückt und wenn ich nicht der festen Überzeugung wäre, dass es gar nicht möglich ist, dass ein Gericht mit Erdnüssen nicht schmeckt, dann hätte ich es vermutlich gar nicht gewagt. Und was hätte ich verpasst! Denn auch, wenn die afrikanische Erdnusssuppe ein bisschen verrückt klingt – sie ist nicht nur unfassbar schnell gemacht (die Suppe ist fertig, sobald der Reis gegart ist), sondern sie schmeckt auch wirklich umwerfend.
Aber ich erwähnte ja bereits, dass es gar nicht möglich ist, dass ein Gericht mit Erdnüssen nicht schmeckt.

Das Originalrezept habe ich übrigens bei HurryTheFoodUp gefunden und nach meinem Geschmack adaptiert.

Blitschnelle afrikanische Erdnussuppe - www.kuechenchaotin.de

Blitzschnelle afrikanische Erdnusssuppe

Rezept für 2 große Portionen

125 g Naturreis
1 TL Öl
1/2 große rote Zwiebel
1 kleine Möhre
1/2 Zucchini
1 Handvoll Erdnüsse (ungesalzen)
3 EL Tomatenmark
4 EL ungesüßte Erdnussbutter
700 ml heiße Gemüsebrühe
1 Knoblauchzehe
2 EL Sojasauce
einige Spritzer Tabasco-Sauce

Blitschnelle afrikanische Erdnussuppe - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

Thai-Nudelsalat – perfekt für heiße Tage!

von Mia | Küchenchaotin

Ich weiss nicht, wie es bei euch ist, aber je höher die Temperaturen steigen, desto tiefer sinkt mein Appetit. An richtig deftige Mahlzeiten ist da nicht zu denken. Eher: Ein Melönchen hier, ein Salätchen da, eine große Portion Eis, ein Müsli mit eiskalter Milch, ein eisgekühlter Schokoriegel […]. Hauptsache: Klein, schnell, nicht zu warm, nicht zu deftig, nicht zu schwer im Magen liegend!

Als ich bei „The Simple Veganista“ einen Thai-Salat aus frischen Gurken, Möhren und Mango mit süß-sauer-scharfer Sauce entdeckte, war es deshalb sofort um mich geschehen. Geht schnell, ist kalt, liegt nicht schwer im Magen! Genau so, wie es sein soll!
Und das schönste ist: Er ist einfach mal was ganz anderes! Die Sauce ist sehr süß und sehr scharf (und sehr sauer!), aber in Verbindung mit den restlichen Zutaten ist sie einfach der Oberknaller!
Ich hatte noch ein paar Vermicelli im Schrank und habe sie einfach noch mit hinzugetan – so wird der Salat noch ein bisschen sättigender, ohne dadurch schwerer zu sein.

Thai-Salat - www.kuechenchaotin.de

Thai-Nudelsalat

Rezept für 3 Portionen

Für den Salat
  60 g Vermicelli
(oder andere sehr feine Reisnudeln)
2 große Möhren
1 Gurke
1 Mango
1 handvoll Cherrytomaten
1 Handvoll Erdnüsse
1-2 frische Limetten

Für das Dressing
2 TL Soyasauce
1 EL Rohrohrzucker
1 Knoblauchzehe
1/2 TL Chiliflocken
Saft von 1 Limette

Außerdem nach Geschmack
frischer Koriander

(mehr …)

#Burgertime bei YumTamTam – Burgern mit mir in Bild und Ton! {Reklame}

von Mia | Küchenchaotin

Was war ich aufgeregt, als ich vor zwei Wochen vor der Haustür von „Familie Tam“ in Berlin stand und klingelte. Denn in einer ganz bezaubernden Wohnung mit diesem Namen auf dem Klingelschild werden die Videos für den Youtube-Channel „YumTamTam“ gedreht!
Ich in Bild und Ton? Das war für mich eine große Sache. Kennt ihr das, wenn man seine Stimme auf Band hört und sein Gesicht beim Sprechen sieht und plötzlich ist das alles ganz komisch? Mir geht es immer so.
Außerdem: Kochen mit Publikum? Und dabei sprechen? Und das ganze wird „für immer“ festgehalten? Ich kann das zwar ganz gut verstecken, aber ich bin doch so schüchtern!
Ihr merkt: „Was war ich aufgeregt“ ist keine Untertreibung.
Aber ich war nicht nur ganz schön aufgeregt – ich war auch ziemlich neugierig! Schließlich kann man ja nicht alle Tage hinter die Kulissen eines professionellen YouTube-Channels gucken und schon gar nicht mitmischen!

Mit einem vegetarischen Bohnen-Burger-Rezept im Gepäck sollte ich gegen eine fleischige Kreation von Felix, einem der drei „Helden am Herd“ antreten. Und um es gleich vorweg zu nehmen: Das Team von YumTamTam, dem Channel von Edeka, hat mir die Aufregung ganz schnell genommen. Die Atmosphäre war locker, es gab keine Texte oder „Scripts“, die ich mir merken musste und Felix und ich durften einfach „machen“. An die zwei Kameramänner und das Mikro in meinem Ausschnitt hatte ich mich schnell gewöhnt und es war alles sehr entspannt.
Es gab ein paar Pannen – aber ich bin ja nun mal auch die Küchenchaotin! – und wir haben sehr viel gelacht. Und auch sehr viel gegessen!

Vegetarischer Bohnen-Burger - www.kuechenchaotin.de

Wollt ihr mal sehen, was bei meinem Ausflug in die YouTube-Welt herausgekommen ist? Hier ist das Video:

Die beiden Burger-Rezepte gibt es selbstverständlich auch online! Meinen (wirklich super leckeren!!!) Bohnenburger findet ihr hier und den verrückten Fleischburger von Felix hier.

Vegetarischer Bohnen-Burger - www.kuechenchaotin.de

Übrigens: Ich werde als nächstes einen Burger mit meinem Bohnenpatty und Felix Toppings probieren. Ich glaub, das wär die Wucht!
Und was würdet ihr favorisieren?

Guten Appetit,
Mia

1 2 3 11