Getaggte Posts ‘Kuchen’

Blueberry Bread Pudding mit Chantilly Maple Cream – nach dem Rezept von echten kanadischen Großmüttern

von Mia | Küchenchaotin

Ich habe euch gewarnt und heute mache ich es wahr! Heute kommt die ultimative, wahnsinnig sättigende, unfassbar mächtige, aber herrlich leckere Nachspeisen-Sauerei, an die ich in Kanada mein Herz verloren habe.

Blueberry Bread Pudding mit Chantilly Maple Cream - www.kuechenchaotin.de

Doch ganz auf Anfang: Letztes Jahr durfte ich zusammen mit Mel von Gourmet Guerilla, Ricarda von 23qm Stil, Nicoletta von Livelifedeeply – now, Nic von luziapimpinella und meinem Kochhelden schauen, wo eigentlich die wilden Blaubeeren herkommen und wie es ihnen da geht.
Es war ein Fest! Und eines Abends waren wir beim Kilted Chef eingeladen, der in Neuschottland wohl eine echt große Sache ist. Zusammen mit ihm haben wir ein Blaubeer-Menü gekocht, dass es in sich hatte: Mehrere Gänge und der Nachtisch, den ich euch heute auch hier auf dem Blog serviere – alles mit Blaubeeren!

Cooking with the Kilted Chef

Wir haben gelernt, wie man Lobster auseinandernimmt, darüber gesprochen, was die kanadische Küche geprägt hat und ausmacht, eine ganze Menge Bier und Wein vernichtet und Alain ein paar exklusive Rezepte entlocken können.
Welches mein Favorit ist, war sofort klar: Der Nachtisch! Ein Blueberry Bread Pudding, so wie ihn die kanadischen Omis in ihren Küchen machen. Ich bin immer noch ganz aus dem Häuschen, denn diese Nachspeise ist für mich der Inbegriff von Kanada! Sie ist schlicht, aber nicht zu einfacht, relativ mächtig, relativ süß, bodenständig und enthält die magischen zwei: Blaubeeren und Ahornsirup.

Cooking with the Kilted Chef

Ich habe ein paar Kleinigkeiten beim Nachbacken in Deutschland abwandeln müssen, da es einige Zutaten hier bei uns leider nicht gibt. Die frischen wilden Blaubeeren im Originalrezept werden eingekocht – ich habe stattdessen wilde Blaubeeren aus Kanada aus dem Glas genommen (die findet ihr in jedem Supermarkt) und statt Ahorn-Extrakt habe ich Ahornsirup verwendet.
Und wenn ich ihr wäre, dann würde ich die Zuckermenge ein wenig reduzieren, denn der Blueberry Bread Pudding ist wirklich sehr, sehr, sehr süß. Wenn ich das sage, dann soll das schon was heißen!

Cooking with the Kilted Chef

Blueberry Bread Pudding mit Chantilly Maple Cream

Rezept für 1 20×30 cm-Backform

Für den Blueberry Bread Pudding
1 Sandwich-Toastbrot
6 Eier (M)
250 ml Sahne
400 g brauner Zucker
300 g weißer Zucker
Mark von 1 Vanilleschote
4 EL Ahornsirup
150 g wilde Blaubeeren (Waldheidelbeeren) aus dem Glas (Abtropfgewicht)
1 EL Stärke

Für die Chantilly Maple Cream
250 g Sahne
1 Päckchen Vanillezucker
1 Esslöffel Ahornsirup

Blueberry Bread Pudding mit Chantilly Maple Cream - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

Kleine Schokogugel für zwei – Ich ess das eigentlich alles!

von Mia | Küchenchaotin

Als Blogger wird einem eine Frage ganz schön häufig gestellt: „Wer isst das eigentlich alles?“

Ich! Denn es ist so: Ich genieße jedes Wochenende meinen Kuchen. Manchmal darf ich dabei für viele Leute backen, doch relativ häufig backe ich bloss für zwei. Und manchmal, da backe ich sogar nur für mich und esse davon zwei Tage. Ein Leben ohne Kuchen ist möglich aber sinnlos.
Der Trick, nicht so viel wegzuwerfen ist so simpel, dass viele offensichtlich gar nicht darauf kommen: ich backe einfach kleine Portionen. Einen kleinen Kuchen statt eines Großen. Tartelettes satt einer großen Tarte. 4 Muffins statt 12. Oder – wie heute – 2 kleine Gugel statt eines Großen.

Meistens rechne ich das Rezept hoch, aber heute habe ich mich entschieden, es einfach bei einem kleinen Kuchenintermezzo für zwei zu belassen. Heute gibt es zwei kleine Gugel! Die sind super schokoladig und dank einer gescheiten Portion Saurer Sahne unfassbar saftig. Da wird jeder zum Schokoholiker!

  Kleine Schokogugel für zwei http://kuechenchaotin.de

Kleine Schokogugel für 2

Rezept für 2 Gugel mit ca. 11 cm Bodendurchmesser

Für die kleinen Gugel
1/2 Vanilleschote
115 g Butter
20 g Backkakao
120 g Zucker
1 Ei (L)
125 g Mehl
1 Prise Salz
1 TL Natron
60 g Saure Sahne
etwas Wasser

Für den Guss
60 g Schokolade
1 EL Honig
4 EL Sahne
2 TL Zucker

Kleine Schokogugel für zwei http://kuechenchaotin.de

(mehr …)

Blaubeerkuchen mit Streuseln – supersaftig und supergut!

von Mia | Küchenchaotin

Manchmal muss es einfach ein Kuchen sein. Ein saftiger Kuchen mit ganz vielen Streuseln und den Lieblingsbeeren, der die Seele streichelt und den Magen auf angenehme Art und Weise füllt. Ein Kuchen wie eine Umarmung. Und das ist dieser hier!

Als ich den „Blueberry Crumble Coffee Cake“ auf Pinterest entdeckt habe (ja, ich bin süchtig!), war es direkt um mich geschehen. Er sah einfach so saftig und fluffig und fruchtig aus – und ich hatte gerade einen echt doofen Tag. Also habe ich kurzerhand meine Schuhe angezogen, bin losgelaufen und habe Blaubeeren gekauft. Alles andere hatte ich im Haus! Etwas mehr als 1 1/2 Stunden später stand vor mir dann ein (noch heißes) Stück vom süßen Glück und hat mir wirklich den Tag gerettet. So einfach kann es manchmal sein!

Lässt man dem Kuchen genügend Zeit um abzukühlen, entpuppt er sich übrigens als perfekter Sommerkuchen. Fruchtig-frisch und nicht zu schwer!

Das Originalrezept kommt von „Rock out without my wok out“ und ist nur minimal adaptiert.

Blaubeerkuchen mit Streuseln - www.kuechenchaotin.de

Blaubeerkuchen mit Streuseln

Rezept für 1 Kuchen

Für den Kuchen
250 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
1/2 Teelöffel Zimt
140 g Zucker
60 g Butter (Zimmertemperatur)
1 Ei (L)
1 Päckchen Vanillezucker
250 ml Buttermilch
300 g Blaubeeren

Für die Streusel
100 g brauner Zucker
60 g Mehl
3/4 Teelöffel Zimt
1/2 Teelöffel Muskat
55 g Butter (Zimmertemperatur)

Blaubeerkuchen mit Streuseln - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

Schoko-Gewürz-Kuchen – und der Zauber des Kaffees

von Mia | Küchenchaotin

Wenn jemand „Jacobs Kaffee“ sagt, dann taucht in meinem Kopf sofort ein Bild auf: Lange, reich gedeckte Kaffeetafeln, eine blubbernde Kaffeemaschine, liebe Menschen, gesellige Runden und ich als kleines, freches Mädchen mittendrin. Zwar gab es den Kaffee damals noch nicht für mich, aber den Geruch habe ich schon immer geliebt und er wird für immer mit schönen Erinnerungen verbunden sein. Kennt ihr das, wenn ein Geruch, ein Bild, ein Produkt Kindheitserinnerungen weckt? Ich liebe das.

Gewuerzkuchen - Jacobs-2

Heute bin ich groß, den Kuchen backe ich gern selbst und der Kaffee landet auch in meinem Tässchen. Als Jacobs fragte, ob ich den „Zauber“ der neuen Kaffesorten entdecken möchte, war ich sofort dabei und antwortete: „Aber bitte mit Sahne Kuchen!“. Für mich der perfekte Anlass, einen schönen Nachmittag mit lieben Menschen, einem leckeren Kuchen und gutem Kaffee (zu dem komme ich noch detailliert weiter unten!) zu verbringen. Vielleicht ist ja diese sofortige Assoziationskette genau der „Zauber“ von dem Jacobs spricht? Mein ganz persönlicher ist es auf jeden Fall.

Jacobs Key-VisualEntdecke den Zauber! Bild: (C) Jacobs

Ich habe mir die Sorte „Lungo Fondo“ vorgenommen und zusätzlich dazu ein Küchlein kredenzt, dessen Geschmack sich prima mit dem Kaffee ergänzt. Das Rezept verrate ich euch heute hier!

Schoko-Gewürz-Kuchen

250 g weiche Butter
130 g brauner Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier
170 g Mehl
130 g gemahlene Haselnüsse
1 Päckchen Backpulver
5 EL Backkakao
1/2 TL gemahlene Nelke
1/2 TL gemahlener Piment
1 TL Zimt
1 TL gemahlener Kardamom
1 Prise Muskat
3 EL Milch
+etwas Butter für die Form

Gewuerzkuchen - Jacobs-3

Den Backofen auf 175°C vorheizen.
Eine kleine Form (20 cm) mit etwas Butter fetten.
Die Butter mit den beiden Zuckerarten schaumig schlagen. Anschließend nacheinander das Salz, die Eier, den Kakao und die Gewürze hinzugeben.
Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und abwechseln mit der Milch zum Teig geben, bis alles glattgerührt ist.
Der Kuchen muss nun ca. 50-60 Minuten backen und anschließend komplett auskühlen.
Mit Puderzucker bestreut servieren.

Fertig!

Und wie ist er nun?

Gewuerzkuchen - Jacobs-4

Der neue Kaffee von Jacobs kommt portioniert in Kapseln aus Plastik daher und ist deshalb auch dann noch frisch und vollmundig, wenn er schon ein bisschen im Schrank gelegen hat – was ich durchaus praktisch finde, denn ein ganzes, großes Paket ist für einen kleinen Haushalt ja doch eine ganze Menge und das Pulver verliert schnell sein Aroma.
Dass jede einzelne der 10 Kapseln in einem Paket noch zusätzlich eingeschweißt ist, kann ich zwar nicht unbedingt befürworten, soll sicherlich aber auch dem Schutz des Aromas dienen.
Bei der Zubereitung kann man nichts verkehrt machen, denn die erledigt praktischerweise die Maschine von ganz allein. Da muss niemand mehr überlegen, wie viele Löffel Kaffee benötigt werden, damit er perfekt wird.
Und der Kaffee, der herauskommt, ist, was das Aroma angeht, echt gut! Vollmundig und genau richtig für meinen Geschmack.
Außerdem sehr praktisch: Auf der Verpackung kann man den „Stärkegrad“ des Kaffees ablesen! Wer es nicht so stark mag, der greift wohl eher wie ich zu einem „Lungo Fondo“ mit der Stärke „7“. Ein guter MIttelweg ist die Sorte „Lungo Magnifico“ mit Stärke „8“,  während die echten Koffeeinjunkies unter uns eine gute Wahl mit dem „Espresso Ristretto“ und der Stärkestufe „10“ treffen.

Gewuerzkuchen - Jacobs

Und damit ihr nicht auf dem trockenen Sitzen müsst: Auf der Jacobs-Zauber-Seite könnt ihr ein Probierset der neuen Sorten anfordern und ganz nebenbei richtig tolle Preise abstauben. Der Hauptpreis sind übrigens 3 zauberhafte Reisen zum Lantern-Festival in Neuseeland!
Huscht schnell hierher und macht mit!

Guten Appetit,
Mia

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Jacobs – meine Meinung wurde jedoch zu keinem Zeitpunkt beeinflusst.

 

1 2 3 6