Getaggte Posts ‘Olivenöl’

Glutenfreie Woche – Tag 3 – ein glutenfreier Tag auf meinem Teller + ein Pastarezept

von Mia | Küchenchaotin

Heute zeige ich euch beispielhaft, was an einem glutenfreien Tag von morgens bis abends auf dem Teller, in der Hand und anschliessend im Bauch landen kann.
Nach meinem großen Einkauf gestern und mit dem frischgebackenen Brot im Schrank, bin ich bereit, mich einen Tag lang von vorn bis hinten auf das “Projekt glutenfrei” einzulassen.

Los gehts!

Frühstück

Ich frühstücke nicht gerne. Am Liebsten esse ich auf dem Weg zur Arbeit schnell eine Banane, um nicht mit ganz leerem Magen in den Tag zu starten, aber für ein richtiges Frühstück nehme ich mir meistens nur an meinem freien Tag Zeit.
Aber heute gibt es Müsli zum Frühstück!
Moment mal… Müsli ist doch Getreide! Denkste. Beim Einkaufen landete ein glutenfreies Müsli von Schär in meinem Einkaufswagen, das jetzt vor mir auf dem Tisch steht.
Das Müsli besteht hauptsächlich aus Flakes, die genau wie ungesüßte Cornflakes schmecken.

Foto 3

Snack

Kurz vor dem Mittagessen packt es mich – das Hungerloch! Ich snacke einen Apfel und mache mich ans Kochen.

Mittagessen

Zu Mittag muss es jetzt etwas sein, das den Hunger stillt und Energie bringt. Ich will Pasta!
In meinen Schrank befindet sich glutenfreie Pasta von Schär und ich bin schon sehr gespannt, wie sie sein wird. Wird die Konsistenz passen? Schmeckt das? Es gibt Pasta mit Broccoli-Pesto!

glutenfreie Pasta mit Broccoli-Mandel-Pesto

Pasta mit Broccoli-Mandel-Pesto

Rezept für 3-4 Portionen

1 Packung glutenfreie Pasta (z.B. von Schär)
500g Broccoli (geputzt)
1 Schuss gutes Olivenöl
2 Knoblauchzehen
100ml Sahne
1 Handvoll Mandelplättchen
1 Handvoll geriebener Parmesan
Salz+Pfeffer

glutenfreie Pasta mit Broccoli-Mandel-Pesto-2

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
Den Broccoli in kleine Röschen teilen und gar kochen – er sollte wirklich weich sein.
Anschliessend den Broccoli mit den restlichen Zutaten fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ist das Pesto zu dick, kann es problemlos mit mehr Öl gestreckt werden.

Fertig!

Die Pasta überrascht mich, denn der Unterschied zu “echter” Pasta ist nicht so groß wie erwartet. Die Nudeln haben (trotz verlängerter Kochzeit) noch etwas mehr an Biss behalten, schmecken aber sehr gut. Verzicht ist definitiv anders!

Snack

Nachmittags brauche ich irgendeine süße Kleinigkeit. Normalerweise würde ich nun zum Bäcker laufen und mir dort etwas besorgen, aber das geht ja nicht. Stattdessen genieße ich ein glutenfreies Mandelhörnchen und stelle kaum einen Unterschied zu einem “echten” Mandelhörnchen fest. Der Süßigkeitenhunger ist gestillt!

Foto 2

Abendessen

Zum Abendbrot gibt es das glutenfreie Kürbisbrot, dass ich gestern gebacken habe mit Butter und schnittfestem Mozzarella.
Danach kann ich satt und zufrieden ins Bett!

Foto 1

Ihr seht: Wer sich glutenfrei ernähren muss, ist nicht zu einem Leben voller Hunger und Verzicht verdammt. Es ist zwar an einigen Stellen etwas komplizierter und man muss genauer hinschauen, was auf dem Teller landet, aber selbst für die kleinen Genüsse zwischendurch kann man sorgen.
Und: Das Broccoli-Pesto schmeckt zu jeder Nudel – ob nun glutenfrei oder nicht!

Guten Appetit,
Mia

Diese Themenwoche wird unterstützt durch Dr. Schär, den führenden Experten für glutenfreie Ernährung. Meine Meinung und meine Berichterstattung sind und bleiben jedoch – wie immer – frei.

 

Rotkohlsuppe – Farbe auf dem Teller

von Mia | Küchenchaotin

Rotkohlsuppe? Als ich das Rezept und das passende Bild dazu im Kochbuch “Amore: Meine Liebe zur Italienischen Küche*” entdeckte, konnt ich meinen Augen nicht trauen. Suppe aus Rotkohl? Ich weiss nicht, warum, aber ich finde das irgendwie verrückt. Auf eine äußerst positive Art und Weise.

Rotkohlsuppe - www.kuechenchaotin.de

Die Rotkohlsuppe ging mir jedenfalls nicht mehr aus dem Kopf. Diese Farbe! Und wie das wohl schmecken mag? Das Buch rief mich förmlich und die Rotkohlsuppe wollte unbedingt auf meinen Teller. Da lasse ich mich nicht lange bitten!

Rotkohlsuppe - www.kuechenchaotin.de

 

Rotkohlsuppe

Rezept für 6 Portionen
adaptiert aus “Amore: Meine Liebe zur Italienischen Küche”*

Für die Suppe
1 kleiner Rotkohl (ca. 1kg)
375g (rote) Kartoffeln
1/2 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1-1,25l heiße Gemüsebrühe
etwas Olivenöl
Salz + Pfeffer
1 EL Reissirup (oder andere Süße)
2-3 EL Zitronensaft

Für die Croutons
4 Scheiben altbackenes Baguette
etwas Olivenöl

Rotkohlsuppe - www.kuechenchaotin.de

Den Rotkohl putzen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden.
Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und kleinschneiden.

Nun in einem großen Topf etwas Olivenöl auslassen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin anschwitzen.
Nach 2-3 Minuten den Rotkohl und die Kartoffeln hinzugeben, kurz anrösten und mit der Gemüsebrühe ablöschen.
Alles für ca. 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.

Die Suppe im Anschluss fein pürieren.
Abweichend vom Rezept habe ich sie mit etwas Reissirup, ein paar Spritzern Zitronensaft und Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Für die Croutons die Baguettescheiben in Würfel schneiden und im Olivenöl kräftig anrösten. Die Croutons auf der Suppe servieren.

Fertig!

Rotkohlsuppe - www.kuechenchaotin.de

 

Bevor der Zitronensaft in die Suppe kommt, ist sie tief blau-lila. Wenn der Zitronensaft auf die Suppe trifft, färbt er sich knallpink und die Suppe bekommt ihre knall-lila-Farbe. Schüttet man dann mehr Brühe dazu, wird sie wieder dunkler. Da kommt ein bisschen Tuschkasten-Feeling auf!

Guten Appetit,
Mia

P.S.: Das Buch gibts übrigens grad HIER bei mir zu gewinnen!

____
*=Affiliate-Link

Zucchini-Bruschetta – Ein Klassiker mal anders

von Mia | Küchenchaotin

Da ist sie wieder – die Zucchini! Ich verspreche euch: Nächste Woche gibt es kein Zucchini-Rezept! Aber das hier muss heute noch mal sein!

Dieses Jahr ist die Zucchini mit mir durch dick und dünn gegangen. Suppen, Pasta, Omelettes, Puffer (…). Die Liste ist lang! Die gesammelte Zucchini-Power findet ihr hier.

Wie gesagt: Heute hab ich noch mal was im Gepäck.
Gegrillte Zucchini-Bruschetta.
Gegrillt?
Nein, ich bin nicht verrückt geworden. “Norddeutsche grillen härter”, aber so hart bin ich auch nicht. Ich grille auf einem Kontaktgrill (nämlich dem KOENIC Kontaktgrill KCG200, den ich von der Media-Saturn-Unternehmensgruppe testen darf), aber auch in einer Grillpfanne entstehen die hübschen Streifen auf den Zucchinischeiben.

Zucchini-Bruschetta - kuechenchaotin.de

(gegrillte) Zucchini-Bruschetta

Rezept für 4 Bruschetta

1 Zucchini
2 Tomaten
1/2 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz und Pfeffer
4 Scheiben rustikales Baguette

Zucchini-Bruschetta - kuechenchaotin.de

(mehr…)

Pasta mit Pilz-Pesto – Mit Liebe!

von Mia | Küchenchaotin

Pasta mit Pilz-Pesto - kuechenchaotin.de

Hallo. Mein Name ist Mia und ich bin süchtig nach Food-Zeitschriften.
Groß, klein, vegetarisch oder nicht – es ist mir ganz egal. Ich steh auf tolle Rezepte mit schönen Foodfotos zum in-die-Handtasche-stecken, rumtragen, immer wieder durchblättern. Auf dem Sofa, in der Küche, im Bus, im Bett. Immer und überall.

In den letzten Monaten hat sich jedoch ein kleiner, aber sehr feiner Zeitschriften-Stamm gebildet, der jeden Monat in den Einkaufswagen wandert. Und in den Kreis der VIFZ (Very Important Food-Zeitschriften) kommt so schnell keiner rein.

Doch ich glaube, es gibt ne Neue. Mit schönem Layout, liebevoll gestalteten Fotos, tollen DIYs und noch ein paar hübschen Extras.
Und jetzt kommt der Knaller: Die Neue kostet nix.

Nein, ich mache keine Witze. Wovon ich rede? Die potentielle “Neue” heisst “MIT LIEBE” und ist das neue Kundenmagazin von EDEKA.
Kundenmagazin? Wie öde!? Denkste! Hier ist der Name (“Mit Liebe”!) Programm!
Ich hab sie schon auf meinem Tischchen liegen und darf mit euch, bevor sie am 16.9.13 das erste Mal zum Mitnehmen in den EDEKA-Märkten liegt, schon mal einen Blick hineinwerfen.

Mit Liebe - Magazin von EDEKA

Das Magazin ist in 5 Kapitel aufgeteilt: “So schmeckt Heimat”, “MIT LIEBE aktuell”, “MIT LIEBE genießen”, “MIT LIEBE ausgewählt” und “MIT LIEBE zuhause”.

Mit Liebe - Magazin von EDEKA Mit Liebe - Magazin von EDEKA Mit Liebe - Magazin von EDEKA

Hier hinter verstecken sich: Rezepte, DYIs und Deko-Ideen, viele Hintergrundinformationen zu EDEKA und den Produkten im Markt, eine tolle Kolumne von Rike von Lykkelig und viel mehr.
“Toller Inhalt” wird hier offensichtlich großgeschrieben! Wenn das so bleibt, dann ist der Stammplatz auf meinem Tischchen sicher!

Mit Liebe - Magazin von EDEKA Mit Liebe - Magazin von EDEKA

Ein Lieblingsrezept auszuwählen viel mir nicht leicht. Aber einen meiner absoluten Favoriten aus dem Heft habe ich schon nachgekocht! Und das Rezept kann ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Pasta mit Pilz-Pesto - kuechenchaotin.de

Pasta mit Pilz-Pesto

Rezept für 4 Portionen aus der “Mit Liebe”

600g Pasta
20g getrocknete Mischpilze
1 EL Balsamico
1 Bund Petersilie + Rucola
50g Pinienkerne
1 Knoblauchzehe
1 EL Zitronensaft (frisch gepresst)
100ml gutes Olivenöl
50g geriebener Parmesan
Salz + Pfeffer

Pasta mit Pilz-Pesto - kuechenchaotin.de

Die Mischpilze in 100ml lauwarmen Wasser in einer kleinen Schüssel einweichen. Nach ca. 30 Minuten mit der Flüssigkeit in eine Pfanne geben und den Sud einkochen lassen. Den Balsamico hinzugeben und weiter einkochen lassen, bis keine Flüssigkeit mehr übrig ist.
Anschliessend die Pilze auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Die Petersilie und den Rucola waschen und kleinhacken. In einen hohen Behälter geben. Den Knoblauch abziehen und kleinschneiden und zusammen mit den Pilzen, den Pinienkernen und einem Esslöffel Olivenöl gut durchpürieren. Nach und nach den Parmesam und das restliche Olivenöl hinzugeben und weiterpürieren, bis eine glatte Paste entstanden ist.
Mit reichlich Salz und frischem Pfeffer abschmecken.

Die Pasta nach Packungsanweisung kochen und mit dem Pesto servieren.

Fertig!

___________________________________

Damit ihr nicht so lange suchen müsst, wie ich: Die Mischpilze findet man bei den Kräutern und Gewürzen!

Letzte Woche gab es ein großes Blogger-Event in Hamburg, bei dem die “MIT LIEBE” von EDEKA vorgestellt wurde.

Auch ich war eingeladen – doch ich lag flach und so ging die große Sause ohne mich.
Falls ihr euch dennoch einen schönen Eindruck von der Party machen möchtet: unter anderem der Backbube, Mintlametta, die Elbmadame oder What Ina loves, haben tolle und hübsch bebilderte Berichte geschrieben!

Guten Appetit!
Mia

_______________
Eine Anmerkung zum Schluss: Die “MIT LIEBE” wurde mir von EDEKA und “Pony und Blond” zur Verfügung gestellt – meine Begeisterung für das Magazin kommt jedoch einzig und allein von Herzen!

Sommersalat-Liebe – Salat mit roter Bete, Himbeeren und Ziegenkäse

von Mia | Küchenchaotin

Salat ist langweilig. Finde ich. Wirklich! Denn Standardvariante “Salat-Gurke-Tomate” hängt mir wirklich zum Halse raus.
Doch gerade an heissen Tagen ist mir nicht besonders nach warmen Essen. Da muss es schnell gehen, sättigen und im Bestfall auch noch ein bisschen erfrischend sein. Und das funktioniert mit Salat eigentlich ganz gut!

Also habe ich mal versucht vom “Salat-Gurke-Tomate-Schema” abzuweichen. Und ich sag euch was: Da tun sich ganz neue Welten auf!
Dieser Salat ist meine ganz große Sommersalat-Liebe!

Sommersalat mit roter Bete, Himbeeren und Ziegenkäse - kuechenchaotin.de

Ganz neu für mich im Salat: Himbeeren.
“Himbeerchen im Salat?”, fragt mich ein Kollege ungläubig. Oh ja! Himbeerchen im Salat! Denn die machen das ganze erst zu einem richtigen Knaller!
In nur 5 Minuten steht dieses Leckerchen auf dem Tisch. Braucht ihr noch mehr Argumente?

Sommersalat mit roter Bete Himbeeren und Ziegenkaese-2

Sommersalat mit roter Bete, Himbeeren und Ziegenkäse

Rezept für 2 große Portionen als Hauptspeise

2 Salatherzen
1 Frühlingszwiebel
4 gekochte rote Bete
125g Himbeeren
2 Ziegenkäsetaler
4EL Olivenöl
1-2 EL Himbeeressig
Salz+Pfeffer

Sommersalat mit roter Bete Himbeeren und Ziegenkaese

(mehr…)

1 2 3