Getaggte Posts ‘Schmand’

Schwäbische Dinnete mit Kartoffeln und Käse – Eat like a Swabian

von Mia | Küchenchaotin

Ich stelle jetzt mal ein Wort in den Raum, mit dem Wissen, dass viele von euch damit vermutlich nichts anfangen können. Aber das ist ok, denn mir ging es mein ganzes Leben lang genau so. Das Wort ist: Dinnete. Oder auch Dennete, Deie, Dinnede, Dinne, Dünne, Dünnele, Dinnele oder Dennetle. Und sie ist einer der Gründe, warum ich meine neue Heimat im Schwabenland aus kulinarischer Sicht so heiß und innig liebe. Was meint ihr, was das ist?

Die Dinnete ist ein schwäbisches Gericht aus dem Ofen, das irgendwo zwischen Pizza und Flammkuchen einzuordnen ist. Dinnete kommt von „dünn“ und so ist auch der Teig. Und belegt ist sie mit feinsten regionalen Zutaten: Sauerrahm, ganz klassisch mit Lauch und Speck, vegetarisch mit Kartoffeln und Käse, süß mit Äpfeln, Zucker und Zimt oder einfach, wie es dir gefällt.
Mein erstes Date mit einer feinen Dinnete hatte ich vor zwei Jahren auf dem Weihnachtsmarkt in Esslingen. Der mittelalterlich angehauchte Stand sah unscheinbar aus, aber als ich die schwäbischen Pizzen in der Auslage entdeckte, war es sofort um micht geschehen. Der herrlich duftenden Hefeteig, die längliche Form mit etwas dickerem Rand, der dicke Belag aus Kartoffeln und Käse – ich konnte nicht widerstehen. Glück für 4€, direkt auf die Hand.

Schwäbische Dinnete mit Kartoffeln und Käse - www.kuechenchaotin.de

Schwäbische Dinnete mit Kartoffeln und Käse

Rezept für 4 Dinnete

Für den Teig
500 g Weizenmehl
12 g Salz
1/2 Würfel frische Bäckerhefe
300 ml Wasser

Für den Belag
150 g Sauerrahm
2 große Pellkartoffeln (ausgekühlt und gepellt)
2 Frühlingszwiebeln
Salz und Pfeffer
1 Prise Muskat
100 g geriebener Bergkäse

Schwäbische Dinnete mit Kartoffeln und Käse - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

Nudel-Spinat-Auflauf mit Burlander – Futter für die Seele!

von Mia | Küchenchaotin

Wer hat an der Uhr gedreht? Auf ein Mal ist es März und während ich gefühlt fast noch ein bisschen im Winter stecke, wärmen die ersten Sonnenstrahlen mein Näschen. 
Der März ist für mich eine Art „Zwischenphase“ zwischen Winter und bevor es an die richtig frühlingsfrischen Rezepte geht, greife ich heute noch mal ganz tief in die Soulfood-Kiste!

Als echte Norddeutsche Deern ist dieses „Futter für die Seele“ für mich meistens eher bodenständig: Aufläufe, Gratins und dicke Suppen finde ich spitze!
Und ganz egal, wie das Wetter heute ist, ob ihr ein Zipperlein habt oder wie stressig euer Tag war: Das Rezept, mit dem ich heute meinen „Käseexkurs“ abschließe, wird euch sehr glücklich machen.

Was gibt es besseres, als einen schönen, deftigen Auflauf, der mit einer dicken Schicht Käse überbacken ist? Ich kann mich noch wunderbar erinnern, wie am Tisch, als ich klein war, das Ringen um das beste Stück der Käsekruste begann, sobald ein Auflauf aufgetischt war und bis heute würde ich am liebsten als Erstes die Kruste von meinen eigenen Aufläufen stibitzen.

Und weil ich finde, dass für das Verhältnis vom Käse zu den restlichen Zutaten die Regel „mehr ist mehr“ gilt, habe ich in diesem wunderbar duftigen Nudel-Spinat-Auflauf nicht nur meinen Käse verbacken, sondern auch heimlich in die Füllung geschummelt. Wenn ich nur daran denke, wie herrlich er Fäden zieht, könnt ich schon wieder…

Nudel-Spinat-Auflauf - www.kuechenchaotin.de

Nudel-Spinat-Auflauf

Rezept für 2-3 Portionen

200 g kurze Nudeln (z.B. Penne)
300 g Blattspinat (TK, aufgetaut)
150 g Schmand
6 EL Sahne
1 Ei
1 Prise Muskat
Salz
Pfeffer
6 Scheiben Käse

Nudel-Spinat-Auflauf - www.kuechenchaotin.de

Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Die Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser kochen, bis sie al dente sind und abtropfen lassen.
Den aufgetauten Blattspinat sehr gut ausdrücken um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen.
Den Schmand mit der Sahne, dem Ei, Muskat, Salz und Pfeffer sehr gut verrühren.
2 Scheiben Burlander in Würfel schneiden.
Die Nudeln mit dem Spinat und dem gewürfelten Käse gut vermengen und in eine kleine Auflaufform geben. Mit der Schmand-Sahne-Masse übergießen und die restlichen Scheiben Burlander darüber verteilen, sodass der Auflauf möglichst bedeckt ist.
Den Nudelauflauf im Ofen für ca. 30 Minuten backen, bis die Käsekruste goldbraun ist.

Fertig!

Nudel-Spinat-Auflauf - www.kuechenchaotin.de

Und was ist euer liebster Soulfood-Auflauf?

Guten Appetit!
Mia

Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Salbei – ein Mitbringsel für den EDEKA-Blog „Knackfrisch“ {Gastbeitrag/Reklame}

von Mia | Küchenchaotin

„Was ist eigentlich dein liebstes Herbst-Rezept?“, hat Kathi mich gefragt. Und eins ist klar: Herbst, das ist für mich die alles Mit Kürbis, Pfifferlingen und/oder rote Bete-Zeit. Gefühlt gibt es jeden Abend eine (neue) Version der Kürbis-Suppe, das Risotto färbt sich in herbstlichen Farben und hübsches, buntes Gemüse aus dem Ofen ist bei mir nie so beliebt, wie wenn die Tage langsam dunkler werden. Es war klar, dass eine dieser Zutaten in meinem liebsten Herbst-Rezept landen würde.

Plötzlich kam es wie ein Geistesblitz: „Einen Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Salbei würd ich gern mal machen! Ich denke, sowas hätte Potenzial zu meinem neuen Lieblingsrezept!“.

Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Salbei - www.kuechenchaotin.de

Doch wer ist eigentlich Kathi? Kathi ist ganz neu in der Blogosphäre und schreibt für Edeka den – ebenfalls brandneuen – Blog „Knackfrisch„. Und ich bin mir sicher, dass Kathrin so ein Flammküchlein sehr gut gefällt, denn wir haben einige Gemeinsamkeit: Wir mögen es beide frisch,saisonal, regional und am liebsten schön(,) schnell und einfach.
Wir beide lieben es zu kochen (und bekocht zu werden), zu reisen und auf Flohmärkten zu stöbern.
Auf ihrem Blog schreibt Kathi allerdings nicht nur übers Essen, sondern auch über Familie und alles, was entfernt mit Küchen-Lifestyle zu tun hat. Sehr sympathisch!

Meinen Flammkuchen, den habe ich übrigens tatsächlich gebacken. Und er ist so schnell fertig, dass er sicherlich nicht das letzte Mal auf meinem Tellerchen gelandet ist! Und das Rezept habe ich Kathi direkt als Gastbeitrag für ihren Blog geschickt.

Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Salbei - www.kuechenchaotin.de

Ganz viele weitere Infos zu Kathi und ihrem Blog und natürlich meinen Beitrag und das Rezept für den köstlichen Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Salbei findet ihr nun hier auf dem Knackfrisch-Blog!

Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Salbei - www.kuechenchaotin.de

Guten Appetit,
Mia

Brokkoli-Chili-Suppe mit gerösteten Erdnüssen – Durchatmen dank „Bumms“

von Mia | Küchenchaotin

Ich liege flach. Seit exakt einer Woche. Ich will mich eigentlich nicht beschweren, denn ich bin sehr lange verschont geblieben, aber so langsam reicht es wirklich. Meine besten Freunde sind im Moment Mister Nasenspray und Miss Halstabletten und ich bin ernsthaft am überlegen,  bald eine Vermisstenanzeige für meinen Geschmackssinn aufzugegeben.
Kennt ihr das? Wenn man so richtig doll erkältet ist, dann schmeckt irgendwie alles gleich und vor allem: alles fad! Der Mensch braucht seinen Geruchssinn um so richtig gut schmecken zu können und wenn die Nase gerade mal Pause macht, dann ist nicht viel los mit Geschmackskirmes auf der Zunge.

Umso glücklicher bin ich, dass ich das Süppchen für mich entdeckt habe, dass ich euch heute mitgebracht habe.
Denn in meinem Kühlschrank lag ein einsamer, trauriger Brokkoli, der unbedingt verarbeitet werden musste. Zusammen mit etwas Chili, einem Zitrönchen und ein paar Erdnüssen ist daraus eine Suppe geworden, die ein mal alles richtig durchpustet, die Nase befreit und für mich endlich wieder für ein Geschmackserlebnis gesorgt hat.

Wer nicht ganz so viel „Bumms“ braucht, der sollte die Kerne der Chilischote entfernen. Und falls ihr skeptisch wegen der Erdnüsse seid: Brokkoli und Erdnüsse sind ein echtes Dreamteam!
Diese Suppe ist nicht nur gesund – ich bilde mir ein, sie macht auch gesund!

Brokkoli-Chili-Suppe - www.kuechenchaotin.de

Brokkoli-Chili-Suppe mit gerösteten Erdnüssen

Rezept für 3-4 Portionen

1 Zwiebel
1 kleine Chilischote
1 Kopf Brokkoli
etwas Öl
1 Liter Gemüsebrühe
100 g Schmand
Salz und Pfeffer
50 ml Sahne
1 Zitrone
etwas glatte Petersilie
3-4 EL geröstete Erdnüsse

Brokkoli-Chili-Suppe - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

1 2 3 5