Getaggte Posts ‘Schokolade’

Wintergemüse mit Kräuteröl und Schokosalz – Upcycling mit true fruits {Reklame}

von Mia | Küchenchaotin

Ich liebe Smoothies. Leider komme ich viel zu selten dazu, mir welche selbst zu mixen, doch es gibt ja so ein paar Firmen die fleissig mitgedacht haben und leckere Variationen in die Kühlregale der Supermärkte unseres Vertrauens gebracht haben.
Meine liebsten sind in Glasflaschen abgefüllt. In einer Welt, in der schon so viel Plastikmüll entsteht, finde ich so etwas super. Ich bewahre die Flaschen gerne auf – und wenn ich dann doch mal einen eigenen Smoothie kredenze, kommen die ausgewaschenen Flaschen wieder zum Einsatz.

Mein liebster Saftladen – true fruits – geht seit neuestem im Punkto Müllvermeidung sogar noch einen Schritt weiter, als mit den Glasflaschen. Im Shop kann man seit neuestem Aufsätze für die 250 ml-Flaschen (!) erwerben, die zum Gießen und Streuen gedacht sind.
Was ich daran am meisten mag: Man kann die Flaschen nicht nur versatil wiederverwenden (neudeutsch: “upcyclen”), sondern hat auch immer einen Überblick über den Inhalt und die Füllhöhe, denn man kann direkt hineinschauen, was und wie viel drin ist in den Fläschchen.

Ich darf zwei der Aufsätze (einen zum Schütten und einen zum Gießen) mein Eigenen nennen und verrate euch heute, was ich damit angestellt habe: Ich habe ein eigenes Kräuteröl (mit viel Knoblauch, meine Mitmenschen werden es mir danken) und ein Schoko-Chili-Salz gemixt. Beide Rezepte + Idee zur Verwendung kommt jetzt und hier!

Wintergemüse mit Kräuteröl und Schokosalz

Für das Kräuteröl

Olivenöl
1 Bund gemischte Kräuter
1 TL Pfefferkörner
1-2 Knoblauchzehen

Die Kräuter waschen und trockentupfen und die Knoblauchzehen schälen und halbieren. Beides zusammen mit den Pfefferkörnen in ein Fläschchen geben, mit Olivenöl auffüllen und verschließen. Mindestens 7 Tage “ziehen” lassen.

Fertig!

Achtung: Die Kräuter sollten vollständig mit Öl bedeckt sein! Sobald sie herausstehen, können sie nach einiger Zeit einfach durch ein Sieb aus dem Öl gefiltert werden.


Für das Schokosalz

2 EL Backkakao
6 EL Meersalz
1 gestrichener TL Cayennepfeffer

Alle Zutaten in ein Fläschchen geben, gut vermischen und verschließen.

Fertig!


Und was stellt man dann mit dem Inhalt der beiden Flaschen an? Das Kräuteröl ist sehr versatil. Es lässt sich prima für Salatdressings, für Marinaden und bedingt auch zum Braten und Dünsten verwenden.
Das Schokosalz schmeckt zu deftigen und tomatigen Gerichten, zu Brokkoli und/oder zu Kürbis!
Und beides zusammen? Habe ich hier verarbeitet:

Wintergemüse mit Kräuteröl und Schokosalz-2

Wintergemüse mit Kräuteröl und Schokosalz

500 g gemischtes Wintergemüse
3 EL Kräuteröl
Chilisalz

Das Gemüse schälen und in Stücke schneiden (ich habe Kürbis, Rote Bete und Möhren verwendet. Mit dem Öl beträufeln und mit dem Schokosalz kräftig würzen.
Im vorgeheizten Ofen bei 180°C für 1-1/2 Stunden garen.

Fertig!

Wintergemüse mit Kräuteröl und Schokosalz-3

Beide Flaschen sind inzwischen fast leer und wollen neu befüllt werden. Was würdet ihr hineingeben, zum Schütten und zum Gießen? Immer her mit dem Input!

Guten Appetit,
Mia

Dieser Beitrag ist für true fruits entstanden. Auf meine Berichterstattung wurde zu keinem Zeitpunkt Einfluss genommen.

 

 

Zimtbrownies – 1. Advent

von Mia | Küchenchaotin

Kinder, wie die Zeit vergeht! Da habe ich gefühlt gerade erst Silvester gefeiert und dann kurz mein Leben auf den Kopf gestellt – und schon ist wieder der 1. Advent. Die besinnliche Stimmung lässt noch ein bisschen zu wünschen übrig und an Weihnachtsdeko mag ich noch gar nicht denken – aber mit der Weihnachtsbäckerei kann gerne schon mal begonnen werden! Denn das gute Hüftgold – das sähen wir jetzt und wenn es erst mal -10°C hat, dann profitieren wir davon. Ha!

Zimt und Advent – das gehört für mich zusammen wie der Weihnachtsmann und sein Rauschebart. Deswegen war ich auch sofort verzückt, als ich – passend zum Thanksgiving-Mahl bei meiner Oma – auf der Suche nach einem schönen Brownie-Rezept über diese Cinnamon-Brownies stolperte. Als Vorlage für dieses Rezept habe übrigens ich dieses hier genommen und leicht adaptiert.

Zimt-Brownies

Zimtbrownies

Rezept für eine 26×20-Form

200 g Zartbitterschokolade
200 g + 50 g Butter
4 Eier
200 g brauner Zucker
160 g Mehl
1 TL Zimt
30 g + 3 EL Backkakao
100 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
ggf. 1 EL Milch

Den Ofen auf 175°C vorheizen.
Die Zartbitterschokolade mit den 200 g Butter schmelzen und leicht abkühlen lassen.
Die Eier mit dem braunen Zucker cremig schlagen. Die Schoko-Zucker-Masse unterrühren.
Das Mehl, den Zimt und 30 g Backkakao vermengen und kurz unter die Masse ziehen.
Die Brownies für ca. 35 Minuten backen und komplett auskühlen lassen.
Die restliche Butter, miut dem übbriggebliebenen Kakao, dem Puderzucker und dem Vanillezucker zu einem Topping verrühren. Sollte die Masse zu trocken werden, ggf. etwas Milch hinzugeben.

Fertig!

Zimt-Brownies-2

Was gab es bei euch zum ersten Advent? Und seid ihr vielleicht schon so richtig in Weihnachtsstimmung?

Guten Appetit,
Mia

Winterliche Lebkuchen-Marmor-Gugelhupfe – der Russell Hobbs “Aura” Hand + Stand Mixer + Verlosung

von Mia | Küchenchaotin

In mir steckt ein kleiner Technik-Freak. Ich finde Technik toll! Deshalb fiel es mir auch sehr schwer, zu wiederstehen, als Russell Hobbs anfragte, ob ich ein Gerät für euch testen würde. Sogar so schwer, dass ich es letztendlich zugesagt habe.
Deshalb zog der “Aura” Hand & Stand Mixer aus dem Hause Russell Hobbs vor ein paar Wochen (vorrübergehend! Aber dazu unten mehr) ein und wurde auf Herz und Nieren getestet.

Russell Hobbs - Lebkuchen-Marmor-Gugel-2

Test-Test-Test

Ein Hand & Stand Mixer? Ich finde die Idee unfassbar praktisch und hätte mir so ein Tiel lange Zeit sehr gewünscht. Denn bei dem Gerät handelt es sich um einen normalen Handrührer mit Knet- und Rührhaken plus praktischem Standfuß. Der Vorteil ist eindeutig: Während der Handrührer auf seinem Fuß in Ruhe den Teig rührt, hat man die Hände frei für andere Sachen.
Wie genau das funktioniert, wird beim Auspacken schnell klar. Der Standfuß ist so gebaut, dass die Schüssel sich drehen kann. Der Handrührer wird oben praktisch und fest “aufgeclipt” und ein Rührer hat eine Gumminoppe am unteren Ende. Wird das Gerät in Gang gesetzt, sorgt die Gumminoppe dafür, dass die Schüssel anfängt, sich zu drehen und der ganze Teig in wird gut durchgerührt.
Das Design des Hand & Stand Mixers ist sehr ansprechend. Im Ganzen ist er eher schlicht gehalten, lediglich die Handrühreinheit leuchtet beim Einsatz an der Oberseite blau.

Russell Hobbs - Lebkuchen-Marmor-Gugel-3

Eins muss man sagen: Die Geräuschkulisse ist schon enorm. Ich bin da jedoch auch sehr verwöhnt! Aber: bei all dem Lärm macht das Gerät genau das, was es tun soll: Gut rühren und Arbeit abnehmen. Power hat es! Aber gewaltig!
Ich würde sagen: Wenn es keine große Küchenmaschine sein soll und vielleicht auch nicht so viel Platz “übrig” ist, ist das hier genau das richtige Gerät für jeden, der trotzdem stressfrei backen will. Mit nicht mal 60€ ist man übrigens dabei! Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt da meiner Meinung nach auf jeden Fall.
Das klingt ganz nach dir? Dann scroll mal ein bisschen runter!

Alle weiteren technischen Daten zum Gerät findet ihr übrigens hier.

Jetzt, wo es draussen langsam aber sicher wirklich kälter wird, kriege ich Appetit auf winterliche Schleckereien. Und weil der Hand & Stand Mixer so wunderbar Kuchenteig rührt, habe ich euch heute noch ein kleines Schmankerl mitgebracht!

Russell Hobbs - Lebkuchen-Marmor-Gugel-4

Lebkuchen-Marmorgugelhupfe

Rezept für 4 kleine Gugelhupfe mit ca. 10 cm Durchmesser

225 g Butter
275 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier (Größe L)
250 g Mehl
½ Päckchen Backpulver
etwas Milch
2 TL Lebkuchengewürz
1 EL Kakaopulver

Russell Hobbs - Lebkuchen-Marmor-Gugel-5

Den Ofen auf 175°C vorheizen.
Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen.
Nun die Eier nacheinander hinzugeben und weiterrühren, bis sie vollständig vom Teig aufgenommen würden.
Das Mehl und das Backpulver vermischen und den Teig mit etwas Milch rühren, bis er glatt ist.
Den Teig teilen. Unter eine Hälfte das Lebkuchengewürz und das Kakaopulver rühren. Den Teig nacheinander in dei Gugelhupfformen schichten und für ca. 20-30 Minuten backen, bis er gar ist.

Fertig!

Russell Hobbs - Lebkuchen-Marmor-Gugel

Verlosung-Verlosung-Verlosung

Und damit ihr auch so schön rühren könnt verlose ich den Russell Hobbs “Aura” Hand + Stand Mixer.
Was ihr dafür tun müsst, um ihn zu gewinnen?

  • Hinterlasst hier bis zum 30.11.14, 23:00 Uhr,  einen Kommentar – mit einem Vorschlag, was ihr als erstes mit ihm backen würdet
  • Hinterlasst bitte UNBEDINGT eure (korrekte) E-Mail-Adresse, sonst erreiche ich euch nicht, wenn ihr gewonnen habt!
  • Der Gewinner wird per Los ausgewählt
  • Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen – versteht sich wie immer von selbst, nicht wahr?

Guten Appetit und viel Glück,
Mia

Der “Aura” Hand & Stand Mixer wurde mir von Russell Hobbs zur Verfügung gestellt – auf das, was hier so steht wurde jedoch keinerlei Einfluss genommen.

 

Homemade Haselnuss-Schokoaufstrich – mit 5 Zutaten zum Schokoglück

von Mia | Küchenchaotin

Was soll ich sagen? Es gibt da diesen Schokoaufstrich – und ich weiss, dass ihr wisst, von welchem ich spreche – den liebe ich heiß und innig. Und nur für den Fall, dass ihr euch fragt: Getoastetes Brot, dicke Schicht, ohne Butter. Aber, wenn’s ganz schlimm ist, gern auch mal mit dem Löffel!

Wie kriege ich jetzt den Schwenker zu meinem Rezept für einen Haselnuss-Schokoaufstrich? Ich weiss es nicht. Ich habe nicht versucht, es besser zu machen, als meinen Lieblingsaufstrich. Wirklich nicht! Denn besser geht manchmal gar nicht.
Ich habe versucht, es anders zu machen. Ich habe versucht, es ein bisschen gesünder und ein kleines bisschen weniger süß zu machen. Und was dabei herausgekommen ist, gefällt mir!

Ich bin ja ein Fan davon, zu wissen, was so in meinem Essen drin ist und die Zutaten für diesen Aufstrich lassen sich an einer Hand abzählen, denn es sind genau 5. Und sobald die Haselnüsse “geschält” sind, geht es wirklich blitzschnell und kinderleicht. Voraussetzung: Ihr braucht einen Mixer mit viel Power, denn Nüsse sind harter Tobak für die meisten Motoren!

Haselnuss-Schokoaufstrich - www.kuechenchaotin.de

Homemade Haselnuss-Schokoaufstrich

150 g Haselnüsse
4 gehäufte EL Puderzucker
3 gehäufte EL Backkakao
1 Päckchen Vanillezucker
ca. 50 ml Haselnussmilch

Den Ofen auf 200°C vorheizen und die Haselnüsse auf einem Backblech ca. 8 Minuten rösten. Die Nüsse im Anschluss abkühlen lassen und die braune “Haut” abrubbeln.
In einem leistungsstarken Mixer die Haselnüsse mit dem Puderzucker, dem Kakao, dem Vanillezucker und der Hälfte der Haselnussmilch so lange pürieren, bis die Masse sehr cremig ist (ca. 2 Minuten). Nach Belieben weiter Haselnussmilch in den laufenden Mixer geben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Anschließend in einer sauberes Schraubglas füllen

Fertig!

Haselnuss-Schokoaufstrich - www.kuechenchaotin.de

Wenn ihr keine Haselnussmilch nehmen wollt (auch, wenn ich es WIRKLICH empfehle!), könnt ihr stattdessen auch normale Milch verweden. Das verkürzt die Haltbarkeit aber vermutlich! Das letzte Glas des Aufstriches hat hier 4 Tage überlebt und ich konnte keine Veränderung dabei feststellen.

Guten Appetit,
Mia

1 2 3 11