Getaggte Posts ‘Tomate’

Pasta alla Antipasti – mit der neuen EDEKA Selection Pasta di Gragnano

von Mia | Küchenchaotin

Dieser Beitrag enthält Werbung.

 

Ich liebe Pasta über alles. Und ich kann mir keinen Anlass vorstellen, zu dem kein Teller voller Nudelglück passen würde! Wenn ihr wüsstet, wie oft ich Pasta esse, würdet ihr mich vermutlich für verrückt erklören. Pasta ist Futter direkt für die Seele, sie macht angenehm satt und wenn ihr mich fragt – ja – auch ein bisschen glücklich! Pasta ist mein Lieblingsessen. In jeder Variante! Und das hängt nicht nur damit zusammen, dass ein Pastagericht auch mal ganz schnell und einfach sein kann und sich deshalb auch perfekt in den Alltag einpasst.

Pasta alla Antipasti - www.kuechenchaotin.de

Denn Pasta selber machen – das mache ich gerne, aber ich schaffe es auch nicht jeden Tag. Das ist aber gar nicht schlimm, denn solange die Qualität stimmt, ist meiner Meinung nach gegen getrocknete Pasta gar nichts einzuwenden. Die neue EDEKA Selection Pasta di Gragnano, mit der ich euch heute einen neuen Klassiker aus meiner Küche zeige, ist so ein Fall. Die wird nur nämlich wirklich nur aus Hartweizengrieß und Grundwasser aus der Region Gragnano zusammengeknetet (daher auch das IGP Siegel „Made in Gragnano“) und anschließend nach ganz traditionellem Verfahren in Bronzeformen gefertigt. Die Herstellung in der Bronzeform sorgt für eine tolle, raue Oberfläche. Die wiederrum sorgt dafür, dass die Sauce schon an der Pasta hängen bleibt. Außerdem ist sie dank ihrer Rezeptur die „Aldente-Queen“ denn ganz zart bissfeste Pasta gelingt mit ihr garantiert ganz leicht.
Es gibt sie in vier wunderschönen Formen: Fusilloni (die größten Fussili aller Zeiten!), Conchiglioni, Calamarata und Spaghetti Chitarra.

Pasta alla Antipasti - www.kuechenchaotin.de

Als ich die Calamarata das erste Mal in die Finger bekam, musste ich sofort daran denken, wie wunderbar in dieser Form kleine Oliven, Tomätchen und andere eingelegte Leckereien verschwinden könnten. Ich bin im Moment total verrückt nach so kleinen, herzhaften Häppchen, die mit einem Haps im Mund landen und habe auch noch ganz frisch meine Liebe zu Oliven entdeckt. Schwupps war sie geboren – die Idee für die „Pasta alla Antipasti“, die ich euch heute mitgebracht habe.

Pasta alla Antipasti - www.kuechenchaotin.de

Pasta alla Antipasti

Rezept für 4-5 Portionen

600 g braune Champignons
4 EL (Brat-)Olivenöl
60 ml Balsamico-Essig
3 Stängel Rosmarin
4 Knoblauchzehen
100 g getrocknete Tomaten in Öl (abgetropft)
150 g Cherrytomaten
160 g schwarze Kalamata-Oliven ohne Stein
4 EL Mandelsplitter
Salz + Pfeffer
500 g Pasta (Calamarata)
gehobelter Parmesan und Basilikum zum Garnieren

Pasta alla Antipasti - www.kuechenchaotin.de

Die Champignons putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. In einer Pfanne 2 EL des Olivenöls erhitzen und die Champignons darin scharf von allen Seiten anbraten. Den Rosmarin hinzugeben, mit dem Balsamico ablöschen und ca. 5 Minuten bei mäßiger Hitze einreduzieren lassen. Die Rosmarinstängel wieder entfernen und die Balsamico-Pilze mit der übriggebliebenen Flüssigkeit beiseitestellen.

Die Pasta nach Packungsanweisung kochen, gut abtropfen lassen und dabei ca. 1 Kelle des Nudelwassers auffangen.

Die Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben schneiden. Die getrockneten Tomaten in Streifen schneiden. Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und Knoblauch, die beiden Tomatensorten, sowie die Oliven darin andünsten. 
Die Balsamico-Champignons hinzugeben und erhitzen. Die Pasta und etwas des Nudelwassers ebenfalls in die Pfanne geben und alles gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer Pfanne ohne Fett die Mandelsplitter anrösten.

Die Pasta alla Antipasti auf Tellern anrichten und mit den angerösteten Mandelsplittern, etwas gehobeltem Parmesan und frischem Basilikum garniert servieren.

Fertig!

Pasta alla Antipasti - www.kuechenchaotin.de

Die Pasta schmeckt warm fantastisch, aber auch kalt würde ich sie nicht ablehnen. Stichwort: „Oh nein, unsere Freunde schmeissen eine Grillparty und wir sollen einen Nudelsalat mitbringen… was machen wir nur?“ Ihr kennt das!

Guten Appetit,
Mia

Pasta alla Antipasti - www.kuechenchaotin.de

Gefüllte Tomaten mit Couscous, Linsen und Ziegenkäse – vom Tomatenduft verführt

von Mia | Küchenchaotin

Neulich lief ich durch Lebensmittelmarkt meines Vertrauens und konnte meiner Nase gar nicht glauben: denn in der Gemüseabteilung roch es so wunderbar nach Tomaten! Wie ferngesteuert lief ich auf die Auslage zu und griff hinein. Ein Ästlein wanderte zu meiner Nase. Tatsächlich. DIE riechen so gut! Vielleicht bin ich einem ausgezeichneten Einkaufspsychologen auf den Leim gegangen, der hier Tomatenduft verströmt hat, aber ich konnte einfach nicht anders, eine große Tüte voll mit diesen aromatischen Tomaten mitzunehmen. Ja, sie kamen aus dem Gewächshaus. Ja, sie waren deshalb eigentlich zu teuer. Und Ja, saisonal ist anders. Aber diese Tomaten. YOLO! Ihr wisst schon.

Was ich mit 2 Kilo der vielleicht bestduftensten Tomaten auf diesem Kontinent angestellt habe? Ich habe sie gegessen wie Äpfel, sie zu feinstem Tomate-Mozzarella verarbeitet und 8 besonders hübsche Exemplare habe ich gefüllt. Womit, das verrate ich euch heute!

Gefüllte Tomaten - www.kuechenchaotin.de

Gefüllte Tomaten mit Couscous, Linsen und Ziegenkäse

Rezept für 2-3 hungrige Esser

75 g Puy-Linsen
75 g Couscous
1 kleine Zwiebel
2 EL Butter
120 g Ziegenfrischkäse (Ziegentaler)
2 Stängel Thymian
1/2 Bund Petersilie
8 Tomaten
Salz und Pfeffer
2 EL Olivenöl

Gefüllte Tomaten - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

Two favorite Sandwiches to go // Zwei Knaller-Sandwiches zum Einpacken

von Mia | Küchenchaotin

{Post sponsored by Volkswagen // enthält Werbung}

 

Try these tasty and healthy sandwiches and you’ll never want to buy one again. Find the recipe here and more on the collaborative board https://de.pinterest.com/volkswagen/food-bloggers-for-volkswagen

As someone who is always on the move I learned to appreciate good provisions. Of course there are several options to buy some food on a trip but first it’s kind of expensive and second you can’t always get what you want. I remember lots of car trips and rest stops where I just couldn’t find anything I liked except for a chocolate bar and that isn’t satisfying at all. I love sandwiches but not the premade ones you can buy. They just don’t taste like the ones you make at home. That’s why today I’ll show you two of my favorite sandwiches that are perfect to prepare and taking them with you.

Als jemand, der viel unterwegs ist, habe ich einen guten Proviant in meiner Tasche zu schätzen gelernt. Natürlich kann man sich unterwegs immer auch etwas zu Essen kaufen, aber erstens ist das meistens teuer und zweitens kriegt man nicht immer das, was man gerne hätte. Ich kann mich an viele Situationen erinnern, in denen ich – vor allem auf Autobahnraststätten – außer einem Schokoriegel nichts finden konnte, was mir gefiel. Und das ist frustrierend. 
Ich liebe Sandwiches – aber keine fertigen. Sie sind schlabberig und der Belag ist auch nicht mein Ding. Nichts geht über ein selbstgemachtes Sandwich, oder? Deshalb habe ich euch zwei meiner liebsten Varianten, die sich super vorbereiten und mitnehmen lassen, mitgebracht.

Try these tasty and healthy sandwiches and you’ll never want to buy one again. Find the recipe here and more on the collaborative board https://de.pinterest.com/volkswagen/food-bloggers-for-volkswagen

What you need:
2 big slices of bread

1 tbsp cream cheese

1 handful baby spinach

30 g crumbled feta cheese
1/2 avocado in slices

2 handful basil leaves

1 tbsp pine nuts

2 tbsp grated parmesan

Olive oil 

1 ball mozzarella

1 big tomato

salt and pepper

2 pieces sandwich paper

some kitchen string

a toaster

a food chopper or moral and pestle


Was ihr braucht:
2 große Scheiben frisches Brot
1 EL Frischkäse
1 Handvoll Babyspinat
30 g zerbröselter Feta
1/2 kleine Avocado in Scheiben
2 Handvoll Basilikumblätter
1 EL Pinienkerne
2 EL geriebener Parmesan
Olivenöl
1 Kugel Mozzarella
1 Tomate
Salz und Pfeffer
2 Blätter Butterbrotpapier
etwas Küchengarn
einen Toaster
einen Blitzhacker oder einen Mörser

Try these tasty and healthy sandwiches and you’ll never want to buy one again. Find the recipe here and more on the collaborative board https://de.pinterest.com/volkswagen/food-bloggers-for-volkswagen

Instructions

Toast the bread in a toaster and leave to cool.

For the spinach sandwich:

Spread the creme cheese on one slice of the bread. Put the spinach and the avocado on it and top with the feta cheese. Add salt and pepper to taste and put the second slice of bread on top.


For the caprese-sandwich:

Take the basil leaves, the pine nuts and a dash of olive oil to make a pesto using a food chopper or mortar and pestle. Add the parmesan and as much olive oil as needed for a creamy texture. Add salt and pepper to taste. 
Cut the mozzarella and the tomato in slices. Spread the pesto on both slices of bread. Layer the mozzarella and the tomato on top and fold. 


Wrap the sandwiches in sandwich paper and tie up with the kitchen string.

Try these tasty and healthy sandwiches and you’ll never want to buy one again. Find the recipe here and more on the collaborative board https://de.pinterest.com/volkswagen/food-bloggers-for-volkswagen Try these tasty and healthy sandwiches and you’ll never want to buy one again. Find the recipe here and more on the collaborative board https://de.pinterest.com/volkswagen/food-bloggers-for-volkswagen

Anleitung:

Die Brotscheiben toasten und abkühlen lassen.

Für das Spinat-Sandwich:

Eine Brotscheibe mit dem Frischkäse bestreichen. Den Babyspinat und die Avocado darüber schichten und zum Schluss den gebröselten Feta drauflegen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Die zweite Brothälfte auflegen.

Für das Caprese-Sandwich:
Die Basilikumblätter zusammen mit den Pinienkernen und einem Schuss Olivenöl in einem Blitzhacker oder mit einem Mörser zu einer Paste verarbeiten. Den Parmesan unterheben und so viel Olivenöl hinzugeben, bis die Masse cremig und streichfähig ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Tomate und den Mozzarella in Scheiben schneiden. Beide Brotscheiben mit dem Pesto bestreichen und die Tomaten- und Mozzarellascheiben darauf schichten. Die zweite Scheibe Brot auflegen.

Beide Sandwiches in Butterbrotpapier einschlagen und mit Küchengarn fixieren.

Try these tasty and healthy sandwiches and you’ll never want to buy one again. Find the recipe here and more on the collaborative board https://de.pinterest.com/volkswagen/food-bloggers-for-volkswagen

Want more food ideas? Check out the collaborative Pinterest board from Volkswagen to find creative ideas from different bloggers about the topics cars & Volkswagen!

Lust auf weitere Food-Ideen? Schau doch mal auf dem Pinterest-Gemeinschaftsboard von Volkswagen vorbei, dort gibt es viele kreative Beiträge verschiedener Blogger zum Thema Auto & Volkswagen!

Bon appétit!

Guten Appetit!

Mia

Try these tasty and healthy sandwiches and you’ll never want to buy one again. Find the recipe here and more on the collaborative board https://de.pinterest.com/volkswagen/food-bloggers-for-volkswagen

 

 

Kichererbsen-Burger mit Tahini-Joghurt – feiern mit Freunden (und Strandgut Weinschorle) {enthält Werbung}

von Mia | Küchenchaotin

Sommer. 30°C. Die Sonne knallt, das Wasser glitzert. Neben meiner Picknickdecke: ein kleiner Kugelgrill. Ich glückselig. Am Strand. Mit lieben Menschen. Mein perfektes Sommerbild der letzten Jahre. Ein Bierchen zur Linken, ein Weinchen zur Rechten. Was ein Leben!
Der Strand ist inzwischen in viel zu weite Ferne gerückt, aber was geblieben ist, sind die lieben Menschen und die Liebe zum Grillen. Der Grill ist ein bisschen gewachsen und – wie sollte es auch anders sein, wenn man in einem Weinanbaugebiet wohnt – das Bier ist durch unterschiedlichste Sorten von Wein und Weinschorlen ausgetauscht worden. Und als das nächste Grillfest vor der Tür stand und „Strandgut“ fragte, ob ich ihre Weinschorlen testen und ein paar an meine Leser – also euch! – verlosen würde (dazu weiter unten!), habe ich nicht lange gezögert. Klar! Und die wurden dann beim nächsten Grillfest auf Herz und Nieren getestet.

Kichererbsen-Burger mit Tahini-Joghurt - www.kuechenchaotin.de

Weinschorle ist für mich ein echtes Sommergetränk. Neben klassischen Aperitifs ist kaum ein Drink im Sommer erfrischender (und schneller gemacht), als sie. Und gerade bei einem Grillfest, ist die Weinschorle ein optimaler Begleiter, denn sie passt sich den meisten Speisen wirklich gut an. Fleischfestischist? Passt. Nudelsalatqueen? Passt. Gemüseliebhaber? Passt. Weinschorle passt immer.
Die Strandgut Weinschorlen gibt es sogar schon komplett fertig in zwei Sorten: rosé und weiß. Ein mal für diejenigen, die es etwas kräftiger mögen (z.B. zu einem großen Stück Fleisch oder einem deftigen Burger) und ein mal für die, die es klassisch und unaufdringlich mögen. Ich gehöre zu zweiterer Gruppe und finde: Zu dem Burger, den ich euch heute kredenzen würde, passt so eine eiskalte Schorle ganz perfekt. Und weil ich es beim Grillen schnell und unkompliziert mag, baue ich mir mein Burgerpattie direkt in ein angegrilltes Brötchen ein.

Kichererbsen-Burger mit Tahini-Joghurt - www.kuechenchaotin.de

Kichererbsen-Burger mit Tahini-Joghurt

Zutaten für 2 Burger



1 Dose Kichererbsen (240 g Abtropfgewicht)
1/2 TL gemahlener Kümmel
1 TL gemahlener Koriander
1 Handvoll grob gehackte Petersilienblätter
1 Eigelb
etwas Erdnussöl
1 EL Semmelbrösel
1 Knoblauchzehe
2 EL griechischer Joghurt
4 TL Tahini-Paste
etwas Zitronensaft
1 große Tomate
6 Scheiben Gurke
2 Ciabatta-Brötchen

Kichererbsen-Burger mit Tahini-Joghurt - www.kuechenchaotin.de

Die Kichererbsen abtropfen lassen und ca. eine Stunde bei mäßiger Hitze in frischem Wasser köcheln lassen. Anschließend abtropfen und leicht abkühlen lassen.

Die Kichererbsen auf ein sauberes Handtuch geben, und darin ein bisschen „hin- und herwälzen“, damit die Häute sich lösen. Die Häute heraussammeln und die Kichererbsen in einen hohen Mixer geben.
Den Kümmel, den Koriander, die Petersilie und das Eigelb hinzugeben und alles kräftig durchpürieren. Sollte die Masse zu trocken sein, etwas Erdnussöl hinzugeben. Es sollte eine sehr dicke Paste entstehen. Dann die Semmelbrösel hinzugeben und unterkneten. Zwei Burgerpatties formen und ca. 10 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Tomate in Scheiben schneiden und mit den Gurkenscheiben bereitstellen.

Für die Zubereitung in der Pfanne: 
In einer Pfanne etwas Erdnussöl erhitzen und die Burgerpatties bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten, bis sie goldbraun sind.
Die Brötchen aufschneiden und kurz mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne geben.

Für die Zubereitung auf dem Grill:
Den Grill anheizen und die Burgerpatties über der Glut von beiden Seiten angrillen, bis sie goldbraun sind. Beim Wenden bitte besonders vorsichtig vorgehen!
Die Brötchen aufschneiden und mit der Schnittfläche zur Glut ebenfalls kurz angrillen.

Die Burgerpatties auf die untere Hälfte der Brötchen geben und mit dem Tahini-Joghurt bestreichen. Gurke und Tomate darauf verteilen und die obere Hälfte aufsetzen.

Fertig!

Kichererbsen-Burger mit Tahini-Joghurt - www.kuechenchaotin.de

Und damit ihr auch was von meinem Test habt: Ich verlose ein Testpaket mit jeweils einer Flasche Weiß- und einer Flasche Rosé-Weinschorle!

Kichererbsen-Burger mit Tahini-Joghurt - www.kuechenchaotin.de

Was ihr dafür tun müsst?

Hinterlasst hier bis zum 28.08.16, 23:59 Uhr einen Kommentar, in dem ihr mir in einem vollständigen Satz verratet, ob ihr die Strandgut Weinschorlen schon kanntet und zu welchem Anlass sie für euch passen würden!
Hinterlasst dabei bitte UNBEDINGT auch eure (korrekte) E-Mail-Adresse im passenden Feld, sonst erreiche ich euch nicht, wenn ihr gewonnen habt!
Der/die Gewinner/in wird per Zufallsgenerator ausgewählt.
Der Rechtsweg und eine Barauszahlung sind natürlich ausgeschlossen – versteht sich wie immer von selbst, nicht wahr?

Kichererbsen-Burger mit Tahini-Joghurt - www.kuechenchaotin.de

Guten Appetit,

Mia

1 2 3 7