Getaggte Posts ‘Tomaten’

Pasta mit Zitronen-Spargel-Sahnesoße – ein gelungener Saisonabschluss

von Mia | Küchenchaotin

Kein Völkchen auf dieser Welt ist wohl so verrückt nach Spargel, wie wir. Was wir an den weißen und grünen Stangen so lieben, ist allen anderen Nationen wohl ein Rätsel, aber: auch ich liebe Spargel in allen möglichen Variationen.
Und weil die Saison ja nun leider zu Ende geht (bzw. hoch offiziell ja eigentlich seit Montag schon zu Ende ist!), feiere ich den Abschluss mit einer meiner liebsten Variationen.

Spargel zu Pasta? Auf die Idee bin ich nicht ganz von allein gekommen.
An einem Abend im Restaurant „Vapiano“ gab es dieses Leckerchen als Special. Pasta mit Spargel und getrockneten Tomaten in Sahnesoße? Natürlich konnte ich da nicht widerstehen!
Aber da ich ja bekanntermaßen eigentlich kein großer Fan von getrockneten Tomaten bin, musste natürlich ein bisschen abgewandelt werden. Ein bisschen Zitronensaft hier und vielleicht auch ein paar Kirschtomaten da – ein neuer Renner in meiner Küche ist geboren.

Pasta mit Spargel-Sahnesosse-3

Pasta mit Zitronen-Spargel-Sahnesoße

Rezept für 2-3 große Portionen

300g Pasta (z.B. Marfalle)
1 kleine Zwiebel
500g weißer Spargel
200ml Sahne
1/2 Gemüse-Brühwürfel
100g Parmesan
Saft von 1/2 Zitrone
1 Bund Petersilie
etwas Butter
Salz und Pfeffer
optional: 250g Kirschtomaten

Pasta mit Spargel-Sahnesosse

(mehr …)

Für den sonntäglichen Bärenhunger – fixe Handpizza mit Ziegenkäse und Tomaten

von Mia | Küchenchaotin

Vor einigen Tagen habe ich bei der lieben Steffi von „Ohhh…Mhhh“ dieses tolle Rezept hier entdeckt. Flammkuchen mit Ziegenkäse und Rosmarin? Immer her damit! Schon beim Gedanken daran beginnt mein Körper mit erhöhter Speichelproduktion.
Ich stehe aber vor einem Problem: Der Hersteller für Fertig-Flammkuchenteig hat Lieferschwierigkeiten und im Supermarkt meines Vertrauens ist eben dieser gerade ausverkauft. Na toll!
Aber (ich hab es schon mal erwähnt) wenn ich etwas will, dann will ich es. Und jetzt gerade ist es halt die Kombination Ziegenkäse mit Rosmarin und Honig auf einem Teig aus dem Ofen. Muss. Haben. Sofort.
Nun also ein Rezept, welches an das von Steffi angelehnt ist. Ein bisschen umgemodelt, hier ein bisschen was dazu, gezwungenermaßen anders. Have fun mit meinen „Handpizzen mit Ziegenkäse, Tomaten und Rosmarin“!

Handpizza mit Ziegenkaese Tomaten und Rosmarin

Handpizza mit Ziegenkäse und Rosmarin

Zutaten (für 6 große Stücke)
1 Paket Fertig-Pizzateig aus dem Kühlregal
1 Becher Sauerrahm
1 kleines Päckchen Cocktailtomaten
1 Rolle Ziegenkäse
1 Bund Rosmarin
etwas Honig
Meersalz

Handpizza mit Ziegenkaese Tomaten und Rosmarin-2

Den Teig ausrollen und auf ein Backblech legen. Die Stücke werden gleich „vorbestimmt“ (geschnitten), so muss man die Pizza nachher nur noch auseinanderziehen und hat ohne viel Schneiderei ein Stück Handpizza (wer genug Muße dazu hat, kann natürlich auch Kreise o.ä. ausstechen).
Die einzelnen Stücke dünn bis zum Rand mit Sauerrahm bestreichen und die Tomaten halbieren oder vierteln und darauf verteilen. Anschließend den Ziegenkäse in Scheiben schneiden (eventuell auch diesen noch vierteln. Jeder, wie er mag!) und verteilen. Mit Rosmarin bestreuen und zum Schluss etwas Honig über den Ziegenkäse geben. Mit etwas Meersalz würzen.
Bei 220°C für ca. 10-15 Minuten im Ofen backen.

Fertig!

Handpizza mit Ziegenkaese Tomaten und Rosmarin-3

Schon während die Pizzchen backen, duftet die ganze Wohnung herrlich nach Rosmarin und Ziegenkäse. Da bleibt es bestimmt nicht bei einem Stück! Die Stücke kann man durchs Vorschneiden gut voneinander trennen. Wenn’s ganz schnell gehen muss: Nur ein Küchentuch auf die Hand und schnell verspeisen!

Guten Appetit!
Mia

Manchmal kommt es anders, als man denkt – grüner Spargel mit Tomaten und Ziegenkäse

von Mia | Küchenchaotin

Manche tollen Ideen kommen einem, wenn man am allerwenigsten mit ihnen rechnet, oder wenn man gerade etwas vollkommen anderes plant.

Letztens wollte ich unbedingt mal das „Sojafleisch“ probieren, dass ich geschenkt bekommen habe. Ich wusste schon lange, was ich damit anstellen will: Chili sin Carne soll draus werden!
Ich bereite also das Sojagranulat nach Anleitung vor und koche nach Rezept mein Chili, um nach (nach meinem Geschmack) viel zu langer Kochzeit und mit unbändigem Hunger festzustellen, dass das, was ich mir da zusammengeschustert habe, absolut nicht meinen Geschmack trifft. Weltuntergang. Ich will das nicht!

Während ich also mein Chili sin Carne unauffällig im Klo versenke und mit dem Abend bereits abschließe, kommt sie. Die Erleuchtung!
Ich rase zum Kühlschrank. Grüner Spargel? Check! Ziegenkäse? Check! Tomaten? Check! Was daraus entstehen soll, ziehe ich auch dem besten Chili sin Carne vor!
Ich verspreche euch: knackiger Spargel, erfrischend fruchtige Tomaten und cremiger Ziegenkäse ergänzen sich wunderbar.

Grüner Spargel mit Tomaten und Ziegenkäse

Zutaten (für 2 große Portionen)

500g grüner Spargel
250g Cherrytomaten
100g Ziegenkäse
Ölivenöl zum Braten
Meersalz
Pfeffer

Den grünen Spargel waschen und die unteren (vielleicht holzigen) Enden abschneiden. Die Tomaten waschen, den Strunk entfernen und oben und unten ein Kreuz hineinschneiden. Nun beides mit reichlich Olivenöl in einer Pfanne ca. 5 Minuten lang anbraten.
Anschließend beides auf einen Teller geben und den Ziegenkäse darüber zerbröseln. Mit etwas Pfeffer und reichlich Meersalz würzen und genießen!

Fertig!

Weiter als ihr es auf dem Bild sehen könnt, hat der Spargel es übrigens auch nicht geschafft. Der Hunger hat mich übermannt und ich habe direkt aus der Pfanne alles aufgegessen. Lecker war’s!
Guten Appetit,
Mia

1 5 6 7