Getaggte Posts ‘Zucchini’

Sommerpasta mit Grillgemüse – der Hybrid meiner Sommerküche

von Mia | Küchenchaotin

Sommerzeit ist Grillzeit. Draußen zu grillen hat viele Vorteile, aber einer der größten ist für mich definitiv, dass die Küche kalt bleibt und damit die Zimmertemperatur auch ein bisschen unter Kontrolle bleibt. Jeder, der in einer Dachgeschosswohnung oder in einem Haus mit Wohnzimmer im obersten Stock wohnt, weiß genau, was ich meine.

Aber ich will auch ganz ehrlich sein: ich mag gar nicht jeden Tag grillen. Erstens mag ich viel zu gerne kochen und zweitens vermisse ich viel zu schnell eine gute Portion Pasta. Ich kann da nicht aus meiner Haut. Ohne Pasta, ohne mich!
Und genau aus diesem Grund hat sich ein kleiner „Hybrid“ in meinen Speiseplan geschummelt: Ein Gericht, bei dem nur die Pasta gekocht und der Rest auf dem Grill zubereitet wird. Eine Sommerpasta, die mir mein Herz geklaut hat und nicht nur ein mal in diesem Sommer auf dem Tisch gelandet ist: Die Sommerpasta mit Grillgemüse.

Sommerpasta mit Grillgemüse - www.kuechenchaotin.de

Sommerpasta mit Grillgemüse

Rezept für 2 Portionen

220 g Pasta
10 mittelgroße Champignons
1 Zucchini
250 g Kirschtomaten
4-6 EL Olivenöl
60 g geriebener Parmesan oder Montello
etwas Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Sommerpasta mit Grillgemüse - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

Eine Event-Ankündigung und ein Zitronen-Risotto mit mediterranem Gemüse-Ragout

von Mia | Küchenchaotin

Manchmal rast die Zeit einfach davon. Ist es wirklich schon Mitte Oktober? Dann muss ich euch doch noch unbedingt etwas berichten!

Kommt ihr aus dem Norden und habt diese Woche Dienstag (18.10.), Mittwoch (19.10.) und/oder Donnerstag (20.10.) noch nichts vor? Dann könnten wir uns sehen! Ich bin namlich zusammen mit meinem Kochhelden an diesen drei Tagen für jeweils 3 Kochshows zu Gast auf der infa in Hannover!
An allen 3 Tagen kochen wir für euch verführerische Pancakes, köstliche One Pot Pasta und cremigstes Zitronen-RIsotto. Hier findet ihr das genaue Programm.

Und eins der Rezepte, die wir kochen, verrate ich euch heute schon: Das für das Zitronen Risotto mit mediterranem Gemüse Ragout. In unserer Küche ist es inzwischen ein echter Klassiker, der zu den unterschiedlichsten Anlässen auf dem Tisch landet. Das Zitronen-Risotto ist über die Zeit immer besser geworden und ich liebe es heiss und innig! Es war also sowieso höchste Zeit für ein Update des Rezepts. Wer mag, kann zusätzlich zum Ragout noch geschnittene Rindfleisch-Tranchen servieren, so, wie der Kochheld es tun wird – ich finde aber, das Ragout ist schon die beste Beilage schlechthin!

Sicherlich werden wir euch auf unseren Snapchat Accounts (@kochhelden.tv und @kuechenchaotin) oder auf Instagram (@kochhelden und @kuechenchaotin)) direkt mit auf die Messe nehmen! Es lohnt sich also auch, dort mal vorbeizuschauen!

Zitronenrisotto mit Gemüseragout - www.kuechenchaotin.de

Zitronenrisotto mit mediterranem Gemüseragout

Rezept für 4 große Portionen

ca. 1200 ml Gemüsebrühe
2 Zwiebeln
1-2 ungesprittzte Zitrone
4 EL Butter
400 g Risottoreis (z.B. Arborio)
3 leicht gehäufte EL Crème fraîche
Salz und Pfeffer
1 Bund fein gehackter, frischer Schnittlauch
250 g Cherrytomaten
1 Zucchini
1 Glas schwarze Oliven ohne Kern (Kalamata)
etwas Öl

Zitronenrisotto mit Gemüseragout - www.kuechenchaotin.de

Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Zitronenschale abreiben und danach die Zitrone auspressen. Die Gemüsebrühe in einem Topf erhitzen.

In einem zweiten, großen Topf die Butter erhitzen und die Zwiebeln darin glasig andünsten. Dann den Risottoreis dazugeben und ebenfalls glasig andünsten. Beides mit der Hälfte des Zitronensafts ablöschen und ein wenig Brühe dazugeben. Nun immer eine Kelle Brühe dazuschütten, sobald die Flüssigkeit aufgebraucht ist und ununterbrochen rühren. Das Risotto ist fertig, wenn der Reis innen ganz leicht bissfest aber außen schön schlonzig/cremig ist.
Dann erst die Zitronenschale, gehackten Schnittlauch und den Creme Fraiche unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und ggf. etwas mehr Zitronensaft abschmecken.

Die Cherrytomaten vierteln und die Zucchini der Länge nach zerschneiden und dann in Scheiben scneiden. Die Oliven in Ringe Schbeiden oder der Länge nach halbieren.
In einer Pfanne ohne (!) Fett die Tomaten anbraten, bis die austretende Flüssigkeit verdampft ist. Dann etwas Öl hinzugeben und die restlichen Zutaten 3-4 Minuten mit durchschwenken. MIt etwas Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit dem Risotto servieren.

Fertig!

Zitronenrisotto mit Gemüseragout - www.kuechenchaotin.de

Und? Sehen wir uns diese Woche?

Guten Appetit,
Mia

Gegrillte Zucchiniröllchen mit Feta und getrockneten Tomaten – dazu ein Vinho Verde-Wein {enthält Werbung}

von Mia | Küchenchaotin

Wenn ich ein Weinpaket bekomme, dann freue ich mich schon beim Auspacken wie verrückt. Ich liebe gute Weine! Wobei „gut“ bei Weinen mehr als bei allem anderen eine echte Geschmackssache ist.
Deshalb konnte ich auch nicht nein sagen, als Vinho Verde auf mich zukam und mich fragte, ob ich Lust hätte, ein Rezept passend zu ihren Weinen aus der Weinregion Portugal zu kreieren. Die Vinho Verde-Weine hatte ich bis dahin noch nie probiert.

Geschickt bekam ich drei Weine aus den Rebsorten Portugals, zwei weiße und einen rosé: einen Curvos Superior aus 2015, einen Adega Ponte de Lima aus 2015 und einen Melodia Rosé von Manuel Costa & Filhos.

Mediterane Zucchiniröllchen - www.kuechenchaotin.de

Mit ein paar kleinen Tipps zum Pairing von Weinen und Speisen steht dem Weingenuss zur Essen nichts mehr im Wege:

  • Je kräftiger die Speise, desto kräftiger darf auch der Wein sein.
  • Je cremiger die Speise, desto mehr Säure im Wein verträgt er.
  • Je säuerlicher die Speise, desto süßer sollte der kombinierte Wein sein.
  • Zu sehr salzigen Speisen passen ebenfalls Weine, die edelsüß sind.
  • Weine und Rezeptzutaten aus der selben Region passen meistens gut zusammen – das nennt man den „kollektiven Geschmack der Regionen“

Die Weine aus der Vinho Verde-Region, die ich bekommen habe, passen wunderbar zu grünem Gemüse, mediteranen Kräutern, Fisch, Meeresfrüchten und Gemüse.

Ich habe mir eine Flasche des Curvos Superior aus dem Jahr 2015 zur Brust genommen und dazu ein paar kleine Partyhäppchen serviert. Der Curvos ist ein leicht mineralischer Wein mit feiner Säure. Und mein leichter, mediteraner Snack ist eine optimale Begleitung zum Weingenuss!

 

Mediterane Zucchiniröllchen - www.kuechenchaotin.de

Man nehme: ein paar mediterane Kräuter (ich habe Oregano, Thymian und Basilikum genommen), zwei große Zucchini, ein bisschen Feta, eine Handvoll getrocknete Tomaten und ein paar Blätter Babyspinat und in Windeseile steht eine ganze Snackplatte auf dem Tisch. Dazu ein schönes Glas Wein und der Abend ist perfekt!
Wer mag, kann den Feta durch Ziegenkäse ersetzen und den Babyspinat durch Rucola. Und: bei der Füllung ist „mehr“ wirklich „mehr“! Bitte nicht sparen!

Mediterane Zucchiniröllchen - www.kuechenchaotin.de

Gegrillte Zucchiniröllchen mit Feta und getrockneten Tomaten

Zutaten für ca. 14 Snackröllchen

2 große Zucchini
etwas geschmacksneutrales Öl
4-5 getrocknete Tomaten in Öl (abgetropft)
100 g Feta
ca. 14 Blätter Babyspinat
1 Handvoll gemischte italienische Kräuter

Mediterane Zucchiniröllchen - www.kuechenchaotin.de

Die Enden der Zucchini abschneiden und die Zucchni der Länge nach in Scheiben schneiden. Pro Zucchini sollten ca. 7 Scheiben entstehen.
In einer Grillpfanne etwas Öl erhitzen und die Zucchini darin von beiden Seiten anbraten, bis sie weich wird und Grillstreifen bekommt.Die Zucchinischeiben bereitstellen.

Die getrockneten Tomaten und den Feta in jeweils ca. 14 Streifen schneiden.
Den Babyspinat waschen und die Stiele entfernen. Die gemischten Kräuter fein hacken.

Die Zucchinistreifen mit den gehackten Kräutern bestreuen. Dann den Babyspinat, die Tomatenstreifen und die Fetastückchen auflegen und die Streifen zu Röllchen aufrollen. Die Rollen mit einem Zahnstocher fixieren.

Fertig!

Mediterane Zucchiniröllchen - www.kuechenchaotin.de

Erzählt doch mal: Kanntet ihr die Vinho Verde-Weine bereits? Und habt ihr vielleicht sogar schon einen Favoriten?

Guten Appetit,
Mia
vinho-verde-visual

Zucchini-Cremesuppe mit Thymian, Pinienkernen und Ciabatta-Knoblauch-Croutons

von Mia | Küchenchaotin

Eine gute Zucchinisuppe ist eine echte Herausforderung. Böse Zungen behaupten ja, Zucchini würde nicht nach viel schmecken, aber hier muss ich für eine meiner liebsten Gemüsesorten in die Bresche springen: Zucchini schmecken nur dann nach nichts, wenn man sie falsch zubereitet!
Denn richtig verarbeitet haben Zucchini einen feinen, fantastischen Geschmack – leicht nussig, leicht kürbissig.
Genau da ist jedoch das große Problem: Kocht man die Zucchini für die Suppe ist der feine Geschmack schnell verflogen. Deshalb gab es im Hause Küchenchaotin auch schon einige Zucchini-Suppen, die der Geschmacksrichtung „nicht besonders viel“.
Bis zu dieser Suppe. Heute gibt es nämlich den vollen Zucchini-Power als Süppchen! Mit ein bisschen Thymian, ein paar gerösteten Pinienkernen und herrlich nach Butter und Kobluch duftenden Ciabatta-Croutons!
Ich bin in diese Kombination total verknallt – und denke, sie könnte euch auch gefallen!

Zucchini-Cremesuppe mit Thymian, Pinienkernen und Ciabatta-Knoblauch-Croutons - www.kuechenchaotin.de

Zucchini-Cremesuppe mit Thymian, Pinienkernen und Ciabatta-Knoblauch-Croutons

Rezept für 3-4 Portionen

1 Zwiebel
1 große Kartoffel
3 mittelgroße Zucchini
2 EL geschmacksneutrales Öl
ca. 400 ml Brühe
6 Zweige Thymian
200 ml Sahne
Salz+Pfeffer
3 EL Pinienkerne
1 Ciabattabrötchen
3 Knoblauchzehen
3 EL Butterschmalz

Zucchini-Cremesuppe mit Thymian, Pinienkernen und Ciabatta-Knoblauch-Croutons - www.kuechenchaotin.de

(mehr …)

1 2 3 5