„The Stars behind the Stars“ – Creme Brulée von Amelie – ein Gastbeitrag für den Backbuben

von Mia | Küchenchaotin

Kennt ihr „Die zauberhafte Welt der Amelie“? Was für eine Frage, oder? Der Film ist ein echter Klassiker und nach wie vor einer meiner absoluten Lieblingsfilme.

Tonka-Creme-Brulee

Als der Backbube mich fragte, ob ich ihm ein Rezept unter dem Motto „The Stars behind the Stars“ schicken mag – eine Reihe auf seinem Blog, bei der es dabei geht, die schönsten Rezepte aus den schönsten Filmen und Serien ins Rampenlicht zu rücken – war ich direkt verzückt und es war gleich klar, dass es ein Rezept aus diesem Film werden muss!

Tonka-Creme-Brulee-3

Und wer Amelie kennt, dem ist auch schnell klar, welches Rezept ich ins Rampenlicht zerren muss: Die Creme Brulée, deren Kruste Amelie so gerne knacken hört.

Tonka-Creme-Brulee-2

Die Creme Brulée, die ich statt mit Vanille, mit Tonkabohnen* verfeinert habe, hat mich übrigens beinahe in den Wahnsinn getrieben. Aber ich will nicht zu viel verraten! Denn das Rezept und einen Bericht über meine Brulée-Odyssee, findet ihr heute nicht hier, sondern beim Backbuben!

Tonka-Creme-Brulee-4

Worauf wartet ihr? Hier geht’s zum Rezept!

Guten Appetit,
Mia

_____
*=Affiliate-Link

1 Kommentar an „The Stars behind the Stars“ – Creme Brulée von Amelie – ein Gastbeitrag für den Backbuben

  1. Kiki
    10. Mai 2014 at 10:41 (3 Jahren ago)

    😀 achje, jetzt weiß ich zumindest, welchen Film ich heute Abend mal wieder schauen könnte 🙂 und Creme Brulee habe ich zwar noch nie ausprobiert, aber bei dir sieht sie so gut aus, dass ich es wohl demnächst mal auf einen Versuch ankommen lassen werde 🙂 Liebste Grüße, Kiki

    Antworten

Schreibe einen Kommentar