Wintergemüse mit Kräuteröl und Schokosalz – Upcycling mit Smoothieflaschen

von Mia | Küchenchaotin

Ich liebe Smoothies. Leider komme ich viel zu selten dazu, mir welche selbst zu mixen, doch es gibt ja so ein paar Firmen die fleissig mitgedacht haben und leckere Variationen in die Kühlregale der Supermärkte unseres Vertrauens gebracht haben.
Meine liebsten sind in Glasflaschen abgefüllt. In einer Welt, in der schon so viel Plastikmüll entsteht, finde ich so etwas super. Ich bewahre die Flaschen gerne auf – und wenn ich dann doch mal einen eigenen Smoothie kredenze, kommen die ausgewaschenen Flaschen wieder zum Einsatz.

Ein großer Smoothiehersteller geht seit neuestem im Punkto Müllvermeidung sogar noch einen Schritt weiter, als mit den Glasflaschen. Im Shop kann man seit neuestem Aufsätze für die 250 ml-Flaschen (!) erwerben, die zum Gießen und Streuen gedacht sind.
Was ich daran am meisten mag: Man kann die Flaschen nicht nur versatil wiederverwenden (neudeutsch: „upcyclen“), sondern hat auch immer einen Überblick über den Inhalt und die Füllhöhe, denn man kann direkt hineinschauen, was und wie viel drin ist in den Fläschchen.

Ich darf zwei der Aufsätze (einen zum Schütten und einen zum Gießen) mein Eigenen nennen und verrate euch heute, was ich damit angestellt habe: Ich habe ein eigenes Kräuteröl (mit viel Knoblauch, meine Mitmenschen werden es mir danken) und ein Schoko-Chili-Salz gemixt. Beide Rezepte + Idee zur Verwendung kommt jetzt und hier!

Wintergemüse mit Kräuteröl und Schokosalz

Für das Kräuteröl

Olivenöl
1 Bund gemischte Kräuter
1 TL Pfefferkörner
1-2 Knoblauchzehen

Die Kräuter waschen und trockentupfen und die Knoblauchzehen schälen und halbieren. Beides zusammen mit den Pfefferkörnen in ein Fläschchen geben, mit Olivenöl auffüllen und verschließen. Mindestens 7 Tage „ziehen“ lassen.

Fertig!

Achtung: Die Kräuter sollten vollständig mit Öl bedeckt sein! Sobald sie herausstehen, können sie nach einiger Zeit einfach durch ein Sieb aus dem Öl gefiltert werden.


Für das Schokosalz

2 EL Backkakao
6 EL Meersalz
1 gestrichener TL Cayennepfeffer

Alle Zutaten in ein Fläschchen geben, gut vermischen und verschließen.

Fertig!


Und was stellt man dann mit dem Inhalt der beiden Flaschen an? Das Kräuteröl ist sehr versatil. Es lässt sich prima für Salatdressings, für Marinaden und bedingt auch zum Braten und Dünsten verwenden.
Das Schokosalz schmeckt zu deftigen und tomatigen Gerichten, zu Brokkoli und/oder zu Kürbis!
Und beides zusammen? Habe ich hier verarbeitet:

Wintergemüse mit Kräuteröl und Schokosalz-2

Wintergemüse mit Kräuteröl und Schokosalz

500 g gemischtes Wintergemüse
3 EL Kräuteröl
Chilisalz

Das Gemüse schälen und in Stücke schneiden (ich habe Kürbis, Rote Bete und Möhren verwendet. Mit dem Öl beträufeln und mit dem Schokosalz kräftig würzen.
Im vorgeheizten Ofen bei 180°C für 1-1/2 Stunden garen.

Fertig!

Wintergemüse mit Kräuteröl und Schokosalz-3

Beide Flaschen sind inzwischen fast leer und wollen neu befüllt werden. Was würdet ihr hineingeben, zum Schütten und zum Gießen? Immer her mit dem Input!

Guten Appetit,
Mia

 

7 Kommentare an Wintergemüse mit Kräuteröl und Schokosalz – Upcycling mit Smoothieflaschen

  1. Jasmin Foodistas
    26. Januar 2015 at 21:31 (3 Jahren ago)

    Liebe Mia,

    echt tolle Ideen! Hört sich sehr lecker an!
    Und die Idee mit den Glasflaschen – super!

    Liebe Grüße
    Jasmin

    Antworten
  2. Valérie
    26. Januar 2015 at 23:11 (3 Jahren ago)

    Eine super kreative Lösung um den ganzen Verpackungsmüll doch noch anderweitig weiter zu verwenden. Die Idee mit den Salzen ist auch super! Ich kann schon fast die Kombination aus Kräuteröl, Schokosalz und Ofengemüse riechen 🙂

    http://www.globalspicedblog.tumblr.com

    Antworten
  3. Yvonne
    27. Januar 2015 at 08:20 (3 Jahren ago)

    Ich mag die Smoothies von true fruits wirklich total gerne! Leider gibt es sie hier noch nicht an jeder Ecke und auch nicht in so vielen Sorten. Die Idee mit den Aufsätzen ist wirklich supergut! Ich hab nämlich auch ein paar Fläschchen Zuhause.

    Antworten
  4. Nika
    27. Januar 2015 at 10:02 (3 Jahren ago)

    Hallo Mia,
    Das klingt nach einer tollen Idee und sieht auch wirklich sehr hübsch aus. Ich werde es bei Gelegenheit mal testen. 🙂

    LG
    Nika

    Antworten
  5. Biskuitwerkstatt
    27. Januar 2015 at 10:59 (3 Jahren ago)

    Liebe Mia,

    ich hab das auch schon entdeckt, dass es jetzt diese supertollen Aufsätze gibt.

    ich fülle meine Sprinkles in die True Fruits Flaschen um- das sieht wahnsinnig schick aus und ich hab immer einen guten Überblick über den Steuselvorrat… allerdings muss ich noch seeeehr viele Smoothies trinken, bis alle Sprinkles ein neues zu hause haben 🙂

    Dein Ofengemüse sieht wahnsinnig gut aus, eine ttolle Geschmackskombi hast Du Dir da ausgedacht.

    Viele Grüße von Mareike

    Antworten
  6. Laura
    27. Januar 2015 at 13:17 (3 Jahren ago)

    Ich würde auch ein Gewürzöl machen- Chili und Knoblauch wären da meine Favoriten.
    Zum Streuen einen Zimtzucker mit einem Hauch Kardamom vielleicht?

    laura

    Antworten
  7. ina
    27. Januar 2015 at 13:18 (3 Jahren ago)

    ich liebäugle ja auch ganz arg mit den tollen aufsätzen…
    meine flaschen werden bisher immer nur als sojasoßensammler oder als Zuckerstreuselbunker verwendet 😀

    Antworten

Schreibe einen Kommentar