Zimt-Orangen-Plätzchen mit Schokomäntelchen – Advent, Advent!

von Mia | Küchenchaotin

Heute ist schon wieder der erste Advent? Die Zeit vergeht so schnell!

Letztes Jahr zu Weihnachten habe ich von einer Freundin unglaublich leckere Zimt-Orangen-Plätzchen zugeschoben bekommen. „Das Rezept ist auch was für dich! Schnell, einfach und idiotensicher!“ – was andere beleidigen würde, hat mich neugierig gemacht. Nur ein paar Stunden später fand ich in meinem Postfach das Rezept. Ich war total verzückt von der kurzen Zutatenliste, nur nachgebacken habe ich die guten Stücke nie.

Doch da ich dieses Jahr ja bekanntlich schon recht früh mit der Weihnachtsbäckerei angefangen habe, komme ich an dieser Leckerei nicht vorbei. Das Tolle ist: Wer nicht weiß, wie einfach diese Plätzchen gemacht werden, der wird sie für eine „große Nummer“ halten, denn sie schmecken nicht so „einfach“, wie sie gebacken werden.

Zimt-Orangen-Plätzchen mit Schokomäntelchen - www.kuechenchaotin.de

Zimt-Orangen-Plätzchen mit Schokomäntelchen

Rezept für 2 Bleche Plätzchen

200g Butter (weich)
100g Puderzucker
300g Mehl
Abrieb von 2 Bio Orangen
2 TL Zimt
150g Kuvertüre oder Schokolade (Zarbitter)

Zimt-Orangen-Plaetzchen mit Schokomaentelchen-4

Die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen, bis die Masse weiß und cremig wird.
Nun die Orangenschale und den Zimt hinzufügen und gut untermischen. Anschließend das Mehl unterrühren, bis ein homogener Teig entstanden ist.
Der Teig kann sofort weiterverarbeitet werden und muss nicht im Kühlschrank ruhen.
Er muss einfach ausgerollt werden (ich mache das zwischen 2 Backpapier-Blättern), dann kann man ihn direkt in gewünschter Form ausstechen.

Im vorgeheizten Ofen bei 175°C für ca. 10 Minuten backen, bis die Plätzchen goldbraun werden.
Sie müssen auf dem Backblech kurz „ankühlen“ und dann auf einem Kuchengitter komplett auskühlen.

Zimt-Orangen-Plaetzchen mit Schokomaentelchen-4

Die Schokolade/Kuvertüre in einer kleinen Schüssel im Wasserbad (oder wie ich: in kurzen Intervallen in der Mikrowelle) vorsichtig schmelzen. Die Plätzchen zur Hälfte in die Schokolade eintunken, auf einen Bogen Backpapier legen und warten, bis sie ausgekühlt und die Schokolade fest ist.

Fertig!

Zimt-Orangen-Plaetzchen mit Schokomaentelchen-4

Habt ihr schon mit der Weihnachtsbäckerei begonnen? Was sind die Klassiker in eurer Küche?

Guten Appetit,
Mia

9 Kommentare an Zimt-Orangen-Plätzchen mit Schokomäntelchen – Advent, Advent!

    • Christina Mair
      1. Dezember 2013 at 15:54 (3 Jahren ago)

      Das Rezept hört sich wie unsere Linzer Kipferl an, die werden allerdings dressiert. Ist der Teig zum ausstechen nicht etwas weich? Aber ich seh schon, du hast ja garkeine Dotter/Eier drin. Dann werd ichs mal versuchen!

      Mit heutigem Tage bin ich bei der 7. Sorte Weihnachtskekse =)

      Ach ja und die Schneekügelchen auf deiner Seite finde ich echt spitze!!

      Mein „Must-bake“ sind die pochenden Herzen, einfache, weiße Mürbteigkekse mit beliebig roter Marmelade und zusammengesetzt, wobei im oberen Keks ein kleines Herz ausgestanzt ist. =)

      Antworten
  1. Christina
    1. Dezember 2013 at 18:23 (3 Jahren ago)

    So, mein Handy hat sich heute mittag verabschiedet, als ich dir den Kommentar (Da oben) hinterlasse wollte 😉
    Jetzt nochmal richtig! Deine Kekse sehen so köstlich aus und das Rezept liest sich klasse! Ich wünsche dir einen schönen ersten Advent!
    Liebe Grüße, Christina

    Antworten
    • Oma
      1. Dezember 2013 at 19:30 (3 Jahren ago)

      Die Plätzchen sind wirklich lecker,besonders die orangische Note.Ich durfte nämlich schon probieren .Mir und meiner Figur würden sie auch ohne Schokolade schmecken.
      Liebe Grüße Oma

      Antworten
  2. Muffin
    2. Dezember 2013 at 09:25 (3 Jahren ago)

    Es schneit hier ja! Wie schön! :) Und dann noch diese leckeren Plätzchen hier … jam jam. Am Wochenende wurden bei uns ebenfalls sieben Sorte Kekse gebacken – mein Alltime-Favorit: Engelsaugen. Es gibt nichts besseres. :) Trotzdem werde ich diese hier mal probieren.

    Antworten
  3. Jens
    9. Dezember 2013 at 19:49 (3 Jahren ago)

    Die Orange mit dem Zimt klingt echt gut! Das ist eine interessante Kombination.
    Sehr schönes weihnachtliches Rezept :-)

    Gruß,
    Jens

    Antworten
  4. Salvia von Liebstöckelschuh
    12. Dezember 2013 at 20:08 (3 Jahren ago)

    Wenn ich das sehe, bekomme ich schon ein schlechtes Gewissen. Ich habe nämlich definitiv noch nix gebacken dieses Jahr. Also ich meine für Weihnachten. Und ich fürchte, wenn ich so weitermache, dann fange ich erst Mitte Januar mit der Weihnachtsbäckerei an. Aber deine Orangen-Schoko-Sterne hören sich gut und vor allem leicht machbar an. Vielleicht werde ich es mal am Wochenende in Angriff nehmen!
    LG
    SvL

    Antworten

Schreibe einen Kommentar