Zucchini-Bruschetta – Ein Klassiker mal anders

von Mia | Küchenchaotin

Da ist sie wieder – die Zucchini! Ich verspreche euch: Nächste Woche gibt es kein Zucchini-Rezept! Aber das hier muss heute noch mal sein!

Dieses Jahr ist die Zucchini mit mir durch dick und dünn gegangen. Suppen, Pasta, Omelettes, Puffer (…). Die Liste ist lang! Die gesammelte Zucchini-Power findet ihr hier.

Wie gesagt: Heute hab ich noch mal was im Gepäck.
Gegrillte Zucchini-Bruschetta.
Gegrillt?
Nein, ich bin nicht verrückt geworden. „Norddeutsche grillen härter“, aber so hart bin ich auch nicht. Ich grille auf einem Kontaktgrill (nämlich dem KOENIC Kontaktgrill KCG200, den ich von der Media-Saturn-Unternehmensgruppe testen darf), aber auch in einer Grillpfanne entstehen die hübschen Streifen auf den Zucchinischeiben.

Zucchini-Bruschetta - kuechenchaotin.de

(gegrillte) Zucchini-Bruschetta

Rezept für 4 Bruschetta

1 Zucchini
2 Tomaten
1/2 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz und Pfeffer
4 Scheiben rustikales Baguette

Zucchini-Bruschetta - kuechenchaotin.de

Die Zucchini in der Mitte durchschneiden und der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel in Ringe schneiden und beides zusammen in einer Schüssel geben. Mit so viel Olivenöl besprenkeln, bis alles ummantelt ist, mit Pfeffer und Salz würzen und einige Minuten stehen lassen.
Die Tomaten in dicke Scheiben schneiden, ebenso das Baguette und den Knoblauch fein würfeln. Alles erst mal beiseite stellen. Das Baguette in dicke Scheiben schneiden und ebenfalls beiseite stellen.
Den Knoblauch fein hacken.

Die Zucchinistreifen und die Zwiebel auf einem Kontaktgrill oder in einer (geriffelten) Pfanne von beiden Seiten anbraten, bis sie etwas Farbe bekommen und weich werden.
Anschließend mit den Tomaten gleich verfahren und das Brot von beiden Seiten rösten.

Zucchini-Bruschetta - kuechenchaotin.de

Das Brot nun mit etwas Olivenöl beträufeln und den Knoblauch auf die 4 Scheiben verteilen. Zucchini, Tomaten und Zwiebel darauf schichten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fertig!

Zucchini-Bruschetta - kuechenchaotin.de

Es gibt ja inzwischen so viele Bruschetta-Varianten… Welche (neben dem Klassiker „Tomate“) ist denn euer Favorit?

Übrigens: Den Kontaktgrill könnt ihr z.B. hier* erwerben!

Guten Appetit,
Mia

 

 

____

*=Affiliate-Link

2 Kommentare an Zucchini-Bruschetta – Ein Klassiker mal anders

  1. Jo
    11. Oktober 2013 at 19:09 (3 Jahren ago)

    Die sehen sehr lecker aus. Ich glaube die würden mir auch sehr schmecken ;O))

    Lg
    JO

    Antworten
  2. Anika & Tanja
    15. Oktober 2013 at 19:23 (3 Jahren ago)

    Das sieht wirklich lecker aus und passt voll in meine (zurzeit) vegane Ernährung. Ich wäre froh, über noch ein paar Anregungen, da ich beim Kochen leider nicht so einfallsreich bin und es schwer finde, leckere vegane Essen zu kochen, die nicht immer gleich schmecken 🙂
    LG
    Anika

    Antworten

Schreibe einen Kommentar