Allgemein/ Suppen

Verrückt! – Apfel-Curry-Suppe

Apfel-Curry-Suppe

Neulich bei „Das perfekte Dinner“ als Vorspeise: Apfelsuppe. Ich konnte es kaum glauben. Wirklich eine Suppe, deren Hauptbestandteil Apfel ist? Ja, tatsächlich!
Und wer mich kennt, der weiß: Solche Verrücktheiten muss ich natürlich ausprobieren!

Mein treuer Freund Google hatte gleich so einige Vorschläge, wie ich ein Apfelsüppchen kochen könnte. Aus den unterschiedlichen Rezepten habe ich letztendlich doch ein eigenes zusammengeschustert. Am meisten inspiriert hat mich jedoch wohl dieses Rezept.

Ich muss zugeben: Als Vorspeise ist das ein Knaller und ich bin richtig positiv überrascht, wie gut so ein Apfel in einem herzhaften Gericht „funktioniert“!
Ihr wollt auch mal probieren? Hier mein Rezept:

Apfel-Curry-Suppe

(Zutaten für 4 Portionen)

5 Äpfel (z.B. Boskopp)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 kleines Stück Ingwer
600 ml Gemüsebrühe
150 ml Apfelsaft
1 kleiner Becher Creme Fraiche
2 EL Currypulver
etwas Butter
etwas Cayenne-Pfeffer
etwas Zitronensaft

Apfel-Curry-Suppe

Die Zwiebel, den Knoblauch, den Ingwer und die Äpfel schälen (und entkernen) und in Würfel schneiden. Die Würfel von ca. 1/2 Apfel beiseite stellen und mit Zitronensaft beträufeln.

In einem großen Topf etwas Butter zerlassen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch glasig darin andünsten.
Den Ingwer und die Äpfel hinzugeben und kurz mit anbraten. Anschließend die Brühe aufgießen und alles ca. 15 Minuten lang köcheln lassen.

Sobald die Äpfel weichgekocht sind, den Topf vom Herd nehmen, den Apfelsaft hinzugießen, 2/3 des Creme Fraiches einrühren und  die Suppe gut durchpürieren. Mit Currypulver und etwas Cayennepfeffer abschmecken.

Den aufbewahrten Apfel in einer Pfanne in etwas Butter anbraten. Jede Portion Suppe mit einem Klecks Creme Fraiche und ein paar angebratenen Apfelstückchen servieren.

Fertig! 

Apfel-Curry-Suppe

Und schick sieht sie auch noch aus! Die cremige Suppe ist durch das Curry schön gelb.

Guten Appetit!
Mia 

Das könnte auch etwas für dich sein

7 Kommentare

  • Antworten
    Persis
    23. November 2012 at 11:50

    Das klingt ueberhaupt nicht verrueckt, sondern einfach nur tierisch lecker! Du weisst nicht, was Du einem Suppenfanatiker wie mir mit so einem appetitlichen Bild antust 🙂

    liebe Gruesse,
    Persis

    • Antworten
      Mia
      2. Dezember 2012 at 16:00

      Von Suppenfanatiker zu Suppenfanatiker: Sie ist auch tierisch lecker! 🙂 Schön, dass du hier bist, Persis!

  • Antworten
    Dirk Staudenmaier
    28. November 2012 at 23:26

    So, gerade den dritten Tag nacheinander Butternut-Suppe mit Curry gegessen und der Topf ist leer. Könnte nun eigentlich direkt zur Apfelsuppe übergehen… 🙂

  • Antworten
    Kathi
    3. Dezember 2012 at 18:59

    Das klingt sehr gut! Ich habe vor Urzeiten mal in einer Suppenküche eine sehr leckere Apfelcurrysuppe gegessen und damals auch versucht, sie nachzubauen, war aber nie ganz zufrieden. Das nächste Mal teste ich dieses Rezept hier!

  • Antworten
    Menü für meinen Kochclub: Die besten Rezepte aus Foodblogs | (rh)eintopf
    12. April 2013 at 18:29

    […] Apfel-Curry-Suppe, die ich auf Mias Blog Küchenchaotin entdeckt habe. Bei Mia findet ihr auch das Rezept für die Suppe. Mia selbst sagt über dieses Gericht: “Als Vorspeise ist das ein Knaller!” Und Recht […]

  • Antworten
    Dami
    24. April 2013 at 12:55

    Hallo liebe Mia 😀 Ich habe mich auch mal an die Suppe gewagt und mir hat sie auch sehr gut geschmeckt. Schau mal hier:

    http://schokokussundzuckerperle.blogspot.com.es/2013/04/experimentierfreudig-apfel-curry-suppe.html

    Ganz liebe Grüße, Dami ♥

  • Antworten
    türkischerezepte
    16. September 2016 at 01:28

    Vielen Dank für dieses schöne Rezept zu teilen. Sieht lecker aus!

  • Hinterlasse eine Antwort