Allgemein/ Frühstück/ kleine Geschenke/ Kleinigkeiten/ Nachspeisen/ Sommer/ Süßes

Very Berry – Blaubeer-Vanille-Gelee

Dinge bei denen es auf die Konsistenz ankommt, machen mir Probleme. Soßen werden mir oft zu dünn, Suppen zu dick (aber das mag ich so!) und von meiner Sahne-Steifschlag-Problematik will ich gar nicht erst anfangen.
So kam es auch, dass mein erster Anlauf für den aktuellen Durchgang von „Post aus meiner Küche“ gewaltig in die Hose ging. Blaubeer-Vanille-Gelee sollte es werden, aber im Glas landete eher so etwas wie Blaubeersuppe. Durchaus interessant, aber gänzlich ungeeignet, ein Brötchen damit zu beschmieren.

Doch davon lasse ich mich nicht unterkriegen – wenn ich Blaubeermarmelade will, dann muss Blaubeermarmelade her!
Deshalb gibt es für euch heute das vereinfachte und verbesserte Rezept des Blaubeer-Vanille-Gelees, die sich heute  – mit noch einer anderen Leckerei, die aber erst am Sonntag verraten wird – auf die Reise zu meiner Tauschpartnerin begeben hat.
Wer das war? Die bezaubernde Jeannette von „Bunte Bordschätze“!

Blaubeer-Vanille-Gelee

Zutaten (für 1 Glas)

500g Heidelbeeren
250g Gelierzucker 2:1
1/2 Vanilleschote

Die Heidelbeeren waschen, in einen Mixer geben und kurz durchpürieren. Die halbe Vanilleschote auskratzen und das Mark untermischen. Anschließend die Masse mit dem Gelierzucker (den gibt’s vom Dr. mit dem „Ö“ auch speziell für Beeren! Ausprobiert und für gut befunden!) in einen Topf geben und ca. 3 Minuten kochen lassen.
Nun machen wir eine Gelierprobe (hätte ich bloß beim ersten Anlauf gewusst, wie’s geht!): Zum Testen der Konsistenz einfach einen Klecks der Marmelade auf einen kalten Teller geben. Wird der Klecks fest und „wabbelt“ hin und her, wird die Marmelade keine Suppe. Läuft der Klecks den Teller runter, wenn man ihn kippt, muss noch weitergekocht und evtl. mit einem Päckchen Zitronensäure nachgeholfen werden.
Nun die Marmelade in ausgekochte Twist-off-Gläser füllen , diese zudrehen und für 10 Minuten auf den Kopf stellen.
Die Marmelade hält sich so mindestens 3 Monate.

So. Nun freue ich mich schon auf eure ganzen Kreationen. Ihr seid so inspirierend! Da der größte Stress bei mir nun vorüber ist, kann ich nämlich wieder ordentlich bei euch stöbern gehen. Ich danke euch, dass ihr mir so lieb die Stange gehalten habt, obwohl ich euch die letzten 4 Wochen leider eher stiefmütterlich behandelt habe.
Und ich freue mich natürlich auf mein Paket!

 

Was habt ihr verschickt? Was habt ihr bekommen?

Guten Appetit,
Mia

Ach und übrigens: Habt ihr es gesehen? Bei wunderweib.de , bin ich in die Reihe der besten Foodblogs aufgenommen worden! Es ist so eine riesengroße Ehre für mich, in einer Reihe mit meinen „Idolen“ stehen zu dürfen. Deshalb auch hier noch einmal ein riesengroßes „DANKE!“ an Anna (die mich auch noch *hier* in ihrem privaten Blog erwähnt hat) und alle, die sonst irgendwie mitverantwortlich sind. Ihr macht mich so glücklich!

Das könnte auch etwas für dich sein

4 Kommentare

  • Antworten
    Anna
    28. Juni 2012 at 23:37

    Hihi 🙂

  • Antworten
    Anne
    29. Juni 2012 at 10:09

    Blaubeermarmelade ist was feines. Aber meine liebste beerige ist schwarze Johannisbeere. So lecker 🙂

    Und Glückwunsch zu der Wunderweib-Nennung 🙂

    Liebe Grüße
    Anne

  • Antworten
    Leif
    5. September 2012 at 23:23

    Also, was sich da aus dem Kochtopf naschen ließ, schmeckte schon mal hervorragend. Vor allem die Vanille finde ich eine schöne Variation. Wenn Holundermarmelade – meine Lieblingsmarmelade – nur auch mal so schnell dahingezaubert wäre 🙂

    Ich möchte zum Blaubeerrezept nur mal so als Tipp erwähnen, dass man die Gläser wirklich nicht mehr als 10 min umdrehen sollte, vor allem nicht ca. 1 Stunde wie ich. Sonst sieht das hinterher so aus: http://flic.kr/p/d6A1sb

    Liebe Grüße,

    Leif.

    • Antworten
      Mia
      6. September 2012 at 18:05

      Hihi, genau so sahen meine auch zuerst aus, Leif 😉
      Aber die sind nachher wieder „runtergerutscht“. Deine auch?

    Hinterlasse eine Antwort

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen