Allgemein/ on Tour

Blogs & Coffee in München – Ein „Happy Blogger“-Treffen

Gut Ding will Weile haben. Deswegen gibt es auch erst heute einen kleinen Bericht über das Bloggertreffen, an dem ich letztes Wochenende teilgenommen habe.

Und ich sag euch was: Es war ein Wochenende der Premieren. So viele Dinge, die ich noch nie getan oder gesehen habe!
In erster Linie möchte ich gern Bilder sprechen lassen, denn davon habe ich ausgesprochen viele. Und weil ihr bei vielen anderen Teilnehmern (dazu später mehr) schon sehr detaillierte Berichte lesen könnt, beschränke ich mich auf meine persönlichen Highlights.

Bereit für die Bilderflut?

BCMUC-24

Es ist Freitagmorgen und mein Wecker klingelt. Um 6:00 Uhr. Sagen wir es so: Das ist noch nicht so meine Zeit. Aber: Wer von Kiel nach München will, muss leiden.
Der Bus fährt um kurz nach 7 Uhr, los geht’s zum Hamburg Airport.
Zu meiner ersten Premiere, denn: Ich bin noch nie geflogen. Noch niiiie! Berlin – Bahn. München – Auto. Paris – Bus. Oslo – Schiff. So habe ich das immer gehalten und das fand ich auch gut so. Aber nun muss es sein. Ich faste meinen Seatbelt, nehme Abschied von allem, was mir lieb ist,  halte die Luft an und bin plötzlich über den Wolken. Und das ist gar nicht schlimm. Ein guter Start also!

BCMUC-2-3BCMUC-19BCMUC-3-3

In München angekommen geht es erstmal auf eine Stärkungstour. Starbucks – bummeln – Café – bummeln – und Abends zu meinem 1. Highlight des Wochenendes: das „Wirtshaus an der Au„. Hier gibt es nämlich meine zweite Premiere (an einem Tag!), denn ich habe noch nie Knödel gegessen. Als Kind habe ich sie verweigert und dann bin ich irgendwie nicht mehr dazu gekommen. Die Auswahl zwischen „Dreierlei Knödel“ und „Spinatknödel“ ist mir nicht leicht gefallen. Ich habe mich für die mit Spinat entschieden und das war ein Volltreffer! Sollte es mich jemals wieder nach München verschlagen, dann MUSS ich da wieder hin. Knödel essen. Oh ja.

BCMUC-20 BCMUC-3-4 BCMUC-4-3BCMUC-2-4BCMUC-5-3BCMUC-21BCMUC-2-5BCMUC-3-5 BCMUC-4-4

Am Samstagmorgen geht es gleich weiter mit den Highlights: Liebevollstes Frühstück im Café Fräulein. Das Ambiente ist toll und das Frühstück liess wirklich keine Wünsche offen. Absolute Empfehlung von meiner Seite aus.
Ob die Besitzer wohl geahnt haben, was passiert, wenn man sich Blogger ins Haus holt? Mehr Kameras auf einem Haufen gibt’s sonst nur bei Promi-Events! Außerdem: Das pefekte Käsebrot. Gestylt von der fantastischen Claretti aka tastesheriff.

BCMUC-5-2BCMUC-4-2BCMUC-3-2 BCMUC-2-2

Nach dem Frühstück geht es direkt weiter zu meinem nächsten Highlight, denn wir besuchen „Ambiente Direct„. Das ist nämlich auch eine Premiere, denn: sowas habe ich noch nie gesehen! Bei Ambiente Direct loggt man sich mit seinem Smartphone oder seinem Tablet in das Netzwerk ein und ist von da an komplett mit dem Laden verbunden. Produktinformationen abrufen, das Licht an- und ausknipsen, einen Mitarbeiter zur Hilfe rufen… Das alles geht über das eigene Telefon! Da fühlt man sich fast ein bisschen, als wär man in der Zukunft. Der Slogan „The Home of Modern Living“ trifft hier also wirklich auf das Gesamtkonzept zu, dass uns bei einer kleinen, liebevollen Führung durch die Welt der stylischen Living-Produkte erklärt wird.

BCMUC-8-2BCMUC-10BCMUC-9-2BCMUC-13BCMUC-12 BCMUC-11

Danach geht es in ein paar unterschiedliche Geschäfte, aber ich will auf meinem Highlight-Pfand bleiben. Und dieser führt uns als nächstes zum Abendessen ins „Theresa„.
Das Theresa scheint für seine Fleischküche bekannt zu sein. Es hängt Fleisch aus und dem Koch, der das Fleisch vom Grill zubereitet, kann man sogar auf die Finger schauen. Doch für die Vegetarier unter uns hat sich das personal extra ein tolles, vegetarisches Menü ausgedacht. Es war so lecker! Ich kann es jedem nur empfehlen.
Es gab erst ein Bärlauchsüppchen, danach ein fantastisches Risotto und zum Abschluss einen Windbeutel mit Rhabarber und Schoko-Minz-Eis.
Die Portionen waren etwas kleiner, aber das Essen dafür umso besser.

BCMUC-15BCMUC-22 BCMUC-17 BCMUC-16 BCMUC-18

Danach ging es für mich ins Bett. Denn ich wusste: Das letzte Highlight kommt noch. Darauf habe ich mich besonders gefreut: Das Frühstück im „White Rabbits Room„.
Wer Alice im Wunderland so liebt, wie ich, der muss da hin. Die ganze Einrichtung vom White Rabbits Room ist nämlich an die Kulissen von Alice im Wunderland angelehnt. Da fragt man sich, wann wohl ein Kaninchen mit einer Taschenuhr hereinspaziert und neben einem Platz nimmt.
Neben dem „Speisen“-Bereich gibt es hier auch eine Verkaufsfläche. Leider scheiterte mein Vorhaben, ein bisschen Geschirr mitzunehmen daran, dass am Sonntag nicht verkauft werden darf.

BCMUCBCMUC-2 BCMUC-6BCMUC-5BCMUC-7 BCMUC-3BCMUC-4

 

Und weils am Anfang so schön war geht es nun auch mit dem Flugzeug zurück nach Hamburg (und von da aus nach Kiel). Dieses Mal auch mit freier Sicht zur Erde!

BCMUC-8BCMUC-9

Es war ein ganz tolles Wochenende! Mein besonderer Dank geht an Igor, Sabine und Ines für die supertolle Organisation! Euer Programm hat selbst die Norddeutscheste des Treffens zum München-Fan gemacht 🙂

Außerdem habe ich mich sehr gefreut, diese durch die Reihe weg liebenswerten Menschen zu treffen und kennenzulernen:

Ricarda – 23 qm Stil
Sabine – Azurweiss
Markus – Backbube
Daniela – Cozy and Cuddly
Sophia – Cucina Piccina
Mark – Das hat Mark gemacht
Claudia – Dinner um Acht
Ines – Frau Heuberg
Inga – Glomerylane
Igor – Happy Interior Blog
Lou – Happy Serendipity
Jules – Kleines Freudenhaus
Anette – Look! Pimp Your Room
Elodie – Madame Love
Miriam – Miris Jahrbuch
Brigitte – Little Star Blog
Nicole – Live Life Deeply Now
Daniela & Tanja – Rosa und Limone
Susanne – Serendipity
Clara – tastesheriff
Renate – Titatoni
Nicola – Verrückt nach Hochzeit
Nina – Werkeltagebuch

Es war toll mit euch! Ich freue mich auf das nächste Mal! 🙂

Das könnte auch etwas für dich sein

6 Kommentare

  • Antworten
    Miho
    10. März 2013 at 16:42

    Die Auswahl der Bilder ist Dir sehr gelungen. Ich bin ja schon vorher neidisch gewesen, aber jetzt bin cih es noch ein bisschen mehr 😉
    lg

  • Antworten
    Susanne von Serendipity
    10. März 2013 at 20:02

    Es war so schön mit dir meine Liebe! Und du warst soooo tapfer bei deinem ersten Flug!
    Ich drück dich ganz doll und freu mich auf unser nächstes Treffen!
    Liebste Grüße Susanne

  • Antworten
    Jules kleines Freudenhaus
    10. März 2013 at 22:07

    Hach meine Liebe, wie schön! Tolle Bilder…
    Und endlich hab ich dich mal live kennengelernt! Großartig!
    Bin unbedingt für ein nächstes Treffen!!!

    Hoffe die Katze frisst wieder und hat die Spritze überlebt?

    Allerliebste Grüße
    Jules

  • Antworten
    Isa
    12. März 2013 at 11:42

    Ein schöner Bericht, da kann man direkt neidisch werde. Das „Rabit´s“ hätt ich auch gerne besucht aber, das kann ja noch werden.

  • Antworten
    Igor
    12. März 2013 at 13:13

    War richtig cool, dass Du dabei warst! Hat mich echt gefreut, Dich kennen zu lernen! Auf ein baldiges Wiedersehen in einer neuen Stadt:-)

  • Antworten
    Kathi
    24. März 2013 at 18:27

    Danke für die tollen Tipps für München, den Beitrag habe ich mir gleich markiert. Bin zwar ziemlich selten in der Landeshauptstadt, aber wenn ich mir das so durchlese, sollte ich das bald mal ändern. Das Geschirr aus dem letzten Cafe ist ja herzallerliebst 🙂

  • Hinterlasse eine Antwort