"Stiftung Chaosküchen-Test"

„Stiftung Chaosküchen-Test“: Der Sodastream Crystal – Wasserkisten schleppen adé!

Sodastream Testbericht - kuechenchaotin.de

Als die PR-Agentur von der Firma „Sodastream“ bei mir anklopfte und fragte, ob ich gerne einen „Sodastream Crystal“ testen würde, da hat mein Herzchen einen kleinen Sprung gemacht. Denn: Dieses Gerät stand monatelang auf meiner Wunschliste!

Immer wieder stand ich vor dem Regal mit der hübschen Verpackung und haderte. Soll ich, oder soll ich lieber nicht? Würde ich das Teil längerfristig nutzen oder landet es im Schrank, wenn die erste „Verliebtheit“ abgeebbt ist? Und schmeckt Leitungswasser denn auf Dauer?

All diese Fragen kann ich jetzt beantworten! Aber lest selbst…

Sodastream Testbericht - kuechenchaotin.de

Das Prinzip kurz erklärt

Der Sodastream ist ein hübscher kleiner Turm, in den hinten eine Glasflasche (für die Kohlensäure) und vorne eine Wasserflasche zum Aufsprudeln eingesetzt werden können.
Wasserkisten schleppen gehört mit dem Sodastream der Vergangenheit an, denn ab sofort gibt es Sprudelwasser aus der Leitung!

Sodastream Testbericht - kuechenchaotin.deSodastream Testbericht - kuechenchaotin.de

Der erste Eindruck

Der Sodastream kommt in einem schicken Karton, in dem alles gut aufgehoben und gesichert ist. On Board: Eine Kartusche für die Kohlensäure und eine Glasflasche inklusive Deckel. Alles macht auf mich einen recht wertigen und schicken Eindruck.

Beim Auspacken bin ich zuerst verwundert, denn: Der Sodastream ist angenehm leicht und hat gar kein Stromkabel!
Wie ich auf die Idee gekommen bin, dass er Strom brauchen könnte, weiss ich selber nicht. Aber so ist er natürlich auch viel praktischer, denn man kann ihn einfach hinstellen, wo man ihn braucht und bei Bedarf einfach wegschieben oder -stellen.

Dann das erste Problem: Er geht nicht auf. Mit diesem Problem scheine ich nicht allein zu sein, sagt Onkel Google. Und einen Tipp hat das weltweite Netz auch direkt parat: Einfach ein bisschen Druck auf den Deckel ausüben, während man den Regler zum Öffnen schiebt und schon flutscht es.

Sodastream Testbericht - kuechenchaotin.deSodastream Testbericht - kuechenchaotin.de

Der „Schutzengel“-Sirup

Die Sirupsorten kann man trinken. Muss ich aber nicht unbedingt. Orange schmeckt mir ehrlich gesagt ein bisschen zu künstlich und ist – ganz sirup-like – sehr süß. Da reichen locker ein paar Tropfen.
Die anderen Sorten finde ich ganz lecker. Das Schöne ist ja: man kann selbst dosieren und damit die Süße festlegen. Deswegen gibt es bei mir wenn dann immer nur ein paar Tröpfchen ins Wasser.
Es mag zwar viel Vitamin C enthalten sein, aber es ist auch viel Zucker darin! Das schliesst es für mich als „Dauergetränk“ leider aus.

Sodastream Sirup

Im Langzeittest

Insgesamt finde ich den Sodastream sehr praktisch und dank der Glasflasche auch endlich hygienisch genug, um ihn regelmäßig zu benutzen.
Tatsächlich nenne ich ihn nun seit einigen Monaten mein eigen und entgegen meiner eigenen Erwartung benutze ich ihn immer noch. Er hat sich in der Küche einen Stammplatz erkämpft, an dem er tapfer stehen bleibt.

Die Flasche hält qualitativ, was ich erwartet habe: Weder die Farbe, noch der Geruch der Flasche haben sich verändert, sie ist leicht zu reinigen und ich habe immer noch keinerlei Bedenken, sie zu benutzen.
Bei den älteren Sodastream-Modellen mit Plastikflaschen hatte ich immer bedenken was die Hygiene angeht, denn auf Plastik können sich Bakterien und Keime viel besser festsetzen, als auf Glas.

Der Öffnungsmechanismus „flutscht“ inzwischen sehr gut und das Wasser die Bedienung ist und bleibt unkompliziert. Frisches, sprudelndes Wasser gibt es ratzfatz.

Sodastream Testbericht - kuechenchaotin.de

Mein Fazit

Pro:

  • der Sodastream ist sehr platzsparend
  • sowohl das Gerät, als auch die Flaschen sehen „ganz schick“ aus
  • Wasserkisten-Schleppen gehört der Vergangenheit an
  • Kohlensäuregehalt und Menge des Sirups können nach Geschmack selbst dosiert werden
  • bei Dauerbenutzung spart man wirklich Geld
  • dadurch , dass die Flasche aus Glas ist, bleibt sie bei regelmäßiger Reinigung hygienisch sauber

Contra:

  • der „Schutzengel“-Sirup enthält zwar viel Vitamin C, aber auch sehr viel Zucker
  • die Wasserqualität sollte zu Anfang und auch später regelmäßig getestet werden

Für mich überwiegen eindeutig die Argumente FÜR das Gerät und es darf seinen hart errungenen Stammplatz in meiner Küche behalten.

Wenn man sich sicher ist, dass aus der Leitung astreines Wasser kommt und man von dem Geschmack seines Leitungswassers nicht absolut abgeneigt ist, dann ist es die perfekte Alternative zum Wasserkisten-Schleppen.

„Stiftung Chaosküchen-Test“ urteilt: Gut!

Den SodaStream Wassersprudler Crystal könnt ihr zum Beispiel hier erstehen*

___
Eine Anmerkung zum Schluss: Der Sodastream wurde mir kosten- und bedingungslos für den Test zur Verfügung gestellt.
*=Affiliate-Link

Das könnte auch etwas für dich sein

14 Kommentare

  • Antworten
    Milchmädchen
    28. Juni 2013 at 14:59

    Sag‘ mal – guckst Du in meinen Kopf? Denn da kreist seit Wochen… ach, was sag‘ ich: MONATEN der Wunsch nach einem Soda-Stream Crystal!
    Von dessen Kauf mich bis dato die mittelmäßigen Bewertungen bei Amazon abgehalten haben – und meine Erfahrungen mit diversen Vorgängern, die immer irgendwann an den gleichen Stellen einknickten. Aber Du sagst. das taugt? Mia… führe mich nicht in Versuchung… aber diese elende Schlepperei – sie wäre passé… aaaargh!

  • Antworten
    Irmie
    28. Juni 2013 at 19:10

    Ich hab mir heuer im Frühling einen Crystal Soda Stream gekauft und bin total begeistert! Wenn man gutes Leitungswasser zur Verfügung hat (und hier in Wien gibt es erstklassiges) ist das wikrlich eine tolle und sehr empfehlenswerte Sache – und das Ende der Schlepperei und eindeutig eine deutliche Müllreduktion (denn nicht immer kauften wir die Recycling-Glasflaschen, die es in Österreich nur mehr vereinzelt zu kaufen gibt…) Ich wollte unbedingt einen Soda Stream mit Glasflaschen und hab das Ding dann gebraucht erstanden, weil 100 Euro für meine Budgetverhältnisse doch sehr viel waren – und hab ein kaum benutztes, praktisch neuwertiges Gerät um weniger als die Hälfte des Neupreises erstanden…

  • Antworten
    Blazy
    28. Juni 2013 at 23:03

    Huhu, danke für den schönen Artikel. Wir machen schon lange unser Wasser mit dem Sodastream und seit ca. 3 Monaten mit den Glasflaschen- wegen Bisphenol A und der Hygiene! Allerdings haben wir seit Jahren einen Wasserfilter mit seperatem Wasserhahn am Spülbecken von der Firma Amway. Da wird das Wasser gefiltert mittels Kohle und UV-Licht!!! Ich möchte den Wasserfilter nie mehr missen!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Antworten
    Uwe
    28. Juli 2013 at 19:24

    Hallo,

    schöner Test, aber das wichtigste hast Du in deiner Bewertung vergessen: Den Geschmack! Wie schneidet das Wasser im Vergleich mit dem gekauften Mineralwasser ab?

    Das solltest Du in deinem Fazit an oberster Stelle anführen,

    Gruss Uwe

    • Antworten
      Harald
      14. August 2013 at 10:39

      Hallo Uwe,

      Ich habe mir den Sodastream bei electronic4you gekauft, und ich bin vom Geschmack begeistert, weil es sehr neutral schmeckt. Halt nach Leitungswasser mit Sprudel. Ich persönlich mag es ja nicht wenn mineralwasser einen gewissen Eigengeschmack haben. Habe den neutralen Sprudel viellieber von daher bin ich zufrieden mit dem Geschmack.

    • Antworten
      Mia | Küchenchaotin
      14. August 2013 at 12:09

      Hallo Uwe,

      Bitte verzeih – ich habe deinen Kommentar gerade erst entdeckt!

      Den direkten Geschmacksvergleich habe ich ganz weggelassen, denn: Leitungswasser schmeckt überall anders und jeder hat einen anderen Geschmack 😉
      Ich mag z.B. das Kieler Leitungswasser sehr gerne, war aber auch schon in anderen Orten, in denen ich lieber verdurstet wäre, als aus der Leitung zu trinken.
      Also: Hier schmeckt mir der Sodastream sehr gut – woanders sieht es vielleicht ganz anders aus.
      Der Geschmack des Leitungswassers wird durch den Sodastream (bis auf die Kohlensäure, die jedoch keinen Eigengeschmack hat) nicht beeinflusst. Wer also von dem Geschmack des Wassers aus seiner Leitung nicht abgeneigt ist und Wasser mit Sprudel haben will – dem hilft das oben beschriebene hoffentlich weiter 😉
      Viele Grüße!
      Mia

  • Antworten
    Ann
    28. September 2013 at 12:45

    Hey,
    bin auch schon lange am überlegen mir den Sodastream cristal zu kaufen.
    Beim vorherigen Modell war ich skeptisch wegen der Plastikflaschen, aber das ist ja jetzt gelöst.
    Ich frage mich nur ob man wirklich spart…habe schon gehört die CO2 Flaschen seien viel schneller all und im Endeffekt rentiert es preislich dann überhaupt nicht mehr. Was für Erfahrungen habt ihr da gemacht? Was kostet es bei euch eine Flasche aufzufüllen?
    lg Ann

  • Antworten
    Tommy
    2. Oktober 2013 at 10:58

    Hey, sehr guter Testbericht! Vor allem die vielen Bilder peppen den Artikel richtig gut auf. Habe auch mal einen Testbericht geschrieben, aber den müsste ich wohl auch mal etwas mit Bildern aufbessern. Wird die Tage mal gemacht :).

  • Antworten
    Victoria
    19. Mai 2015 at 21:09

    Servus,

    wie schaut es denn mit dem Gerät als Keimschleuder aus? Ist an den Horrorgeschichten zu besagter Verkeimung etwas dran?

    Liebe Grüße,
    Victoria

  • Antworten
    Gabi Ableitnèr
    20. Januar 2016 at 23:38

    Ich weiß nicht welche Ich kaufen soll kann mir jemand helfen Dankeschön

    • Antworten
      Mia | Küchenchaotin
      21. Januar 2016 at 10:33

      Hallo liebe Gabi,
      ganz unten im Beitrag findest du einen Link, unter dem ich die Variante, die ich hier stehen hab und sehr empfehlen kann, ansehen und bestellen kannst 🙂
      Viele liebe Grüße,
      Mia

  • Antworten
    Alex
    22. Mai 2016 at 10:39

    Hey,
    sehr schöner Testbericht! Habe deine Seite erst jetzt entdeckt. Du hast sehr viele echt gute Beiträge macht richtig Spaß sie zu lesen!
    Mach weiter so!

  • Antworten
    Ronsino
    1. August 2016 at 21:11

    Hallo Mia
    sehr schöne und informative Webseite. Ich besitze auch einen Sodastream und finde den echt klasse. Vor allem keine schwere Wasser Kisten mehr schleppen
    Wie gesagt schöne Seite weiter so
    Viele Grüß
    Ronsinio

  • Antworten
    Dennis Mellenthin
    9. April 2019 at 09:31

    Hi,

    auch 2019 immer noch aktuell!
    Wir benutzten den Sprudler täglich für Zuhause & im Büro.
    Ich bin so froh, vor Jahren schon auf den Wassersprudler umgestiegen zu sein!

    mfg
    Dennis

  • Hinterlasse eine Antwort