Allgemein/ Hauptspeisen/ Herbst/ Sommer/ Suppen/ Vorspeisen

Tomatensuppe aus dem Ofen mit Mozzarella – Next Level Tomatensuppe

Tomatensuppe aus dem Ofen mit Mozzarella - http://kuechenchaotin.de

Dieser Beitrag enthält Amazon Affiliate-Links.

Endlich wird es so richtig herbstlich! Das bedeutet: Sofa, Decke, Suppe, Serien Bingewatching und die Seele baumeln lassen. Also alles wie im Sommer – nur mit Decke.
Aber im Ernst: Ich liebe den Herbst ganz besonders, weil das nasskalte Wetter zum gemütlichen Suppe-Essen auf dem Sofa einlädt. Eine Suppe im Herbst ist reines Futter für die Seele. Sie wärmt von innen und tut einfach gut. Und mein neues, liebstes Rezept für eine wirklich bombastische Tomatensuppe aus ofengerösteten Tomaten, das  habe ich euch heute mitgebracht!

Tomatensuppe aus dem Ofen mit Mozzarella - http://kuechenchaotin.de

Gemüse im Ofen zu rösten ist allgemein eine ganz ausgezeichnete Idee. Während beim Kochen auch Geschmack ins Wasser abgegeben wird und somit verloren geht, wird der Geschmack beim Backen im Gemüse selbst nahezu konserviert. Es schmeckt einfach nach mehr! Deshalb röste ich inzwischen fast alle Gemüsesorten im Ofen, statt sie zu kochen. Einzig und allein für Kohlgemüse mache ich hin und wieder eine Ausnahme und koche es kurz vor, damit die blähenden Stoffe mit dem Wasser abgegossen werden können und es etwas bekömmlicher wird.

Warum ich noch nie auf die Idee gekommen bin, aus den Tomaten, die ich mit Vorliebe im Ofen röste, eine Suppe zu machen? Ich habe keine Ahnung! Doch als ich in einem Restaurant auf einer Karte eine „ofengeröstete Tomatensuppe“ entdeckte, fiel es mir auf ein mal wie Schuppen von den Augen. Na klar! Ich will das! Also machte ich mich direkt daran, diese Suppe zu kreieren.
Wichtig ist auch beim Backe der Tomaten: Man sollte besonders aromatische Exemplare nutzen oder es einfach lassen. Wie man diese Exemplare findet? Ich bin die Frau, die auf dem Markt oder beim Lebensmitteldealer meines Vertrauens in der Gemüseabteilung steht und an den Tomaten schnuppert, wie andere Frauen an Parfümpröbchen. Sorry not sorry!

Der Mozzarella in dieser Suppe ist (eigentlich nicht) optional. Er gibt ihr ein gewisses Etwas, das ich sehr mag, könnte theoretisch aber auch weggelassen oder durch Parmesan ersetzt werden. Auf den Basilikum verzichten sollte man aber dafür auf keinen Fall!

Tomatensuppe aus dem Ofen mit Mozzarella - http://kuechenchaotin.de

Tomatensuppe aus dem Ofen mit Mozzarella

Rezept für 3-4 große Portionen

10 – 12 große Tomaten
1 Zwiebel
3 große Knoblauchzehen
1 EL getrockneter Oregano
1 TL Zucker
4 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
2 EL Creme Fraiche
200-300 ml Brühe
150 g geriebener Mozzarella
1/2 Bund Basilikum
Salz + Pfeffer

Tomatensuppe aus dem Ofen mit Mozzarella - http://kuechenchaotin.de

Den Ofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

Die Tomaten waschen, halbieren und den Strunk entfernen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit der Schnittkante nach oben verteilen.
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Die Zwiebeln halbieren und in Halbringe schneiden und den Knoblauch der Länge nach halbieren und den grünen „Kern“ entfernen.
Zwiebeln und Knoblauch zu den Tomaten auf das Blech geben. Die Tomaten leicht salzen und pfeffern und mit dem Zucker und dem getrockneten Oregano bestreuen. Das Olivenöl über das Gemüse streuen und alles zusammen für ca. 50 Minuten backen, bis die Tomaten am Rand langsam anfangen zu bräunen.

Das Gemüse vom Blech inklusive der Flüssigkeit in einen leistungsstarken Mixer geben (ich habe diesen hier* (*Amazon Affiliate Link). Das Tomatenmark, die Creme Fraiche, 200 ml der Brühe, 3/4 des Mozzarellas und den Basilikum hinzugeben und alles fein pürieren. Ggf. nach Geschmack weitere Brühe hinzugeben, bis die Suppe die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem restlichen Mozzarella bestreut sofort servieren.

Fertig!

Tomatensuppe aus dem Ofen mit Mozzarella - http://kuechenchaotin.de

Habt ihr schon mal Tomaten im Ofen geröstet?

Guten Appetit,
Mia

Das könnte auch etwas für dich sein

2 Kommentare

  • Antworten
    Paola
    29. Oktober 2018 at 08:28

    Hallo Mia,
    das sieht köstlich aus! An den Tomaten schnüffele ich auch und habe den Tipp an meine Mutter weiter gegeben. Eigentlich lerne ich echt viel von ihr, war aber mal sehr stolz, als sie den Tipp ihrer Tochter auch mal weiter gab. 😉
    Welchen Mozzarella kann man denn gut reiben?
    VG Paola

    • Antworten
      Mia | Küchenchaotin
      31. Oktober 2018 at 11:07

      Geriebenen Mozzarella kann man schon in diesem Zustand kaufen 🙂
      Er wird aus schnittfestem Mozzarella hergestellt, wenn man ihn selber machen muss, muss man also schauen, dass man solchen bekommt. An den meisten Käsetheken gibt es ihn. Die normalen Mozzarellakugeln sind leider zu wässrig und schmelzen auch nicht so schnell aus, um sie in der Suppe zu verwenden.

    Hinterlasse eine Antwort