Nudeln mit Zitronenricotta und Tomatensauce – noch ein bisschen den Sommer festhalten

von Mia | Küchenchaotin

Wie verrückt spielt denn bitte das Wetter im Moment? Nach einer doch recht anstrengend-herbstlichen Phase scheint seit gestern wieder die Sonne und macht mich wieder ein bisschen glücklich. Morgen soll es schon wieder vorbei sein. Ich möchte das nicht!
Schon in der letzten Regenwoche hab ich dem Wetter eine kulinarische Kampfansage gemacht. Denn hier gibt’s nur Sommeressen!
Eigentlich weigere ich mich, im August schon die Übergangsjacke rauszuholen, Socken anzuziehen und lange Ärmel zu tragen. Aber da bin ich nicht drum herum gekommen! Wenigstens auf dem Teller möchte ich dann noch ein bisschen August. Im September gebe ich mich dann – wenn das Wetter wieder einbrechen sollte – geschlagen und esse brav herbstlich!
Das Rezept, das ich euch heute zeige, habe ich der „Lecker“ entdeckt und nur ganz minimal adaptiert.

Pasta mit Zitronenricotta und Tomatensauce-2

Nudeln mit Zitronenricotta und Tomatensauce

Rezept für 2 Portionen

2 Knoblauchzehen
1 Schalotte
1 Dose (245 ml stückige Tomaten mit Basilikum)
2 Zweige Oregano
einige Zweige Basilikum
12 große Muschelnudeln oder andere Nudeln, die sich gut füllen lassen
70 g Parmesan (gerieben)
250 g Ricotta
1 Ei
1 Bio Zitrone – davon die Schale
Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Die Nudeln nach Packungsanleitung in einem großen Topf mit Salzwasser so weit kochen, dass sie gerade eben al dente sind.
Währenddessen die Knoblauchzehen und die Schalotte abziehen und in sehr feine Würfel schneiden.
In einer Auflaufform die stückigen Tomaten mit dem Oregano und dem Knoblauch und der Schalotte vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Füllung den Ricotta, die Hälfte des Parmesans, ein verkleppertes Ei und die Schale der Zitrone miteinander verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Hilfe eines Teelöffels oder eines Spritzbeutels (je nach Nudelform) in die gekochten Nudeln füllen.
Die Nudeln auf das Tomatenbett setzen und alles mit dem restlichen Parmesan bestreuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 225 °C für ca. 15 Minuten backen, bis der Käse goldbraun geschmolzen ist.
Die Oreganozweige entfernen und mit einigen zerrupften Basilikumblättern garniert servieren.

Fertig!

Pasta mit Zitronenricotta und Tomatensauce

Ich habe übrigens schon die ersten Pfifferlinge und auch die ersten kleinen rote Bete entdecken können! Ein bisschen freu ich mich ja doch auf die Herbstzeit. Aber nur kulinarisch!

Guten Appetit,
Mia

13 Kommentare an Nudeln mit Zitronenricotta und Tomatensauce – noch ein bisschen den Sommer festhalten

  1. Jens
    29. August 2014 at 09:17 (2 Jahren ago)

    Wieso hab ich mir das jetzt angeguckt? Toll, jetzt hab ich Hunger und muss noch bis ~12:00 warten, bis es wieder was zu Essen gibt.

    Antworten
    • Anita
      29. August 2014 at 11:50 (2 Jahren ago)

      Ich mach auch immer (unbewusst) den gleichen Fehler und seh mir Food Blogs kurz vor Mittag an. Das ist echt gemein! Vor allem wenn in dem Rezept Pasta vorkommt!

      Antworten
  2. Our Food Stories
    29. August 2014 at 13:54 (2 Jahren ago)

    mhmm…sieht einfach nur köstlich aus liebe mia!!
    x
    nora&laura

    Antworten
  3. Mara
    31. August 2014 at 15:58 (2 Jahren ago)

    Mir geht es da ganz ähnlich wie dir. Übergangsjacke und lange Ärmel im August? Ähm… NEIN! Dann geh ich eben nicht mehr vor die Tür. Nagut, das klappt auch nur bedingt. Aber ich habe ja gehört, der Sommer kommt nochmal im September. Ich hoffe sehr darauf. Und dann liegst du ja mit deiner Pasta, die übrigens köstlich aussieht, genau richtig :) <3

    Liebste Grüße
    Mara

    Antworten
  4. Ela
    1. September 2014 at 16:17 (2 Jahren ago)

    Also ich laufe schon seit 2 Wochen mit Schal und dicker Jacke herum 😉 Ist richtig frisch geworden hier… Von Sommer merkt man nüscht mehr!!
    Deine Nudeln hätt ich trotzdem gern, die sehen sehr fein aus!
    LG
    Ela

    Antworten
  5. Sandra
    4. September 2014 at 13:56 (2 Jahren ago)

    Hallo, sag mal, wo gibt es denn diese großen Nudeln? War jetzt schon in zwei Supermärkten, habe aber nur cannellonis gefunden.
    Gruß

    Antworten
    • Dénise
      8. September 2014 at 17:23 (2 Jahren ago)

      Wir haben die Nudeln bei Edeka gefunden. :)

      Ganz liebe Grüße

      Antworten
    • Mia | Küchenchaotin
      9. September 2014 at 21:03 (2 Jahren ago)

      Liebe Sandra,
      ich hab sie auch im Edeka gekriegt! Ansonsten hab ich sie aber auch schon im gut sortierten Feinkostladen gesehen :)
      Viele liebe Grüße,
      Mia

      Antworten
      • Sandra
        11. September 2014 at 10:19 (2 Jahren ago)

        Hi, habe sie tatsächlich bei ALDI bekommen. Waren wohl noch drei Pakete von den italienischen Wochen über:)
        Ist auf jeden Fall suuuuuper lecker! Und heute ist noch ein Rest übrig. Njammi!

        Antworten
  6. Steffi
    7. September 2014 at 20:57 (2 Jahren ago)

    Huhu Mia,
    also ich lese ja auf einigen Food-Blogs mit, aber bei dir passiert es mir mit Abstand am häufigsten dass ich spontan aufspringe, einkaufen gehe und sofort nachkochen muss! Und bisher war alles superlecker, so auch dieses Mal. Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße,
    Steffi

    Antworten
  7. Meike
    11. Juli 2015 at 16:42 (12 Monaten ago)

    heute morgen gefunden, jetzt nachgekocht, einfach nur der Hammer!! Vielen Dank für das tolle Rezept :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar