Allgemein/ aus der Backstube/ Nachspeisen

Mandelplätzchen mit Vanille – die ersten Weihnachtsplätzchen

Mandelplätzchen - www.kuechenchaotin.de

Es ist ja kein Geheimnis, dass ich nicht die Organisation in Person bin. Aber eins hätte ich nie gedacht: Dass mir mal das Mehl ausgeht. Denn immer, wenn ich einkaufen gehe, bin ich mir plötzlich nicht mehr sicher, ob ich wirklich noch genügend zu Hause habe und kaufe lieber noch ein Paket mehr.
Deshalb drohten meine Küchenschränke auch immer aus allen Nähten zu platzen; zwischenzeitlich hatten sich nämlich schon mehr als 6 kg Mehl und Zucker in meiner Küche versammelt.

Als ich in der neuen Lecker Christmas ein Rezept für ganz einfache Haselnussplätzchen entdeckte, war sofort klar: Die muss ich haben. Und zwar jetzt sofort! Geriebene Haselnüsse waren zwar nicht im Hause, aber gemahlene Mandeln würden es ja mindestens genau so gut tun – außerdem findet sich der Rest der Zutaten grundsätzlich immer in meinem Vorratsschrank.
Also fing ich an, die Zutaten zusammenzurühren und stelle erschreckt fest: Da ist fast kein Mehl mehr!
Aus der Not heraus habe ich das fehlende Mehl durch weitere gemahlene Mandeln ersetzt. Und das ist auch gut so! Diese Plätzchen sind jetzt nämlich so zart, dass ich das „Originalrezept“ gar nicht mehr backen werden.

Mandelplätzchen - www.kuechenchaotin.de

Mandelplätzchen

Rezept für 2 Bleche

150g gemahlene Mandeln
150g Mehl
75g Zucker
1 Paket Vanillezucker
175g Butter (kalt)
3 EL Puderzucker

Mandelplätzchen - www.kuechenchaotin.de

Alle Zutaten rasch zu einem Teig verarbeiten. Aus dem Teig 3 gleichgroße Rollen mit ca. 3cm Dicke formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank legen.

Anschließend die Rollen in Scheiben schneiden, die ca. 1/2-1cm dick sind. Die Scheiben auf zwei mit Backpapier ausgelegten Backblechen verteilen und mit dem Rücken einer Gabel kreuzweise eindrücken.

Bei 175°C im vorheizten Backofen für ca. 10-15 Minuten backen.

Die Plätzchen müssen noch auf dem Backblech komplett auskühlen – ansonsten zerfallen sie einfach.

Sobald sie kalt sind, gebe ich sie zusammen mit dem Puderzucker in eine große Schüssel und schüttele sie ordentlich durch.

Fertig!

Mandelplätzchen - www.kuechenchaotin.de

Seid ihr auch schon in Plätzchenstimmung? Was sind eure Favoriten in der kalten Jahreszeit?

Guten Appetit,
Mia

Mandelplätzchen - www.kuechenchaotin.de

Das könnte auch etwas für dich sein

13 Kommentare

  • Antworten
    Mia
    17. November 2013 at 11:52

    Deine Mandelplätzchen sehen sehr fein aus, richtig vorweihnachtlich!
    Bei mir gab es auch grad die ersten Plätzchen, Schoko-Orangen-Cookies, mhhhm <3 Ansonsten gehören für mich auch Spekulatius und Zimtsterne definitiv zur Weihnachtszeit 🙂
    Liebe Grüße, Mia

  • Antworten
    Amélie
    17. November 2013 at 13:04

    Mmh, sehr lecker sehen sie aus! 🙂

    Ich glaube sogar, dass sich noch sehr gut etwas abgeriebene Orangenschale darin machen würde…

  • Antworten
    Brinja
    17. November 2013 at 14:01

    Das ist mein Startschuss. Und Mandeln gehen sowieso immer.
    Die Idee mit den Orangenschalen ist auch gut
    *los wuselt*

  • Antworten
    Farina
    17. November 2013 at 17:36

    Hört sich toll an. Mandeln sind sowieso immer gut 🙂
    LG Farina

  • Antworten
    Nathalie
    17. November 2013 at 19:22

    hm…sieht gut aus, aber wie kommt die Vanille rein?!!

    • Antworten
      Mia | Küchenchaotin
      18. November 2013 at 08:49

      Huppsala! Die Vanille ist in der Zutatenliste wohl einfach durchgerutscht! Danke für den Hinweis, ist schon geändert 🙂

  • Antworten
    Lynn
    18. November 2013 at 10:41

    Liebe Mia,
    vielen Dank fürs Rezept. Ist gespeichert, wenn’s mal schnell gehen muss und keine Zeit fürs Einkaufen oder dreistöckige Sahnetorte ist 😉 liebe Grüsse

  • Antworten
    Sarah
    18. November 2013 at 19:06

    Wie schön die kleinen Plätzchen aussehen, da will man ja gleich selber loslegen.
    Und – Mandeln gehen in der Tat immer. 😉

  • Antworten
    Emma
    19. November 2013 at 14:56

    Siet super aus! Ich denke sogar Limmetenabrieb würde sich gut machen :-)!
    Liebe Grüße

  • Antworten
    Berit
    20. Dezember 2013 at 22:48

    Liebe Mia,
    endlich habe ich Dein Rezept wieder gefunden! Mir ist der PC abgestürzt u. danach wars nicht mehr auffindbar, aber dank google kann ich morgen noch rechtzeitig vor Weihnachten anfangen. Es klingt so lecker und einfach! Ich werde es mit Ausstecher probieren. Lg Berit

  • Antworten
    Marissa
    24. November 2015 at 10:40

    Deine Mandelkekse liegen fertig gebacken mit weiteren 14 Sorten Keksen in Blechdöschen im Keller und „ziehen“.
    Trotzdessen mussten mein Mann, Sohn und ich einen Testhaps nehmen…..ein echter Traum…mürbe und schön vanillig-mandelig….
    Bald werden sie nikolausfein gemacht und an alle meine Lieben verschickt…
    Danke für deine tollen Rezeptideen.
    LG Mary

  • Antworten
    gisela
    14. November 2017 at 14:03

    Die Mandelplätzchen sind unglaublich gut!!!!!!

  • Hinterlasse eine Antwort

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen