Allgemein/ aus der Backstube/ kleine Geschenke/ Kleinigkeiten/ Nachspeisen

Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern – ein Schokoladenträumchen

Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern - kuechenchaotin.de

Küchlein mit flüssigem Kern – das hielt ich aus irgendeinem Grund immer für Hexenwerk. Irgendwie wollte ich ja immer schon so eins machen, aber geheuer war mir das nicht.
Wie geht das? Wie soll das denn üüüüberhaupt gehen? Gut gebacken, aber im Kern flüssig?! Es war mir ein Rätsel.

Und dann kam die zauberhafte Rebecca von Elfenkindberlin mit einem mindestens genauso zauberhaften Video um die Ecke und brachte Licht ins Dunkel mit ihren wunderbar dunkelbraunen Schokoladenküchlein mit flüssigem Karamellkern.
Und das einzige, was man an diesen Küchlein als Hexenwerk bezeichnen könnte, ist übrigens die Art und Weise, wie sie die Wohnung in nur 10 Minuten mit herrlichem Schokoladenduft füllen, der die Nachbarn klingeln lässt.

Wenn man erst mal weiß, wie es gemacht wird, dann möchte man gar keine Küchlein mehr ohne flüssigen Kern backen. Aber vorher bitte ein mal kurz an die Stirn klatschen. Ach SO kann das gehen!

Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern - kuechenchaotin.de

 

Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern

Rezept für 6 Küchlein (frei nach einem Rezept von Elfenkindberlin)

75g Zartbitterschokolade
25g Vollmilchschkolade
100g Butter
2 Eier + 1 Eigelb
100g Mehl
120g  Zucker
2 EL Kakao
6 Schokoladenbonbons mit flüssigem Karamellkern
etwas Puderzucker
etwas Butter zum Fetten der Form

Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern - kuechenchaotin.de

Die Butter zusammen mit der Schokolade in einem kleinen Topf schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen.
Das Mehl und den Backkakao in eine Schüssel sieben. Den Zucker hinzugeben.
Die Eier und die Butter-Schokoladenmasse in die Schüssel geben und alles gut verrühren.

In einem Muffinblech 6 Mulden mit etwas Butter ausfetten.
Den Teig auf die 6 Mulden aufteilen und jeweils ein Karamellbonbon in die Mitte des Küchleins drücken. Vorsichtig mit etwas Teig „zudecken“.

Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern - kuechenchaotin.de

Bei 200°C im vorgeheizten Ofen für ca. 10-12 Minuten backen. Danach kurz auskühlen lassen und am Besten noch lauwarm genießen.

Fertig!

Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern - kuechenchaotin.de

Und jetzt outet euch doch bitte. Lacht ihr, weil ihr es schon lange wusstet, oder seid ihr jetzt auch Karamellkern-erleuchtet?

Guten Appetit!
Mia

Das könnte auch etwas für dich sein

9 Kommentare

  • Antworten
    Lynelle
    19. Januar 2014 at 09:16

    Haha, genial, daran hab ich nicht gedacht. So simpel und doch so genial. Die Bilder sehen zum anbeißen aus. Hab richtig Lust bekommen, auch solche zu backen. Danke für das schöne Rezept! Liebe Grüße,
    Lynelle.

  • Antworten
    dani
    19. Januar 2014 at 09:36

    heissa!! komm‘ zu mir kleines. <3

  • Antworten
    Annalena&Johanna
    19. Januar 2014 at 13:32

    Ohohoh! Das ist wie beim Einkaufen *ich wusste zwar bis grade nicht, dass es so etwas gibt aber ich BRAUCHE es!* Und zwar am besten sofort und auf der Stelle.
    Hab einen schönen Sonntag
    Annalena&Johanna<3

  • Antworten
    Christina
    19. Januar 2014 at 14:19

    Lecker, habe letztens Muffins gebacken, die so einen Kern bekommen haben. Köstlich!
    Deine Küchlein sehen zum Anbeißen aus!

    Liebe Grüße, Christina

  • Antworten
    Natali
    19. Januar 2014 at 16:01

    ich bin in sofern erleuchtet, als dass ich an Schokokuchen mit flüssigem Schokokern gedacht hatte. Irgendwie ist mir der Part mit dem KARAMELLkern entfallen. 😀

  • Antworten
    Organisation mit Sabine
    19. Januar 2014 at 19:30

    Ich hatte keine Ahnung. So einfach – und dazulernen macht Spaß! Vielen Dank. LG Sabine

  • Antworten
    Rebecca von Elfenkind
    19. Januar 2014 at 22:11

    nun sind sie auch bei dir gelandet….und ich wette du wirst sie och ganz oft machen! deine bilder sind so unglaublich schön, warnsinn!alles liebe rebecca

  • Antworten
    Gabi
    20. Januar 2014 at 10:17

    Mia……………welch ein SchokoTRAUM!
    Danke dir und dem Elfenkind von SchokoHerzen!
    Liebe Grüße
    Gabi

  • Antworten
    Ulrike
    11. April 2014 at 15:35

    Ich dachte auch immer, dass ein flüssiger Kern im Kuchen nicht sein kann. Wie soll das gehen, das ist sicher was für Profis. Doch ich werde es probieren, mit Hilfe deines Rezeptes.

  • Hinterlasse eine Antwort

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen