Allgemein/ aus der Backstube/ Books that rock/ Nachspeisen

Zimtschnitten – und eine eine Zucker, Zimt und Liebe-Backbuchliebe

Zucker Zimt und Liebe - Zimtschnitten - www.kuechenchaotin.de

Mit glitzernden Augen und einer Rolle MaskingTape in der Hand, schlage ich das Buch auf und blättere mich durch eine Kategorie aus dem Inhaltsverzeichnis, nach der anderen. Wollt ihr mit mir reinluschern?

Zucker Zimt und Liebe - Zimtschnitten - www.kuechenchaotin.de

Vorwort. Verzücktes glucksen.
Kleine süße Sünden. Die ersten MaskingTape-Fähnchen finden ihren Platz. Himbeer-Friands? Sofort her damit!
Für den Kuchenteller. Mehr Tape-Fähnchen. Ist noch genügend Butter im Haus? Ich muss sofort Zimtschnitten backen!
Zucker Zimt und Liebe - Zimtschnitten - www.kuechenchaotin.de
Aus der Keksdose. Die MaskingTape-Rolle wird schon leerer. Mehr Fähnchen! Bin verknallt in Zimtschneckenkekse. Zimtschneckenkekse! ZIMT-SCHNE-CKEN-KEKS-E!!! Zieht euch das mal rein!

Zucker Zimt und Liebe - Zimtschnitten - www.kuechenchaotin.de

Französische Tartes & American Pies. Muss die zweite Reihe Tape-Fähnchen anfangen. Beschliesse, dass so eine Tarte mit Schokoladencreme auch als Frühstück durchgeht. Oder als Abendbrot. Und dazwischen für das kleine Hungerloch!

Zucker Zimt und Liebe - Zimtschnitten - www.kuechenchaotin.de

Im Schokoladenhimmel. Das Tape ist alle. Kann an nichts anderes mehr denken, als an Schokolade in Verbindung mit Vanillesalz. Muss meinen Speichelfluss in den Griff kriegen.

Zucker Zimt und Liebe - Zimtschnitten-11

Ich weiß, wir haben erst Januar – und deshalb ist meine These etwas gewagt. Aber ich behaupte jetzt einfach mal: Das Buch, von dem ich hier schreibe, ist DAS Backbuch 2014.
Zucker, Zimt und Liebe: Jeannys süße Rezepte* heißt das gute Stück und es ist (ihr ahnt es!) von der bezaubernden Jeanny vom Zucker, Zimt und Liebe-Blog.

Wer den Blog kennt, der weiß, was ihn erwartet: Bezaubernde Fotos, die das Herzchen hüpfen und den Speichel laufen lassen, zuckersüße Anekdoten und großartige Rezepte, die auch dann umsetzbar sind, wenn man – so wie ich – eher ein kleiner Backlegastheniker ist. Jeannytastisch!

Der beste Beweis: Die Zimtschnitten, für die ich direkt auch gleich alles im Haus hatte und die innerhalb von 10 Minuten zusammengerührt sind. Ich bin total verknallt!

Zucker Zimt und Liebe - Zimtschnitten - www.kuechenchaotin.de

Jeannys fantastische Zimtschnitten

Rezept für 1 Backform (ca. 20×30 cm)
aus dem Buch Zucker, Zimt und Liebe: Jeannys süße Rezepte*

230g Butter (Zimmertemperatur)
200g brauner Zucker
110g weißer Zucker
1/2 TL Natron
1 TL Zimt
1 Prise Salz
2 Eier
275g Mehl
4-6 EL Zimtzucker
und etwas Butter & etwas Mehl

Zucker Zimt und Liebe - Zimtschnitten - www.kuechenchaotin.de

Den Backofen auf 175°C vorheizen und die Backform mit etwas Butter ausfetten und mit etwas Mehl bestäuben.
Die Butter zusammen mit beiden Zuckersorten schaumig schlagen.
Anschließend das Natron, den Zimt und das Salz hinzugeben und weiterrühren.
Die Eier nacheinander hinzugeben und ebenfalls gut unterrühren.
Zum Schluss das Mehl schubweise untergeben und rühren, bis der Teig glatt ist.

Den Teig in die Form geben und für ca. 30 Minuten im Ofen backen.
Zum Schluss die Zimtschnitten sofort mit dem Zimtzucker bestreuen und auskühlen lassen.

In Stücke schneiden und servieren.

Fertig!

Zucker Zimt und Liebe - Zimtschnitten - www.kuechenchaotin.de
Ich bin total verzückt! Habt ihr’s auch schon irgendwo entdeckt?

Guten Appetit!
Mia

P.S: Das Buch bekommt ihr auch hier*:

____
*=Affiliate-Link

Das könnte auch etwas für dich sein

4 Kommentare

  • Antworten
    Mia
    26. Januar 2014 at 12:30

    Hallo Mia, jetzt muss ich doch mal kommentieren, nachdem ich schon so lange unsichtbarer Beobachter bin 😉 Der Post ist nämlich wirklich gemein – ich stecke hier mitten in der Klausuren-lern-Phase und dann muss ich mir so etwas anschauen? Wo ich eh schon die ganze Zeit überlege, wann ich mir das Buch endlich kaufe? Gemein. Ich will sofort ein Stück von den Zimtschnitten! 😀
    Mach trotzdem weiter so (vielleicht erst in zwei Wochen wieder, wenn die Klausuren vorbei sind :D), auch Mia

  • Antworten
    die chrissy
    26. Januar 2014 at 12:36

    Steht auf meiner Wunschliste!
    Ich mag ihren Blog sehr und habe auch schon ein paar Rezepte zum nach backen rausgesucht.
    Das eigene Kochbuch ist dann aber tatsächlich noch ein anderes Ding 🙂

    Mit den Zimtschnitten fängst du mich!
    Auf die hätte ich jetzt auch ganz arg Lust.

    Liebe Grüße

  • Antworten
    Jeanny
    26. Januar 2014 at 20:51

    You roooock. My dear, ich knickse Dankeschön vor Rührung ❤️ Merci mille, ich freu mich so, dass es Dir gefällt ❤️❤️❤️

    Schinki-Love

  • Antworten
    Anja Busch
    29. Januar 2014 at 14:02

    Ich habe mir das tolle Buch auch besorgt und ebenfalls direkt die Zimtschnitten ausprobierr:-). Lecker:-):-)
    Liebe Grüße
    Anja

  • Hinterlasse eine Antwort