Eine Portion Mousse au Chocolat – weil mehr manchmal nicht mehr ist.

von Mia | Küchenchaotin

Mehr ist manchmal enfach nicht mehr und genau aus diesem Grund braucht man manchmal eben nur eine Portion Mousse au Chocolat.
Es ist nämlich ein Dilemma: ich liebe Mousse au Chocolat aber die meisten Portionen, die man kaufen kann, sind mir entweder zu groß oder zu klein. Und was drin ist – darüber hat man ja auch keine Kontrolle.
Deshalb habe ich schon mehrere Rezepte für Mousse au Chocolat „durchgespielt“. Das Problem dabei ist, dass man manche Zutaten einfach nicht 1-Portion-tauglich bekommen kann. Und wo hin mit dem halben Becher Sahne, wenn man ihn eigentlich nur für eine kleine Portion angebrochen hat?

Auf die Idee, Eischnee zum aufschlagen zu benutzen, bin ich erst sehr spät gekommen. Dabei liegt es so nah! Eischnee lässt sich wunderbar fest schlagen und gibt der Mousse damit einen tollen halt. Und die Hüften sagen im Vergleich zur Sahne-Variante auch „Danke!“.

Ich mag meine Mousse au Chocolat mit ein bisschen Vanille und einem Hauch Zimt. Theoretisch kommt sie aber auch ganz ohne oder mit anderen Gewürzen aus. Wer morgens schon weiß, dass er Abend eine Portion verdrücken will, der kann sie wunderbar vorbereiten und wen der Hunger etwas kurzfristiger packt, der kann dem Mousse auch eine Blitzkühlung im Eisfach gönnen. Und dann genießen. Und zwar nur eine Portion!

Eine Portion Mousse au Chocolat-3

Mousse au Chocolat

Rezept für 1 Portion

150 g gute Zartbitterschokolade
2 TL Butter
1 Päckchen Vanillezucker
1 EL Zucker
2 Eiweiß
1 Prise Zimt
etwas Backkakao

Eine Portion Mousse au Chocolat

Die Zartbitterschokolade zusammen mit der Butter, dem Vanillezucker und dem Zucker in einem kleinen Topf langsam schmelzen und anschließend etwas abkühlen lassen. Eine Prise Zimt hinzugeben.
Die beiden Eiweiß sehr steif schlagen und vorsichtig unter die Schokoladenmasse heben.
Das Mousse in ein Glas füllen und mindestens 3 Stunden gut durchkühlen lassen.

Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben.

Fertig!

Eine Portion Mousse au Chocolat-2

Je vorsichtiger der Eischnee untergehoben wird, desto luftiger wird das Mousse au Chocolat.

Wovon hättet ihr am liebsten nur eine Portion?

Guten Appetit,
Mia

7 Kommentare an Eine Portion Mousse au Chocolat – weil mehr manchmal nicht mehr ist.

  1. Trudi
    7. September 2015 at 10:21 (2 Jahren ago)

    Keine Frage, das klingt lecker, aber bist du bei der Mengenangabe für die Schoki sicher??? 150g Schoki sind schon eine echte Ansage für nur 1 Portion Mousse…..
    Da kommt es dann ehrlicherweise auch nicht mehr auf die Sahne an….
    Liebe Grüße
    Trudi

    Antworten
  2. scrapkat
    7. September 2015 at 10:23 (2 Jahren ago)

    Hmmmm 🙂 Danke für die kleine Portion Mousse au chocolat!
    Ich hab so über Einezlportionen noch garnicht groß nachgedacht, weil ich dann doch meist mindestesn 2 brauch, oder mich aber freu, wenn ich am nächsten Tag auch noch mal was hab 😉

    Gruß scrapkat

    Antworten
  3. Karin
    7. September 2015 at 11:28 (2 Jahren ago)

    Klingt sehr lecker! Sobald ich wieder rohes Ei essen darf ist die Mousse eine der ersten Dinge die probiert werden 😉 LG, Karin

    Antworten
  4. Carolin
    8. September 2015 at 07:49 (2 Jahren ago)

    Das klingt echt soo lecker!
    150g Schokolade find ich auch ganz schön viel, aber vielleicht könnte man da ein bisschen von durch Backkakao ersetzen? Aber eigentlich egal, denn lecker ist lecker 😀

    Antworten
  5. Sabrina
    8. September 2015 at 09:35 (2 Jahren ago)

    Das mit einer Portion stimmt wirklich. Bei mir ist es so wenn mehr da ist dann erwische ich mich oft beim naschen und das ist nicht gut. Gerade zur Zeit auch nicht wo doch bald die ganzen Weihnachtsleckereien kommen.

    Antworten
  6. Sara
    19. Dezember 2016 at 15:07 (4 Monaten ago)

    Wenn ich das Rezept für 8 Leute machen will – kann ich das Rezept dann einfach mal Acht nehmen? 1,2 Kilo Schokolade kommt mir ein bisschen viel vor… LG

    Antworten
    • Mia | Küchenchaotin
      20. Dezember 2016 at 10:34 (4 Monaten ago)

      Wenn das Rezept für 8 Personen als Desser gedacht ist, würde ich die Portionen kleiner machen. Es handelt sich hier um eine wirklich SEHR große Portion, die sicher als Dessert für 2-3 Personen ausreichend ist.
      Viele Grüße,
      Mia

      Antworten

Schreibe einen Kommentar