Allgemein/ Beilagen/ Hauptspeisen/ Kleinigkeiten/ Sommer

Grillabend mit feurigen schwarze Bohnen-Burgern und gepimpten Kräuterbaguettes

Ich habe es schon so einige Male erwähnt, aber ich sage es gern immer wieder: Ich liebe es, zu grillen. Dabei bin ich eigentlich nicht der typische Grillfan: Ich bin weiblich, Vegetarierin und ich stehe überhaupt nicht auf die typischen Grillbeilagen wie kalte Nudel- und Kartoffelsalate (außer meinem Nudelsalat alla Caprese, auf den ich nichts kommen lasse).

Grillfest - Pimp my Krauterbaguette und Burger mit schwarzen Bohnen-7

Was ich am Grillen dann so gerne mag? Ich mag das Beisammensein. Das liebevolle vorbereiten und gemeinsame Zelebrieren einer Mahlzeit, die irgendwie immer etwas besonderer ist, als ein normales Mittag- oder Abendessen. Grillen ist für mich etwas geselliges und ich gehe in der Vorbereitung auf: Hübsche Deko aussuchen, kleine Beilagen machen, ein kleines Buffet mit Saucen etc. aufbauen. Das ist mein Ding!

Außerdem entdecke ich jedes Jahr neue Dinge beim Grillen für mich. War es letztes Jahr noch gegrilltes Obst, bin ich dieses Jahr total heiss auf Burger. Meine Liebsten sind aus Bohnen und ich finde hier immer wieder ganz neue Kombinationen und Rezeptvariationen. Auch, wenn es kein Fleisch gibt, wird es nie langweilig. Ganz im Gegenteil! Immer nur Fleisch kann ja jeder. Neues kommt erst, wenn man über seinen Tellerrand hinausschaut!

 

Grillfest - Pimp my Krauterbaguette und Burger mit schwarzen Bohnen-9

Auch ganz hoch im Kurs bei mir: „Infused Water“! Aber dazu erzähle ich euch gegen Ende der Woche ein bisschen mehr.

Grillfest - Pimp my Krauterbaguette und Burger mit schwarzen Bohnen-3

Heute geht es nämlich nur um das, was auf dem Grill landet!

Feuriger schwarze Bohnen-Burger

Rezept für 4 Burger

Für die Patties
500 g schwarze Bohnen (gekocht)
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Eier
2 TL Senf
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Smoked Chili Sauce
2-4 EL Paniermehl
Salz
Pfeffer

Außerdem
4 Burgerbrötchen
4 EL scharfe Kräuterbutter
4 EL Guacamole
4 EL Smoked Chili Sauce
4 Handvoll Rucola

Grillfest - Pimp my Krauterbaguette und Burger mit schwarzen Bohnen-12

Die schwarzen Bohnen mit einer Gabel zerdrücken. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln und zusammen mit den restlichen Zutaten für die Burgerpatties zu einem Teig verkneten. Sollte der Teig zu feucht sein, um Patties daraus zu formen etwas mehr Paniermehl hinzugeben.
Nun 4 gleichgroße Burgerpatties aus der Masse formen und in einer Grillschale auf dem Grill von beiden Seiten braten lassen, bis sie leicht braun werden.

Grillfest - Pimp my Krauterbaguette und Burger mit schwarzen Bohnen-6

Währenddessen die Burgerbrötchen aufschneiden und die Hälften auf der Schnittseite dünn mit scharfer Kräuterbutter bestreichen. Die Brötchenhälften von beiden Seiten auf dem Grill anrösten.
Anschließend die Unterseite mit Guacamole bestreichen. Die fertigen Burgerpatties auf die Guacamole legen und mit etwas Chilisauce bestreichen. Nun den Salat und den Brötchendecken auflegen und schnell genießen.

Fertig!

Grillfest - Pimp my Krauterbaguette und Burger mit schwarzen Bohnen-10

Was für mich zum Grillen unbedingt dazugehört: Baguette. Egal, ob Kräuterbaguettes oder frisches Ciabatta – hauptsache, ich kann damit fleissig dippen. Für eine schöne Scheibe davon lasse ich gerne jede Grill-Salatbeilage links liegen.
Die neueste Entdeckung: Laugen-Baguettes! Ich liebe Laugenstangen und Kräuterbaguettes und beides zusammen ist für mich einfach eine Wucht! Außerdem sind sie wie gemacht für „gepimpte Kräuterbaguettes“, denn von Natur aus sind sie eher etwas weicher, wenn sie fertig sind.

Pimp my Kräuterbaguette

Rezept für 1 Baguette

1 Kräuterbaguette
4 Scheiben junger Gouda

Nach Belieben:
1 Frühlingszwiebel
2 Knoblauchzehen
frische Kräuter
Schinken
etc. etc. etc.

Grillfest - Pimp my Krauterbaguette und Burger mit schwarzen Bohnen

Die Goudascheiben halbieren und in die Schlitze des Kräuterbaguettes stecken. Nach Belieben zusätzlich mit weiteren Zutaten erweitern.
Das Baguette in Alufolie einwickeln und auf den Grill legen. Nach ca. 10 Minuten (je nach Hitze) sollte der Käse geschmolzen sein – dann die Folie öffnen und das Baguette bis zur gewünschten Knusprigkeit weitergrillen.

Fertig!

Grillfest - Pimp my Krauterbaguette und Burger mit schwarzen Bohnen-8

Was darf bei euch auf keinem Grillfest fehlen? Ich bin gespannt!

Guten Appetit,
Mia

Das könnte auch etwas für dich sein

6 Kommentare

  • Antworten
    Dagmar
    18. August 2015 at 08:57

    Liebe Mia,

    Vielen Dank für den ‚leckeren‘ Beitrag!
    Nimmst du die schwarzen Bohnen aus der Dose oder kochst du sie selbst?

    Die Laugenbaguettes kannte ich bisher noch gar nicht..werde mich im Supermarkt mal auf die Suche danach machen…
    Liebe Grüße und einen schönen Tag,
    Dagmar

    • Antworten
      Mia | Küchenchaotin
      18. August 2015 at 12:09

      Liebe Dagmar,
      leider bekommt man die schwarzen Bohnen im Supermarkt nur selten schon gekocht. Ich kaufe sie deshlab meistens in 1 kg-Beuteln und koche sie selbst!
      Viele liebe Grüße,
      Mia

  • Antworten
    Yvonne
    18. August 2015 at 12:30

    Ooooh. Bohnenburger sind so köstlich! Habe ich nun zum ersten Mal auf unserer Südenglandreise gegessen! Danke für das Rezept 🙂

  • Antworten
    Caro von Zuckergewitter
    18. August 2015 at 16:40

    Mhhh, das sieht alles sooo lecker aus <3
    Unterschreibe ich so, was du übers Grillen gesagt hast. Ich liebe auch vor allem diesen Stellenwert, den die Mahlzeit durch das ganze Drumherum bekommt, das Zusammensein mit Freunden. Nur die vegetarischen Alternativen zu dem vielen Fleisch, was immer auf den Tisch kommt, fehlen mir noch. Vielleicht probiere ich da wirklich mal dein Rezept mit den Bohnen 😉

    Liebste Grüße, Caro

  • Antworten
    mareen
    19. August 2015 at 21:04

    Ich mag ja Bohnenburger total gerne, aber meine Patties fallen meist auseinander. Da muss ich doch mal dein Rezept ausprobieren, vielleicht habe ich da mehr Glück mit.

    Das Beisammensein ist das schönste am Grillen, da muss ich dir Recht geben.
    xo.mareen

  • Antworten
    Simone
    23. August 2015 at 14:24

    Oh die Burger sehen ja richtig klasse aus. Ich liebe vegetarische burger obwohl ich keine Vegetarierin bin. MUSS ich probieren! Beim Thema Grillen bin ich voll und ganz bei dir. Einfach schön!

  • Hinterlasse eine Antwort