Blitzschnell und superlecker – Hummus a la Mia

von Mia | Küchenchaotin

Manchmal habe ich abends einfach keine Lust, etwas Richtiges zu kochen. Und gerade im Sommer ist mir auch oft nicht nach etwas warmen, sondern nur nach einem schnellen „Alibi-Essen“, das folgende Kriterien erfüllen muss: Es darf nicht zu ungesund sein, muss den Magen ein bisschen füllen und muss ratzfatz auf dem Tisch stehen.
Hin und wieder ende ich mit Brot oder Brötchen mit Dip. Aber ich mag das!

Einer meiner Lieblingsdips: Hummus. Halbwegs gesund, superlecker und wirklich blitzschnell fertig! Zusätzlicher Pluspunkt: Hummus hält sich prima im Kühlschrank!
Das folgende Rezept ist nicht das Original (ich benutze z.B. Zitronensaft statt Limettensaft, weil der weniger herb ist), sondern an meinen Geschmack angepasst.

Hummus á la Mia

Zutaten (für 1 Weck-Glas)

1 Dose Kichererbsen (250g Abtropfgewicht)
2 Knoblauchzehen
2 TL Sesampaste
2 TL Olivenöl
1 Zitrone
Paprikapulver
Pfeffer

Die Kichererbsen abtropfen lassen und mit dem gehackten Knoblauch, der Sesampaste, dem Öl und einem Spritzer Zitronensaft gut durchpürieren, bis eine homogene Masse entsteht.
Anschliessend mit Pfeffer, Paprika und nach Belieben mit weiterem Zitronensaft abschmecken.

Fertig! 

Ansonsten? Ich mag Aioli (und alle andere Dips, durch die man eine unverschämte Knoblauchfahne bekommt), ich LIEBE Currysoße und jede Form von Käsesoße. Verratet ihr mir auch euren Lieblings-Dip?

Guten Appetit,
Mia

7 Kommentare an Blitzschnell und superlecker – Hummus a la Mia

  1. relleoMein
    8. Juni 2012 at 00:26 (5 Jahren ago)

    hey danke fürs Rezept…ich wollte schon immer mal Hummus selber machen 🙂 Mein Lieblingsdipp ist im Moment ganz klar Guacamole…

    Antworten
  2. Miho
    9. Juni 2012 at 19:23 (5 Jahren ago)

    Genial..Ich liebe Hummus!

    Antworten
  3. Mach
    17. September 2013 at 19:02 (4 Jahren ago)

    Kichererbsen aus der Dose geht aber leider gar nicht! Da wird der Hummus dann auch so braun wie auf den Fotos. Hummus muss gelb sein. Sorry 🙂

    Antworten
    • Lotta
      6. Oktober 2015 at 19:18 (2 Jahren ago)

      Meiner ist sogar schön gelb geblieben.

      Antworten
  4. Nicolett
    13. September 2015 at 21:17 (2 Jahren ago)

    Hallo liebe Mia,
    wenn du Curry so gerne magst, (wie ich auch) versuch doch mal
    mal die Hummus Curry Mischung .
    Anstatt Paprikapukver einfach ein TL Currypulver unterrühren. Ist meine absolute Lieblings Variante.
    Herzliche Grüße, Nicolett

    Antworten
  5. Hanna
    11. März 2017 at 18:58 (7 Monaten ago)

    Moin Mia!
    Eigentlich eine ziemlich klassische Variante, die du da hast – nur etwas fettreduziert und demnach fester anstatt cremig (mache ich allerdings ähnlich, nehme zwar mehr Tahini aber am Öl spare ich auch 🙂 ). Limettensaft ist mir übrigens neu, auch in Marokko nimmt man eigentlich ausschließlich Zitronensaft. Was meiner Meinung nach „fehlt“ bzw. rein sollte wenn man den Geschmack nicht gänzlich hasst ist Cumin! Auch etwas Currypulver macht sich toll darin, vielleicht magst du das ja mal ausprobieren. 🙂 Ach und lass dir nichts erzählen wegen der Kichererbsen aus der Dose, auch in den „Herkunftsländern“ des Hummus nimmt man sehr oft die Dosen, ist schließlich nichts anderes als die vorgekochte/eingeweichte Variante. Man schmeckt keinen bzw. kaum einen Unterschied…

    Liebe Grüße!

    PS: Einen ganz tollen Blog hast du da! Hätte dir viel früher mal schreiben sollen… Lese zwar nicht sehr regelmäßig aber einige deiner Rezepte sind zu Standards bei mir geworden! 😀 Allen voran das geniale Cupcake-Frosting (welches sich auch als Tortenfüllung toll macht), deine veganen Schokomuffins und in letzter Zeit vor allem der Nacho-Käsedip. Letzterer steht hier gerade in etwas abgewandelter (dickflüssigerer) Form bereit, um nachher als Käsesauce auf Burgern serviert zu werden. 🙂 Glaube darunter schreib ich auch mal einen Kommentar, habe nämlich eine „Geheimzutat“ entdeckt, die die ganze Sauce fast noch mal auf ein anderes Level bringt. 😀 (Spoileralarm: Geräuchertes Paprikapulver! 🙂 )

    Antworten

Schreibe einen Kommentar