Baby-Kiwi-Vanille-Cupcakes – Darf ich euch die Nergi vorstellen?

von Mia | Küchenchaotin

Ich gebe es zu: Als Kind habe ich es meiner Umwelt nicht einfach gemacht, wenn es um’s Essen ging. Tatsächlich war die Liste der Dinge, die ich esse weitaus kürzer als diejenige, mit den Dingen, die ich nicht esse und deshalb auch leichter abzufragen.

Beim Obst war es ganz einfach: Was immer ging waren Beeren, Kiwis und Bananen. Ansonsten war ich nicht zu großen Experimenten bereit.
Heute esse ich zwar fast alles (oder probiere es zu mindestens), aber auf meiner Lieblingsobst-Liste rangieren diese 3 Sorten immer noch ganz weit oben.

Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich gefragt wurde, ob ich nicht Lust hätte, eine neue Obstsorte zu probieren. „Nergi“ heißt das kleine Goldstück. Und hinter diesem süßen Namen verbirgt sich? Eine Baby-Kiwi. Oder auch: die Kiwiberry. Zwei Lieblings-Obstsorten in einem!

Nergi - Baby-Kiwis - Baby-Kiwi-Vanille-Cupcakes-10

Kiwiberry? Oh ja! Denn die kleine Nergi ist die kleine Schwester der großen Kiwi. Sie ist nur knapp so groß wie eine Weintraube, sieht aber innen drin genau so aus, wie ihre große Schwester. Das tolle: Man kann sie einfach aus der Packung „wegsnacken“, denn die Schale, die isst man mit.

Wenn ihr wie ich denkt, dann geht euch gerade folgendes durch den Kopf: Ist da etwa Gentechnik im Spiel? Nein, ist es nicht. Die „Mutterpflanze“, aus der die Nergi entstanden ist, gibt es schon seit vielen tausend Jahren.

Nergi - Baby-Kiwis - Baby-Kiwi-Vanille-Cupcakes - kuechenchaotin.de

Und wie ist sie so, die Nergi?
Von außen sieht sie ein bisschen aus wie eine Weintraube. Schneidet man sie jedoch auf, erkennt man im inneren ganz schnell, woher der Wind weht: Denn von innen ist sie eine waschechte Kiwi. Auch der Duft, den das Fruchtfleisch verströmt, kündigt schon den Geschmack an: süß-kiwig. Außerdem zergeht die Nergi sehr zart im Mund.

Nergi - Baby-Kiwis - Baby-Kiwi-Vanille-Cupcakes - kuechenchaotin.de Nergi - Baby-Kiwis - Baby-Kiwi-Vanille-Cupcakes - kuechenchaotin.de

Und genau deshalb, weil sie so zart ist, ist sie perfekt für das heutige Sonntagssüß: Baby-Kiwi-Muffins. Kiwiberry-Muffins. Oder Nergi-Muffins, nennt sie, wie ihr wollt!

Nergi - Baby-Kiwis - Baby-Kiwi-Vanille-Cupcakes - kuechenchaotin.de

Baby-Kiwi-Vanille-Cupcakes

Rezept für 12 Cupcakes

Für den Teig
125g Butter
100g Zucker
50g brauner Zucker
2 Eier
40g Stärke
280g Mehl
50g Schmand
1/2 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
1 TL „Vanila“
125g Nergi Baby-Kiwis

Für das Topping
250g Butter (Zimmertemperatur)
250g Zucker
1/2 TL “Vanila” von Pickerd oder Vanillezucker
450g Frischkäse (Zimmertemperatur)
125g Nergi Baby-Kiwis
ggf. 6 Nergis zum Verzieren

Die insgesamt 250g Nergis waschen, kleinschneiden, in einer Pfanne kurz erhitzen und abkühlen lassen(dazu weiter unten mehr).

Für den Teig die Butter, den Zucker und den braunen Zucker zusammen schaumig schlagen.
Nun nach und nach die anderen Zutaten bis auf die Baby-Kiwis hinzugeben und zügig unterrühren.
Anschließend kann eine Hälfte der Baby-Kiwis einfach unter den Teig gerührt werden – sie sind so zart, dass sie durch den Rührbesen zerfallen.

Bei 180°C im vorgeheizten Ofen backen und anschliessend vollständig auskühlen lassen.

Für das Topping die Butter, das Vanila und den Zucker so lange schlagen, bis die Masse weiss wird (ca. 10 Minuten lang).
Danach den Frischkäse sehr zügig untermengen – nicht zu lange rühren!
Die zweite Hälfte der Nergis ggf. noch etwas feiner hacken und mit dem Handrührgerät schnell unter das Topping mischen.
Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und für mindestens 10 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Nergi - Baby-Kiwis - Baby-Kiwi-Vanille-Cupcakes - kuechenchaotin.de

Die Cupcakes mit dem Topping verzieren. Wer mag, der kann 6 Nergis halbieren und anschliessend auf die Cupcakes stecken.

Fertig!

Nergi - Baby-Kiwis - Baby-Kiwi-Vanille-Cupcakes - kuechenchaotin.de

Warum die Nergis kurz erhitzt werden sollten? Ihr kennt das bestimmt: Wenn man sich ein schönes Müsli mit frischer Kiwi macht und einen beherzten Schuss Milch darüber gibt, dann wird alles auf ein mal bitter. Und so ist es mit allen Milchprodukten.
Schuld ist daran ein bestimmtes Enzym, dass es in vielen exotischen Früchten gibt – und eben auch in der Kiwi und der Nergi.
Erhitzt man die Früchte kurz (und damit ist tatsächlich nur „ein mal kurz heiß machen“ gemeint), geht das Enzym flöten und alles behält seinen guten Geschmack.

Sind die Nergis nicht süß? Was hättet ihr mit den kleinen Dingern angestellt?

Nergi - Baby-Kiwis - Baby-Kiwi-Vanille-Cupcakes - kuechenchaotin.de

Guten Appetit,
Mia

 

_______

Eine Anmerkung zum Schluss: Dieser Beitrag wird von Nergi Baby Kiwis unterstützt. Meine Meinung bleibt jedoch ganz meine eigene!

6 Kommentare an Baby-Kiwi-Vanille-Cupcakes – Darf ich euch die Nergi vorstellen?

  1. Lisbeth`s
    6. Oktober 2013 at 16:14 (3 Jahren ago)

    liebe mia,

    so süß die mini kiwis 😉 wir hatten grad richtig große aus neuseeland zu besuch 😉 als wir vor ein paar jahren dort waren war keine kiwizeit 😉 die einzige kiwi die wir gesehen haben kam aus Italien und das war natürlich ein no go 😉

    Wie immer wunderschöne Fotos!

    hab einen schönen Sonntag

    liebe Grüße
    Karin

    Antworten
  2. Vanessa
    6. Oktober 2013 at 17:01 (3 Jahren ago)

    Oh wie süß sind die denn! 🙂

    Antworten
  3. Maria
    6. Oktober 2013 at 18:37 (3 Jahren ago)

    Liebe Mia,

    die Nergis sind ja wirklich zuckersüß!! Ich habe zwar schon von ihnen gehört, aber in Action habe ich sie noch nicht erlebt.
    Auch die Cupcakes in denen du sie verarbeitest hast sind wirklich wundervoll geworden!!

    Liebe Grüße,
    Maria

    Antworten
  4. Liesegret Vogel
    8. Oktober 2013 at 12:57 (3 Jahren ago)

    Hey,

    Danke für den hilfreichen Blog.
    In diesen Dingen kenne Ich mich noch nicht richtig aus.Kann ich das mit jeder frucht ausprobieren?
    Aber Dank eurem Blog weiss Ich nun wieder etwas mehr.
    Danke dafür. Liebe Grüße,

    Liesegret

    Antworten
  5. Tody
    10. Oktober 2013 at 14:17 (3 Jahren ago)

    Wow, sind die süß! Kann man die einfach so im Supermarkt kaufen? Ich habe von den Babykiwis noch nie etwas gehört, würde aber gerne die Cupcakes nachbacken <3

    Antworten
  6. Liesegret Vogel
    18. Oktober 2013 at 13:05 (3 Jahren ago)

    Halli hallo,
    ich habe leider keine mini kiwis gehabt aber ich muss sagen das es mit normalen auch geht. Sieht optisch natürlich nicht so schön aus als wenn man kleinere nehme. Aber ich kann nur sagen, egal, es schmeckt trotzdem und danke für den Tipp

    Antworten

Schreibe einen Kommentar