Allgemein/ Beilagen/ Frühling/ Hauptspeisen/ Kleinigkeiten/ Sommer

Kartoffelsalat mit Gurke und Radieschen – mit „Unsere Heimat – echt & gut “ und EDEKA

Kartoffelsalat mit Gurke und Radieschen - www.kuechenchaotin.de
Dieser Beitrag enthält Werbung.

Kartoffelsalat mit Gurke und Radieschen - www.kuechenchaotin.de

Ich mache keinen Hehl daraus: Regionalität und Saisonalität finde ich ziemlich cool. Denn: richtet man sich bei der Essensplanung nach dem Saisonkalender und kauft Produkte aus der eigenen Region, ist das nicht nur abwechslungsreich und sehr lecker, sondern es schont auch den Geldbeutel. Eine Win-Win-Win-Situation quasi.

Eine gute Möglichkeit, das umzusetzen, ist direkt im Hofladen bei regionalen Bauern oder auf regionalen Wochenmärkten einzukaufen. Aber seien wir ehrlich: als berufstätiger Mensch, der im Zweifelsfall wie wir auf dem Land aber nicht neben einem Bauernhof lebt, ist das nicht immer umsetzbar.
Doch immer mehr Menschen wollen sich regional und saisonal ernähren. Deshalb gibt es inzwischen in vielen Lebensmittelgeschäften regionale Produkte. Ganz vorne dabei: EDEKA.

Kartoffelsalat mit Gurke und Radieschen - www.kuechenchaotin.de

Bei EDEKA-Südwest gibt es eine ganze Menge Lebensmittel aus den Bereichen Obst und Gemüse, Molkerei- und Frischeprodukte, Eier, Wurstwaren und Teigwaren, die das Label „Unsere Heimat – echt & gut“ tragen. Teilweise sind diese sogar in Bio-Qualität, was mir bei tierischen Lebensmitteln sehr wichtig ist.
Von der Herstellung über die Verarbeitung, bis zum Verkauf ist das drin, was draufsteht: ein regionales Lebensmittel aus Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Das betrifft alle „Unsere Heimat“-Produkte, die man in den EDEKA-Markt der Südwest-Gruppe in diesen Bundesländern angehört.
Ein kleines Gimmick für die Verspielten und Interessierten unter uns: die Rückverfolgbarkeit. Auf der Unsere Heimat-Seite kann man jedes Produkt mit diesem Label bis zu seinem Ursprung zurückverfolgen.
Weitere Infos findet ihr auch auf der „echt & gut“-Facebookseite.

Ich habe mich im EDEKA unseres Vertrauens auf die Suche nach den Produkten aus dem Sortiment „Unsere Heimat – echt & gut“ und ein regionales und saisonales Gericht für euch kreiert: Den Kartoffelsalat Küchenchaotin-Style. Bis auf die Salatcreme und den Senf nur mit Zutaten aus Baden-Württemberg – z.B. sind die Kartoffeln aus Langenau, die Schalotten aus Neckarwestheim, die Radieschen aus Reilingen und die Eier aus Hoßkirch.

Kartoffelsalat mit Gurke und Radieschen - www.kuechenchaotin.de

Kartoffelsalat mit Gurke und Radieschen

Rezept für 4 Portionen

1 kg vorwiegend festkochende Kartoffeln
1 Bund Radieschen
1 Gurke
2 Schalotten
6 EL Salatcreme
1 TL Senf
12 EL Milch
Salz und Pfeffer
auf Wunsch:
4 Eier (M)

Kartoffelsalat mit Gurke und Radieschen - www.kuechenchaotin.de

Die Kartoffeln mit der Schale für ca. 30 Minuten in reichlich Wasser kochen, dann abgießen und gut ausdampfen lassen – am Besten über Nacht!

Die kalten Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden. Die Radieschen waschen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Mit der Gurke genauso verfahren.
Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Die geschnittenen Zutaten zusammen in eine große Schüssel geben.
Die Salatcreme mit dem Senf und der Milch zu einem glatten Dressing verrühren. Mit reichlich Salz und Pfeffer abschmecken und unter den Kartoffelsalat heben. Mindestens 15 Minuten ziehenlassen.

Auf Wunsch die Eier in reichlich kochendem Wasser für 8 Minuten kochen lassen, pellen, in Scheiben schneiden und ebenfalls unter den Salat heben.

Fertig!

Der Kartoffelsalat schmeckt übrigens am zweiten Tag noch besser – wenn er denn bis dahin überlebt!

Guten Appetit,
Mia

Kartoffelsalat mit Gurke und Radieschen - www.kuechenchaotin.de

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

Das könnte auch etwas für dich sein

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen