Blaubeer-Limetten-Limonade – a blueberry anniversary

von Mia | Küchenchaotin

Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon ein Jahr her, dass ich mit meinen Blueberrybloggers in Kanada war und mit ihnen wilde Blaubeerchen gepflückt habe?
Ich denke immer noch so gern an diese Zeit zurück – und das natürlich nicht nur, weil ich Blaubeerimpressionen mitgebracht habe, die nachhaltig mein Herzchen hüpfen lassen, sondern natürlich auch, weil ich die große Liebe mit nach Hause gebracht habe und das Ende der Blaubeerreise der Beginn des ganz großen Glücks war.

Zum Jahrestag von meinem Kochhelden und mir konnte ich es mir deshalb auch nicht nehmen lassen, zumindestens etwas klitzekleines mit Blaubeeren zu zaubern.
Da wir den Tag leider größtenteils auf der Autobahn verbracht haben, habe ich für Proviant gesorgt: Eine Blaubeerlimonade! Ich bin gerade nämlich total im „Limonaden Selbermachen“-Fieber und liebe es, dass man sie beim Selbermachen ganz an den eigenen Geschmack anpassen kann. Ich mag es nicht so süß, weshalb die meisten Sirup-Verschnitte, die es zu kaufen gibt, nichts für mich sind. Diese Limo hier ist mit uns in der Kühlbox auf Reisen gegangen.

Übrigens: Statt Eis habe ich ein paar gefrorene Blaubeeren in die Flasche geworfen. Die können einfach nach dem Trinken mitgegessen werden und weil sie nur auftauen, verwässern sie die Limo nicht weiter. Die Limo kann natürlich aber auch ganz klassisch mit Eiswürfeln kalt gehalten werden.

Blaubeer-Limetten-Limonade - www.kuechenchaotin.de

Wilde Blaubeer-Limetten-Limonade

Rezept für 1-2 Liter Limonade

150 Blaubeeren aus der Tiefkühltruhe
50 ml Wasser
5 EL Rohrzucker
Saft von 1 Limette
Saft von 1/2 kleiner Zitrone
Mineralwasser mit viel Kohlensäure

Blaubeer-Limetten-Limonade - www.kuechenchaotin.de

Die Blaubeeren mit dem Wasser und dem Zucker aufkochen lassen. Den Limetten- und den Zitronensaft Hitze reduzieren und die Mischung ca. 20 Minuten zu einem Sirup einköcheln lassen. Den Sirup vorsichtig abschmecken und je nach Geschmack noch etwas mehr Zucker hinzugeben.
Nun die Masse durch ein sehr feines Sieb passieren und abkühlen lassen.
Den Blaubeer-Sirup (Menge nach Geschmack) mit eiskaltem Mineralwasser servieren.

Fertig!

Blaubeer-Limetten-Limonade - www.kuechenchaotin.de

Wandert euer Strohhalm auch immer im Glas hoch? Ich stecke ihn einfach durch eine Limetten- oder Zitronenscheibe und er bleibt an Ort und Stelle.

Macht ihr eure Limonade auch selbst? Und wenn ja: Was sind eure Lieblingskombis? Ich habe da die Tage noch ein bisschen was auf Lager…

Guten Appetit,
Mia

5 Kommentare an Blaubeer-Limetten-Limonade – a blueberry anniversary

  1. Maria Potthoff
    30. August 2016 at 08:41 (1 Jahr ago)

    Wow, das sieht wirklich super aus 🙂 Habe noch nie wirklich selber Limonade gemacht, aber ich denke jetzt ist es an der Zeit! Danke für das tolle Rezept 🙂 Liebe Grüße aus Meran 🙂

    Antworten
  2. Yvonne
    30. August 2016 at 09:27 (1 Jahr ago)

    Hach. Alles Gute ihr beide zum Jubiläum! 🙂

    Antworten
  3. Limettchen
    5. September 2016 at 15:37 (1 Jahr ago)

    Limo wird grundsätzlich selbst gemacht! Das hat mir mein papa schon immer vermittelt! geht ja auch gar nicht, dass man das Zeug selber kauft?

    Bisher habe ich mein Geheimrezept noch nicht verbloggt. Vielleicht aber nächstes jahr, wenn der Sommer dann wieder kommt… Denn hier ist jetzt schon Herbst 🙁

    GLG
    Limettchen

    Antworten
  4. Cookies&Style
    17. September 2016 at 23:02 (1 Jahr ago)

    Ich liebe Heidelbeeren auch extrem, deine Limonade wäre also genau richtig für mich.

    LG,
    Ulli

    Antworten

Schreibe einen Kommentar