Blitzschneller Flammkuchen mit Zucchini und Ziegenkäse – die perfekte Me-Time (LIGHT live Ladies)

von Mia | Küchenchaotin

Dieser Beitrag enthält Werbung.

 

Fast genau 3 Jahre ist es her, dass ich mit 24 Jahren meinen ersten Arbeitstag „bei mir selbst“ hatte. Noch heute kann ich kaum fassen, dass ich tatsächlich meinen Job gekündigt habe und mich in das Abenteuer „Selbstständigkeit“ gestürzt habe.

Wie ich mir meinen Arbeitsalltag damals vorgestellt habe und wie er heute tatsächlich aussieht? Dazwischen liegen Welten. So lange man angestellt ist, gibt es da immer so eine gewisse Beständigkeit: Man weiß ungefähr wann und wo man wie viel arbeiten wird. Als selbstständige Fotografin und Autorin ist das nicht so. Ganz im Gegenteil: Manchmal habe ich Phasen, in denen es fast schon erschreckend ruhig ist und dann sind da aber auch die Zeiten, in denen ich in einer Woche so viel arbeite, wie andere vermutlich in einem ganzen Monat. Ich liebe das. Das Girlboss-Dasein. Und ich würde auf keinen Fall tauschen!

Ich zelebriere beides – die ruhigen Phasen, in denen ich abschalten kann, aber auch die „Stoßzeiten“ in denen ich kaum weiß, wo mir der Kopf steht. Weil ich weiß, dass auf das eine immer auch das andere folgt und seien wir ehrlich: Unter Druck entstehen Diamanten.

Jetzt gerade bin ich in der stressigen Phase. Und wisst ihr, was ich in stressigen Phasen mache? Ich feiere mich einfach auch mal selbst. Und tue mir etwas Gutes. Es geht nichts über ein bisschen Me-Time nach einem stressigen Tag.
Das kann ganz unterschiedlich aussehen: Netflix & Chill mit dem Kater auf der Couch, ein entspannendes Bad oder ganz in Ruhe ein Buch auf der Terrasse lesen. Erlaubt ist, was MIR gefällt und gut tut.
Immer dabei: Ein kleiner Snack, der nicht mehr als 10 Minuten Vorbereitung kosten sollte (meinen „Klassiker“ unter diesen Rezepten verrate ich euch gleich noch) und ein prickelnder Drink.

Flammkuchen mit Zucchini, Ziegenkäse und Zitrone - www.kuechenchaotin.de

Dabei muss es nicht immer Alkohol sein. Denn für Momente voller Lebensfreude braucht es keinen Alkohol. Das findet auch LIGHT live und hat mich zur „LIGHT live Lady“ ernannt und mich gebeten, von meinen LIGHT live Ladies-Momenten zu berichten. Die Momente, in denen ich Anstoßen und „LIGHT live, Ladies!“ rufen will.

LIGHT live ist eine Marke der Schloss Wachenheim AG und bietet in einem vielfältigen Sortiment geschmackvolle alkoholfreie Alternativen zu Sekt, Wein und Cocktails. Und das schon seit 1990!  Ich bin mir sicher, dass ihr die Produkte schon lange kennt, denn man kommt im alkoholfreien Regal quasi gar nicht daran vorbei

Zu meiner perfekten Me-Time gönne ich mir ein Glas vom alkoholfreien Sekt, der ihr ein bisschen Glamour verleiht. Und stoße in Gedanken mit allen jungen Unternehmerinnen der Welt an, die ihren Job genau so lieben, wie ich. Ich erwähnte ja bereits: Man muss sich auch mal selber feiern!

Flammkuchen mit Zucchini, Ziegenkäse und Zitrone - www.kuechenchaotin.de

Blitzschneller Flammkuchen mit Zucchini und Ziegenkäse

1 Packung Flammkuchenteig aus dem Kühlregal
1 Zucchini
etwas Olivenöl
50 g Ziegenkäse (Frischkäse)
50 g Schmand
etwas geriebener Parmesan
Abrieb von 1/2 Zitrone
Salz und Pfeffer

Flammkuchen mit Zucchini, Ziegenkäse und Zitrone - www.kuechenchaotin.de

Den Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Flammkuchenteig aus der Packung herausnehmen und auf dem Backpapier platzieren.

Die Zucchini in dünne Scheiben schneiden und sehr dünn mit Olivenöl bestreichen.
Den Ziegenfrischkäse mit dem Schmand verrühren, den Zitronenabrieb unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und auf den Flammkuchenteig streichen. Die Zucchinischeiben auf der Käse-Masse verteilen und mit etwas Parmesan bestreuen. Im Ofen für ca. 15 Minuten backen, bis der Rand knusprig ist und der Käse goldbraun ist.

Fertig!

Flammkuchen mit Zucchini, Ziegenkäse und Zitrone - www.kuechenchaotin.de

Flammkuchen ist so schnel gemacht und während er im Ofen backt, kann man den perfekten, entspannten Abend vorbereiten. Ein echtes Comfort-Food, das wenig Zeit in Anspruch nimmt.

Erzählt doch mal: Wie feiert ihr euch in stressigen Zeiten selbst und schaltet ein bisschen ab? Ich bin gespannt!

Guten Appetit – und LIGHT live, Ladies!
Mia

Flammkuchen mit Zucchini, Ziegenkäse und Zitrone - www.kuechenchaotin.de

7 Kommentare an Blitzschneller Flammkuchen mit Zucchini und Ziegenkäse – die perfekte Me-Time (LIGHT live Ladies)

  1. Katharina
    19. Juli 2017 at 16:25 (1 Monat ago)

    Hallo Mia,

    Flammkuchen und dazu ein Gläschen Sekt ist eine tolle Idee. Und du hast Recht, man sollte sich ruhig mal öfter selbst feiern. Das haben wir uns verdient. 😀

    Grüße
    Kathrina

    Antworten
  2. Christine
    19. Juli 2017 at 18:23 (1 Monat ago)

    Hallo Mia,
    du hast vollkommen recht. Wir sollten öfter mal entspannen und uns selber feiern. Auch wenn wir heute meinen alles immer sofort, perfekt und am besten noch mehrere Dinge gleichzeitig machen zu müssen, ist dass auf Dauer nicht gesund, sondern macht auf die eine oder andere Weise krank. Das soll nicht heißen, dass wir nicht mal viel zu tun haben dürfen, aber man sollte nie vergessen auch mal an sich selbst zu denken und zu entspannen.
    Ein kleiner Tipp noch für alle die keine Fertigprodukte nutzen möchten. Der Flammkuchenteig ist auch in zwei Minuten selbst gemacht. Für einen Flammkuchen mischt man 1EL Öl, 60ml Wasser, 125g Mehl und 1/2 Prise Salz zusammen…und fertig.
    Lg Christine

    Antworten
  3. Frau Augenstern-HD
    20. Juli 2017 at 09:24 (1 Monat ago)

    Liebe Mia,
    Vielen Dank für das nette Rezept. Gerade jetzt werden einem Zucchini ja fast hinterher geworfen! 😉 Da kommt deine Rezept wie gerufen! Deine Bilder sehen sehr appetitlich aus. Da bekomme ich richtig Lust auf Flammkuchen für heidelberg Mittag. 🙂
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag.

    Liebste Grüße,
    Frau Augensternchen

    Antworten
  4. Ralf S
    20. Juli 2017 at 21:26 (1 Monat ago)

    Momente, in denen ich anstoßen und „LIGHT live, Ladies!“ rufen will, sind bei mir zugegebenermaßen selten. Zwar trinke ich gerne feierlich, teils auch erstaunliche Mengen, werde dabei aber zusehends stiller, bis ich endlich wegdämmere. Man kann das durchaus Abschalten nennen, nur am nächsten Morgen ist es eben nicht so toll. Ich rufe dann einfach „HEAVY live, Gentlemen«, schon geht es wieder weiter.

    Antworten
  5. Juliane
    14. August 2017 at 21:15 (6 Tagen ago)

    Gibt es für Schmand eine laktosefreie Alternative?

    Antworten
    • Mia | Küchenchaotin
      15. August 2017 at 13:28 (5 Tagen ago)

      Hallo liebe Juliane,
      es gibt ja von vielen Produkten inzwischen laktosefreie Varianten. Alles was Schmand, saure Sahne oder Creme Fraiche-ähnlich ist, sollte funktionieren!
      Viele Grüße,
      Mia

      Antworten

1Pingbacks & Trackbacks an Blitzschneller Flammkuchen mit Zucchini und Ziegenkäse – die perfekte Me-Time (LIGHT live Ladies)

Schreibe einen Kommentar