Fitte Gemüsewraps – nicht nur unterwegs ein Hit

von Mia | Küchenchaotin

Während ich diesen Artikel schreibe, fahre ich mit dem Zug von Kiel­ nach Stuttgart und muss ununterbrochen an Käse denken. Das liegt einfach daran, dass ich Käse liebe; pur, dick überbacken, als Dip, auf Brot und in jeder anderen Form steht Käse weit oben auf meiner Lebensmittel-Hitliste.

Wenn andere Leute sich abends beim Einkaufen für das kleine Hungerloch an der Kasse einen Schokoriegel gönnen, lege ich ein Paket Käse aufs Band, das direkt beim Verlassen des Ladens aufgerissen wird und scheibenweise in meinem Mund verschwindet. Käse macht mich einfach glücklicher als Schokolade und ist für mich der ideale Snack. Und genau deshalb gibt es heute ein Snack-Rezept!

Ein schöner Nebeneffekt dieses speziellen Käse-Snacks: Ein Käse mit 30% Fett aus der Heimat der Frische, mit dem ich mich heute beschäftigen darf, bietet durch den geringeren Fettanteil vollen Käsegenuss mit wenig Hüftspeck-Potential. Und dadurch, dass der Käse wunderbar sättigt, ohne den Blutzuckerspiegel allzu hoch zu pushen, beugt er auch noch Heißhungerattacken vor. Ich denke, niemand braucht noch weitere Argumente für mehr Käse auf dem Speiseplan, oder?

Wraps-3

Fitte Gemüse-Wraps mit frischen Gemüse, Joghurt-Dressing

Rezept für 2 Wraps

Salat/Babyspinat
1/2 Rote Zwiebel
½ kleine Salatgurke
1 Möhre
2 Tomaten
2 EL Kürbiskerne
4 Scheiben Käse mit 30% Fett
1 Handvoll Sprossen
1 Becher griechischer Joghurt (150 g)
Schale von ½ Zitrone
ca. 1 EL Zitronensaft
Salz und Pfeffer
2 Tortilla-Fladen

Wraps

Den Salat/Babyspinat waschen und gut abtropfen lassen.
Die Rote Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden und die Möhre schälen und in Stifte schneiden.
Die Tomaten in Stücke schneiden und die Salatgurke waschen, entkernen und in Halbringe schneiden.
Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten und bereitstellen.
Den griechischen Joghurt mit der Zitronenschale verrühren und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer nach Geschmack abschmecken.

Die Tortilla-Wraps mit dem Joghurt-Dressing bestreichen und den Salat darauf mit mindestens 3 cm Abstand zu allen Seiten verteilen.
Den Käse auf den Salat geben und restlichen Zutaten mittig darübergeben.
Die Enden der Tortilla-Fladen einschlagen und die Wraps straff aufrollen.
Beide Wraps in der Mitte teilen, ggf. mit einem Zahnstocher fixieren und zum Mitnehmen luftdicht einpacken oder direkt genießen.

Fertig!

Die Wraps sind wahnsinnig schnell gemacht und alle Zutaten können nach Geschmack ergänzt oder ausgetauscht werden.

Guten Appetit,
Mia

Schreibe einen Kommentar