Allgemein

Reisen und dabei arbeiten mit leichtem Gepäck – mit dem Swift 5 von Acer

Dieser Beitrag enthält Werbung für das Notebook Swift 5 von Acer.

Mein Job als Fotografin und Food-Bloggerin hat einen ganz großen Vorteil: Theoretisch kann ich überall arbeiten. Gerade, wenn ich beruflich auf Reisen gehe, zum Beispiel wie gerade diese Woche auf Pressereise, bereite ich von unterwegs schon mal Texte vor oder sichere und sichte die Bilder des Tages.

Das Einzige, was mich manchmal wirklich stört ist, das Gewicht meines Notebooks. Wie ein Ziegelstein liegt dieser auch nicht gerade kleine Rechner in meinem Handgepäck und saugt mir bei jedem Schritt durch die Stadt meine Kraft aus den Beinen. In beruflicher Vollausstattung trage ich gut und gerne mal 15-20 kg auf der Schulter – Kamera, Objektive, Laptop und andere Technik sind meistens leider keine Fliegengewichte. Trag das alles mal als kleine Frau 5 Stunden durch eine 30 Grad heiße Großstadt. Nach solch einem Tag hätte ich dann gerne ein mobiles Sauerstoffzelt und bin schon kurz nach der Reise beim Osteopathen meines Vertrauens, der sich in leider viel zu regelmäßigen Abständen um meine Schultern kümmern muss. Die Technik zu Hause zu lassen ist schließlich keine Option.

In den letzten Jahren habe ich deshalb immer weiter auf Minimalismus gesetzt. Ich reise gerne mit Handgepäck (aber bitte mit Rollen!) und reduziere dabei: Nur so viel Kleidung wie nötig in Packwürfeln verpackt, die Kosmetiktasche ausgemistet und ansonsten möglichst wenig Firlefanz in der Tasche – das ist mein perfektes Gepäck.
Auch meine „Reisetechnik“ habe ich in den letzten Jahren generalüberholt. Eine kleinere, viel leichtere Systemkamera statt der Profi-DSLR hat für Reisejobs Einzug gehalten, was mein Rücken mir sehr dankt. Lediglich der schwere Laptop war mir immer noch ein Dorn im Auge.

Als hätte es jemandem in den Ohren geklingelt, fand ich auf ein mal eine Mail von Acer in meinem Postkasten, mit der Frage, ob ich das schöne Acer Swift 5 ein Mal ausprobieren und auf Herz und Nieren testen würde.
Hallo? Na aber natürlich will ich das – schließlich stand gerade eine Pressereise nach Turin vor der Tür.

Ihr seid auch nach der Suche nach einem tollen, reisetauglichen Rechner? Dann lest gespannt weiter, denn hier kommen meine Erfahrungen mit dem Gerät:

Das Acer Swift 5 ist durch sein Magnesium-Lithium-Gehäuse mit gerade mal 970 g auf der Waage auf dem Papier schon mal direkt der perfekte Reisebegleiter und klingt fast zu gut, um wahr zu sein. Als ich das Gerät das erste Mal in den Händen hielt, dachte ich wirklich, es ist eine leere Computerattrappe – so leicht ist es!

Ich tummele mich seit meiner frühesten Kindheit im Reich der Technik. Ich bin ein kleiner Computer- und Spielenerd (ich habe sogar mal ernsthaft überlegt, etwas in die Richtung zu studieren, aber das ist eine ganz andere Geschichte, die hier jetzt den Rahmen sprengen würde). Jahrelang war kein Game vor mir sicher. Und lasst euch sagen: ich hatte schon viele Rechner in den Händen, aber so ein leichter Laptop auf dieser Größe ist mir noch nicht in die Finger gekommen.
Das geringe Gewicht ist aber nicht der einzige Vorteil: es ist auch noch ultraflach, spart somit wichtigen Platz auf Reisen und steckt voller Power.
Unterwegs schon mal schnell Bilder sichern, erste Textideen runtertippen und Mails beantworten? Wird gemacht!

Aber nicht nur auf Reisen, sondern auch in der Küche macht es für mich eine gute Figur. Schnell Rezepte dokumentieren oder abrufen? Kein Problem! Dadurch, dass es wenig Platz wegnimmt und immer irgendwo hinpasst, gehen keine Informationen mehr verloren. Auf Widersehen, ihr Schmierzettel, die am Ende sowieso niemand mehr lesen kann!
Nebenbei spiele ich auch noch Musik darauf ab und groove ein bisschen mit. Ich sage euch: So macht die Arbeit gleich noch mehr Spaß.

Dank der leistungsstarken Intel® Core™ i5-Prozessors, mit dem sogar anspruchsvollere Aufgaben wie Zocken und Videoschnitt kein Problem sind,bietet das Notebook mit Windows 10 reichlich Leistung für alle täglichen Aufgaben. Und mit bis zu 8 Stunden Akkulaufzeit kommt man unterwegs auch sehr weit.
Für die Nerds unter euch sicherlich auch interessant: Das Notebook hat ein 14 Zoll Full-HD IPS Touch-Display, 8GB RAM, 256 GB PCIe SSD, Backlight Keyboard und einen Fingerprint Reader.

Das Swift 5 ist für mich ein toller Begleiter in allen möglichen Lebenslagen. Es hat mir nicht nur diese Woche in Turin im Handgepäck einige Schulterschmerzen beim Tragen erspart, sondern macht sich auch hübsch beim Kochen in der Küche.
Ich bin begeistert! Das Swift darf bleiben.

Wie macht ihr das auf Reisen? Mit Laptop oder doch lieber ohne?

Alles Liebe,
Mia

Das könnte auch etwas für dich sein

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort