Allgemein/ aus dem Eisfach/ Kleinigkeiten/ Nachspeisen/ Sommer/ Süßes

Eis mit wenigen Zutaten und ohne Eismaschine? Klar geht das! – Mango-Kokos-Eis

Mango-Kokos-Eis mit nur drei Zutaten und ohne Eismaschine - www.kuechenchaotin.de

Eis mit wenigen Zutaten und ohne Eismaschine – geht das? Aber klar doch! Ich werfe drei Zutaten in eine Schüssel – für ein komplett fertiges, cremiges und fruchtig-erfrischendes Eis. Alles was ihr braucht: Ein Messer, einen Mixer oder Pürierstab, ein Eisfach und 2x 5 Minuten eurer kostbaren Zeit. Klingt gut, oder?

Die Hauptzutaten sind Mango und Kokosmilch – ein echtes Dreamteam! Beide sind von Natur aus sehr, sehr cremig und damit bestens für eine Blitzeis-Variante geeignet. Und zusammen schmecken sie einfach herrlich. Mango ist Momentan sowieso eine meiner absoluten Lieblingszutaten. Wusstet ihr, dass es Mangos genau wie Avocados auch schon essreif zu kaufen gibt? Haltet mal Ausschau! Denn nichts ist schlimmer, als so eine leckere Frucht zu Hause liegen zu haben und tagelang warten zu müssen, bis sie richtig reif ist!

Ich habe mir direkt einen kleinen Mangowürfel-Vorrat im Eisfach bereitgestellt und bin damit jederzeit gerüstet für eine schnelle, unkomplizierte Erfrischung. Die Hitzewelle kann kommen, mich haut sie nicht um!

Mango-Kokos-Eis mit nur drei Zutaten und ohne Eismaschine - www.kuechenchaotin.de

Mango-Kokos-Eis

Für 2 Portionen

1 Mango
200 ml gekühlte Kokosmilch
etwas Honig oder andere Süße nach Geschmack

Mango-Kokos-Eis mit nur drei Zutaten und ohne Eismaschine - www.kuechenchaotin.de

Die Mango schälen und würfeln und für mindestens 3-5 Stunden – oder gern über Nacht – ins Eisfach legen.
Nun die gefrorenen Mango mit der Kokosmilch pürieren und mit etwas Süße abschmecken.
(eine Eismasse muss immer etwas süßer sein, als man es gewohnt ist, weil es im gefrorenen Zustand weiger süß wirkt)
Die halbgefrorene Masse entweder sofort servieren oder im Eisfach weiter durchkühlen lassen, bis sich Kugeln formen lassen.

Fertig!

Mango-Kokos-Eis mit nur drei Zutaten und ohne Eismaschine - www.kuechenchaotin.de

Das Blitzeis funktioniert übrigens auch mit allen anderen gefrorenen Früchten und wer keine Kokosmilch mag, kann stattdessen wunderbar Joghurt nehmen. Es wird dann allerdings nicht ganz so cremig – das Stadium „Cremigkeit Deluxe“ kann nämlich nur mit der Mango-Kokos-Kombi erreicht werden!

Ich verschwinde jetzt mit meinem Eisbecherchen auf den Balkon! Und womit kühlt ihr euch ab?

Guten Appetit,
Mia

 

Das könnte auch etwas für dich sein

10 Kommentare

  • Antworten
    Sandra
    2. Juli 2015 at 22:16

    OMG! Was für eine wundervolle Eis – Kreation! Ich liebe Mango und ich liebe Kokosmilch! Beim nächsten Einkauf landet beides im Einkaufskorb und die Mango dann geschält und gewürfelt ins Eisfach. Oh ja es kann ruhig so heiß bleiben, dank dir bin ich nun auch gerüstet!! 🙂 Ich freu mich drauf!

  • Antworten
    Nicole Sch
    2. Juli 2015 at 23:06

    Sieht mega lecker aus!
    Wir hatten früher so eine eismaschine. Voll blöd, irgendwie gab es nie cremiges eis, nur steinhartes

    Ich glaub, ich teste deine variante mal

  • Antworten
    christiane
    3. Juli 2015 at 06:56

    super, ganz leckere Idee…und wenn man Kokosmilch light nimmt….hätte nie dran gedacht, Mangostücke einzufrieren. Ich muss wieder arbeiten, aber mal ein Eis mal in der Pause passt schon…und trinken nie vergessen.

    • Antworten
      Mia | Küchenchaotin
      3. Juli 2015 at 08:42

      Bitte keine Kokosmilch light verwenden! Die Cremigkeit kommt ja durch den hohen Fettgehalt zustande! Und Kalorien machen am Wochenende eh frei 😉

  • Antworten
    Fee ist mein Name
    3. Juli 2015 at 10:25

    Das klingt köstlich. Ich liebe Mango und ich liebe Kokosmilch. Das kann nur großartig werden <3

  • Antworten
    Kirstin
    3. Juli 2015 at 10:52

    Das klingt unglaublich lecker! Ich habe letzte Woche die Kombi Banane-Kokosmilch-Kakao-Mandelmus-Reissirup probiert und das hat schon super funktioniert und war extrem lecker. Und da ich gestern zwei Mangos im Angebot ergattert habe, hatte ich schon überlegt, wie ich die in’s Spiel bringen kann… jetzt weiß ich es 🙂

  • Antworten
    Karin
    3. Juli 2015 at 11:11

    Klingt super lecker und nicht schwer.

  • Antworten
    ute
    3. Juli 2015 at 22:39

    WOW wie genial hört sich das an – so etwas habe ich gesucht – Eis ohne………………..

    und das wird morgen probiert oder gleich noch……………….. 🙂

  • Antworten
    Jana
    7. Juli 2015 at 12:02

    Das klingt ja absolut traumhaft!
    Ich liebe Mango – dummerweise bin ich zu blöd sie zu schälen und zu entkernen ohne dabei meine ganze Küche in ein Schlachtfeld zu verwandeln… kennst du da einen Trick?

    Liebe Grüße ♥

    • Antworten
      Mia | Küchenchaotin
      7. Juli 2015 at 12:11

      Zum schälen nehme ich ganz einfach einen Sparschäler! Und dann schneide ich erst links und rechts vom Kern zwei große Stücke ab, dass ich eine gute Fläche zum aufliegen habe und anschliessend kommt der kleine, fitzelige Rest dran, den ich mit kleineren Schnitten abschneide. Ne große Sauerei bleibt so aus 🙂

    Hinterlasse eine Antwort

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen