Allgemein/ Beilagen/ Hauptspeisen/ Herbst/ Vorspeisen/ Winter

Rote-Bete-Kartoffelsalat – Kartoffelsalat mal anders

Was für ein Wochenende! Da ist man mal zwei Tage nicht da und schon macht das Internet, was es will. Gestern war der Blog leider den größten Teil des Tages nicht erreichbar. Das tut mir leid! Aber zu meiner Verteidigung: Ich kann nichts dafür. Mein Provider hat da leider ein Problem, von dem ich nicht in Kenntnis gesetzt wurde, aber das sollte nun behoben sein. Den Beitrag, der eigentlich für gestern geplant war, hat es trotzdem verschluckt – aber der kommt heute!

Als ich das erste mal „in Salzkruste gebackene Rote Bete“ gelesen habe, war es direkt um mich geschehen. Rote Bete! In einer Salzkruste! Gebacken! Das klingt so perfekt für mich. Der Aufwand ist relativ groß, aber das Ergebnis überzeugt. Ich möchte ab jetzt bitte nur noch sowas essen. Wo kann ich eine Großbestellung für grobes Meersalz aufgeben?

Das Rezept stammt ursprünglich aus dem Buch Greenbox* von Tim Mälzer – ich habe es allerdings ein wenig adaptiert.

Rote Bete-Kartoffelsalat-2

Rote-Bete-Kartoffelsalat

Rezept für 4 Portionen als Beilage oder 2 große Portionen als Hauptspeise

1 kg grobes Meersalz*
4 kleine rote Bete
1 ungespritzte Zitrone
4 Zweige Rosmarin
6 kleine, festkochende Kartoffeln
6 EL Öl
2 EL Weißweinessig
6 Cornichons
1 Schalotte
etwas Pfeffer
1/2 Bund Petersilie

Rote Bete-Kartoffelsalat

Das Meersalz mit 4 EL Wasser vermischen und die Hälfte in eine feuerfeste Form geben. Die rote Bete gründlich waschen und auf das Salzbett geben.
Die Schale der Zitrone mit einem Sparschäler abschälen und zusammen mit dem Rosmarin auf die Rote Bete geben. Anschließend die Bete mit den restlichen Meersalz bedecken. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C für ca. 1 Stunde und 15 Minuten backen.

Währendessen die Kartoffeln waschen und mit der Schale kochen, bis sie gar sind. Etwas abkühlen lassen, die Schale abpellen, die Kartoffeln in dicke Scheiben schneiden und mit 4 EL Öl und 2 EL Weißweinessig beträufeln.
Die Schalotte abziehen und in feine Ringe schneiden, die Cornichons in dünne Scheiben schneiden und zu den Kartoffeln geben. Mit etwas Pfeffer würzen. Die Petersilie waschen und die Blätter abrupfen.

Sobald die Rote Bete fertig gebacken ist, die Form aus dem Ofen holen und die Salzkruste aufbrechen. Die Bete kurz abkühlen lassen, schälen und achteln. 2 EL Cornichon-Wasser mit 2 EL Olivenöl vermischen und über die Bete geben. Die Bete zusammen mit der Petersilie vorsichtig unter die Kartoffeln mischen und sofort servieren.

Fertig!

Rote Bete-Kartoffelsalat-3

Der Salat macht pappsatt! Und so’n bisschen gesund ist er ja auch. So muss das sein!

Guten Appetit,
Mia

____
*=Affiliate-Link

Das könnte auch etwas für dich sein

4 Kommentare

  • Antworten
    Nicole
    10. November 2014 at 15:45

    Das klingt toll. Muss ich unbedingt mal ausprobieren. Danke 🙂

  • Antworten
    Hopefray
    10. November 2014 at 16:20

    Greenbox ist mein liebstes Kochbuch, doch an dieses Rezept hab ich mich noch nicht gewagt bisher. Wenn du aber so ins Schwärmen verfallen bist könnt ich auch mal dieses probieren 🙂
    Alles Liebe
    hope

  • Antworten
    Trudi
    10. November 2014 at 20:39

    Das könnte mir auch schmecken!!! Mal sehen, wann ich das meinen Männern unterjubeln kann, vermutlich nur in Verbindung mit Frikadellen oder Bratwurst…. wir werden sehen…
    Liebe Grüße
    Trudi

  • Antworten
    Karen
    13. November 2014 at 23:12

    Ich liebe Rote Beete und werde mal die vorgegarten beim Gemüsehändler liegen lassen und dafür zu den frischen Knollen greifen … Danke für das Repept!
    Lieben Gruß Karen

  • Hinterlasse eine Antwort

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen