Allgemein/ Hauptspeisen/ Herbst/ Vorspeisen/ Winter

Grünkohl Quiche mit Kürbis – schnell und einfach

Grünkohl Quiche mit Kürbis - http://kuechenchaotin.de

„Es gab den ersten Bodenfrost“ – ein Satz, der in Norddeutschland für Euphorie sorgt. Denn mit dem ersten Bodenfrost wird traditionell die Grünkohl-Saison eingeläutet. Für alle, die aus südlicheren Gefilden kommen: „Grünkohl essen gehen“ ist sowas wie das Thanksgiving der Norddeutschen. Man trifft sich, isst Grünkohl (traditionell genau genommen „Grünkohl mit Pinkel“) und hat eine gute Zeit mit Freunden und Familie. Mehrfach pro Saison. Klingt komisch – ist aber wirklich so!

Als Norddeutsche im süddeutschen Exil habe ich gleich zwei Probleme: 1. Ich mag die klassische Variante des Grünkohls gar nicht und 2. komme ich hier nur sehr selten an Grünkohl. Obwohl er doch jetzt schon seit Jahren unter dem Decknamen „Kale“ weltweit ein echtes Trendgemüse ist. Aber: Grünkohl geht auch ganz anders und viel moderner. Und: Wie schön, dass es für mich hier unten auch Alternativen aus der Tiefkühltruhe gibt!

Pro Tipp aus dem Hause Kuechenchaotin: Ordentlich mit saisonalem TK-Gemüse eindecken und außerhalb der Saison noch mal das volle Geschmacksfeeling genießen! Oder jetzt schon für Weihnachten vorsorgen! Hab ich auch getan!

Grünkohl Quiche mit Kürbis - http://kuechenchaotin.de

 

Schnelle Grünkohl Quiche mit Kürbis

Rezept für 1 Quiche

3 Platten TK-Blätterteig
1 kleine Zwiebel
1 EL Kokosöl
200 g  TK-Grünkohl
200 g TK-Kürbiswürfel
3 Eier
200 ml Vollmilch
eine Prise Muskat
Salz und Pfeffer
100 g geriebener Bergkäse

Den Blätterteig auftauen, die Platten aneinander legen und zu einem großen Rechteck ausrollen. Eine Springform von 28 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen, den Blätterteigboden hineinlegen überstehende Ränder bis auf 3 cm abschneiden.

Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig andünsten. Den Grünkohl und die Kürbiswürfel dazugeben und kurz mit anschwitzen. Diese Masse auf dem Blätterteigboden verteilen.

Die Eier mit der Vollmilch, einer Prise Muskat, Salz und Pfeffer verkleppern. Die Eiermilch über das Gemüse geben und den Käse darüberstreuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schiene für ca. 30 Minuten backen, bis der Käse goldbraun und das Ei vollständig durchgestockt ist.

Fertig!

Grünkohl Quiche mit Kürbis - http://kuechenchaotin.de

Guten Appetit,
Mia

Das könnte auch etwas für dich sein

2 Kommentare

  • Antworten
    Lea
    30. November 2017 at 11:31

    Ooooh lecker! Grünkohl mal anders und mit Käse überbacken – schöne Idee! Wird ausprobiert 😉
    Viele Grüße aus dem Norden,
    Lea

  • Antworten
    ina whatinaloves.com
    3. Dezember 2017 at 22:32

    ohhh woooow die tarte hört sich unglaublich lecker an 😀 tolle idee und jetzt hab ich hunger! um halb 11!!! AUF QUICHE!

  • Hinterlasse eine Antwort